Eure (fertiggestellten) Projekte

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Geistesblitz » Mi 1. Nov 2017, 20:38

Ja kenn ich auch, aber kostet halt. Hab heute mal ein Stück Alu etwas vorsichtig plangefräst, da war alles unauffällig. Werd die Tage mal nen richtigen Test machen. Das mit den ungleichmäßigen Fräsern hab ich schonmal gesehen, ich hab allerdings fast ausschließlich normale Zweischneider.
Benutzeravatar
Geistesblitz
 
Beiträge: 1682
Registriert: Di 5. Nov 2013, 17:53
Wohnort: Dresden

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon augustamars » Do 2. Nov 2017, 19:06

Eigentlich wollte auch mal was fertiges zeigen, aber ...
Eine selbstgeätzte Platine mit ATMega32 als Frequenzzähler zusammengeflickt:
IMG_20170925_145016.jpg

Lief an meinem Generator sowohl mit Rechteck, als auch Sinus.
Hab vor einigen Tagen ein schönes Gehäuse fertiggemacht, alles eingebaut und Mist. Beim Einschalten kurz ein Dezimalpunkt, dann nichts. -> Fehlersuche.
Benutzeravatar
augustamars
 
Beiträge: 531
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:33
Wohnort: Augsburg

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Fritzler » Do 2. Nov 2017, 19:48

Einseitige Platine und daher die ganzen Lötbrücken?

Die 7 Segmentanzeigen gibts auch mit seitlichen Pins, dann lässt sich das besser Layouten.
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 4899
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Harley » Do 2. Nov 2017, 20:01

Ich nehm für sowas immer die 8-stelligen Module mit Max7219.
Die werden mit nur 3 Pins angesteuert und kosten sogar bei Versand aus Deutschland nur noch 2,99€ ...
Bild->zoom
Benutzeravatar
Harley
 
Beiträge: 588
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:16
Wohnort: Regensburg

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Wurstblinker » Do 2. Nov 2017, 20:21

Harley hat geschrieben:Ich nehm für sowas immer die 8-stelligen Module mit Max7219.
Die werden mit nur 3 Pins angesteuert und kosten sogar bei Versand aus Deutschland nur noch 2,99€ ...

Ääähhh..... DANKE!

War drauf und drann die dinger aus nem Radiowecker auszulöten,
für ne Drehzahlanzeige an der Bohrmaschine.
Aber für 2,99 incl Ansteuerung spare ich mir das mal......
Benutzeravatar
Wurstblinker
 
Beiträge: 367
Registriert: Di 13. Sep 2016, 21:09
Wohnort: weit West

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon jodurino » Fr 3. Nov 2017, 18:54

Also irgendwie auch so eine Art Projekt geworden, die Herbstpflanzaktion.

Hier die Esskastanie habe sie bestellt bevor ich wusste das es der Baum des Jahres 2ß18 wird:
Bild

Davon habe ich 2 gepflanzt, pro Baum etwa 2 m³ Erde hin und her gekarrt, sieht man gar nicht so auf dem Foto.
Der Hügel wird noch Frostsicher eingepackt und dann hoffe ich mal das es klappt.
Das Gelände wird später hier aufgefüllt deshalb der Hügel.

Weiter aber ohne Bildchen:
1 Boskopp Apfelbäumchen
2 Bergmammutbäumchen
2 Zuckerahornbäumchen
30 Schlehen für eine Hecke
4 Sanddorn für die Hecke
10 Tannen für demnächst mal Weihnachten

Und noch so einiges an Kleingemüse abgestochenes von Gartenfreunden usw.

Dazu habe ich noch gut 6m³ Kompost vom Kompostwerk geholt und verteilt

Bin echt mal gespannt wie es wird.
cu
jodurino
jodurino
 
Beiträge: 235
Registriert: So 17. Nov 2013, 20:43

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon ando » Sa 4. Nov 2017, 00:31

hi,

super mit den Bäumen.

