Ärgernis der Woche

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon bastl_r » So 5. Okt 2014, 19:30

Da hast Du was in den falschen Hals gekriegt.
Das Amt schreibt dir doch nicht vor in welche Fahrschule Du zu gehen hast!
Das Dürfen die auch afgrund der Vertragsfreiheit nicht.
Du kannst wenn die dich grfilzt haben zur Prüfung zugelassen werden. Und auch dafür brauchts "nur" einen zugelassenen Prüfer der ebenfalls nicht vom Amt beauftragt wird.

Bastl_r
bastl_r
 
Beiträge: 501
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 15:58

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon bastelheini » So 5. Okt 2014, 19:37

DAS Amt nicht, aber vielleicht der der den FS bezahlt (Feuerwehr, Winterdienst, ...)
bastelheini
 
Beiträge: 1000
Registriert: So 11. Aug 2013, 13:55

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Maxi P. » So 5. Okt 2014, 20:14

Habe meinen CE gerade vom THW (teil-)finanziert bekommen.

Durfte mir meine FS selber aussuchen, Theorie durfte ich anfangen bevor die Papiere durch waren. Die müssen lediglich zum Prüfungstermin durch sein.
Maxi P.
 
Beiträge: 156
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 21:01

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Henning » So 5. Okt 2014, 20:47

Wundert mich auch... Was interessiert den Fahrleerer denn, ob da ein Mann mehr im Unterricht sitzt..?
Henning
 
Beiträge: 1232
Registriert: So 11. Aug 2013, 23:38

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon KampfKeks_MRZ » So 5. Okt 2014, 21:42

bastelheini hat geschrieben:DAS Amt nicht, aber vielleicht der der den FS bezahlt (Feuerwehr, Winterdienst, ...)


Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen... Die Fahrschule will mir vorher keinen Unterricht geben...
Benutzeravatar
KampfKeks_MRZ
 
Beiträge: 113
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:52

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon ferdimh » So 5. Okt 2014, 22:21

Es gibt LKW-Fahrschulen, die einem ohne abgehakten Papierkram den Unterricht (meistens praktisch, oft auch theoretisch) verweigern, weil (Aussage meines Fahrlehrers zu ebendiesem Thema) das Arbeitsamt massenhaft Hartz-IV-Kandidaten an deren Interessen vorbei in der Fahrschule parkt.
Dies ist wohl öfter mal mit recht viel Ärger verbunden gewesen, weswegen man wohl dem Fahrschüler auch ein "Ich hab den Kram doch abgegeben" nicht mehr glaubt.
Daher geht man davon aus, dass erst wenn die Bestätigung über die Anmeldung bei der Fahrschule eingeht (bei mir ist diese damals verbaselt worden - ganz toll!) der Fahrschüler es wirklich ernst meint und nicht nur da ist, weil er das jetzt irgendwie muss.
Erfahrungsgemäß sind die angegebenen Bearbeitungszeiten auch eher hoch angesetzt. Nach 4 Wochen "nichts" nochmal energisch nachzuhaken (bei Amt UND Fahrschule) kann helfen.
Benutzeravatar
ferdimh
 
Beiträge: 5208
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon bastelheini » So 5. Okt 2014, 22:32

Also bei mir ging das gleich?! Freie Fahrschulwahl, C finanziert durch Landesdirektion (KatSch), CE erstmal selbst (später durch Gemeinde bezahlt). Vorher auf die Gemeinde, da bei uns ein erweitertes Führungszeugnis verlangt wird. Also mit der Bestätigung das ich das Ganze beantragt habe auf die Führerscheinstelle, abgegeben und nötige Zettel bekommen. Ging also alles an einem Tag...
bastelheini
 
Beiträge: 1000
Registriert: So 11. Aug 2013, 13:55

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Chemnitzsurfer » Di 14. Okt 2014, 21:24

