Eure (fertiggestellten) Projekte

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon xanakind » Sa 14. Okt 2017, 16:37

Ich bin jetzt einfach mal so dreist die Antwort vom Verkäufer hier zu posten:
Sehr geehrter Kunde

Zu Ihrer Information ist unsere Perle 3W, also für 300W Scheinwerfer, enthält es 100 Korne.

Es ist bewiesen, dass die Helligkeit bis zum Maximum reicht, wenn der elektrische Strom 60% der Spannung von 24V erreicht, deshalb setzt unser Techniker den IC-Chip auf 60% von 300W.

In diesem Zustand verbraucht der Lichtbalken am wenigsten Strom.
Das ist der Grund, warum die tatsächliche Leistung, die Sie gemessen haben, bei 150W unter 12V liegt.

Wenn Sie Fragen haben, lassen Sie es uns wissen.
Wir werden zu Ihrer Zufriedenheit lösen.
Nochmals vielen Dank, schönen Tag!

Aja :roll:
Benutzeravatar
xanakind
 
Beiträge: 2924
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Geistesblitz » Sa 14. Okt 2017, 17:19

Ich versuchs mal zu übersetzen: LEDs sind ab 60% Maximalleistung bei etwa maximaler Helligkeit und werden darüber kaum noch heller. Die 300W werden trotzdem draufgeschrieben, damit der Kunde weiß "Aha, mehr Leistung=mehr hell!" (wie es wohl bei Glühbirnen sogar stimmte). Trotzdem schön die Fähigkeiten mit Google Translate zur Schau gestellt :D
Benutzeravatar
Geistesblitz
 
Beiträge: 1679
Registriert: Di 5. Nov 2013, 17:53
Wohnort: Dresden

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Fritzler » Sa 14. Okt 2017, 17:28

Trotzdem Beschiss, dann sollense die Lumen raufschreiben oder die Glühbirnen equivalente.
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 4882
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Mr_P » Sa 14. Okt 2017, 17:44

Hallo,

naja so ganz stimmt das nicht, würde ich sagen. Es wird wohl so gemeint sein, dass die LEDs bei 150W (60%) die höchste Effizienz haben. Also die höchsten Lumen pro Watt. Gehen wir mal von den China-Werten aus:

150W bei 130Lumen/Watt = 19.500 Lumen
300W bei 90Lumen/Watt = 27.000 Lumen

Also auch deutlich heller bei 300W, aber eben nicht doppelt so hell. Von der Haltbarkeit natürlich deutlich besser. Aber nur, wenn auch wirklich 3W Dioden verbaut sind, und nicht irgendwas mit weniger Nennleistung. :roll:
Benutzeravatar
Mr_P
 
Beiträge: 149
Registriert: Do 15. Aug 2013, 19:59

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon i_h » Sa 14. Okt 2017, 18:44

Kühlung ist bei LEDs sowieso immer ein leidiges Thema, vermutlich schaffen sie die 300W einfach nicht sauber weg. Also 150W damit es irgendwie mit ach und krach noch 1000 Stunden hält.

Ganz einfacher beschiss.
i_h
 
Beiträge: 19
Registriert: Sa 7. Sep 2013, 11:04

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Bauteiltöter » So 15. Okt 2017, 21:04

Ich habe hier drei chinesische Billig-Movingheads, die anstatt eines Leuchtmittels eine Kamera eingepflanzt bekommen haben.
Somit ergibt sich eine Low-Cost, low-end Pan/Zoom-Kamera die sich über DMX steuern lässt.
Bis jetzt hatten wir dafür ein billiges DMX-Pult ohne Zusatz für Scanner/Moving-Heads. Das Teil ist breit und die Positionierung über Fader statt Joystick ist mühsam.
-> Ersatz musste her.
Also eine runde Platinen machen. Während der Chinamann (Elecrow) die Platinen fertig habe ich das ganze schon mal auf dem Steckbrett zusammen genagelt und die Software programmiert
camcontroller.jpg

steckbrett.jpg


Nebenbei habe ich bei mikrocontroller.net ein günstiges Angebot für ALPS Drehgeber mit LED-Kreis und magnetischer Auswertung gefunden -> so einer musste einfach mit verbaut werden.

