Rundumbelärmung 5.1, wie?

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Rundumbelärmung 5.1, wie?

Beitragvon Lötfahne » Di 17. Apr 2018, 09:28

Tach.
Nun ist also der Mega-Aal in Form einer Surround 5.1. Anlage bei mir aufgeschlagen.
Da ich bisher noch nie so eine Rundumbelärmungsvorrichtung hatte, tun sich ein paar Fragen auf.

Bild
Das kommt hinten raus.

Bild
Das sind die dazugehörigen Brüllwürfel, v.o.n.u:
Subwoofer,
Center,
2-Way Sat/Surround, Surround, Surround, 2-Way Sat/Surround

Wie klemme ich das nun am dümmsten an?
Die unteren Anschlußklemmenpärchen am Subwoofer sind mit "Amp" beschriftet, die oberen mit "Sat".
Bedeutet dies, daß die "2-Way Sat/Surround"-Brüllwürfel mit am Subwoofer angeklemmt werden?
Der Subwoofer kommt an die beiden rechten Klemmenpärchen am Verstärker, richtig?

Tschuldigung, aber ich will wirklich nichts falsch machen damit der PAF grün bleibt... ;)
Zuletzt geändert von Lötfahne am Sa 21. Apr 2018, 18:34, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Lötfahne
 
Beiträge: 747
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 10:43
Wohnort: KBS 669 bzw. 9401

Re: Runumbelärmung 5.1, wie?

Beitragvon video6 » Di 17. Apr 2018, 09:40

Der Einzelne an Center.
Der Doppelte an Speaker R und L wobei da entweder die ganz kleinen oder die Mittelgrossen zusätzlich mit ran gehen und an Surround die beiden die über bleiben.
Man kann an den Aufklebern bei dem Foto schlecht was erkennen.
Alles jeweils Rot an Rot und schwarz an Schwarz sonst klingt es komisch.
Spare nicht am Kabelquerschnitt aber übertreib es auch nicht.
Minimal 0.75er kabel
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 1795
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18

Aw: Runumbelärmung 5.1, wie?

Beitragvon PowerAM » Di 17. Apr 2018, 09:43

Center und Surround brauchen i. d. R. nicht so viel Querschnitt. Hier kann man auch mit unauffälligeren Kabeln arbeiten. Vorn rechts/links und passive Subwoofer wollen dafür Querschnitt haben.
Benutzeravatar
PowerAM
 
Beiträge: 1956
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Re: Runumbelärmung 5.1, wie?

Beitragvon Lötfahne » Di 17. Apr 2018, 09:54

Okay.
Das hülft schon ungemein, ich war mir mit dem Subwoofer eben unsicher.

Ich werde aus den Trümmern des Hauses dann berichten, sobal der passende DVD-Spüler aus der Elektrobucht per Hermes-Wurfsendung eingetroffen ist.. ;)
Benutzeravatar
Lötfahne
 
Beiträge: 747
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 10:43
Wohnort: KBS 669 bzw. 9401

Re: Runumbelärmung 5.1, wie?

Beitragvon Marsupilami72 » Di 17. Apr 2018, 10:14

Unbedingt einen DVD-Spieler mit integriertem 5.1 Decoder nehmen! Dann geht mit dem Ding sogar Dolby Digital...

Ich hätte sogar noch einen - da hat nur die Schublade ne Macke dass sie beim Öffnen gleich wieder zu geht (ich war bisher zu faul, das auseinanderzufriemeln, ist sicher nur ein Schalter). Bei Interesse PN.
Benutzeravatar
Marsupilami72
 
Beiträge: 990
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

Re: Runumbelärmung 5.1, wie?

Beitragvon Lötfahne » Di 17. Apr 2018, 10:22

Marsupilami72 hat geschrieben:Unbedingt einen DVD-Spieler mit integriertem 5.1 Decoder nehmen! Dann geht mit dem Ding sogar Dolby Digital...

Ich hätte sogar noch einen - da hat nur die Schublade ne Macke dass sie beim Öffnen gleich wieder zu geht (ich war bisher zu faul, das auseinanderzufriemeln, ist sicher nur ein Schalter). Bei Interesse PN.


Es wird dieses Gerätchen: http://www.connect.de/testbericht/unive ... 19107.html :mrgreen:
Benutzeravatar
Lötfahne
 
Beiträge: 747
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 10:43
Wohnort: KBS 669 bzw. 9401

Aw: Runumbelärmung 5.1, wie?

Beitragvon PowerAM » Di 17. Apr 2018, 10:56

Ich hätte noch einen DVD-Player mit 5.1 übrig. HDMI hat er, DVB-T1 (bringt leider nichts mehr). Das Laufwerk ist nicht viel gelaufen. Optisch wirkt das Gerät neuwertig, Fernbedienung und Anleitung sind vorhanden. Ach ja, USB-Sticks und Speicherkarten werden auch abgespielt. Interesse? -> pN!
Benutzeravatar
PowerAM
 
Beiträge: 1956
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Re: Runumbelärmung 5.1, wie?

