Ärgernis der Woche

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Profipruckel » Mo 29. Sep 2014, 22:35

MatthiasK hat geschrieben:Der Akku der USV war hinüber, und zwar so hinüber, dass nicht mal mehr das Umschaltrelais gezuckt hat. Also waren wieder rund 25 Euro für neue Akkus fällig.
Da lohnt es sich nach meiner Erfahrung, ein paar Euro mehr auszugeben. Verbreitet wäre z.B. Panasonic UP-VW 1245P1, den man derzeit kaum unter 30 €uro bekommt.

Ein Original-APC-Paar von Reichelt war günstiger, lebt auch schin recht lange.

Meine zwei Kung-Long habe ich nach noch nicht mal einem Jahr verabschiedet, Lehrgeld :-(
Profipruckel
 
Beiträge: 1342
Registriert: Di 13. Aug 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen Süd-Ost

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Profipruckel » Mo 29. Sep 2014, 22:46

urmel hat geschrieben:Das Wochenende war toll:
Stromausfall, 1,5h. Die USV hält.
Strom wieder da, Telefone nicht.
Ergebnis: Netzteil der HiPath startet nicht mehr, die PFC zuckt aber noch.
HiPath @home - nobel, nobel!

Das Verhalten, nach Ausfall nicht wieder hoch, kenne ich von anderen Anlagen. Hier kann es temporär helfen, das Netzteil ohne Last zu starten, also alle Karten raus aus der Anlage und dann Stück für Stück wieder rein.

Mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit ist einer der _kleinen_ NV-Elkos taub.

Ist schon einmal jemandem aufgefallen, dass einige Elko-Hersteller (Datenblätter bei Pollin) die Lebensdauer abhängig vom Durchmesser spezifizieren - je dicker, desto länger? Mag Zufall sein: Gerade vor kurzem habe ich Elkos aus einem defekten Schaltnetzteil nachgemessen - der dünne 100 uF am Ausgang hatte noch ein paar uF, der dicke 330 uF vor der Drossel aber noch über 300 uF!
Profipruckel
 
Beiträge: 1342
Registriert: Di 13. Aug 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen Süd-Ost

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Nicki » Mo 29. Sep 2014, 23:32

Das habe ich an meinem aktuellen Ferienarbeitsplatz wo ich ausgefallene Steuerungsplatinen repariere (Instandhaltung) durchgehend:
Die kleinen Elkos um 10...47µF sind fast alle mit einem ESR von 5...>40 Ohm tot, die 220µF und 470µF eher selten und die dicken 100V/1000µ nie.
Die Anlagen laufen im Dauerbetrieb bei recht hohen Temperaturen, die Platinen bekommen selbst im Winter 30...40°C mit, im Sommer geht es auch auf schätzungsweise 50°C rauf.
Der gesamte Betrieb hat eine Grundlast von einem geschätzten Megawatt, Ausdehnung etwa wie die halbe Zeltwiese in Eiterfeld wenn ich das richtig in Erinnerung habe.
Benutzeravatar
Nicki
 
Beiträge: 2758
Registriert: So 11. Aug 2013, 20:16
Wohnort: großes Kaff an der Mosel kurz vor Luxemburg

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon urmel » Di 30. Sep 2014, 03:47

HiPath @home - nobel, nobel!

Jo, die ist irgendwie so gewachsen. Hat einen unzuverlässigen Verhau aus Eumex, DECT-Gurken und Analogwandlern ersetzt.
Aus einer alten OfficeCom 150E und 4 Optisets (Stand 2008) ist im Laufe der Zeit eine HiPath 3550 v4.0 mit DECT, Voicemail und HXGS geworden.
Hat den Vorteil, dass die Schnurlosen jetzt im halben Wohngebiet Empfang haben, statt bereits zwei Räume weiter auszusteigen.

Der Spaß geht übrigens noch weiter: Das Ersatznetzteil (Sanken, mit Akku-Anschluss für 48V Bleisäuerling) macht Radau, dass man's durchs halbe Haus hört. Wird dabei auch noch mollig warm. Das darf dann wohl nochmal ersetzt werden durch ein komplett neues NT.
Mein Distri der Wahl hat das natürlich auch grad nicht am Lager - wär ja zu einfach gewesen.