Die Kastanie ist sehr frostempfindlich?

Vllt sollte ich meine auch mal einpacken. Wie machst du das? Blätterhaufen drumherum?

Ando
ando
 
Beiträge: 645
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 23:30

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Heaterman » Sa 4. Nov 2017, 06:21

Wir packen Frostempfindliches bei Frostgefahr immer ringsum mit satt Luftpolsterfolie ein.
Benutzeravatar
Heaterman
 
Beiträge: 2707
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:11
Wohnort: Am Rand der Scheibe, 6 m unter NN

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon jodurino » Sa 4. Nov 2017, 07:40

ando hat geschrieben:hi,

super mit den Bäumen.

Die Kastanie ist sehr frostempfindlich?

Vllt sollte ich meine auch mal einpacken. Wie machst du das? Blätterhaufen drumherum?

Ando


Hallo
was man auf dem Foto nicht sieht, der jetzige Wurzelballen ist etwa 40cm über dem jetzigen Bodenniveau, da hatte ich Bedenken das der kleine Hügel komplett durchfriert.
Eine Esskastanie hat in den ersten Jahren nur eine 40cm tiefe Pfahlwurzel.
Es ist geplant dort noch etwas Erde zu verteilen, der Baum steht jetzt in Höhe vom geplanten Bodenniveau.

Rings um die Kastanien werde ich auch noch Eichenblätterkompost und weiteres aus dem Wald verteilen und hoffe somit Ihnen einen guten Standort zu geben.
Wie immer lege ich den Kompost nur auf den Boden, den Rest überlasse ich den dafür zuständigen Kleinlebewesen und Mikroorganismen.

Sonst habe ich derzeit nix frostempfindliches

cu
jodurino
jodurino
 
Beiträge: 235
Registriert: So 17. Nov 2013, 20:43

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Hansele » Sa 4. Nov 2017, 08:37

Und wieso wird der Wurzelstock nicht eingegraben?

Grüßle
Benutzeravatar
Hansele
 
Beiträge: 1412
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:15
Wohnort: Bw

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon ando » Sa 4. Nov 2017, 08:46

weiler das gelände noch anheben will.

Aber danke für die Tipps.

Pfahlwurzel, soso.

Dann werd ich meinem Baum, der 100 Euro gekostet hat,(schon groß) mal ein Deckchen für den Winter machen.

Ando
ando
 
Beiträge: 645
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 23:30

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon jodurino » Sa 4. Nov 2017, 16:56

Hansele hat geschrieben:Und wieso wird der Wurzelstock nicht eingegraben?

Grüßle


Hi
der ist eingegraben, aber der kleine Hügel wird von den Blättern verdeckt.

cu
jodurino
jodurino
 
Beiträge: 235
Registriert: So 17. Nov 2013, 20:43

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Matt » Sa 4. Nov 2017, 19:20

nicht wirklich fertiggestellte Projekt..

ich habe eine Gerät, wo ihm komplette Hochspannungsteil fehlt.

Ich hab da neukonstruktiert anhand benötigte Spannung laut Schaltplan (aktuelle Zustand liefert nicht alle Spannung, 2 fehlt noch, das Kaskade sollte dran kommen)

Alte orginale ist Meißner Oszillator, der Regelung per verändern von Basisstrom, dazu ist Wickeldaten von Trafo unbekannt und bei mir kullert mehre Schalenkern-Trafo, der definitiv für Hochspannungszweck geeignet ist. Also 3 wichtigste Spannung wird passend erreicht durch zusammenpuzzeln von 3 Trafo und Oszillator ist Royer-Basis, deren Regelung ins Betriebsspannung eingreift..

Es fehlt noch paar Teile, dann kann man Ergebnisse davon hier gepostet werden.

