Eure (fertiggestellten) Projekte

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Wurstblinker » So 24. Dez 2017, 10:24

....also ich sehe da Schwarz :lol:
Benutzeravatar
Wurstblinker
 
Beiträge: 425
Registriert: Di 13. Sep 2016, 21:09
Wohnort: weit West

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon uxlaxel » So 24. Dez 2017, 10:39

xanakind hat geschrieben:Da ich mittlerweile garnicht mehr weiss, was ich mit den ganzen alten 18650 Zellen machen soll, gib´s nun eine "Powerbank":
1.jpg

Ein USB Port mit Maximal 500mA kommt natürlich auch rein.
Und eine Micro USB Buchse zum Laden!
Ne Quatsch!
Da werden wohl 4 USB Ports und ein Rudel 4mm Bananen Buchsen reinkommen.
Desweiteren noch eine China Akkustandaanzeige und vielleicht noch ein Netzteil zum laden des Trumms



oh, das gibt 50...60Ah! Mach mal statt 1,5mm2 dort 6 oder 10mm2 dran und vergiss die Konuspole nicht! ;) (oder wenigstens 2 dicke Schrauben, um Starthilfekabel kontaktieren zu können) :-D
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8328
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Fritzler » So 24. Dez 2017, 10:43

Er muss ja kein 10qmm auf die Akkus brutzeln, ein paar mehr Querverbindungen in 1,5 reichen ja :twisted:
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 5043
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Wurstblinker » So 24. Dez 2017, 16:52

Nachdem die Fräse ja wieder läuft, hab ich doch noch was fertig bekommen.

Bild

Bild

Bild

Jetzt noch schnell einpacken, damit es in 2 Stunden wider ausgepackt werden kann :lol:


Das nächste Projekt wird die Absaugung ! Ganz Sicher!!
Benutzeravatar
Wurstblinker
 
Beiträge: 425
Registriert: Di 13. Sep 2016, 21:09
Wohnort: weit West

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Nilsen » So 24. Dez 2017, 21:26

Vor eingen Tagen kam mein Sohn mit einer Kratzbaum Konstruktionszeichnung für unsere Katze auf mich zu. Der sollte kurzfristig als Weihnachtsgeschenk für den Kurzhaartieger in Produktion gehen.

Bild

Gesagt getan mit dem Kleinen in den Örtlichen Baumarkt gestiefelt und Material organisiert. An dieser Stelle muss ich darauf hinweisen das 10m Seil für den Krallenbelasteten Teil des Kratzbaum definitiv zu wenig sind.

Bild

Nach dem das Ding in der Nacht zum 24.Dez. seinen Feinschliff erhalten hat wurde es nach anfänglicher Skepsis von unserer Katze als Liegeplatz akzeptiert.

Bild

Der CAF ist anscheinend im grünen Bereich!
Benutzeravatar
Nilsen
 
Beiträge: 67
Registriert: So 19. Feb 2017, 22:55
Wohnort: Röttenbeach

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Münsterländer » So 24. Dez 2017, 23:10

@ Wurstblinker:
Ich habe keine Ahnung, wie das geht, aber das ist sehr geil! Solche Geschenke sind in meinen Augen ganz weit vorne.
Benutzeravatar
Münsterländer
 
Beiträge: 147
Registriert: Fr 11. Okt 2013, 14:55
Wohnort: Borken (bei Holland)

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon xanakind » Mi 27. Dez 2017, 20:16

Mal was Sinnloses:
1.jpg

Meine Schattenkreuzröhre ist nun endlich vorzeigbar!
Der Trafo ist von 1947, aber für diesen Zweck Ideal.
Lieder habe ich dessen Magnetischen Störungen nicht bedacht, der Schatten vom Kreuz ist unscharf.
Da muss ich wohl noch einen Blechkasten basteln.
Dazu muss ich für meine kleine Bandsäge aber erstmal neue Sägeblätter bestellen.... :roll:

Faszinierend ist auch die Glimmentladung um die Kathode herum:
2.jpg
Benutzeravatar
xanakind
 
Beiträge: 3086
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Roehricht » Mi 27. Dez 2017, 20:19