Das "ohne Last anlaufen lassen" geht bei der kleinen Wandanlage weniger gut, da die Karten nicht im Betrieb gesteckt werden dürfen.
Netzteil abziehen, anlaufen lassen und dann anstöpseln hab ich zwar schonmal gemacht, war mir aber hier "zu heiß", da die Anlage laufen muss und der NT-Stecker nicht gerade Hot-Plug-optimiert ist.
Auf dem NT dürfte wohl einer der kleinen Elkos durch sein, ich habe da so einen Verdacht, dazu ggf die Tage mehr in "Reparaturerfolge"
urmel
 
Beiträge: 692
Registriert: Di 22. Apr 2014, 13:47
Wohnort: Karlsruhe & Wittlingen

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon urmel » Di 30. Sep 2014, 03:54

Kurzer Anruf beim Schraubär ergab: Vermutlich Zündspule durch. Und tatsächlich, es war eine kaputte Zündspule.

Den Zustand "Käfersound" kenne ich vom Kombi auch.
Einmal wars ebenfalls eine Zündspule, das andere Mal war es komplexer (ist schon locker 150*10³ km her), weils hier imho reinpasst mal en Detail:

Da hatte es während einer Autonbahnfahrt ein Ventil zerlegt. Das Ding hats mit solcher Wucht in den Brennraum gefeuert, dass es die Zündkerze geköpft hatte.
Effekt: Bei ca 180km/h festgestellt, dass da irgendwie die Leistung fehlt, ausserdem ungewöhnlich starke Vibration.
Auf den Parkplatz raus: Klingt wie der Käfer vom Nachbarn, müssen wohl zwei Töpfe ausgefallen sein.
ADAC gerufen "vermutlich ne Zündspule hinüber", Werrkstatt meinte dann "das ist was größeres, keine Kompression auf Zyl. 3".
Effektiv hatte ich nochmal Glück, der Kolben und die Laufbuchse haben nix abbekommen gehabt. Waren dann Ersatzteile für 120€, dafür aber Arbeit im Wert von fast 1k€. Das war damals schon hochgradig "toll".
urmel
 
Beiträge: 692
Registriert: Di 22. Apr 2014, 13:47
Wohnort: Karlsruhe & Wittlingen

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Mista X » Di 30. Sep 2014, 07:07

Auto - fängt mit Au an und hört mich O auf....

Damals bei meinem alten Corsa B ... knapp 70k km runtergelaufen.
Quitsch quitsch quitsch.... und das ganz laut und hoch.

Also mal geguckt was denn das so sein kann und natürlich auf Anhieb nix gefunden was denn da so nervig quitscht.

Also ab zum Schraubär damit.

Diagnose: Bremsscheiben und Backen eingelaufen und Backen schleifen dauerhaft an den Scheiben rum.

Also mal einen rundum Auftrag erteilt:

Bremsen vorn und hinten erneuern.
Bremsflüsigkeit erneuern
Keilriehmen zur Lichtmaschine erneuern, Steuerkette war noch nicht erforderlich

Nebenbei stellte er dann noch fest, dass die Zündungen unsauber liefen und hat dann die Einspritzung usw. sauber gemacht und eingestellt.

Preis: 890 Euronen der Spaß

Und jetzt kommt das O ...

2 Monate später bleibt die Karre mitten auf der Straße bei Tempo 80 liegen... zack Motor aus.
Großeltern angerufen und abschleppen gelassen.
Wieder zum Schraubär getuckert.

Diagnose diesmal:
Gasregler defekt, austausch erforderlich

Gnarf... nochmal 599 Euro oder so hingeblättert, das meiste wieder Arbeitslohn.

2 Jahre später zerlegts mein Auto bei einer kuscheligen Bekanntschaft mitm LKW auf der A3.

Neues Auto neues Glück? HA DENKSTE!