Beitragvon Lötfahne » Di 17. Apr 2018, 11:03

Dankedanke, ich habe das erwähnte Gerät bereits in der Elektrobucht geordert. ;)
Benutzeravatar
Lötfahne
 
Beiträge: 747
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 10:43
Wohnort: KBS 669 bzw. 9401

Re: Runumbelärmung 5.1, wie?

Beitragvon Marsupilami72 » Di 17. Apr 2018, 14:09

Der hat auch besagten 5.1 Ausgang - also alles gut.
Benutzeravatar
Marsupilami72
 
Beiträge: 990
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

Re: Runumbelärmung 5.1, wie?

Beitragvon E_Tobi » Mi 18. Apr 2018, 09:44

Moin,

du brauchst noch einen extra Amp für den Subwoofer.
Der Verstärker hat 5 Kanäle, Center, VL, VR und die zwei Effektkanäle. Der .1 vom 5.1 fehlt dann noch.
Das Problem ist dass die Dinger den LFE-Kanal (.1) normal nicht in die vorderen beiden Kanäle mischen, sondern separat einen Preout am Amp dafür haben.

Das heißt, wenn dus so anschließt dass du den Sub an VL und VR hast und dann weiter gehst zu den Lautsprechern, fehlt der LFE-Kanal, egal aus welchem Format, komplett.

Grüße, Tobi
E_Tobi
 
Beiträge: 257
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 22:26

Re: Runumbelärmung 5.1, wie?

Beitragvon video6 » Mi 18. Apr 2018, 09:53

Ist euch aufgefallen das der Verstärker gar keinen Subwoofer hat?
Ist kein 5.1 Gerät sondern Dolby Surround der Vorgänger von 5.1
Nur mal so als Info
Also nichts mit Subwoofer.
Also nur Stereo Zuführung vom Signal.
Nix AC3 und 5.1
Klingt aber auch nicht schlecht.
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 1795
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18

Re: Runumbelärmung 5.1, wie?

Beitragvon E_Tobi » Mi 18. Apr 2018, 10:09

Dolby Surround bezeichnet die Art wie der Raumklang "generiert"/gespeichert/decodiert wird, 5.1 dagegen bestimmt die Anordnung und Art der Lautsprecher.

Der Verstärker ist ein Mehrkanalverstärker der sich nach dem obigen Bild vermutlich für eine 5.1-Anordnung eignet, wobei halt ein Bild des Sub-Preouts fehlt...

Eine Typangabe des Verstärkers wäre schon vorteilhaft, ich bin mir aber zu 99% sicher dass der Verstärker
- Einen Sub-Preout bietet
- Einen analogen Mehrkanal-Eingang hat, und nicht zwingend selber decodiert

Mit den zwei Faktoren wäre er dann quasi für alle Formate die der DVD-Player decodieren kann für 5.1-Ton geeignet.
E_Tobi
 
Beiträge: 257
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 22:26

Re: Runumbelärmung 5.1, wie?

Beitragvon Marsupilami72 » Mi 18. Apr 2018, 10:28

video6 hat geschrieben:Ist euch aufgefallen das der Verstärker gar keinen Subwoofer hat?

Doch, hat er - beim Pre Out unten links.
Wird hier aber eh nicht gebraucht, da der Sub vom Lautsprechersystem Bestandteil der Frontlautsprecher ist.

Also nur Stereo Zuführung vom Signal.
Nix AC3 und 5.1

Falsch, der Verstärker hat einen 5.1 Eingang, der DVD-Player einen integrierten Decoder mit 5.1 Ausgang -> Also sehr wohl 5.1...der Digitaldecoder sitzt dabei halt im Player und nicht im Verstärker.

So eine ähnliche Konfiguration lief bei mir viele Jahre.

P.S.: die Lautsprecherkonfiguration muss im Player folgendermaßen eingestellt werden:

Front: Large
Center: small
Rear: small
Sub: none/off

Dann gehen alle tiefen Frequenzen an die Frontlautsprecher, auch die vom LFE Kanal.
Benutzeravatar
Marsupilami72
 
Beiträge: 990
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

Re: Runumbelärmung 5.1, wie?

Beitragvon PowerAM » Mi 18. Apr 2018, 11:08

Ich hätte noch einen aktiven Subwoofer übrig. :P
Benutzeravatar
PowerAM
 
Beiträge: 1956
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Re: Runumbelärmung 5.1, wie?

Beitragvon Lötfahne » Mi 18. Apr 2018, 12:28

PowerAM hat geschrieben:Ich hätte noch einen aktiven Subwoofer übrig. :P


Und ich keinen Platz mehr. :mrgreen:
Hab jetzt alles aufgebaut, bis auf den DVD-Player, der kommt noch per Hermes-Wurfsendung.

Den Sub hab ich an dem im Bild mit "Surround Speakers" bezeichneten Anschluß vertüddelt,
und die Surrounder für hinten am Sub angeschlossen.