Seit über 10 Jahren fliegt hier ein Pultgehäuse von Reichelt rum, also dafür schnell in FreeCAD eine Frontplatte gezeichnet und einen Freund gefragt ob er es drucken kann:
cad.jpg


Raus gekommen ist folgendes Pult, im folgenden CaracalCamController oder CCC genannt:
gesamt1.JPG


Da die Taster perfekt ins 2,54mm-Raster passen sind die Tasterbänke auf Lochraster aufgebaut:
lochraster.JPG


Die Steuerplatine ist universell gehalten und beherbergt einen Atmega1280 und Anschlüsse für bis zu 8 Tastenblöcke (á 4 Taster mit 4 LEDs), über 30 offene GPIO, LCD, Drehgeber, RS485 (=DMX), Kommunikation und Stromversorgung über USB:
Einige Teile habe ich leider bei Reichelt vergessen, daher sind noch einige Footprints unbestückt, einige bleiben aber auch offen (ich brauch z.B. nur 4 Tasterblöcke)
Die LEDs werden über einen MAX7221 (8x8 Matrixtreiber) angesteuert, die Taster bilden eine 8x4 Matrix.
platine.jpg


Das ganze bedient sich wie folgend:
Hardware
Auf der Frontplatte befinden sich die 6 grundlegenden Bedieneinheiten des CCCs.
P1070354.png

1. Softkeys
2. Store
3. Nicht benutzt (später um die Funktion des Drehgebers zu beeinflussen)
4. Drehgeber
5. Kamerawahl
6. Joystick

Die Softkeys führen durch das unten beschriebene Menü.
Über die Kamerawahl-Tasten wird die zu bedienende Kamera (1-4) aufgewählt. Die LED der gewählten Kamera leuchtet. Mit dem Joystick kann die gewählte Kamera um Pan- und Tiltachse geschwenkt werden. Über den Drehgeber kann die maximale Bewegungsgeschwindigkeit beeinflusst werden.
Die Store-Tasten ermöglichen es, pro Kamera bis zu 4 Positionen einzuspeichern. Ist ein Store-Slot mit einem Wertepaar belegt, leuchtet die LED der entsprechenden Taste.

Auf der Rückseite des CCCs befinden sich die Anschlüsse für DMX und USB zur Stromversorgung (keine Datenverbindung).

Software
Nach dem Start erscheint der Startbildschirm:
Code: Alles auswählen
+--------------------+
|DragonVideo         |
|By Karrn            |
|Cam controller      |
|                2017|
+--------------------+

Jede Softkey-Taste oder ein Druck auf den Drehgeber verlassen den Startbildschirm und führen ins Hauptmenü.
Hauptmenü
Code: Alles auswählen
+--------------------+
|Active: CAM ?       |
|Pan: ??? Tilt: ???  |
|Speed: ???          |
|STORE           MENU|
+--------------------+

Im Hauptmenü sind alle Funktionen, die oben bereits skizziert wurden, verfügbar. Die durch die Kamerawahl-Tasten gewählte Kamera wird in der 1. Reihe des LCDs angezeigt.
In der 2. Reihe werden die aktuell über DMX übertragene Werte für Pan und Tilt angezeigt.
Die 3. Reihe zeigt die über den Drehgeber gewählte Geschwindigkeit an. Zu beachten ist die invertierte Logik dieses Parameters, Speed: 0 entspricht der maximalen Geschwindigkeit.