Erster Streich: Einer schneidet mich vorne Rechts an der Stoßstange, zeigt den Stinkefinger und brettert über die rote Ampel davon.
Schaden: 870 Euro fürs neu lackieren - allerdings für ihn, weil en Kennzeichen + Autotyp reicht aus um den Halter zu ermitteln. Gab auch gleich ne Strafanzeige wegen Beleidigung und Fahrerflucht + Verstoß gegen die StvO oben drauf.

Grad frisch lackiert und noch keine Woche alt:
Einer rauscht mir mit ca. 20 km/h beim Rückwärts ausparken in die Stoßstange vorne. Diverse Plastikteile gesplittert...
Schaden: 1200 Euro - diesmal neue Stoßstange.
Einen Tag bevor ich den Wagen in die Werkstatt bringe zerdeppert mir einer das Kennzeichen vorne + Stoßstangenmitte beim rückwärts ausparken mit seiner Anhängerkupplung und verpisst sich.

Na mal sehen wie lange das jetzt hält...
Benutzeravatar
Mista X
 
Beiträge: 1089
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Hückeswagen

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon BastlerAndi » Di 30. Sep 2014, 08:39

Phyro hat geschrieben:Schlag ihr nen Kompromiss vor: Echte Teller in Frischhaltefolie gewickelt....

Mein Ärgernis der Woche: Dienstwagen übers WE dabeim geparkt, beut morgen zum ausrangieren nen Holzklotz erwischt... Argh.
Chef hat da kein Problem mit, nur die doofe Rennerei mit Lackierer, KVA, Formularen etc... ist zum kotzen.



direkt mal vorgeschlagen.. Habe dafür aber nur einen Schlag auf den Hinterkopf kassiert. Versteh einer die Frauen. Kommt man einmal mit innovativen Ideen... :roll:
BastlerAndi
 
Beiträge: 73
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 10:29

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon zauberkopf » Di 30. Sep 2014, 08:49

direkt mal vorgeschlagen.. Habe dafür aber nur einen Schlag auf den Hinterkopf kassiert. Versteh einer die Frauen. Kommt man einmal mit innovativen Ideen... :roll:

Das interpretierst Du falsch : Das sind eher wie "Liebesbisse einer Katze"... ;-)
Mach mal folgendes : Statt einer Spülmaschiene 2 einbauen.. wie oben beschrieben.
Bei Protest darauf beharren.
Du wirst sehen, sie wird das praktisch finden, und immer wenn kommt : "Du bringst NIE den Müll runter, kann man kontern : Aber ich habe IMMER tolle Ideen ! Siehe Spülmaschienen !" ;-)
(hab ich mir mal von ein Paar erzählt... )
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re:

Beitragvon PowerAM » Di 30. Sep 2014, 09:17

Kein Aergernis, eher eine Idee zum Vermeiden eines solchen:

Es ist unglaublich praktisch, zwei Geschirrspuelapparate zu besitzen! Freunde haben sowas und sich damit einen Geschirrschrank gespart. Klarer Fall, aus einem Geraet entnimmt man saubere Kaffeetassen und in das andere stellt man sie benutzt hinein. Welche Tuer gerade fuer was zustaendig ist, dass zeigt ein Magnet an. :lol:
Benutzeravatar
PowerAM
 
Beiträge: 1740
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon BastlerAndi » Di 30. Sep 2014, 09:35

zauberkopf hat geschrieben:
direkt mal vorgeschlagen.. Habe dafür aber nur einen Schlag auf den Hinterkopf kassiert. Versteh einer die Frauen. Kommt man einmal mit innovativen Ideen... :roll:

Das interpretierst Du falsch : Das sind eher wie "Liebesbisse einer Katze"... ;-)
Mach mal folgendes : Statt einer Spülmaschiene 2 einbauen.. wie oben beschrieben.
Bei Protest darauf beharren.
Du wirst sehen, sie wird das praktisch finden, und immer wenn kommt : "Du bringst NIE den Müll runter, kann man kontern : Aber ich habe IMMER tolle Ideen ! Siehe Spülmaschienen !" ;-)
(hab ich mir mal von ein Paar erzählt... )



