Ärgernis der Woche

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Hauspapa » Mi 17. Mai 2017, 16:47

Bei mir hat leider der Bremsweg nicht gereicht.
Stossstange, Kotflügel, Motorhaube, Querträger, Scheinwerfer, Kühler so das übliche halt.
Alle Menschen heil aber einiges Geld verbrannt.

Zeit für eine grossartige Suche nach Gebrauchtteilen hab ich nicht, Himmelfahrt muss er wieder 1000km laufen. Da hilft nur Auftrag unterschreiben, hoffen und zahlen.
Für den Unfallgegner hat man ja die Haftpflichversicherung.

ist grad nicht so schön
hauspapa
Hauspapa
 
Beiträge: 16
Registriert: So 21. Aug 2016, 17:12
Wohnort: Frauenfeld/Schweiz

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Nicki » Mi 17. Mai 2017, 18:01

Hauspapa hat geschrieben: hoffen und zahlen.

Und bei Abholung ganz genau gucken was getan wurde, bevor man die Arbeit mittels Unterschrift abnickt.
Bin so einmal auf die Nase geflogen, beim zweiten Mal wurde 2x nachgebessert.
Benutzeravatar
Nicki
 
Beiträge: 2626
Registriert: So 11. Aug 2013, 20:16
Wohnort: großes Kaff an der Mosel kurz vor Luxemburg

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon xanakind » Mi 17. Mai 2017, 22:57

So, heute kam der neue Kondensator.
Überraschenderweise hat er sogar gepasst!
Leider war kein Trockner dabei:
mit trockner.jpg

Mal gespannt was der Verkäufer sagt :evil:
Eigentlich wollte ich die Anlage diese Woche befüllen :roll:

Und als ob das noch nicht reicht, verreckt mit heute mein Telefon (Samsung S5 Mini)--> der Touch reagiert nicht mehr.
Scheissdreck!
Da die nachfolgenden Generationen allesamt fest eingebaute Akkus haben und damit kompletter Kernschrott sind, habe ich einfach das gleiche Modell nochmal gekauft.
Dann einfach mein Backup einspielen (Team Win Recovery) und schon sollte alles wieder beim alten sein.
Ja, Backups machen tatsächlich sinn! :D
Und bis das neue Telefon da ist, schleppe ich ein Siemens S6 mit mir rum :lol:
Benutzeravatar
xanakind
 
Beiträge: 2399
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Mista X » Do 18. Mai 2017, 09:06

Wir hatten uns neulich ja ein Haus mit Garten gekauft....
Es war Winter und im Garten war nix grün sondern nur leeres Geäst zu sehen.
Frage an den Verkäufer: Was ist das denn hier für ein Gestrüpp?
Ach, das ist eine Beerenhecke mit essbaren Beeren. Müsste Johannisbeere sein.

Als dann jetzt die Chlorophylwedel sprießten beschlich mich die Gewissheit, dass dieses Kraut da was mittlerweile auf die Wiese Ableger begann zu produzieren gar keine Johannisbeere ist...
Sondern Zwergholunder...
Giftig... wuchert wie Unkraut.
Also einmal den Spaten....äh Setzstange weil Boden hart wie Beton ausgepackt und gib ihm...
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Zwerg-Holunder
Zuletzt geändert von Mista X am Do 18. Mai 2017, 09:08, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Mista X
 
Beiträge: 841
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Burscheid

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon käferthias » Do 18. Mai 2017, 09:07

Mein Ärgernis der Woche: Mein Espace hat fiese Zündaussetzer im Gasbetrieb. Aber nur wenn ich unter 2000 U/Min kräftiger aufs Gas trete. Die letzten Jahre hat da immer geholfen, die Rail-Injektoren auszupusten und mit Bremsenreiniger zu spülen. Diesmal nicht. Mist.
Jetzt werde ich doch mit dem Zavoli Alisei Steuergerät sprechen müssen. Und damit bin ich doch beim letzten Versuch vor 5 Jahren schon gescheitert. Der hat so ne olle serielle MiMiMi-Schnittstelle. Ich hab keinen Bock! :evil:
Benutzeravatar
käferthias
 
