Röhren Igor Verstärker GU81 1,5kW LÄUFT!!

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Röhren Igor Verstärker GU81 1,5kW LÄUFT!!

Beitragvon Roehricht » Sa 28. Okt 2017, 21:07

Hallo,

Ein schönes warmes Haus haste den armen Elkos auch gebaut

Notwendigereise haben die ein Haus bekommen. Da toben sich 2,5kV aus. ich glaube nicht das die dünne Plastikpelle der Elkos das aushält. Der Kastenbau aus Epoxy war irgendwo ausgebaut. Da hab ich nur die 10 Löcher reingebrüllt und die Elkos verheissklebert. Ausserdem entsteht dort wenig Wärme. Und wenn Elkos von Haus aus Wärme machen sollte man schon mal vorsichtshalber in Deckung gehen. Das wird dann nämlich ziemlich laut und hell.
Die vergeigte Rückwand mit den beiden Buchsen hab ich heute neugebaut. Das ging relativ hastig von der Hand. Ich wollte mir noch ne Ersatzlast aus 10 in Serie geschalteten 200W Glühlampen bauen. Leider sind die Lampen irgendwie verschollen und von den Keramikfassungen sind auch nur noch 8 Stk. da. Wieso muss das Material immer Füsse bekommen?
Jemand ne Idee wie man 2kW bei 2,4kV loswird? Das Widerstandszeug was ich hab hat nicht ausreichend Isolation gegen Gehäuse. Die Glühlampen wären ideal.

Nachtrach!
Ich hab auch den Klirrfakor Messpömpel repariert. Der Eingangsteil war nicht platt. Das Koppel-C des Verstärkers vor der Messmimik hat sich dazu entschlossen nun auch für Gleichstrom den Weg zu ebnen und die Spannung die eigentlich der Anode zugestanden war über den Aü nach Erde abzuleiten. Aufgefallen war es nachdem das Gerät schon ne halbe h. an war. Die Drossel und der AÜ waren verdächtig warm. Und Ua war deutlich kleiner als Usg. Der Kondensator kurz abgeknipst und sie da Ua war wieder auf 300V . :mrgreen: Der Fehler kam gelichzeitig als ich den Amp gemessen hab. :( Und ich dachte schon ich hab den Möller zermessen!

Hier:
Bild->zoom


73
Wolfgang
Zuletzt geändert von Roehricht am Sa 28. Okt 2017, 21:44, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Roehricht
 
Beiträge: 2793
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: Röhren Igor Verstärker GU81 1,5kW LÄUFT!!

Beitragvon Fritzler » Sa 28. Okt 2017, 21:14

Ne Plastewanne auf Plaste mit leicht salzigem Wasser gefüllt?
2,8k Ohm sollten sich da irgendwie hinpfuschen lassen.
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 5098
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Röhren Igor Verstärker GU81 1,5kW LÄUFT!!

Beitragvon Roehricht » Sa 28. Okt 2017, 21:50

Hallo,

Ne Plastewanne auf Plaste mit leicht salzigem Wasser gefüllt?
2,8k Ohm sollten sich da irgendwie hinpfuschen lassen.


daran hatte ich auch schon der Idee verschwendet. Aber HV und Wasser, inner Werkstatt??!! Ich weiss nicht recht!
Sowas hab ich früher draussen gemacht um Jockel zu belasten. 3 Blechplatten inne Mauererbütt 3 Phasen dran und mit Kochsalz feinjustiert um auf 80A zu kommen. Nach 2 Minuten hat der Eimer gekocht, fehlten nur noch die Eier fürs Frühstück....

73
Wolfgang
Benutzeravatar
Roehricht
 
Beiträge: 2793
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: Röhren Igor Verstärker GU81 1,5kW LÄUFT!!

Beitragvon shaun » Sa 28. Okt 2017, 22:23

Vor allem: Salz und Gleichstrom?
shaun
 
Beiträge: 2206
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:37

Re: Röhren Igor Verstärker GU81 1,5kW LÄUFT!!

Beitragvon xoexlepox » Sa 28. Okt 2017, 23:03

Vor allem: Salz und Gleichstrom?

Du meinst, die Elektroden könnten ein wenig leiden dabei? ;)
Benutzeravatar
xoexlepox
 
Beiträge: 4171
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

Re: Röhren Igor Verstärker GU81 1,5kW LÄUFT!!

Beitragvon Fritzler » Sa 28. Okt 2017, 23:11

Er hat wohl eher Angst vor Chlorknallgas.

Diese Übung ist eh etwas für draußen und nem Trenntrafo davor.
Ansonsten: man sollt eben nicht darin baden.

Ich bin jetz mal daon Ausgengangen, dass sich das NT bis zur Tür tragen lässt.
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 5098
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Röhren Igor Verstärker GU81 1,5kW LÄUFT!!

Beitragvon xoexlepox » Sa 28. Okt 2017, 23:19

Er hat wohl eher Angst vor Chlorknallgas.