Ihr bringt mich hier doch nur auf dumme Ideen.. und zack hab ich wieder eine sitzen ;-)
BastlerAndi
 
Beiträge: 73
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 10:29

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon doofi » Di 30. Sep 2014, 12:49

Ich habe das grosse Glueck dass mir Geschirrspuelen nichts ausmacht. Die Musik so laut aufgerissen dass die Teller und Tassen von alleine in die Spuele fallen, ein bisschen im warmen Wasser rumplanschen, u.U. ein Bierchen nebenbei und dann ists doch auch schon erledigt.
Passt fuer mich wunderbar. Kann ich die Haushaltssachen die ich nicht so gerne mache wunderbar auf die anderen abschieben.
doofi
 
Beiträge: 1918
Registriert: So 15. Sep 2013, 14:32
Wohnort: Berlin Ost

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon BastlerAndi » Di 30. Sep 2014, 13:36

doofi hat geschrieben:Ich habe das grosse Glueck dass mir Geschirrspuelen nichts ausmacht. Die Musik so laut aufgerissen dass die Teller und Tassen von alleine in die Spuele fallen, ein bisschen im warmen Wasser rumplanschen, u.U. ein Bierchen nebenbei und dann ists doch auch schon erledigt.
Passt fuer mich wunderbar. Kann ich die Haushaltssachen die ich nicht so gerne mache wunderbar auf die anderen abschieben.


Ok. Geschirrspülen plus Musik plus Bier klingt gut. Aber: Die Frau spült Geschirr während ich Musik höre und Bier trinke, klingt für mich noch besser!
Und lass das nicht meine Freundin wissen, dass du's gerne machst. Sonst packt sie die Koffer und steht bald bei dir vor der Tür.
BastlerAndi
 
Beiträge: 73
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 10:29

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Hansele » Di 30. Sep 2014, 13:48

Das spülen von Hand ist für mich oft die einzige Chance für mich,
dass ich saubere Hände bekomme.

Da geht auch eingezogene Schmotze vom Schrauben weg, die sich auch
nach und nach mit Handschuh :twisted: en auf die Haut verirrt.

Und der WAF leidet nicht, wenn man in der Spüle mal dies und das auswäscht,
was da so rein garnichts verloren hat.

(Gehäuse, etc.)
Benutzeravatar
Hansele
 
Beiträge: 1400
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:15
Wohnort: Bw

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Azze » Di 30. Sep 2014, 14:13

Hansele hat geschrieben:Und der WAF leidet nicht, wenn man in der Spüle mal dies und das auswäscht,
was da so rein garnichts verloren hat.

(Gehäuse, etc.)


Zumindest solange du nicht gerade unter Schatzis Augen die Ölwanne des alten Fendt zwischen den Sektgläsern aus dem Spülwasser ziehst und zum Abtropfen neben die Kuchenteller packst... :lol:
Azze
 
Beiträge: 1192
Registriert: Di 13. Aug 2013, 09:53

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon doofi » Di 30. Sep 2014, 15:23

Hansele hat geschrieben:Das spülen von Hand ist für mich oft die einzige Chance für mich,
dass ich saubere Hände bekomme.


Super sind da auch die Stricksocken von Oma die man nur per Hand waschen kann...
doofi
 
Beiträge: 1918
Registriert: So 15. Sep 2013, 14:32
Wohnort: Berlin Ost

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon BastlerAndi » Di 30. Sep 2014, 16:30

Azze hat geschrieben:
Hansele hat geschrieben:Und der WAF leidet nicht, wenn man in der Spüle mal dies und das auswäscht,
was da so rein garnichts verloren hat.

(Gehäuse, etc.)