Beiträge: 323
Registriert: Di 13. Aug 2013, 10:19

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon RMK » Do 18. Mai 2017, 10:01

teste auch mal den Verdampfer, ich hab so ähnliche Probleme, aber nur wenn ich über 4500 *voll* aufs Gas trete -
das ist definitiv der Verdampfer, der kommt nicht mehr nach mit Nachschub liefern....

evtl. ist bei Dir der Gasfilter verstopft...
Benutzeravatar
RMK
 
Beiträge: 694
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon käferthias » Do 18. Mai 2017, 10:24

Wenn es der Verdampfer wäre, würde es doch mit zunehmender Drehzahl schlechter werden, es wird aber besser. Den Filter habe ich auch gereinigt. Der scheint ok.
Benutzeravatar
käferthias
 
Beiträge: 323
Registriert: Di 13. Aug 2013, 10:19

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon RMK » Do 18. Mai 2017, 12:51

dachte ich auch, aber wenn ich die Drehzahl langsamer steigere als
im Kickdown verschluckt er sich nicht...
ich muss mal ein Thermometer dran tüddeln, vermute aber
dass es im Verdampfer einfach zu lang dauert bis genug heisses Wasser
durchfließt um das Gas ordentlich aufzuwärmen- beim Kickdown.
"langsames" Beschleunigen lässt der Wasserpumpe genug Zeit das
Ganze in Schwung zu bringen.

nur als Idee, natürlich....
Benutzeravatar
RMK
 
Beiträge: 694
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon käferthias » Do 18. Mai 2017, 13:15

Kann schon sein, dass das zum Verhalten deiner Gasanlage passt.
Bei mir ist aber oberhalb 2000 Umin kein Ruckeln mehr zu spüren. Egal wie sehr ich das Gaspedal drücke. Und er beschleunigt dann auch normal. Wobei das bei dem Auto immer noch sehr gemächlich abläuft. Aber das war schon immer so.
Benutzeravatar
käferthias
 
Beiträge: 323
Registriert: Di 13. Aug 2013, 10:19

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Rial » Fr 19. Mai 2017, 14:10

Letzte Nacht einen nassen Hintern im Wasserbett bekommen.
Heute morgen alles abgezogen und zerlegt.Eine Matratze leckt...
Aufgrund der Keimbildung wohl schon ein paar Tage länger :roll:

Es ist einfacher ein neues Bett zu kaufen,als die Keime zu entfernen
und alles trocken zu legen.
Ist schon 10 Jahre alt und hatte damals nur 500 Euro gekostet.

Mal wieder "Sonderausgaben" im 4-stelligen Bereich :oops:

Nachdem ich dann eben die Matratzen abegpumt habe,
spackt jetzt auch noch Waschbeckenabfluss rum und will nicht vernünftig ablaufen.

Heute ist doch gar nicht der 13. !?!
Rial
 
Beiträge: 201
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 19:20
Wohnort: Region Hannover

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon RMK » Fr 19. Mai 2017, 16:12

vor zehn Tagen: Autowagen 1 auf der Fahrt plötzlich nur noch hustend unterwegs, und auch das nur
bei Vollgas geben. Von der Schnellstrasse abrollen lassen, ADAC gerufen und die Karre 1.5 km auf der
Landstraße zu einem Parkplatz geschoben (wusste gar nicht dass ich so fluchen kann...)
Startversuche produzieren direkt heftigen Benzinnebel aus dem Auspuff. umpf.
ADAC kommt nach 45 min, lokalisiert einen oxydierten Verteilerdeckel, reinigen, anschmirgeln,
Startversuch- rennt. prima! kurze Testfahrt, Unterschrift auf dem ADAC-Wisch, weiterfahren.
Nach 3 km dasselbe wieder. Diesmal aber mit zusätzlichem strömendem Regen... daher direkt
auf den nächsten Halteplatz geiert, ADAC nochmal gerufen, erklärt...
nach 5 min Rückruf- Kollege meint er kann dann auch nicht helfen, wir schicken einen Abschlepper.
Der hat mich dann auch nach Haus gefahren, die Nachbarn hatten Spass an der Show vom Abladen.
Auf der Strasse spasseshalber Startversuch gemacht- läuft rund... gnaaaaa!! erstmal in die Garage gefahren.
(ich vermute ein auf (aus welchem Grund auch immer) Dauerfeuer schaltendes Einspritzventil, wenn der Motor
heiss ist... k.A. :-( Fehlersuche wird sportlich.