Der Walkürenritt bzw. Zarathustra kommen so schonmal gut,
bin gespannt wie das dann mit dem DVD kömmt.
Benutzeravatar
Lötfahne
 
Beiträge: 747
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 10:43
Wohnort: KBS 669 bzw. 9401

Re: Runumbelärmung 5.1, wie?

Beitragvon Marsupilami72 » Mi 18. Apr 2018, 12:46

Lötfahne hat geschrieben:Den Sub hab ich an dem im Bild mit "Surround Speakers" bezeichneten Anschluß vertüddelt,
und die Surrounder für hinten am Sub angeschlossen.

Der Sub gehört bei so einer Konstellation eigentlich an den Frontanschluss...
Benutzeravatar
Marsupilami72
 
Beiträge: 990
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

Aw: Runumbelärmung 5.1, wie?

Beitragvon PowerAM » Mi 18. Apr 2018, 12:53

Ist ein kleiner Rumpelmeier. Aber gut... :?
Mir machen 20 cm-Tieftöner genug Tiefgang.
Benutzeravatar
PowerAM
 
Beiträge: 1956
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Re: Runumbelärmung 5.1, wie?

Beitragvon video6 » Mi 18. Apr 2018, 13:07

Nun bin ich aber mal auf die genaue Bezeichnung vom Verstärker gespannt.
Klar das wenn der Verstärker 5 einzelne Endstufen hat das es geht.
So wie ich das aber sehe hat er nur 4 mit pre Outs für aktive Speakers.
Hatte ne zeitlang DDR 2 HMK 100 Verstärker und einen Teil von ner S3000 Serie im Einsatz.
Da der DVD Player alles lautstärkemässig steuerte.

Nur andere Quellen wie Sat-Recheiver ging nicht.
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 1795
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18

Re: Runumbelärmung 5.1, wie?

Beitragvon Marsupilami72 » Mi 18. Apr 2018, 13:20

Da sind sehr deutlich 5 Lautsprecheranschlüsse dran:

3 für vorne (R-L-C) und 2 für hinten (R-L)
Benutzeravatar
Marsupilami72
 
Beiträge: 990
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

Re: Runumbelärmung 5.1, wie?

Beitragvon video6 » Mi 18. Apr 2018, 14:28

die damaligen Surround musste immer paarweise angeschlossen werden.
Wenn du nur Einen anschießt bleibt es still.
Darum ja bitte die Bezeichnung des Verstärkers.
Oder nen komplettes Foto am besten von beiden Seiten.
Um sich ein Bild zu machen zB so
Dateianhänge
Screenshot_20180418-143016.png
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 1795
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18

Re: Runumbelärmung 5.1, wie?

Beitragvon Marsupilami72 » Mi 18. Apr 2018, 14:43

Der Verstärker hat einen dezidierten 5.1 Eingang, das war typisch für die Anfänge von Digitalsurround - da hatten die Verstärker keinen integrierten Digitaldekoder, aber schon getrennte Endstufen.

Ich habe das damals in allen Formen und Farben durchexerziert, Du kannst mir da ruhig einfach mal glauben.
Benutzeravatar
Marsupilami72
 
Beiträge: 990
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

Re: Runumbelärmung 5.1, wie?

Beitragvon sub » Mi 18. Apr 2018, 15:43

Hab den Thread nur überflogen, aber wenn du einen vernünftigen, günstigen Verstärker mit Digitaleingang und Dolby-Decoder suchst, schaue nach einem Yamaha DSP-A5. (Nicht 595!)

Die bekommt man teils für ~100€ nachgeschmissen und sind wirklich gut!
Benutzeravatar
sub
 
Beiträge: 1222
Registriert: Mi 12. Nov 2014, 12:55
Wohnort: Großraum FFM

Re: Runumbelärmung 5.1, wie?

Beitragvon Lötfahne » Mi 18. Apr 2018, 16:25

Es ist ein Kenwood Krf V5020

Also wo kommt jetzt was dran?
Diese Woche kommt noch das Paket mit dem Dvd Gerät, und dann wollte ich eigentlich keine Möbel mehr rücken...
Benutzeravatar
Lötfahne
 
Beiträge: 747
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 10:43
Wohnort: KBS 669 bzw. 9401

Re: Runumbelärmung 5.1, wie?

Beitragvon video6 » Mi 18. Apr 2018, 16:34

Alles klar 5 Endstufen und ne Regelung für externen Subwoofer.
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 1795
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18

Re: Runumbelärmung 5.1, wie?

Beitragvon Marsupilami72 » Mi 18. Apr 2018, 17:03

Lötfahne hat geschrieben:Also wo kommt jetzt was dran?

Sub+zugehörige Satelliten an Front, Center an Center und die übrigen Satelliten an Rear...

Konfiguration im Player wie oben schon gesagt, Front Large, Sub off und alles andere Small.
Benutzeravatar
Marsupilami72
 
Beiträge: 990
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

Nächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: grobschmied, Matt, MatthiasK, soischswore und 12 Gäste

span