Über den Softkey STORE gelangt man ins Store-Menü.
Der Softkey MENU führt ins Einstellungsmenü.
Store-Menü
Code: Alles auswählen
+--------------------+
|Store               |
|Choose store to save|
|                    |
|     CLEAR     ABORT|
+--------------------+

Die vier LEDs der Store-Taster beginnen zu blinken. Ein Druck auf einen Store-Taster speichert die aktuellen Werte für Pan/Tilt in diesem Slot und das Menü wird verlassen.
Eine leuchtende LED zeigt an, dass in dem gewählten Slot ein Wertepaar gespeichert ist.
Ein Druck auf ABORT verlässt das Menü ohne etwas zu speichern, CLEAR führt in ein Menü zum Löschen von Wertepaaren.
Code: Alles auswählen
+--------------------+
|Clear store         |
|Choose store        |
|                    |
|ALL            ABORT|
+--------------------+

Die vier LEDs der Store-Taster blinken weiterhin. Ein Druck auf den Taster löscht das entsprechende Wertepaar, die LED erlischt. Der Softkey ALL löscht alle vier Slots.

Einstellungsmenü
Code: Alles auswählen
+--------------------+
|Choose menu option  |
|????????????????????|
|                    |
|PREV NEXT ENTER BACK|
+--------------------+

In der 2. Zeile steht der aktuell ausgewählte Untermenüpunkt. Über PREV/NEXT und den Drehgeber kann durch die Menüpunkte gewechselt werden, ENTER oder ein Druck auf den Drehgeber führen in das entsprechende Menü.
Folgende Menüs stehen zur Auswahl:
    Camera setup
    Camera controlling
    General camera power
    Lock cam controller
    Enter lock code
    Show hardware info
    Reset settings
Camera setup
Code: Alles auswählen
+--------------------+
|Select cam          |
|Edit Cam ?          |
|                    |
|PREV NEXT ENTER BACK|
+--------------------+

Zuerst gelangt man in ein vorgelagertes Menü, in dem die zu bearbeitende Kamera gewählt werden muss. Über ENTER gelangt man in das eigentliche Menü:
Code: Alles auswählen
+--------------------+
|Enter parameter CAM?|
|????????????????????|
|???                 |
|NEXT UP   DOWN  BACK|
+--------------------+

Die 2. Zeile zeigt den aktuellen Parameter ein
Mit dem Softkey NEXT kann durch die Liste der einstellbaren Paramter gewechselt werden. UP/DOWN beeinflusst den Parameter. Dies ist auch über den Drehgeber möglich. Der LED-Ring um den Drehgeber zeigt den aktuellen Wert in Bezug auf min/max an.
Folgende Parameter können manipuliert werden:
  • Camera active: 0/1 Kamera inaktiv (kann nicht ausgewählt werden)
  • base_addr: DMX-Adresse des Movingheads
  • pan address: Offset der Pan-Achse von der DMX-Basisadresse
  • tilt address: Offset der Tilt-Achse von der DMX-Basisadresse
  • speed address: Offset des Speeds von der DMX-Basisadresse
  • switch address: Offset der Switch-Adresse von der DMX-Basisadresse (GoPro-Schalter)
  • invert pan: Spiegel die Pan-Achse
  • invert tilt: Spiegel die Tilt-Achse
  • pan scaling: Skalierung der Joystick-ADC-Werte für die Pan-Achse
  • tilt scaling: Skalierung der Joystick-ADC-Werte für die Tilt-Achse


Camera controlling
Code: Alles auswählen
+--------------------+
|Setup               |
|Controll CAM ?      |
|                    |
|PREV NEXT CTRL  BACK|
+--------------------+

Zuerst gelangt man in ein vorgelagertes Menü, in dem die zu bearbeitende Kamera gewählt werden muss. Über CTRL gelangt man in das eigentliche Menü:
Code: Alles auswählen
+--------------------+
|Setup               |
|                    |
|  Power             |
|>ON< OFF   BTN  BACK|
+--------------------+

Mit den Softkeys ON/OFF kann die Stromversorgung der GoPro an/ausgeschaltet werden. Der aktuelle Zustand wird über zwei Pfeile >< dargestellt.
Der Softkey BTN betätigt den Taster der GoPro zum ein/ausschalten.
General camera power
Code: Alles auswählen
+--------------------+
|Setup               |
|                    |
|Switch all cams     |
|ON   OFF        BACK|
+--------------------+

Über dieses Menü kann die Stromversorung aller aktiven Kameras auf einmal geschaltet werden.