Heute auf der Heimfahrt: Autowagen 2 fängt auf der Autobahn plötzlich an zu rubbeln, als ob ein Rad
lose wäre. Vorsichtig auf den nächsten Parkplatz gehumpelt, Rundumcheck- alles fest. An drei Bremsscheiben
normale Wärmeabstrahlung, an der vorne links Brandblasengefahr beim Anfassen. Augenscheinlich
Bremssattel fest. Scheisse.. . ADAC gerufen, die bringen mich nachher nach Hause. Neuen Bremssattel übers
Internet gefunden, telefonisch bestellt, kommt Anfang nächste Woche hoffentlich....

Achja, und geblitzt worden bin ich auch noch. Nicht mein Tag heute.

Schöne Grüsse vom Autobahnparkplatz.... :-)
Benutzeravatar
RMK
 
Beiträge: 694
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Azze » Fr 19. Mai 2017, 16:56

Rial hat geschrieben:Aufgrund der Keimbildung wohl schon ein paar Tage länger :roll:


Nicht zwingend, sowas geht erstaunlich schnell. Du hast immer etwas "Substrat" in Form von Staub, Hautabrieb; dazu Feuchtigkeit und die richtige Temperatur. Geht ratz fatz innerhalb von Tagen


Rial hat geschrieben:Es ist einfacher ein neues Bett zu kaufen,als die Keime zu entfernen
und alles trocken zu legen.


Absolut nicht. Ist maximal ein Ärgernis, aber keine Katastrophe. Das Bett lässt sich mit dem richtigen Reparaturkit so einfach flicken wie ein Fahrradschlauch. Auflagen mit etwas Bleiche waschen und in den Trockner. Den Gammel kann man von der Matratze ebenfalls mit einer milden Bleichlauge abwaschen. Oder mit dem speziellen Matratzenreiniger.

Während der Schwangerschaft meiner Frau hab ich auf ihrer Seite die Wassermatratze gegen eine normale ausgetauscht. Hab die Matratze geleert (Rest bleibt ja immer drin wegen der Beruhigungsmatten innen), wie sie war zusammengefaltet und im Schrank gelagert. Offenbar war das ein Fehler, denn da die Matratze immer noch warm war, entstand beim Abkühlen wohl etwas Schwitzwasser. Als ich sie knapp ein Dreivierteljahr später wieder einbauen wollte, war sie dort wo sie auf sich selbst gelegen hatte, mit einer Art rötlichem Schimmel bedeckt. Hab das alles sauber gemacht, wie beschrieben gereinigt (Verfärbungen blieben zurück, ist aber unkritisch) und hab das wieder in Betrieb genommen. Hatte nie Probleme damit.

Die Kosten einer neuen Wassermatratze würde ich mir an deiner Stelle also definitiv sparen.
Azze
 
Beiträge: 1074
Registriert: Di 13. Aug 2013, 09:53

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Geistesblitz » Fr 19. Mai 2017, 17:39

Da will man seit längerem mal wieder was basteln und prompt streikt der Lötkolben :/
Ist ein ZD-931, Temperatur zeigt er an, allerdings ist die jetzt auf Zimmertemperatur gefallen, obwohl er angeblich heizt. Ist da das Heizelement hinüber oder könnte es der Transistor sein? Wie finde ich das am besten heraus?
Benutzeravatar
Geistesblitz
 
Beiträge: 1412
Registriert: Di 5. Nov 2013, 17:53
Wohnort: Dresden

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Rial » Fr 19. Mai 2017, 17:47

Die Kosten einer neuen Wassermatratze würde ich mir an deiner Stelle also definitiv sparen.


Ja ne...
Habe jetzt schon einen neues komplettes Bett gekauft.

Wie gesagt :
Das Teil war schon 10 Jahre alt,für 500€ aus dem Online-Shop eines Discounters...
180x200 (BxL)

Jetzt gibt es was vernünftiges in 200x220 (BxL) !
Hatte keine Lust mich mit dem Pilz rumzuschlagen und die
Kürze von 200 hat mich auch schon länger gestört.
200 ist ja nicht die wirkliche Matratzen-Länge.
Rial
 
Beiträge: 201
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 19:20
Wohnort: Region Hannover

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Fritzler » Fr 19. Mai 2017, 17:52

Sind die behindert bei der Sparkasse?!?!