1) Frickelmterial bei einem Onlineshop bestellt ("wir senden per DHL")
2) Versandbestätigung bekommen Versand per DPD :evil:
3) DPD kann / will nicht an Partnerfiale liefern da Nachnahme
4) DPD kommt zwischen 8-9 Uhr morgens
5) Deren Depot liegt 30KM außerhalb von Chemnitz nähe Zwickau
6) Geschäftsschluss 18 Uhr
7) also von Muttern den Twingo geborgt (16:30) und ab ins Umland (1001 Baustellen, Umleitungen, Vollsperrungen und der gleichen (Wer die Region kennt : 173, Hohenstein Ernstal, 1001 Kleckerdörfer, Wüstenbrand , Falken, Callenberg und zurück, Navi schickt mich immer im Kreis) >3/4h Fahrzeit pro Richtung
8) Mutter "sei bitte gegen 18 Uhr wieder da ich brauche das Auto nochmal" sch. wird knapp aber mal sehen
9) 1/2 h Warten bei DPD
10) 17:45 bei DPD raus und zurück
11) irgendwie hab ichs bis kurz vor 18Uhr nach Hohenstein geschafft > Unfall Umleitung
12 18:45 zu hause, sehr sehr dicke Luft und dann hat der Shop auch noch den Falschen Artikel eingepackt
Dateianhänge
fu.jpg
Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
 
Beiträge: 2770
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Fritzler » Di 14. Okt 2014, 23:04

Daher nur bei Läden bestellen wo man eine Packstation angeben kann ;)
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 4882
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon uli12us » Mi 15. Okt 2014, 18:53

DHL ist doch ne Abkürzung für DauertHalbesLeben
uli12us
 
Beiträge: 2293
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 08:20

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Geistesblitz » Mi 15. Okt 2014, 19:21

War aber DPD (wer lesen kann und so...)
Die sind noch schlimmer als die von DHL, liefern immer genau dann, wenn ich nciht da bin, und weigern sich, das Paket einem Nachbarn zu geben (gibt ja nur 239 hier im Haus). Also immer schön umständlich abholen -.-

Gerade gabs bei mir auch ein Ärgernis:
Meine CNC-Steuerung wollte heute Vormittag nicht so richtig angehen, da wollte ich sie wieder abschalten und in dem Moment fritzelt der Schalter vor sich hin. Na großartig, also Schalter ausgebaut und heute im Verlaufe des Tages einen Neuen im Conrad geholt. Jetzt wieder eingebaut, scheint auch gut zu funktionieren. Während des Fräsens sagts plötzich wieder fritzel, Maschine bewegt sich nicht weiter und aus den Lüftungsschlitzen kommt Magic Smoke...
Noch besser kanns wohl nicht werden. Kühlkörper der Steuerung war ziemlich heiß, also wirds wohl einen Treiber abgeschossen haben. Treiberplatine ausgebaut und dann wurde es bestätigt: ein Treiber-IC hat den Deckel aufgemacht. Ein Glück ich hab das letzte Mal gleich mehrere bestellt gehabt, so ließ sich der austauschen. Ich hoffe mal, dass das das Problem löst, nicht dass da noch was anderes im Argen liegt...

Edit: Argh, beim Tauschen des Treiber ICs hab ich ein Beinchen nicht richtig verlötet -> noch einer Schrott
Jetzt hab ich da meinen Letzten reingeschmissen und nach einem kurzen Testlauf scheint wieder alles beim Alten zu sein. Weiter mach ich heute aber nicht mehr...
Benutzeravatar
Geistesblitz
 
Beiträge: 1679
Registriert: Di 5. Nov 2013, 17:53
Wohnort: Dresden

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon IQON » Mi 15. Okt 2014, 23:24

Und der Zusammenhang zwischen fritzelndem Schalter und abgebrantem IC liegt wo?