Lock cam controller
Code: Alles auswählen
+--------------------+
|    DragonVideo     |
|  **** LOCKED ****  |
|                    |
| 1    2     3     4 |
+--------------------+

Der CCC ist gesperrt und und alle Eingaben werden blockiert. Die Sperre bleibt über einen Spannungsverlust hinaus erhalten. Über die Softkeys muss der zuvor konfigurierte vierstellige Sperrcode eingegeben werden.
Enter lock code
Code: Alles auswählen
+--------------------+
|Setup               |
|Enter new code:     |
|                    |
| 1    2     3     4 |
+--------------------+

Über die Softkeys wird der neue Entsperrcode eingegeben. Der Code hat immer vier Stellen. Nach erfolgreicher Eingabe springt der CCC zurück ins Einstellungsmenü.
Show hardware info
Code: Alles auswählen
+--------------------+
|Matrix: ?? ?? ?? ?? |
|ADC X:????  Y:????  |
|                    |
|                    |
+--------------------+

In diesem Menü werden zur Fehleranalyse verschiedene Parameter angezeigt. Die 1. Zeile im LCD zeigt den Zustand der Tastenmatrix, die 2. die Werte der Joystick-ADCs.
Reset settings
Code: Alles auswählen
+--------------------+
|Setup               |
|Load default config |
|and erase all data? |
|YES             BACK|
+--------------------+

In diesem Menü können die vorgegebenen Standardwerte geladen werden.

Die Software gibts bei Github, ist aber recht schwach kommentiert:
https://github.com/Bauteiltoeter/camcontroller
Benutzeravatar
Bauteiltöter
 
Beiträge: 242
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:37

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Fritzler » So 22. Okt 2017, 16:35

Trotz, dass die Flachpfeifen bei Fedex keine Postleitzahlen lesen können, konnt ich doch noch frickeln.
Das Reicheltpaket kam nämlich noch am Samstag obwohl eigentlich noch Dinge nicht auf Lager waren laut email.

Aber erstmal in Baumarkt, denn das Werkbankregal braucht ne neue Etage für mehr Geraffel:
Bild

In dem Reicheltfred mit den 2mm System Bananensteckern kam zutage, dass es dort in der Kategorie auch brauchbare Crimp Krokodilklemmen gibt.
So muss nicht immer ein billiges Krokokabel geschlachtet werden um an die eh gubbeligen Krokos zu kommen.
Ein 1qmm Messkabel mit dicker Isolierung geht da aber nur wiedersinnig drauf, es muss der KNickschutz abgezwickt werden -> Schrumpfschlauch.
Gecrmpt hab ich auch nicht, sondern gelötet, aber passt.
Dazu noch 2 Messkabel mit Kerbstiftschuhen zum direkt in die Schraubklemme schrauben des DUT:
Bild

Aber was muss denn nun weiteres aufs Werkbankregal?
Im Endeffekt will ich mir 2 NT zu 200W bauen aus den Trafos die plottermeier mal für wenig Moos vertickt hat.
Aber in 2 Quadranten Ausgührung!
DH: es kann auch als E-Last betrieben werden oder die Spannungsspikes beim Last abklemmen sind geringer, weil das NT seinen Ausgangselko auch entladen kann.
Gleichzeitig kann dieser größer ausfallen -> geringe Peaks in beide Richtungen.
Den Schaltplan hab ich aus nem Servicemanual eines alten HP NT gemopst.
Die Regelplatine ist schon länger fertig, heute mal den Leistungsteil angefangen.
Natürlich bekommen auch diese NTs Modbus.

