Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitragvon Heaterman » Mi 21. Aug 2013, 15:53

Wenn`s richtig gut und langlebig sein soll, kann ich den hier nur empfehlen:

http://www.testberichte.de/p/eizo-tests/flexscan-ev2335w-testbericht.html

Sind zwar 23 Zoll, aber durch den schmalen Rand wirkt der auch nicht größer als der danebenstehende 22-Zöller.
Teurer wg. IPS-Panal, aber vor allem, wenn man länger dran sitzt, eine Wohltat, sehr brillante Wiedergabe, sauber farbkalibrierbar, Pivot, erstklassiger Ständer, stufenlos höheneinstellbar.
Benutzeravatar
Heaterman
 
Beiträge: 2687
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:11
Wohnort: Am Rand der Scheibe, 6 m unter NN

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitragvon Fritzler » Mi 21. Aug 2013, 16:45

Nur ist das Teil nich 19:10 ;)
Zwischen 1920x1080 und 1920x1200 macht sich nen sehr großer Unterschied bemerkbar.
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 4880
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitragvon flogerass » Mi 21. Aug 2013, 17:48

Müssen es 16:10 sein? Die kommen grad irgendwie aus der Mode.

Ich kann den LG Flatron IPS235 empfehlen.
IPS-Panel für unter 170€! Wie der sich im Langzeittest macht kann ich leider nicht sagen.
Benutzeravatar
flogerass
 
Beiträge: 1145
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 17:46
Wohnort: Nord-Östlich von Ulm

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitragvon Heaterman » Mi 21. Aug 2013, 18:07

Fritzler hat geschrieben:Nur ist das Teil nich 19:10 ;)
Zwischen 1920x1080 und 1920x1200 macht sich nen sehr großer Unterschied bemerkbar.



16:10 ist unergonomisch, auf 16:9 passen auch zwei A4-Seiten und ein paar Werkzeugpaletten gut drauf.
Benutzeravatar
Heaterman
 
Beiträge: 2687
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:11
Wohnort: Am Rand der Scheibe, 6 m unter NN

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitragvon Fritzler » Mi 21. Aug 2013, 18:12

Auf 16:10 doch auch und noch mehr, weils größer ist :twisted:
Ich selber hab 16:9
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 4880
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitragvon Sascha » Mi 21. Aug 2013, 18:44

Klar, ein Eizo oder Dell ist natürlich geil, aber 350€ müssens nicht sein.
Den LG IPS235 hatte ich auch gesehen, einziges Manko ist 16:9. IPS ist natürlich besser als TN, aber das bietet kaum einer in 16:10 und 22" an. Aber vielleicht kann ich mich doch mit 16:9 anfreunden. LG 24EB23PM-B oder LG 24EB23TM-B wären auch ne Option, sind aber 24".

Ja es sollte 16:10 sein. 16:9 kommt mir so elendig breit und flach vor. Außerdem bekommt man mehr vertikale Auflösung bzw. Pixel. Bei mir nehmen zb. Firefox-Header und die Windoof-Taskleiste 110px ein. Die würde mir ein 1920x1200 im Bezug auf eine 1920x1080-Möhre obendrauf geben. In einer IDE hätte man zb. 5-6 zusätzliche Codezeilen für die Weltherrschaft.

16:10 ist unergonomisch, auf 16:9 passen auch zwei A4-Seiten und ein paar Werkzeugpaletten gut drauf.
Umgekehrt ;) s.o.
Die bisherigen 17" bzw. 19" 1280x1024 reichen mir von der Höhe her, aber etwas breiter darfs sein. Daher die von mir favorisierten 1680x1050.
Benutzeravatar
Sascha
 
Beiträge: 626
Registriert: Di 13. Aug 2013, 15:20
Wohnort: Irgendwo bei Heilbronn

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitragvon SebiR » Di 27. Aug 2013, 13:19

Ich habe mir bei reichelt mal einen 10W-LED-Scheinwerfer mitbestellt: Heitronic irgendwas kaltweiß
Für 16 Ockolyten kann man nichts falsch machen. Aber es gibt doch einige Punkte, die den Preis zeigen:
- Im Klemmkasten steckt auch das Netzteil für die LED, man hat also gerade so Platz, ein 3G0.75 anzuklemmen, mit 1.5mm² oder gar 2.5mm² dürfte das unmöglich sein
- Der Haltebügel ist definitiv eine Idee der Kuchenblechmafia. Ein wackeliges Stück Bierdosenblech.
- Die Dichtung vom Klemmkasten will nicht an Ort und Stelle bleiben, ein wasserdichtes Zusammenbauen des Klemmkastens mit nur zwei Händen ist unmöglich. Sekundenkleber schafft aber Abhilfe.