Zumindest solange du nicht gerade unter Schatzis Augen die Ölwanne des alten Fendt zwischen den Sektgläsern aus dem Spülwasser ziehst und zum Abtropfen neben die Kuchenteller packst... :lol:


Was Schatzi nicht weiß, macht.... und so weiter! nur leider weiß meine irgendwie alles.
BastlerAndi
 
Beiträge: 73
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 10:29

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Azze » Di 30. Sep 2014, 16:52

BastlerAndi hat geschrieben:Was Schatzi nicht weiß, macht.... und so weiter! nur leider weiß meine irgendwie alles.


Ja, die haben Hexenverstand... "Das Glas stand vorhin aber noch auf der anderen Seite..."
Mist, darin hatte ich die Salzsäure abgemessen. Die aus-/aufgeräumte Einkaufskiste hat sie dafür glatt übersehen... :|
Azze
 
Beiträge: 1192
Registriert: Di 13. Aug 2013, 09:53

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon radixdelta » Di 30. Sep 2014, 17:00

Zum Schrauberhände reinigen eignet sich Frikadellen zubereiten am besten :twisted:
radixdelta
 
Beiträge: 755
Registriert: So 11. Aug 2013, 20:25
Wohnort: Nord-Ost-Westfalen

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Aurora » Di 30. Sep 2014, 18:05

Um wieder in Richtung des Themas zu kommen:

Eigentlich dachte ich, ich hätte jede Form von Dummheit, ignoranz und Missgunst schon gesehen, aber das übertrifft vieles:

Bei uns gibts in einem der Technikräume zwei Paletten, eine mit Kabeln und eine mit Bastelmaterial (Elektroschrott, dem man weiterverwenden kann/darf/soll). Jeder Techie darf sich daran nach Herzenslust bedienen, muss einfach bei mir ein Formular unterschreiben (Haftungsausschluss, Handelsverbot usw). Ein frustierter Mitarbeitender hat während meiner Abwesenheit einen Kollegen von den geschützten Arbeitsplätzen angestiftet, über beide Paletten ein paar Eimer eklig stinkendes Hydrauliköl zu schütten...

Und das nur, weil wir (die EDV-Abteilung) bei der Installation seiner neuen Maschine seinem Wunsch nach einem neuen, unbenutzten Kabelsatz nicht nachgekommen sind. (O-Ton: Als Junior Chief of (irgendwas) stehen mir neue Kabel zu ihr ver... ... ...!!!11einself).

Geknickte Grüsse
Aurora
Zuletzt geändert von Aurora am Di 30. Sep 2014, 18:12, insgesamt 1-mal geändert.
Aurora
 
Beiträge: 79
Registriert: Sa 12. Jul 2014, 00:58

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Chemnitzsurfer » Di 30. Sep 2014, 18:14

Du arme Sau. Mein Beileid um des Frikelmaterials. :evil: :roll:
Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
 
Beiträge: 2770
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Mista X » Di 30. Sep 2014, 19:42

Das grenzt schon stark an Sachbeschädigung etc. und dürfte schon zu einer Abmahnung taugen, wenn der Chef davon Wind bekommt (Im wahrsten Sinne des Wortes, wenn das Zeugs so stinkt)
Benutzeravatar
Mista X
 
Beiträge: 1089
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Hückeswagen

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Osttiroler » Di 30. Sep 2014, 20:06

Dann gebt ihm halt die neuen Kabel.....

Schuko auf RJ45, Kaltegerätestecker auf Keyboard( natürlich die gute BOFH Variante mit metallisch glänzenden Tasten).

Richtige Drecksfigur sojemand.

lg Lukas
Osttiroler
 
Beiträge: 799
Registriert: So 11. Aug 2013, 20:30
Wohnort: JN66KU

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Mista X » Di 30. Sep 2014, 20:15

Na wer die EDV Abteilung foppt kriegt sein Fett meist faustdick weg.
Netzwerkstörungen die spontan immer dann auftreten, wenn derjenige was wichtiges machen muss.
Daten verschwinden im Datennirvana und Backups gibt es keine. Was ein Mist aber auch.
Hardwarefehler auch einfachster Natur sind plötzlich unglaublich kompliziert und dauern mit der Behebung.
Treiber seines Rechners verpuffen im "Nichts".
Das neue Kabel hat ne kaputte Ader (welch ein Zufall) aber im Lager liegt ja was gebrauchtes (*WÜRG*)
Ersatzteile müssen extra für ihn bestellt werden, weil den Gebrauchtfundus will er ja offensichtlich nicht haben. Kommt das Paket schon nach 24h an wird es erstmal aus Prinzip 2 Tage lang in eine Schublade / Schrank geräumt.
Benutzeravatar
Mista X
 