Stellen mein Konto um, dasses 3€/Monat kostet und sagen NIX dazu.
Hab eben festgestellt, dass die seid Jahresanfang diese 3€ abbuchen.
So nicht ihr S*cke, mal ne andere Bank suchen.
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 4181
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Matt » Fr 19. Mai 2017, 17:56

eher kleine Ärgernisse.. Bremssstein für Skyline aus GB ist nicht wie angekündigt heute angekommt...

Sparkasse.. müsste beobachten...wenn der bei mir nun auch abbucht.. dann hole ich Acetylen. (mit grössere Auswirkung als diese arme BMW http://www.bosy-online.de/BMW-Tuben.htm )

Grüss
Matt
Zuletzt geändert von Matt am Fr 19. Mai 2017, 18:01, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Matt
 
Beiträge: 1390
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon licht_tim » Fr 19. Mai 2017, 17:59

Ja von der Spasskasse kann man sich gut fernhalten. Immerhin ham sie dir kein noch teueres Konto angedreht. Ich kenn da welche die zahlen 8€ dafür das die einzige Filiale in der Nähe zu gemacht wurde.
https://www.ing-diba.de/
Benutzeravatar
licht_tim
 
Beiträge: 588
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 09:40
Wohnort: Ganderkesee

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon sysconsol » Fr 19. Mai 2017, 18:02

Ist da das Heizelement hinüber oder könnte es der Transistor sein? Wie finde ich das am besten heraus?

Heizelement mit dem Ohmmeter prüfen.
Und mit dem Spannungsmesser die Spannung im Betrieb am Stecker.
Auf der Platine in der Station dürfte auch draufstehen, was was ist von den vier Leitungen.
sysconsol
 
Beiträge: 460
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Geistesblitz » Fr 19. Mai 2017, 18:32

Ok, nun weiß ich, welche Pins für den Temperatursensor und welche fürs Heizelement sind, Temperatursensor hat nen Widerstand von wenigen Ohm, Heizelement unendlich, also wird das wohl durch sein.
Benutzeravatar
Geistesblitz
 
Beiträge: 1412
Registriert: Di 5. Nov 2013, 17:53
Wohnort: Dresden

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon scotty-utb » Fr 19. Mai 2017, 18:39

Da gibt man einmal im jahr in der Arbeit Leberkaas aus... und hat auf einmal einen mulimischen Kollegen.
Nicht schlimm, also verzweifelt nach Putenleberkäs gesucht und in der schlimmsten Großmetzgerei die ich kenne fündig geworden.
Nur, dass der gestern (da gabs den Leberkaas) und heute nicht da war... krank...
Und am Montag isst er den bestimmt auch nicht, weil MHD heisst für ihn "definiv tötlich ab"

Jetzt hab ich 666g "feinsten" Putenleberkaas vom Wolf, noch eingeschweisst, den keiner mag...
Dateianhänge
P1160349.JPG
Benutzeravatar
scotty-utb
 
Beiträge: 797
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 14:46
Wohnort: Schwandorf

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon bulle » Fr 19. Mai 2017, 19:46

Ich fahre Donnerstag so schön im T Shirt auf meinem Roller durch die Gegend. Sonne scheint, die Mücken zwicken, schöne Zeit und nix .... öhm. Öööööhhhmmmmm Brrrrrrrrrrrrrrrrr und Schluss mit Roller und Vorwärts und guten Laune ??????????? wtf????? schnell mal Verkleidung und Co. weggeschlüsselt. Nix zu sehen. Anlasser sagt nur Klich,klick klick klick, Anlasserrelais stimmt mit ein, nur lauter. Relais überbrückt fängt die Batterie an zu qualmen und stinkt nach Schwefel. Au backe, das is was GRÖßERES. Also mit Kumpel, Anhänger und so das Dingen zu mir in die Garage. Aha, Zuleitung zum Anlasser 10mm² hat eine Scheuerstelle und kommt sporadisch an Masse. Ich freu mich schon, da Fehler scheinbar gefunden. Doch leider wars nicht die Masse, es hat der Motor nen Kolbenfresser. Er dreht zwar noch, doch der Anlasser schafft es nicht mehr alleine. 1799,00€ soll er kosten der Ersatzmotor für meinen Aprilia Scarabeo.

Sch.... ich komm nicht ran, da wo ich gerne hinbeissen würde.