Viele Grüße IQON
Benutzeravatar
IQON
 
Beiträge: 636
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 18:49

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Geistesblitz » Do 16. Okt 2014, 00:34

Das weiß ich selber noch nicht...
Ich hoffe mal, dass das Netzteil nicht auch noch irgendwo nen Schaden hat... Wär echt kacke, wenn da noch mehr hops geht.
Ich kann jedenfalls auch nur von den Ereignissen berichten, die ich erlebt habe. Hatte das Netzteil jedenfalls schon nachgemessen und es gibt ganz standesgemäß 36V aus. Wo könnte der Fehler denn noch sein?
Benutzeravatar
Geistesblitz
 
Beiträge: 1679
Registriert: Di 5. Nov 2013, 17:53
Wohnort: Dresden

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon ferdimh » Do 16. Okt 2014, 00:46

Das "Treiber-IC" heißt aber nicht zufällig L298, oder?
Generell kann ein Fritzler immer und überall Schaden anrichten, da dabei potentiell wirksame Mengen HF erzeugt werden.
Gerade bei der L298/L297-Kombi habe ich schon alle möglichen Bizzarren Schäden gesehen, die zu Explosionen quasi "überall" führten.
Ich fasse genau die Dinger daher nicht mehr an, dann lieber Voodoo mit Hochfrequenz ;-)
Meine (empirische, nicht wissenschaftlich bestätigte) Meinung dazu ist: Hast du L298/L297, kann da schon vom unfreundlich angucken mal einer explodieren. Das heißt nicht notwendigerweise was.
Benutzeravatar
ferdimh
 
Beiträge: 5208
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Virtex7 » Do 16. Okt 2014, 01:38

gebe ferdimh recht, nimm besser was von Allegro oder einen L6208, der kann mehr Strom als die veraltete Kombi und macht weniger Abwärme.

bzgl der Postdienste. Anrufen, RUND machen. also ich habe die Postdienste hier zu 90% erzogen, dass da Ruhe ist.
Der DHL-Bote bekommt immer mal was von selbstgebackenem Kuchen, da ist der auch stark gewillt, ordentlich zu liefern.

Und wenn doch was schiefgeht, aka. Versicherte Sendung incl Vermerk "eigenhändig" in die Einfahrt geprellt, dann nehm ich den Hörer
und ruf zuerst den Versandladen und danach den Händler an, bei dem ich gekauft hatte. RS Components war jedenfalls NICHT erbaut
davon, wie mit ihren Sendungen umgegangen wird.... :evil:
Benutzeravatar
Virtex7
 
Beiträge: 1431
Registriert: Di 13. Aug 2013, 21:50
Wohnort: Erlangen

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Fritzler » Do 16. Okt 2014, 12:51

Generell kann ein Fritzler immer und überall Schaden anrichten

EEYYY!!! Das hab ich gehört!! :lol:

Also es empfielt sich eben immerwieder zu ner Packstation liefern zu lassen udn wenns zu groß ist direkt in die Postfiliale.
Insofern beides nicht von einem zu weit entfernt ist.

Selbst Herpes kann an Paketshops liefern und man holt das dann aufm Arbeitsweg nurnoch ab.
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 4882
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Geistesblitz » Do 16. Okt 2014, 13:13

Nix L2097/L298, die kann ich auch nicht mehr sehen...
Sind TB6560AHQ, is halt sone typische 3-Achs-Steuerung aus China, die nicht zum ersten Mal Probleme macht. Bevor ich jetzt weiter mit der CNC hantiere werd ich mir aber sicherheitshalber trotzdem nochmal das Schaltnetzteil angucken, nicht dass da auch noch was durch ist.
Benutzeravatar
Geistesblitz
 
Beiträge: 1679
Registriert: Di 5. Nov 2013, 17:53
Wohnort: Dresden

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon uli12us » Sa 18. Okt 2014, 12:47

Grade diese TBsonstwas sind berüchtigt für alle möglichen und unmöglichen Fehler. Auch weil da viele absurd aufgebaute Versionen im Umlauf sind. Z.B. Optokoppler, die nur zur Zierde drin sind.
uli12us
 
Beiträge: 2293
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 08:20

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon m3rt0n » Mo 20. Okt 2014, 20:20

ich habe gestern mal wieder feststellen müssen, wie viel power son hauseigener kernschmelzer hat. :o
wer kann schon von sich behaupten, mit der mikrowelle eine __wurst__ angezündet zu haben?
2min bei 700w waren zu viel für die gute sucuk... :roll: :lol:
Benutzeravatar
m3rt0n
 