Hallo,

oh, das gibt 50...60Ah! Mach mal statt 1,5mm2 dort 6 oder 10mm2 dran und vergiss die Konuspole nicht! ;) (oder wenigstens 2 dicke Schrauben, um Starthilfekabel kontaktieren zu können) :-D


Alle in Serie für 230Vdc zum Bohren und Flexen und Kaffekochen unterwegs! :mrgreen:

73
Wolfgang
Benutzeravatar
Roehricht
 
Beiträge: 2738
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon rene_s39 » Do 28. Dez 2017, 00:34

Man könnte sagen ein 10-Minuten Projekt, aber das muss ja auch mal sein.

Mein Vater wollte eine bessere Beleuchtung an der Drechselbank, der 10W LED-Akkustrahler war auch keine dauerhafte Lösung, also habe ich mal im Fundus geschaut.
Da lag dann noch eine ausgemusterte alte hässliche Maschinenleuchte, diese mal schnell geputzt, Klebereste vom Schirm entfernt und überlegt, ob Glühbirnen noch Stand der Technik sind.
Natürlich nicht, Energiesparlampen sind doch viel besser! Also eine (kaputte) genommen, das Gehäuse gesprengt, die Fassung angezapft und ein LED-Umrüstmodul von Pollin eingebaut.

Verbaut wurde das hier:
https://www.pollin.de/p/led-umruestmodu ... -mm-534782

Das größere mit 180mm passte nicht, also mal auf gut Glück das kleinere bestellt, passt perfekt. Noch etwas Heißkleber und zwei Wagoklemmen für den Anschluss an die Fassung dazu, fertig ist die Umrüstung.
Bei längerem Betrieb wird sogar wirklich die ganze Lampe warm, die Wärmeabfuhr funktioniert also.

Gruß,
Rene
Dateianhänge
20171218_234714.jpg
rene_s39
 
Beiträge: 417
Registriert: So 17. Jan 2016, 23:06
Wohnort: 47669 Wachtendonk

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Matt » Do 28. Dez 2017, 19:52

Auch nicht 100% fertiggestellte Projekt.

JBC Lötstation Projekt, anfangs hatte ich gewundert, dass es zu gut läuft, dann stolpert ich an Wachköter von Atmega 328p.
Watchdog in Atmega328 hat verarscht, denn alleinige Deaktivierung von Watchdog beim initalisieren reicht nicht aus (MSCUR müsste mit 0 geschrieben werden)

Egal, ich hab nun ne Lötstation, der definitiv Weller verdrängt wird.. irgendwann wird fast alle Weller von mir in Verkauf stellen, aber bitte keine Anfrage dafür schicken.

Nur noch Ständer müsste ich bauen..

IMG_20171220_192138 - Kopie.jpg
Benutzeravatar
Matt
 
Beiträge: 1877
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Roehricht » Do 28. Dez 2017, 21:26

Hallo,

ich wollte bloss mal auf die Schnelle ein Heiztrafo wickeln für ein noch im Versuchsaufbau befindliches Projekt. Eben ein Teile Projekt. :D.

Das soll ein Spezial Heiztrafo mit 2 hochgelegten gut isolierten Wicklungeng werden, weil die Kathode der entsprechenden Röhren gegen Erde 400V haben. Zusätzlich noch eine Wicklung die Massebezug hat. Die ersteren haben 2x 12,6V 1A mit ner Anzapfung bei 6,3V, die mit 1,8A belastbar sind und die letztere 6,3V mit 4A Belastbarkeit. Desweiteren noch ne 30V Wicklung mit 50mA für Gitterspannung.

Trafo angefangen zu wickeln, das war am 23.12.. Grad bei der 125. Wdg der Prim Wicklung... Zapp Kurzer Ruck, Draht gerissen. ...Ok... Draht angelötet und isoliert. Dann weiter. Mascheng will nicht ??!! :( . Shit was ist nun wieder, was kann denn da schon elektrisch kaputt gehen. Ahh eine Feinsicherung durch , neue rein , bleibt auch heile, aber das Mopped will immer noch nicht. Mascheng aufgebockt und mit Holzklotz gesichert. Dann von unten den Schaltkastendeckel aufgemacht.. Da kam dann gleich typischer "Gleich-riecht-er" gestank entgegen. Sone olle Selenbrücke tot. Die ist für den Saft der Relais zustandig. Eine Si Brücke rein . zugemacht , einschalten..Läuft..! . Ähh war ne kurze Unterbrechung, hat nur 1,5 h gedauert. :( Bischchen weitergewickelt, bei der 550. Wdg aufgehört , denn da war ich anderweitig verplant.....