MfG
Klaus
bulle
 
Beiträge: 544
Registriert: Di 13. Aug 2013, 14:55

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Wurstblinker » Fr 19. Mai 2017, 19:51

Fritzler hat geschrieben:Sind die behindert bei der Sparkasse?!?!

Stellen mein Konto um, dasses 3€/Monat kostet und sagen NIX dazu.


Ganz ohne Mitteilung ist das echt ne Frechheit.
Da kann ich ja froh sein das ich bei der Volksbank bin,
die haben wenigstens nen Brief geschickt.

Wortlaut ungefähr:

Sie brauchen sich um nichts zu kümmern,
ihr Konto wird ab nächsten Monat vollautomatisch doppelt so teuer :x
Benutzeravatar
Wurstblinker
 
Beiträge: 177
Registriert: Di 13. Sep 2016, 21:09
Wohnort: weit West

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Smily » Fr 19. Mai 2017, 20:15

bulle hat geschrieben:Ich fahre Donnerstag so schön im T Shirt auf meinem Roller durch die Gegend. Sonne scheint, die Mücken zwicken, schöne Zeit und nix .... öhm. Öööööhhhmmmmm Brrrrrrrrrrrrrrrrr und Schluss mit Roller und Vorwärts und guten Laune ??????????? wtf????? schnell mal Verkleidung und Co. weggeschlüsselt. Nix zu sehen. Anlasser sagt nur Klich,klick klick klick, Anlasserrelais stimmt mit ein, nur lauter. Relais überbrückt fängt die Batterie an zu qualmen und stinkt nach Schwefel. Au backe, das is was GRÖßERES. Also mit Kumpel, Anhänger und so das Dingen zu mir in die Garage. Aha, Zuleitung zum Anlasser 10mm² hat eine Scheuerstelle und kommt sporadisch an Masse. Ich freu mich schon, da Fehler scheinbar gefunden. Doch leider wars nicht die Masse, es hat der Motor nen Kolbenfresser. Er dreht zwar noch, doch der Anlasser schafft es nicht mehr alleine. 1799,00€ soll er kosten der Ersatzmotor für meinen Aprilia Scarabeo.

Sch.... ich komm nicht ran, da wo ich gerne hinbeissen würde.

MfG
Klaus


Du brauchst doch keinen kompletten motor... Zylinder und kolben reicht doch.
Kurbelgehäuse prüfen dass nix da rein gebröckelt ist und gut.

https://www.google.de/shopping/product/ ... UQ8wIIGzAF


Prüf auch mal die ölpumpe und deren antrieb. Nich dass da der hund begraben lag.
Benutzeravatar
Smily
 
Beiträge: 1150
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Gary » Fr 19. Mai 2017, 20:40

Du kannst davon ausgehen das die Sparkasse dir Bescheid gegeben hat. Nur wirst du es wie Werbung entsorgt haben. Vielleicht war es aber auch nur auf einem Kontoauszug.

Aber das macht es nicht besser, über sich selbst ärgert man sich am meisten.
Gary
 
Beiträge: 1403
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 01:02

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Anse » Fr 19. Mai 2017, 21:07

scotty-utb hat geschrieben:Da gibt man einmal im jahr in der Arbeit Leberkaas aus... und hat auf einmal einen mulimischen Kollegen.
Nicht schlimm, also verzweifelt nach Putenleberkäs gesucht und in der schlimmsten Großmetzgerei die ich kenne fündig geworden.
Nur, dass der gestern (da gabs den Leberkaas) und heute nicht da war... krank...
Und am Montag isst er den bestimmt auch nicht, weil MHD heisst für ihn "definiv tötlich ab"
Einfrieren?
Was war der Grund für die Verköstigung der Kollegen? Restlaufzeitverringerung?
Bei uns im Betrieb gibt es auch so eine Tradition. Allerdings öfters nur mit Kuchen oder gemischt.
Ab eine gewissen Anzahl Kollegen bekommt man mehr raus als man investiert. Also ganz gut bis auf die Tatsache das wenn aufgetischt wird plötzlich Leute da sind, die man sonst nie sieht :evil:
Anse
 
Beiträge: 613
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:30
Wohnort: Bühl

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 2moose, Bing [Bot], duese, Google [Bot], inse, Yahoo [Bot] und 6 Gäste

span