DCF77 Signal erzeugen

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

DCF77 Signal erzeugen

Beitragvon Peppo » Mo 12. Aug 2013, 12:32

Moin!

Ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit ein DCF77 Signal für diese LED-Uhr zu erzeugen auf folgende Seite gestoßen:
http://stefan-weigert.de/index.html
Dort findet man ein Stückchen Software welches auf dem Parallelport das Signal erzeugt mit diversen Uhrzeiten. Zum testen von µCs. Oder Zeitsendern, wenn mal wer zu spät kommen soll 8-)

Grüße,
Peppo
Benutzeravatar
Peppo
 
Beiträge: 315
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 19:54
Wohnort: Gronau (Westf)

Re: DCF77 Signal erzeugen

Beitragvon bastelheini » Mo 12. Aug 2013, 13:51

https://github.com/mazzoo/dcf77

Erzeugt das auch mit einem CRT Monitor...

Edit: anscheinend auch TFTs
Zuletzt geändert von bastelheini am Mo 12. Aug 2013, 14:24, insgesamt 1-mal geändert.
bastelheini
 
Beiträge: 1000
Registriert: So 11. Aug 2013, 13:55

Re: DCF77 Signal erzeugen

Beitragvon Peppo » Mo 12. Aug 2013, 14:21

bastelheini hat geschrieben:https://github.com/mazzoo/dcf77

Erzeugt das auch mit einem CRT Monitor...


Genial! Meine LED Uhr bekommt, aldiweil sie im Bastelzimmer steht, direkt vom Parallelport das Signal. Aber den Monitor senden lassen, ich staune noch immer!
Benutzeravatar
Peppo
 
Beiträge: 315
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 19:54
Wohnort: Gronau (Westf)

Re: DCF77 Signal erzeugen

Beitragvon uxlaxel » Mo 12. Aug 2013, 23:53

mein onkel hatte schon mal mit dem gedanken gespielt, das dcf77-signal aufzuzeichnen und 2....3 stunden später wieder auszustrahen...'
und dann mal gucken, wer früh ganz hektisch das haus verläßt ;)
ein hoch auf "funkwecker" ;)

73 axel
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8163
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: DCF77 Signal erzeugen

Beitragvon faultier » Di 13. Aug 2013, 05:40

Die meisten DCF-gesteuerten Uhren synchronisieren aus Stromspargründen nur beim Einschalten und einmal
pro Tag ihre lokale Quarzzeit mit dem DCF - so Spässe wie rückwärtslaufende Zeiger und plötzlich hinzugewonnene
Stunden sind nur bei recht frühen Geräten möglich.
Was eher noch klappen könnte wäre das Provozieren eines Absturzes beim Empfangsgerät
durch "freies und sinnvollen Setzen" der zu übertragenden Bits - zumindestens ist sowas
bei GPS-Empfängern und RDS-Radios möglich.
Benutzeravatar
faultier
 
Beiträge: 117
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:33

Re: DCF77 Signal erzeugen

Beitragvon Peppo » Di 13. Aug 2013, 09:17

faultier hat geschrieben:Die meisten DCF-gesteuerten Uhren synchronisieren aus Stromspargründen nur beim Einschalten und einmal
pro Tag ihre lokale Quarzzeit mit dem DCF - so Spässe wie rückwärtslaufende Zeiger und plötzlich hinzugewonnene
Stunden sind nur bei recht frühen Geräten möglich.
Was eher noch klappen könnte wäre das Provozieren eines Absturzes beim Empfangsgerät
durch "freies und sinnvollen Setzen" der zu übertragenden Bits - zumindestens ist sowas
bei GPS-Empfängern und RDS-Radios möglich.


Ja, das ist sehr richtig. Aber die meisten Funkuhren holen sich nachts zwischen 0 und 4Uhr den Sync, nämlich dann wenn die Langwelle die größte Signalstärke hat. Es geht schon. Völlig abwegig hingegen ist es übrigens das gewisse Mutteruhren komplett auf dem DCF77 Signal Sync laufen (ohne Quarz) und man damit die 5min Schul-(Raucher)-Pause strecken resp. den Unterricht stauchen kann. Ich kenne auch niemanden der das getan haben könnte 8-)
Benutzeravatar
Peppo
 
Beiträge: 315
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 19:54
Wohnort: Gronau (Westf)

Re: DCF77 Signal erzeugen

Beitragvon zauberkopf » Di 13. Aug 2013, 09:22

Ich schon ... :oops:
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen


Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bastelbruder, Bing [Bot], Fritzler, Kellerkind, Lukas, Thomas, Tobi, Treckergott, tryps, video6, Virtex7, vorhautfront, wernerc, Wurstblinker und 15 Gäste

span