Am 2.0 Weihnachtstag weitergemacht . Von der Prim Wicklung die letzten 330Wdg drauf. Dann die 1. Sek. Wicklung draufwickeln ...Wo zum Teufel ist der 1mm Draht?? Gesucht..nicht gefunden. Da Hätte noch mindestens 1,5kg von da sein müssen. Gut, für ne 6V Wicklung brauchte ich nur knapp 6 m. Also eine LS Frequenzweiche als Drahtspender genommen. Da lagen von Georg noch welche von rum. Der Rest lief dann bis zur letzten Wicklung ohne weiter Zwischenfälle ab.
Wollte den fertigen Wickel testen. Wo zum Teufel nochmal sind die M74 Bleche die da letztens noch im Regal rumlagen ??. Da fiel mir ein das ich jemand ein Stapel M74 mitgegeben hatte. Wo jetzt über die Feiertage Bleche herkriegen? Die Trafobude hat Urlaub bis Mitte Jan.. Bei der Suche nach den Blechen fand sich wie ein Wunder der 1mm Draht wieder an. Die Spule diente als Untersetzer für ne Lautsprechbox . Das war die Sache mit dem Habicht. (Den Habicht nicht geseh´n.) https://www.youtube.com/watch?v=UE1KKE5STQg

Also im Lager gekuckt obs Spendertrafos gibt. Ja gab es. Zwei alte Drosseln mit PM74 Bleche. Philpert- Schnitt sind mittlererweile rar geworden.
Also die Bleche bergen. Die Drosseln sind total vergloddert. Da die Wicklung unbrauchbar ist habe ich auf einer Seite den Wickelkopf abgeflexxt. Mit dem Dachdecker Brenner etwas thermisch behandelt und die Bleche in den Trafo geschichtet. Feddisch...

Die M74 Bleche haben sich nicht wieder angefunden.


Die Primärwicklung bei 550. Wdg von 880

Bild->zoom


Der fertige Wickel
Bild->zoom


Der Spendertrafo mit abgeflextem Wickelkopf
Bild->zoom



So sahen die vorher aus
Bild->zoom


Der andere mit abgeflextem Wickelkopf
Bild->zoom


Der Wickelkopf
Bild->zoom


Die durch die Wärmebehandlung rausgefallenen Wicklungsteile
Bild->zoom


Die Bleche, noch zuviel Theta um sie anzugrapschen..
Bild->zoom


Hier lauert der Blechstapel auf sein neues Zuhause..
Bild->zoom

Bleche drin..
Bild->zoom

Fertich !
Bild->zoom

Jetzt kommen noch Lötleisten und was Farbe an das Teil. :)


73
Wolfgang
Benutzeravatar
Roehricht
 
Beiträge: 2738
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Toddybaer » Fr 29. Dez 2017, 14:56

Bild

Bild

ja, ich denke, das Ding kann man wieder anbauen.

Kleiner Kompressor, da war so viel Dreck auf den Kühlrippen und dem Lüfter, den hätte man als Gußform nehmen können.