Aber dafür kommt ausreichend Licht raus. 10W sind kein Wunderwerk, aber es reicht, um eine Garageneinfahrt oder eine Terrasse zu beleuchten. Ich habe mir das Schweinwerferchen überwiegend für Nachtabbauten gekauft, also schnell aufs Stativ als Arbeitslicht und als letztes dann ins Auto, wenn alles abgebaut ist. Immerhin muss das Viech nicht auskühlen und verzeiht einem Stöße, Schläge und Stürze. Oder auf ein Holzbrett schrauben und bei Reparaturen unter das Auto schieben. Helles Licht ohne sich die Pfoten oder Frisur zu versengen.

Um den Scheinwerfer auf meine Mikrofon- oder Lichtstative zu bekommen, musste ich den Haltebügel Aufbohren. M10 bei 12mm Breite wäre recht eng geworden, also habe ich eine M12-U-Scheibe hart draufgelötet und dann aufgebohrt:
Bild

Formschlüssige Füllung des Klemmkastens:
Bild

keine Linsenkopfschrauben gehabt oder vergessen, die Gussform zu senken?
Bild

Der Emitter, wenn man den Dreck vorsichtig vom Silikon kratzt, macht der echt keinen schlechten Eindruck!
Bild

Die Glasscheibe werde ich durch Plexi austauschen. Bei dieser Form der Bearbeitung sind Sprünge und Risse bei mechanischer Belastung vorprogrammiert:
Bild


Fertig als Arbeitslicht:
Bild

Auf den Reflektor kann man auch getrost verzichten. Dadurch wird der Lichtkegel sogar noch gleichmäßiger!

Fazit: What you pay is what you get, aber als Festinstallation am Haus für ein bisschen Licht absolut brauchbar. Als Arbeitsscheinwerfer sollte man einige Modifikationen vornehmen. Für 16€ aber kein Fehler.

Grütze.
Benutzeravatar
SebiR
 
Beiträge: 472
Registriert: Di 13. Aug 2013, 18:34

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitragvon Cobra71 » Di 27. Aug 2013, 14:52

Sascha hat geschrieben:Bisher tatens auch PC-Monitore ausm Schrott, aber die machen zur Zeit immer mehr Probleme, daher soll jetzt ein Neuer her. Lastenheft:
  • 16:10
  • haltbar
  • gute Testergebnisse (http://www.prad.de ist da ne gute Anlaufstelle)
  • LED-Beleuchtung
  • wenn möglich Pivot-Funktion (hochkant-stellen)



Vergiss das mit der Hochkannt Funktion, ich habe das Thema gerade auf dem Job durch.
Es gibt im bezahlbaren Bereich nichts was sich bei ordentlicher Bild-Qualität hochkannt drehen läßt, warum?
Weil die Reflektionsscheiben für den Waagerechten Betrieb optimiert sind und somit der seitliche Sichtwinkel bei Hochkannt-Betrieb arg beschränkt ist.
Der Witz ist die benutzen für die Teile Standardpanels und lediglich der Fuss hat halt einen Drehmechanismus.

Marc
Zuletzt geändert von Cobra71 am Di 27. Aug 2013, 15:39, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Cobra71
 
Beiträge: 82
Registriert: Di 13. Aug 2013, 08:40

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitragvon MrD » Di 27. Aug 2013, 15:10

SebiR hat geschrieben:Ich habe mir bei reichelt mal einen 10W-LED-Scheinwerfer mitbestellt: Heitronic irgendwas kaltweiß
Für 16 Ockolyten kann man nichts falsch machen. Aber es gibt doch einige Punkte, die den Preis zeigen:
- Im Klemmkasten steckt auch das Netzteil für die LED, man hat also gerade so Platz, ein 3G0.75 anzuklemmen, mit 1.5mm² oder gar 2.5mm² dürfte das unmöglich sein
- Der Haltebügel ist definitiv eine Idee der Kuchenblechmafia. Ein wackeliges Stück Bierdosenblech.
- Die Dichtung vom Klemmkasten will nicht an Ort und Stelle bleiben, ein wasserdichtes Zusammenbauen des Klemmkastens mit nur zwei Händen ist unmöglich. Sekundenkleber schafft aber Abhilfe.


Yo, gibz beim lokalen Baumarkt auch, mit ein bisschen leichter Gewalt (siehe Übergangspassung) habich 3x1,5 rein- und den Deckel draufbekommen. Das ding musste dafür aber fast vollständig zerlegt werden. Letztendlich war ich auf ner Leiter balancierend mit beiden Händen, dem Mund (Schraubendreher) und der Brust (Stabilisierung) mit dem Ding beschäftigt. Mir graut vorm Wissen, dass ich noch so eins hab, und da ein 5x1,5 liegt. Vielleicht setz ich einfach ein Verteiler vor.
Von Reichelt hab ich mir kürzlich zwei 30W LED Strahler zur indirekten Terrassenflutung kommen lassen, die sind leichter zu verarbeiten, zumal da (für mich von Vorteil) schon ein Kabel dran war.
Hier scheint zu gelten, je fetter (die Leuchte *hust*), je benutzerfreundlicher.