Beiträge: 449
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:17

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon uli12us » Mo 20. Okt 2014, 20:27

Wegen DPD statt DHL, das kann man ähnlich übersetzen, z.B. DasPackerlDauert.
uli12us
 
Beiträge: 2293
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 08:20

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon gafu » Mo 20. Okt 2014, 20:46

pdp stellt sich in meiner heimat auch sehr unprofessionell an.
im hof zwischen die altpappe abgestellte pappkartons um mal ein beispiel zu nennen. mit dem adressaufkleber nach unten!

zum dhl-mann hab ich dagegen schon fast freundschaftliche beziehung. der versucht es wenigstens in der nachbarschaft abzugeben wenn ich nicht da bin. auch sonst immer für einen scherz zu haben, da freut man sich.

Zeitlich nehmen sich ja alle nicht viel, außer hermes mit ihren sozial prekären beschäftigtenverhältnissen die öfters erst nach 20 uhr kommen, weil sie 2 touren nacheinander fahren müssen weil eine nicht zum leben reicht.
Benutzeravatar
gafu
 
Beiträge: 2858
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon shaun » Mo 20. Okt 2014, 20:54

Elektriker!

Ich habe einen Schaltkasten für eine kleine Steuerung angeschlossen, brav das Drehfeld der CEE-Dose an der Kiste geprüft, den Perlix-Stecker der Drehschieberpumpe 1:1 gegen CEE getauscht und dachte mir, schraubst' lieber mal den Vakuumflansch Richtung Turbomolekularpumpe ab und testest mal. Hätte ich mich auf den Elektrolurch verlassen, hätte die Turbo nen guten Schluck Öl gesoffen. Obduktion des alten Kastens ergab: die Perilex war falsch aufgelegt, Elektrowurst hat das im Anschlusskasten der Drehschieberpumpe "korrigiert". Burggraben!!!
shaun
 
Beiträge: 2186
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:37

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Lukas94 » Mo 20. Okt 2014, 21:05

Nix "Elektrolurch", "Elektrowurst" und "Burggraben"!
Unser Altmeister sagt immer: "Verlass dich auf nix und niemanden, sonst bist du verlassen!"
Im Klartext und auf deinen Fall bezogen: Einfach 1:1 wechseln und hoffen das es problemlos rennt is nich! Erst besichtigen/prüfen/messen, dann in Betrieb nehmen!
Lukas94
 
Beiträge: 690
Registriert: Di 13. Aug 2013, 21:34

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon shaun » Mo 20. Okt 2014, 21:23

Oh doch! Bei den QS-Standards die dieser Betrieb hat hat der Elektriker streng nach Vorgabe zu arbeiten.
Die alte Verteilung musste zur Untersuchung extra wieder ausgegraben werden, da war nicht vorgesehen, Reverse Engineering zu betreiben.
Und im Klemmenkasten motorseitig umklemmen ist schon etwas link.

Und trotzdem hast Du natürlich Recht, erst prüfen - habe ich ja auch getan. Wenn man in den Betrieben, in denen dieser Elektriker tätig war nun aber bei keinem Anschluss davon ausgehen kann, dass er Normen, Standards oder schlicht der eigenen Dokumentation entsprechend ausgeführt wurde, finde ich meine Erregung :) berechtigt
shaun
 
Beiträge: 2186
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:37

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon xoexlepox » Mo 20. Okt 2014, 21:25

m3rt0n hat geschrieben:...mit der mikrowelle eine __wurst__ angezündet zu haben? 2min bei 700w waren zu viel für die gute sucuk... :roll: :lol:

Liegt das mglw. an dem hohen Schwefelgehalt (->Knoblauch) der leckeren Wurst :?: ;)
Benutzeravatar
xoexlepox
 
Beiträge: 4089
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], tschäikäi und 7 Gäste

span