Und nachher nehm ich mir den Kessel vor
Benutzeravatar
Toddybaer
 
Beiträge: 1247
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Kuddel » Sa 30. Dez 2017, 01:02

xanakind hat geschrieben:Mal was Sinnloses:
Meine Schattenkreuzröhre ist nun endlich vorzeigbar!
Der Trafo ist von 1947, aber für diesen Zweck Ideal.
2.jpg

Sinnlos? Sehr schönes Projekt. Wo hast Du die Teile her? Und wozu war sowas gut?
Gruß
Kuddel
Benutzeravatar
Kuddel
 
Beiträge: 2835
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon xanakind » Sa 30. Dez 2017, 02:15

Die Schattenkreuzröhre ist nur zur Demonstration und hat sonst keinerlei Funktion.
z.B. für Schulen. Man kann damit auch demonstrieren, die sich die Strahlen mit Magneten ablenken lassen.
Die Röhre hab ich im eBay geschossen, das Gehäuse ist aus dem Firmenschrott (IR-Scheinwerfer Netzteil), der Trafo und Kleinkram flog noch rum.
Heute kam für meine Bandsäge die neuen Sägeblätter, Da habe ich heute gleich ein paar Bleche durchgeschoben und für den Trafo ein schönes Blechhäubchen zusammengelötet.
Bringt schon einiges, dass Kreuz ist aber immernoch etwas unscharf. Bleibt jetzt so.
Benutzeravatar
xanakind
 
Beiträge: 3086
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon topmech » Sa 30. Dez 2017, 18:13

Bei allen ewigen Baustellen, die ich so anfange... manchmal kriege ich Dinge auch klein ähh fertig:

Hier ein 36er Schlüssel, der eines schönen Samstagnachmittags entstand, weil ich eben schnell einen 36er Schlüssel zum Gegenhalten am Spannfutterhalter brauchte. Schön aus einem 5 mm Blech rausgeflext, welches mal eine winkelige Halterung für was auch immer war. Hier sieht man die rare Spezies Schlüsselitis Mangelitis beim Trocknen nach der Lackierung in Discounter-grün.

//edit: Der Bilderupload funktioniert leider auch nicht, gibt zwar einen Link aus, aber der funktioniert nicht.
Dateianhänge
IMG_20171230_165321.jpg
Zuletzt geändert von topmech am Sa 30. Dez 2017, 20:25, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
topmech
 
Beiträge: 944
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 18:04
Wohnort: Memmingen

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Hansele » Sa 30. Dez 2017, 18:18

Dein Bild führt zu einer Fehlermeldung.

Grüßle
Benutzeravatar
Hansele
 
Beiträge: 1446
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:15
Wohnort: Bw

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Bastelbruder » Sa 30. Dez 2017, 18:26

Wenn das Bild nicht zu groß ist (dann gibts einen Link und nix wird gespeichert) einfach mal den link stehen lassen. Meist ist bloß die Namenskonvention der Forendarstellungsweichware zu blöh(!)d. Alle Sonderzeichen lassen sich konvertieren.
Bastelbruder
 
Beiträge: 4137
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon topmech » Sa 30. Dez 2017, 20:26

Mir ist grad eingefallen, dass man die Datei auch anhängen kann und nicht den Finger IMGHost verwenden muss... hätte man auch früher drauf kommen können.
Benutzeravatar
topmech
 
Beiträge: 944
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 18:04
Wohnort: Memmingen

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon RMK » Sa 30. Dez 2017, 21:10

hähä, der SKV kommt mir bekannt vor *g*
Benutzeravatar
RMK
 
Beiträge: 1112
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon topmech » Sa 30. Dez 2017, 21:22

RMK hat geschrieben:hähä, der SKV kommt mir bekannt vor *g*

Sein kleinerer Bruder wartet gerade auf neue Lager, dabei war das drumherum schon zu 90% fertig. Hab das Teil gestern abend zerlegt - beide Lager durch, Simmerring auch. Die drei Teile kosten 9,10 Euro, wenn er dann noch mal 5 Jahre hält, ist das mehr als in Ordnung. Kann mich dunkel erinnern, dass ich beide mal Probe laufen lassen hab, aber dass der kleine SKV grillende Geräusche macht, ist mir damals nicht aufgefallen. Die ersten Metallspäne hat die Konstruktion (Staubsaugerschlauch -> Aschesauger -> Staubsaugerbeutel -> SKV) auf jeden Fall schon eingesaugt und gefällt 8-)
Benutzeravatar
topmech
 
Beiträge: 944
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 18:04
Wohnort: Memmingen

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Botanicman2000 » Mo 1. Jan 2018, 18:40

Hallo

heute mal was von mir.
Ich musste mal für die Rümpfe passende Ständer bauen, also schnell Holz usw besorgt.
Dann mal die gute alte Laubsäge ausgepackt und die Dekupiersäge.
Bischen Zeichnen schleifen Bohren fertig.
Hier die Bilder

Bild Bild Bild Bild Bild Bild

ich muss noch so 3 oder 4 bauen.