Probeliegen, anreissen, Gewindebohren:
Bild

Transistoren draufschrauben:
Bild

Probeliegen, saueng, aber passt.
Das nennt man dann Leistungsdichte! :lol:
Bild

Verkabeln angefangen, die Ausgangsspannung fehlt noch:
Bild

Immer dieses allgemeine Chaos:
Bild

edit:
VERDAMMT!
Jetzt hab ich die Masseleitung gecrimpt und vergessen, dass da ja noch der Shunt rein muss *grrr*
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 4882
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Alexx » So 22. Okt 2017, 22:59

Hochspannung raus und 12v rein ( I-Inc AG191DP )
Bild
Der rote dc dc ist im cc
https://www.banggood.com/5pcs-1_25-36V- ... ds=myorder
der im schwarzem Schrumpfschlauch in cv 5,2v
http://www.ebay.de/itm/10pcs-DC-DC-12-2 ... 1438.l2649
über den angespaxten buzz73 wird der cc dc dc wander von dem mainboard eingeschaltet.
Led sin 6 mm in kalt weiß oben und unten im rahmen.
http://www.ebay.de/itm/5M-2835-SMD-600- ... 2749.l2649

Gesamtstrom aufmahne 15 Watt , bei Minimum Helligkeit geht es mit 8 Watt ( USB auf 12v geplant).
Standby 0,4 watt mit no name 12v Schaltnetzteil.
Benutzeravatar
Alexx
 
Beiträge: 307
Registriert: So 11. Aug 2013, 13:42
Wohnort: Alsdorf

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Fritzler » Di 24. Okt 2017, 17:40

Kleiner Fortschritt heute, die Steuerpolatine ist eingebaut:
Bild
Bild

Der Shunt ist auch nachgerüstet, da kommt aber noch einer mit 10A statt 25A rein.
Die Vorstufenransis hab ich dann doch abgesetzt vond er Platine montiert.
Dann muss man die nicht imemr abschreuben wenn die Platin mal ab muss und an der Ecke da werden die 8W sicher auchnoch gut abgeführt.
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 4882
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon licht_tim » Di 24. Okt 2017, 18:49

Wie wär es, wenn du einfach mal einen eigenen Faden zu deinem aktuellen Projekt aufmachst, in dem du den Fortschritt dokumentierst und Fragen klärst.
Aber jeden Zwischenschritt deiner Projekte in "fertiggestellte Projekte" zu posten macht das hier reichlich unübersichtlich.
Benutzeravatar
licht_tim
 
Beiträge: 695
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 09:40
Wohnort: Ganderkesee

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Fritzler » Di 24. Okt 2017, 19:14

aber aber aber
fertiggestellt ist doch in Klammern :geek:
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 4882
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Raider » Di 24. Okt 2017, 22:36

Fände ich auch gut. Ich weiß nämlich spontan nicht was du da baust, auch wenn ich weiß, dass ich letztens schon mal einen Zwischenbericht von dem Möller gesehen hab.
Benutzeravatar
Raider
 
Beiträge: 760
Registriert: Fr 11. Jul 2014, 16:58
Wohnort: Ellerhoop

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Fritzler » Di 24. Okt 2017, 22:40

Kann ich ab dem nächsten Projekt machen, das Netzteil wohnt ja nun bereits hier.
Oder hat ein Mod Lust das NT in ein eigenen Fred zu verschieben mit dem Titel "2 Quadranten NT" ?
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 4882
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Geistesblitz » Di 24. Okt 2017, 23:24

Noch nicht wirklich fertig, aber der erste Meilenstein steht mit der Mechanik nun soweit:
2017-10-24 21.58.28.jpg

2017-10-24 21.58.20.jpg

Was soll das sein? Wir haben vor, für bevorstehende Veranstaltungen (zB. Etefete, also Sommerfest der Elektrotechniker) den Scara-Roboter, der schon ewig im Turmlabor rumsteht aber jetzt gerade erst wieder zum Leben erweckt wurde, als Bierbutler einzusetzen. Er soll also selbsständig auf Münzeinwurf (denk ich mal) ein Bier aus einem Kasten nehmen, auf einer Oberfläche abstellen und danach öffnen (Flaschenöffner kommt noch dran, wird wohl so ein Modell). Allerdings kann der Roboter nur 200mm in Z fahren, was leider ein bisschen zu wenig für eine Bierflasche ist, daher wurde an den Greifmechanismus eine kleine Linearachse angebaut, die die Flasche um weitere ~100mm anheben kann. Die Flasche hängt sich einfach in den Greifer unten ein und wird durch ein passendes lLoch oben zusätzlich am Deckel vor rRausfallen gesichert. Dabei musste ich auch drauf achten, dass der ganze greifteil nachher zwischen die Flaschen im Kasten passt, was mir hier gelungen ist. Wahrscheinlich muss der Greifer zwischen vier Flaschen heruntergelassen werden und dann diagonal ranfahren.