Gru§
MrD
Benutzeravatar
MrD
 
Beiträge: 357
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:53
Wohnort: D:/SAL/Homburg_OT

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitragvon Fritzler » Di 27. Aug 2013, 17:59

Auf ebay gibts die Leuchten billiger und direkt vom chinesen ;)
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 4880
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitragvon flogerass » Di 27. Aug 2013, 19:23

Cobra71 hat geschrieben:Vergiss das mit der Hochkannt Funktion, ich habe das Thema gerade auf dem Job durch.
Es gibt im bezahlbaren Bereich nichts was sich bei ordentlicher Bild-Qualität hochkannt drehen läßt, warum?
Weil die Reflektionsscheiben für den Waagerechten Betrieb optimiert sind und somit der seitliche Sichtwinkel bei Hochkannt-Betrieb arg beschränkt ist.
Der Witz ist die benutzen für die Teile Standardpanels und lediglich der Fuss hat halt einen Drehmechanismus.

Marc

Deshalb gibts bei mir keine TN-Panels. Die IPS sind auch nichtmehr wirklich teuer. Ich würde nichts anderes mehr als IPS oder PVA kaufen!
Benutzeravatar
flogerass
 
Beiträge: 1145
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 17:46
Wohnort: Nord-Östlich von Ulm

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitragvon Sascha » Di 27. Aug 2013, 19:29

Weil die Reflektionsscheiben für den Waagerechten Betrieb optimiert sind und somit der seitliche Sichtwinkel bei Hochkannt-Betrieb arg beschränkt ist.
Der Witz ist die benutzen für die Teile Standardpanels und lediglich der Fuss hat halt einen Drehmechanismus.
Das ist mir klar. Ich sitz aber zentral vor dem Monitor, sodass das noch halbwegs OK ist. Der Hochkant-Betrieb ist ja auch nicht Pflicht, vielleicht benutz ich den ja auch kaum. Aber es ist nett, wenn er da ist.

Wie oben erwähnt hab ich auch den LG IPS235 gesehen, würde den sofort nehmen wenn er 16:10 wäre. Mit 16:9 kann ich mich nicht so recht anfreunden. Vielleicht aber auch Gewöhnungssache.
Benutzeravatar
Sascha
 
Beiträge: 626
Registriert: Di 13. Aug 2013, 15:20
Wohnort: Irgendwo bei Heilbronn

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitragvon SebiR » Di 27. Aug 2013, 19:45

Fritzler hat geschrieben:Auf ebay gibts die Leuchten billiger und direkt vom chinesen ;)


Tatsächlich - Für die Hälfte. Da werde ich mir noch mal 10 Stück bestellen - Prima als temporäre Outdoorbeleuchtung bei Veranstaltungen!
Benutzeravatar
SebiR
 
Beiträge: 472
Registriert: Di 13. Aug 2013, 18:34

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitragvon Hightech » Di 27. Aug 2013, 21:35

SebiR hat geschrieben:
Fritzler hat geschrieben:Auf ebay gibts die Leuchten billiger und direkt vom chinesen ;)


Tatsächlich - Für die Hälfte. Da werde ich mir noch mal 10 Stück bestellen - Prima als temporäre Outdoorbeleuchtung bei Veranstaltungen!

DAS hab ich auch schon mal gemacht!
Hab 8 Stück 10W bestellt.
Gekommen sind 8 Stück "10Watt" mit einem 3W Vorschaltgerät drinne.
Benutzeravatar
Hightech
 
Beiträge: 2813
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitragvon SebiR » Di 27. Aug 2013, 22:48

Ist ein Händler in Hamburg, dann schicke ich sie einfach zurück ;)
Benutzeravatar
SebiR
 
Beiträge: 472
Registriert: Di 13. Aug 2013, 18:34

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitragvon Heaterman » Mi 28. Aug 2013, 00:33

Der Typ ist ganz kulant, von dem hab ich meine ganzen Scheinwerfer auch. Der hatte den 50-W-Scheinwerfer mit der Glasplatte nach unten ins Paket gepackt - jetzt hab ich zwei Scheinwerfer.
Benutzeravatar
Heaterman
 
Beiträge: 2687
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:11
Wohnort: Am Rand der Scheibe, 6 m unter NN

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitragvon Hansele » Mi 28. Aug 2013, 08:13

SebiR hat geschrieben:
Fritzler hat geschrieben:Auf ebay gibts die Leuchten billiger und direkt vom chinesen ;)


Tatsächlich - Für die Hälfte. Da werde ich mir noch mal 10 Stück bestellen - Prima als temporäre Outdoorbeleuchtung bei Veranstaltungen!