Beiträge: 1089
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Hückeswagen

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Lukas94 » Di 30. Sep 2014, 21:05

@Aurora:
Wenn du die Beteiligung von dem aufgeblasenen Wichtigtuer (Leute von wegen: "Als *hier hochwichtige Position einfügen* steht mir *wasauchimmer* zu!" hab ich eh gefressen) durch Zeugenaussagen belegen kannst: Ab zum Chef, eventuelle Gegenschläge könnten dazu führen, dass der Knilch seinerseits Krawall schlägt.
Sowas ist kein Scherz oder ein "Versehen" mehr, das ist reine Boshaftigkeit.
Ich glaub mein Chef würde so einem die Abmahnung auf den Tisch legen. Ein kräftiger Anschiss sollte aber das mindeste sein.
Lukas94
 
Beiträge: 690
Registriert: Di 13. Aug 2013, 21:34

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Zuckermais » Di 30. Sep 2014, 21:48

Heute war ein schöner Tag:
Code: Alles auswählen
06:40 ich verlasse das Haus und betrete die Fahrradgarage
Ab hier Zeitangaben nur so pi x Daumen
06:41 Ich stelle den Dynamo meines Rades an und schiebe es aus der Garage.
06:42 "Hä - was tut da so komisch?"
      "Schei?e, der Hinterreifen ist platt"
06:44 Reifen aufgepumt - ab dafür
06:55 (Höchster Punkt der Strecke) Scheibenkleister, der ist schon wieder Platt, ich hatte keine Pumpe dabei.
      bleibt mir nix anderes über als schieben - fahren ist ja suboptimal bei platten Reifen
07:10 An der Sparkasse im Nachbarort (wo der Bahnhof ist) auf die Uhr gesehen - Mist, den Zug kannste vergessen.
07:25 Ankunft am Bahnhof
07:30 Abfahrt SEV-Bus (auf meiner Strecke fährt nur ein Zug/h)
08:00 offiziell Schulbeginn
08:05 Ankunft am Zielbahnhof
08:20 Ankunft an der Schule
13:00 Schulschluss - erwarte Anruf von einem Kreditinstitut (niemals mit Banken ein Problem haben - das endet im Chaos.
      Bin jetzt bei Person nr. 10)
13:13 Zugabfahrt (der fährt noch)
13:40 Ankunft zu hause (wurde von Erzeugerfraktion freundlicherweise abgeholt)
13:41 Fahrrad steht auf dem Kopf. Mit Frickel-Tablet Reparaturanleitungen gesucht.
15:00 Schlauch ausgetauscht - Probefahrt
15:02 Schaltversuch 8 - 7 - 6 - 5 - 4 - 3 - 2 ÖRKS - das knattert
18:30 Mit Nachbarn Problem provis. gelöst (man sollte das Schalten lassen)

Wenn die Baustelle weg ist, nehme ich das Rad mit der Bahn mal zu einem Fahrradhändler "Ankauf - Verkauf - Reperatur"
Mit Nachbar mein Hauptrad angesehen (wg. Achsbruch wars mal bei einem anderen) - NUR AUF DER RECHNUNG stand, das was mit den Bremsen nicht i. O. sind.
Ursache: Der Mensch, der das gemacht hat, baute die Bremsbacken falsch rum rein. AARRGGHH. Die dinger sind zwar alt, aber richtig rum montiert bringen sie halt doch was.

Meine Fresse

Zuckermais
Zuckermais
 
Beiträge: 71
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:47

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: andreas6, Azze, basti1, caprivi, climber, ferdimh, grobschmied, MichelH, rene_s39, Yahoo [Bot] und 19 Gäste

span