Nun kommt noch die Ansteuerung dazu, die wir gerne so einfach wie möglich halten wollen, also wohl Relais für die Richtungsumschaltung und zwei Endschalter mit parallelen Dioden, damit der Motor dort jeweils nur noch in eine Richtung weiterfahren kann. Soll jedenfalls so werden, dass sich die Achse über ein binäres Signal hoch- und runterfahren lässt, ohne Zwischenschritte. Wenn das soweit steht kommt dann der restliche Aufbau mit Bierkistenhalter usw., da müssen wir uns dann auch noch Gedanken machen.
Benutzeravatar
Geistesblitz
 
Beiträge: 1679
Registriert: Di 5. Nov 2013, 17:53
Wohnort: Dresden

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon sysconsol » Mi 25. Okt 2017, 07:16

@Alexx: Wie sieht es mit der Helligkeit und der Farbwiedergabe aus?
sysconsol
 
Beiträge: 809
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Roehricht » Mi 25. Okt 2017, 22:11

Hallo,
so nun hab ich für den IGOR Amp eine neue Ersatzlast gebaut, neudeutsch nennt man sowas "Dummy load" . Alles aus Dingen die da so rumoxidierten.

Bild->zoom
Bild->zoom
Bild->zoom
Bild->zoom

Die Widerlinge stammen aus ner Lagerauflösung und waren noch originalverpackt. Bei liegen die auch schon fast 15 Jahr rum. Einer hat 3,3 Ohm und kann 200W verbraten. Das Gehäuse hab ich mal beim Schrotter weg. War schon leer, nix drin.

Das Teil ist in 2 getrennten Gruppen aufgebaut. Man kann jede Gruppe auf 2 oder, 2,65 oder 3,3 Ohm anschliessen. Beide kann man über die Klemmen in Reihe oder parallel schalten. Dann käme man auf 1, 1,325, 1,65, 4, 5,3 oder 6,6 Ohm. Die grösste Leistung liegt bei 1,325 oder 6,6 Ohm , da sind die gesamten Widerstände eingeschaltet. das wären 1600W bei 4 Ohm sind es nur knapp 1000W.
Dch denke über ein Umschalter nach mit den mehr Kominationen schaltbar wären. wenn auch z. Teil mit weniger Leistung. Der passt da natürlich nicht mehr mit rein. Wenns dem Kollegen zu warm wird kann ein Lüfter obendreuf festgespaxt werden. :mrgreen:

Schöne Werkstattheizung...

73
Wolfgang
Benutzeravatar
Roehricht
 
Beiträge: 2593
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon sysconsol » Do 26. Okt 2017, 07:19

Der Aderisolation tut ein Lüfter bestimmt auch gut :D
sysconsol
 
Beiträge: 809
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Weisskeinen » Do 26. Okt 2017, 13:44

Wenn du nur einen Teil des Widerstandes bestromst, kann der nicht die volle Leistung. Sollte man auch beachten, wenn man die Kiste 'ausfahren' will. Oder wie kommst du auf diese 1,325 Ohm?
Benutzeravatar
Weisskeinen
 
Beiträge: 1804
Registriert: Di 27. Aug 2013, 16:19

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon barclay66 » Do 26. Okt 2017, 13:58

Komisch: Ich komme auf 1,32 Ohm wenn man zwei parallel schaltet (=1,65 Ohm) und zu denen zwei in Reihe geschaltete (=6,6 Ohm) parallel schaltet...