Grüss
Matt
Dateianhänge
IMG_2483.JPG
IMG_2482.JPG
Benutzeravatar
Matt
 
Beiträge: 1747
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Bastelbruder » Sa 4. Nov 2017, 20:18

Da war doch eben noch dieses Philips-Scope mit der geschossenen Z-Endstufe, da ist eine primitive Eintaktschaltung drin. Mit 741 als Regelverstärker!
Bastelbruder
 
Beiträge: 3849
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Name vergessen » So 5. Nov 2017, 02:56

Hochspannung auf Lochraster? Hast Du die Lötaugen entfernt oder wird das einepoxiert?
Benutzeravatar
Name vergessen
 
Beiträge: 1964
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 19:47

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Matt » So 5. Nov 2017, 08:08

richtig, an manchere Stelle ist Lötaugen entfernt..
Benutzeravatar
Matt
 
Beiträge: 1747
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon m3rt0n » So 5. Nov 2017, 10:20

die entfernen sich sonst auch von alleine :lol:
Benutzeravatar
m3rt0n
 
Beiträge: 449
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:17

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Bastelbruder » So 5. Nov 2017, 11:08

die entfernen sich sonst auch von alleine

Bei Hochspannung mit homöopatischen Energiedosen werden die wohl eher noch größer. Zumindest wenn man die leitenden Kohlereste hinzuzählt.
Bastelbruder
 
Beiträge: 3849
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Phyro » So 5. Nov 2017, 11:31

Rundum-Schlag von mir. Endlich mal zu gekommen, Bilder zu sortieren und hochzuladen.
Das ganze sind projekte der letzten ca. 3 Monate.

Nummer Eins: Die Dieselheizung.
Es wird kalt, und ich hab keinen Bock auf das fünfte Jahr in Folge mit kalten Fingern, kalten Füßen und kaputten Leimstellen in der Werkstatt.
Sirokko 251, für schmales Geld einem Bastler im Nachbarort abgekauft. Steuerung etc. war alles dabei, also ordentlich an die Wand gespaxt, alten Sicherungskasten für das Netzteil angeschraubt und eine ordentliche Abgasführung aus Wickelfalzrohr durch ein Werkstattfenster gelegt.
Es steht noch das Fein-Tuning aus, sprich Glühzeit und Nachlauf einstellen und herausbekommen, warum das Ding nach ca. 10Min. das Heizen einstellt
Bild
Bild

Nummer Zwei:
Ein Amtlicher Werkstatt-Tisch. Der alte war ein höhergelegter Seminar-Tisch aus der örtlichen Hochschule. Zu klein für Projekte wie z.B. ein Bett, zu instabil, und alles andere als Gerade.
Der neue besteht aus 4Kt-Rohr, 50x50x3, durchgeschweißt und mit 21mm Siebdruck belegt, 3000x1200mm. Zusätzlich in der einen Ecke eine 1000x1000x10mm Stahlplatte zum Dengeln und Schweißen.
Bild
Bild
Bild

Das nächste ist ein Arbeitsprojekt:
Der Kicker in unserer Firma war komplett kaputt-gespielt (Billo-MDF-Konstruktion mit Hohlstangen und Plaste-Lagern...) Zum Herbstfest dem Chef Budget aus der Tasche gelabert und einen neuen Tisch aus 21mm Multiplex, 100x100mm 4Kt-Rohr und Igus-Gleitlager. Dazu neue Figuren und solide Stangen. Das Ding macht Gaudi und ich wollte schon immer nen Kicker selber bauen!
Bild
Bild
Bild
Bild

Next: Drehbank-Ecke.
Alte Robling-Drehbank (schöne Maschine) ist Anfang des Jahres eingezogen und hat dafür ein eigenes Fundament bekommen. Macht aber so keinen Spaß, weil man zu tief vor der Bank steht und der Boden im Raum gerne fegbar und gerade sein darf. Also Drehe abdecken, und etliche Sack Estrich verfeuern.
Dann noch aus Resten ein paar Halbzeug-Regale gebraten. Deluxe!
Bild
Bild

So langsam nimmt die Werkstatt die Formen an, die ich mir wünsche. Einziges Problem: Ich vergesse ständig und andauernd Vorher-Nachher-Bilder zu machen....
Phyro
 