Hast du dazu einen Link?

Ich glaube ich bin gerade zu doof zum vernünftig suchen,
oder meine Begriffe sind bullshit.

Danke und Gruß
Benutzeravatar
Hansele
 
Beiträge: 1400
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:15
Wohnort: Bw

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitragvon SebiR » Mi 28. Aug 2013, 09:18

"LED Scheinwerfer 10W" :D
Der hier z.B..
Wobei ich das Hamburg irgendwie zu bezweifeln wage...
Benutzeravatar
SebiR
 
Beiträge: 472
Registriert: Di 13. Aug 2013, 18:34

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitragvon Fritzler » Mi 28. Aug 2013, 09:40

Das mit Hamburg ist garnicht so abwegig.

Wenn ich meine LED Streifen ebstelle kommen die imemr aus der Frankfurter Umgebung.
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 4880
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitragvon Gary » Mi 28. Aug 2013, 14:14

Moin,

ich hab eine Fritz Box mit Dect und nutze die gerade mit drei schnurlosen AEG Mobilteilen.
Telefonieren geht problemlos, nur würde ich mir wünschen das gleich der Name des Anrufenden angezeigt wird falls er im Telefonbuch der Fritz steht. Momentan muß, besser müßte ich in jedem Mobilteil die Kontakte eintragen.
Hat einer gute Erfahrungen mit anderen Herstellern oder bleibt mir nur ein Fritz Telefon ?

Gruß Gary

Ähh - hab mal so Fritz Telefone in der Hand gehalten - wirkten von den Tasten billig - jemand Langzeiterfahrungen ?
Gary
 
Beiträge: 1627
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 01:02

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitragvon Fritzler » Mi 28. Aug 2013, 15:01

Musste erstmal gucken ob den Mobilteilen auch das richtige Telefonbuch zugewiesen wurde.
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 4880
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitragvon Gary » Mi 28. Aug 2013, 15:29

Fritzler hat geschrieben:Musste erstmal gucken ob den Mobilteilen auch das richtige Telefonbuch zugewiesen wurde.


Äh, ich finde da weder bei der Fritz noch beim Mobilteil eine Einstellmöglichkeit.

Gruß Gary
Gary
 
Beiträge: 1627
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 01:02

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitragvon jack » Mi 28. Aug 2013, 16:09

Moin,

nicht jedes DECT-Telefon unterstützt alle Funktionen der Fritzbox.
Hier gibt es eine Übersicht (im unteren Teil des Links):
http://wiki.ip-phone-forum.de/fritz_box7270-dect
jack
 
Beiträge: 177
Registriert: So 11. Aug 2013, 16:30
Wohnort: östliches Ruhrgebiet

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitragvon Fritzler » Fr 30. Aug 2013, 11:16

Moinsen,
ich bräucht mal ne Beratung in Sachen Oszi.
Erstmal: Maximal 1000€

Das Teil sollte unbedingt auf SPI, UART und I2C triggern können.
Ich mach lieber Augen Logikanalyzer anstatt einen "richtigen" zu nehmen, weil die bezahlbaren alle nicht Live können (hab aber trotzdem einen).
Wenns die 3 Bussysteme noch decodieren könnte wärs besonders schön, muss aber nicht.
Ansonsten eben noch 2 Kanal und 70/100MHz Bandbreite.

Momentan liebäugel ich mit dem hier:
http://www.batronix.com/versand/oszillo ... S2072.html
Wenn ich dann nochmal nen Satz Kohle huste is nen Softwareupdate auf SPI, UART und I2C decoding machbar.

Hat sonst noch wer Ideen was man sich da so angucken müsste?
Bei den Agilentpreisen kullern einen ja die Augen raus.
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 4880
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitragvon flogerass » Fr 30. Aug 2013, 19:21

Hast du dich mal bei Cleverscope umgesehen. Die können auf einiges Triggern, haben ne große Speichertiefe und 10bit. Sind aber USB-Scopes.

Gary hat geschrieben:Ähh - hab mal so Fritz Telefone in der Hand gehalten - wirkten von den Tasten billig - jemand Langzeiterfahrungen ?

Die haben ein Problem mit dem Gehäuse. Das bricht an der Ecke bei den Ladekontakten gerne mal.
Benutzeravatar
flogerass
 
Beiträge: 1145
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 17:46
Wohnort: Nord-Östlich von Ulm

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: dumdum99, Gary, Google [Bot], hannu, Heinz, Hightech, Joschie, Matt, Schabadu, Toddybaer und 23 Gäste

span