Achja der Riogger ist ein 45er Firefighter der einen 7,5ccm³ Novarossi bekommt.
Das kleine mit dem V8 Motor ist eine Crackerbox.
Die hbe ich schon 18 Jahre und dieses Jahr kommt die erst ins Wasser


Gruß Uwe
Benutzeravatar
Botanicman2000
 
Beiträge: 1413
Registriert: Di 9. Jul 2013, 09:34
Wohnort: Oldenburg

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Alexander470815 » Mi 3. Jan 2018, 23:34

So ich habe gleich zwei Projekte fertig bekommen.
Einmal das Verbindungskabel für eine TPH 060 Turbo Pumpe (Danke an Roehricht für den Tuchel Stecker!).
Bild
So richtige Pläne habe ich dafür noch nicht, erstmal soll ein Argon Laser neu befüllt werden.
Ob die Pumpen (habe auch noch eine TPH 240) laufen ist noch ungewiss, habe sie in meinem Wichtelpaket bekommen, sollen aber laufen.

Und dann habe ich noch ein mobiles Netzteil zusammen gebaut:
Bild
Fünf DC/DC Wandler (isoliert) und ein DPS5015 Step down Modul vom Chinesen.
Netzteil ist ein Emerson Network Power das 54V bei 33A aus dem Ärmel schüttelt.
Da das Netzteil kein Lüfter hat ist unten ein 92mm Lüfter der selber Temperatur geregelt ist angebracht.
Der saugt die Luft durch das Netzteil über die DC/DC Wandler.

Bild
Die DC/DC Wandler hängen an 4mm² das sowohl zur Befestigung als auch zur Versorgung dient.
Die drei großen Wandler machen jeweils 12V 10A.
Der kleine links 12V 1A für den Lüfter und der kleine rechts noch 5V 10A.
Die 12V Wandler gab es günstig bei ebay (10stk 12€).
Alle sind isolierte Wandler.

Bild
Die Wandler sind so verschaltet das sich -12V, +12V, +24V und +5V ergeben.
Die Masse davon kann bei bedarf mit der des DPS5015 zusammengeschaltet werden.
Dadurch das die Wandler isoliert sind hat man auch keine Probleme damit das das DPS Modul im Masse Zweig den Strom misst.
Die +12V und +24V teilen sich natürlich die 10A da die Wandler in Reihe geschaltet sind.
Aber für die üblichen Aufgaben sollte das ausreichend Strom sein.

Natürlich sind es alles Schaltregler und die Spannungen sind nicht so sauber aber für die üblichen Anwendungen sollte es gut ausreichen.
Benutzeravatar
Alexander470815
 
Beiträge: 807
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:42
Wohnort: D:\Hessen\Gießen\Lollar

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Fritzler » Mi 3. Jan 2018, 23:40

Die 12V Wandler gab es günstig bei ebay (10stk 12€).

War das nen einmaliges Angebot oder gibts da noch was?
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 5043
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Alexander470815 » Mi 3. Jan 2018, 23:42

Der Verkäufer hat die wohl wo abgeerntet, das war das Angebot: https://www.ebay.de/itm/132405697205
Keine Ahnung ob da nochmal welche kommen.
Die Wandler haben eben einen begrenzten Eingangsspannungs Bereich, 36-75V
Benutzeravatar
Alexander470815
 
Beiträge: 807
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:42
Wohnort: D:\Hessen\Gießen\Lollar

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Fritzler » Mi 3. Jan 2018, 23:47

Klingt jetz aber nich so begrenzt ;)

Das DPS Chinamodul hat den Stromshunt übrigens im Massezweig.
Also nur durch deine isolierten Wandler darfste beide Massen zusammenlegen.
Sollteste sowas mal vorhaben mit nicht isolierten, dann gehts nicht.
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 5043
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 11 Gäste

span