Beiträge: 264
Registriert: Di 1. Okt 2013, 09:52

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon MichelH » So 5. Nov 2017, 17:39

Phyro hat geschrieben:Es steht noch das Fein-Tuning aus, sprich Glühzeit und Nachlauf einstellen und herausbekommen, warum das Ding nach ca. 10Min. das Heizen einstellt


kann gut sein das der luftkanal rund um die Brennkammer mit staub zugebacken ist. War bei meiner am anfang auch.
Lässt sich leider nach ein paar jahren kaum noch auseinanderbauen. Druckluft hilft..

Ich denke das der Hobel einfach nur zu warm wird.
Benutzeravatar
MichelH
 
Beiträge: 915
Registriert: Mi 6. Nov 2013, 19:49
Wohnort: Nord-West

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Mastermuffel » Mo 6. Nov 2017, 18:36

Manch mal steht man echt aufem Schlauch, dank euerer Hilfe nicht mehr :D
Gewünscht:
Bild

Meine Lösung:
Bild
Mastermuffel
 
Beiträge: 297
Registriert: Di 13. Aug 2013, 01:47
Wohnort: Bremen-Nord

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon alf » Fr 10. Nov 2017, 20:27

Hallo,

ich hatte ja hier schon mal den http://www.fingers-welt.de/phpBB/viewtopic.php?f=14&t=13&p=189174&hilit=tellerschleifer#p189174 zornigen Tellerschleifer aus einem Schleifbock gezeigt - jetzt hat das Ding eine Staubabsaugung bekommen. Sieht doch wie aus dem "Laden" aus, oder? :lol: Wichtig ist nur, das der Staub im Gurkenglas landet! Als Zyklontrichter dient eine eingekürzte Vita-Cola-Flasche. Zusammen mit den HT-Rohr-Teilen schafft das Teil genug Unterdruck, um ca. 80...90% des Schleifstaubs zu sammeln. Die Übergänge zw. HT-Rohr und Cola-PE sind mit dem Pollin-Zweikomponenten-Kleber geklebt - hält bis jetzt ganz ordentlich.

Viele Grüße Alf
Dateianhänge
staub5.JPG
Schlauch
staub4.JPG
staub3.JPG
staub2.JPG
staub1.JPG
Gesamtkunstwerk
Benutzeravatar
alf
 
Beiträge: 17
Registriert: So 28. Mai 2017, 11:49

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Fritzler » Fr 10. Nov 2017, 20:34

Wie Geil ist das denn?
Einfach mal die eine Seite des Doppelschleifers als Sauger zu nutzen :twisted:
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 4899
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Bastelbruder » Fr 10. Nov 2017, 22:44

Ist das Bild des Flügelrads auf der linken Seite verlorengegangen?
Bastelbruder
 
Beiträge: 3849
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

ZD915 Mosfet für die Pumpe

Beitragvon tryps » Fr 10. Nov 2017, 22:56

Meine ZD915 hat einen Mosfet für die Pumpe bekommen, damit der ganze Strom nicht über den Schalter im Lötkolben muss. Diode ist wohl schon überm Motor, in dem Vorwiderstand vom Motor ein neues Loch in die Platine gebohrt, neue Strippen eingezogen und dann mit einem fertig Mosfet Modul vom schnellen Ali für ne Mark vertüddelt.
Bild
Dann mit Heißkleber ans Gehäuse, ohne Kühler müsste gehen, da die Fets je nur ca 6mOhm haben sollten. Ansteuerung über einen ca 1,8k Widerstand und den Schalter an den Strom für die Pumpe. Widerstand zum Strom durch die Led limitieren, V_gs müsste so um 8-10V liegen.
Mal gucken wie lange das hält. :D

Schönes Wochenende
tryps
 
Beiträge: 195
Registriert: Do 29. Sep 2016, 19:14
Wohnort: Hude

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 11 Gäste

span