Die Belastbarkeit muss man für jede Kombination einzeln ausrechnen. Die Widerstände mit dem höchsten Spannungsabfall in irgendeiner Kombination verbraten die meiste Leistung und bestimmen daher die maximale Belastbarkeit des Gesamtkonstruktes. Wenn z.B. man einen einzelnen 3,3 Öhmer mit vier parallelgeschalteten Gesellen in Reihe schaltet, ergeben sich zwar insgesamt 4,13 Ohm; die verbratene Leistung verteilt sich aber 80% (Einzelwiderstand) zu 20% (vier parallel), d.h. die gesamte Belastbarkeit beträgt 250W (200W -> 80%, 50W -> 20%)...
Benutzeravatar
barclay66
 
Beiträge: 377
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:12

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Weisskeinen » Do 26. Okt 2017, 14:11

Auch da ist dann die Stromverteilung 'schief', so dass einige Widerstände überlastet werden, andere noch Luft nach oben hätten. Bei 1600W.
Benutzeravatar
Weisskeinen
 
Beiträge: 1804
Registriert: Di 27. Aug 2013, 16:19

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Roehricht » Do 26. Okt 2017, 14:46

Hallo,

ich hab das mal aufgemalt:

Bild->zoom


Es lässt sich noch 1,3 Ohm und 1,25 schalten, allerdings nur mit 400W. Belastbarkeit.


Der Lüfteraufsatz kommt noch, wird bei Bedarf oben auf gestellt. Ist ja Lochblech Mit bis zu 600W muss da nix gekühlt werden. Da langt die natürliche Zirkulation. , vorausgesetzt der Eimer kriegt Luft von unten. Mit was ordentlich Luft macht der Möller auch flauschig die 2-fache Leistung.

73
Wolfgang
Benutzeravatar
Roehricht
 
Beiträge: 2593
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon CH-Bastler » Sa 28. Okt 2017, 22:39

Hallo
Mein Aktuelles Projekt waren Schubladen für unter den Werktisch, damit all die Werkzeuge mal seinen Platz finden und nicht in der Gegend rum liegen. Die Schubladen bestehen aus 12 Buchensperrholz (direkt als Plattenware gekauft, Zuschnitt wäre viel teurer gewesen) Die Innenmasse beträgen 600 x 400 so bleibt viel Platz für Werkzeuge und daneben kann man noch gemütlich sitzten. Durch die Vollauszüge kommt man entspannt an alle Teile ran. Die Griffe habe ich selbst gemacht, nach dem ich gesehen hatte was der Baumarkt dafür haben will.
Bild->zoom
Bild->zoom
Bild->zoom
Bild->zoom

Als nächstes kommt noch ein kleines Regal für Laborkabel, Tastköpfe und Zubehör aus dem Restholz und Kunststoffkästen.
CH-Bastler
 
Beiträge: 26
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 22:02

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon tschäikäi » So 29. Okt 2017, 01:02

Zwei Stühle aufm Sperrmüll gefunden, die abgesehen von den schwarzen Tintenflecken auf dem Sitzpolster des einen identisch waren.
Kissen drauf is zu einfach, außerdem hab ich mal Kleider von nem Kollegen bekommen, die nicht mehr passten.

BildBild
Gruß Julian

PS: Auto läuft auch wieder, Motor scheint nach ersten Kurzstrecken dicht.
Benutzeravatar
tschäikäi
 
Beiträge: 1020
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 14:01

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon inse » So 29. Okt 2017, 07:07

Lustig!
inse
 
Beiträge: 167
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 07:20
Wohnort: Mittelbayern

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon sysconsol » So 29. Okt 2017, 08:14

Sehr schöne Arbeit!

Leider sind das die Stühle, deren Lehne zur Sitzfläche hin noch recht gerade verlaufen.
Die sitzen sich nicht so gut.
sysconsol
 
Beiträge: 809
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bastelheini, Bauteiltöter, Google [Bot], Sr.Gallinger, video6 und 22 Gäste

span