Ok, das ist ein Argument. Also lieber nur im Dunklen betreiben, und besser nicht mit einer Kippe im Mund daran vorbeigehen...
Benutzeravatar
xoexlepox
 
Beiträge: 4171
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

Re: Röhren Igor Verstärker GU81 1,5kW LÄUFT!!

Beitragvon Chemnitzsurfer » So 29. Okt 2017, 07:06

Oder 10-15 billige Haartrockner/ Heizlüfter in Reihe?
Die Dinger habe ich schon öfters fürn 5er im Postenladen gesehen (je nach Modell 1,2-2KW)
https://www.amazon.de/gp/aw/d/B004PVULG ... ref=plSrch
Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
 
Beiträge: 3028
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)

Re: Röhren Igor Verstärker GU81 1,5kW LÄUFT!!

Beitragvon Roehricht » Do 30. Nov 2017, 00:57

hallo,
es geht weiter. Die Treiberstufe war mit den EL803 definitiv am Ende der Möglichkeiten. Ausserdem waren die Röhren schon etwas ausserhalb der Spezifikation betrieben. Ua 700V!!
Nun hab ich eine neue Vorstufe gebaut. Komplett neu. Die ander habe ich nicht zerlegt. Die findet noch Anwendung im Dassamp der nauch aussteht. Anstelle der EL803 nun ne EL34.

Das HV Netzteil liefert 2600V im Leerlauf und 2400V bei max. Belastbarkeit von 1,3 A. Als Lastwiderstände habe diverse Widerstande in Reihen/Parallelschaltung genommen und in einem Eimer wassergekühlt . Den Test hab ich auch nur Kurz durchgeführt. So ganz wohl war mir nicht bei der hohen Spannung in Verbindung mit wasser. :o

Den Hilfsnetztrafo musste ich auch nochmal zerlegen, der konnte im derzeitigem Zustand die Heizströme der beiden zusätzlichen EL34 nicht aufbringen. Die E80CC und die beiden EL803 haben sich etwa 1,9A gegönnt , hier jetzt mit den beiden EF800 und den beiden EL34 muss der Trafo 3,5 A raustun. Also nochmal ausbauen un d zerlegen.

Hier ein paar Bilder:

Sind nicht in der Reihenfolge, warum auch immer?



Treiberstufe fertig.
Bild->zoom


Bild->zoom


Bild->zoom


Hier noch im Bau.
Bild->zoom



Bild->zoom


Bild->zoom




Der Trafo hier wieder zusammengebaut.

Bild->zoom




Bild->zoom



Bild->zoom




Bild->zoom


Wickelkörper kurz vorm Wickeln.


Bild->zoom



Gerade eben ausgeblecht.
Bild->zoom


Auf der Wickelmaschine.
Bild->zoom

Der Wickeldorn.
Bild->zoom


Am Wochenende wird das alles zusammengebaut und getested.

73
Wolfgang
Benutzeravatar
Roehricht
 
Beiträge: 2793
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: Röhren Igor Verstärker GU81 1,5kW LÄUFT!!

Beitragvon Fritzler » Do 30. Nov 2017, 15:21

Is ja interessant wofürs so Software gibt.
Also auch ein "Layoutprogramm" für fliegend verdrahtete Röhrenamps.

Manche haben EL34 als Endstufe, bei Igoristen ist das grade gut genug für die Vorstufe :twisted:
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 5098
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Röhren Igor Verstärker GU81 1,5kW LÄUFT!!

Beitragvon Joschie » Do 30. Nov 2017, 16:43

Hallo Wolfgang,

ich hätte da mal eine kurze Frage, womit hast du den Schalt/Verdrahtungsplan gemacht?

Ist das irgendwas fertiges das das schon so schön routet?
Ich zeichne das ja bisher immer mit Inkscape oder noch profaner auf der Nestler.

Grüße und Danke

Josef
Benutzeravatar
Joschie
 
Beiträge: 1077
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 18:19
Wohnort: Dahoim

Re: Röhren Igor Verstärker GU81 1,5kW LÄUFT!!

Beitragvon Roehricht » Do 30. Nov 2017, 17:38

Hallo,

Also auch ein "Layoutprogramm" für fliegend verdrahtete Röhrenamps.


Das Programm heisst "S-Plan" . das routet nix. das Routing passiert 30 cm vor dem Bildschirm. :mrgreen: Aber man kann damit schön die Layots malen. Das erleichtert das bauen ungemein wenn man beim Löten nicht noch drüber nachdenken muss ob man ein Draht oder Bauteil vergessen hat.

Da sind ja 4 EL34 drin. Zwei für die Spannung und die andern als Stromtreiber für die Endlampen. Senderöhren wie die GU81 werden ins Gitterstromgebiet ausgesteuert wenn sie ordentlich Bumms machen sollen. Mit 2 Röhren kann man bis zu 2kW Endleistung machen. Ub 3kV ; Ug2 650V und Raa 5 kOhm.
Ein Engländer hat damit ne Stereo Endstufe mit 2x1,5kW gebaut , ich finde den Link gerade nicht dazu wieder.

73
Wolfgang
Benutzeravatar
Roehricht
 
Beiträge: 2793
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], OnOff und 6 Gäste

cron
span