Kurze Frage -> schnelle Antwort

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon Chemnitzsurfer » Do 9. Nov 2017, 05:58

Für solche Stromlaufpläne nutze ich SPlan7 von Abacom.
Kostet 50€ und ich hatte mich recht schnell eingearbeitet.
Hatte ich mir vor ein paar Jahren für die Berufsschule besorgt und nutze es heute noch un schnell mal was zu dokumentieren.
Du kannst dort auch Bauteile erstellen oder verändern, so dass man z. B. häufig gebrauchte Schützkombis ablegen kann.
Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
 
Beiträge: 2776
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon Fritzler » Do 9. Nov 2017, 08:56

Und die Bidschirmsoftware brauchste jetz wozu?
KLingt so als könnt das auch der Grafikkartentreiber.
Alleine deren Webseite ist dermaßen grausam, dass ich da direkt nichts kaufen würde.
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 4899
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon Chemnitzsurfer » Do 9. Nov 2017, 09:39

Automatische Bauteilbeschriftung, Erstellen einer Stückliste, einfaches Drag and Drop von Bauteilen, man kann sich recht einfaches erstellen von Seitenvorlagen.
Gut die Webseite ist seit nem Quatal Gülle aber ansonsten eine gute Software.
Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
 
Beiträge: 2776
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon bastelheini » Do 9. Nov 2017, 09:43

Fritzler hat geschrieben:Und die Bidschirmsoftware brauchste jetz wozu?
KLingt so als könnt das auch der Grafikkartentreiber.
Alleine deren Webseite ist dermaßen grausam, dass ich da direkt nichts kaufen würde.


Wenn Fritzler statt nur zu ranten mit Zitaten arbeiten würde, wäre es eindeutiger gewesen, dass er sich auf tschäikäi bezieht.
bastelheini
 
Beiträge: 1000
Registriert: So 11. Aug 2013, 13:55

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon tschäikäi » Do 9. Nov 2017, 15:07

Und die Bidschirmsoftware brauchste jetz wozu?


Edge Blending von zwei CRT- Projektoren. Wenn du weißt, wie man das mit dem Treiber einer Quadro 6000 machen kann,
immer her mit den Infos.
Die Website is lahm und ein wenig überfancy, aber die Software von denen is ganz nett. Hatte die Testversionen laufen und alles ganz schön einrichten können.
Mit NVidia Mosaic alleine gings halt nicht, vielleicht auch nur weil die "Bildschirme" (=Projektoren) kein EDID- Signal senden.

Gruß Julian
Benutzeravatar
tschäikäi
 
Beiträge: 1021
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 14:01

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon zauberkopf » Do 9. Nov 2017, 16:46

Mal ne Frage zu mechanischen Uhrwerken :
Ich habe hier z.B. eine kleine Uhr, mit Unruh, die läuft wenn man sie anstupst vielleicht 20sek, und dann immer langsammer und bleibt stehen.. ich kann keine beschädigung erkennen.. habe da auch mal durchgepustet... könnte es sein, das die feines Silikonöl gut vertragen könnte ?!
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6175
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon uxlaxel » Do 9. Nov 2017, 16:56

das klingt erst mal nach verharztem öl. ich weiß nicht, in wiefern man "normales" feinmechaniköl und silikonöl mischen kann. ich würde vermuten, dass du besser zurecht kommst, wenn du feinmechaniköl (uhrenöl oder nähmaschinenöl) nimmst. vorher reinigen.... (mit isopropanol oder? da sind andere gefragt)
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8164
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon Fritzler » Do 9. Nov 2017, 17:00

@ tschäikäi
Kommt denn bei dir überhaupt die Möglichkeit des Überlappens im Treiber?
DIe gibts nämlich schonmal theoretisch, danach sehen wir weiter.
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 4899
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon Spike » Do 9. Nov 2017, 17:18

zauberkopf hat geschrieben:Mal ne Frage zu mechanischen Uhrwerken :
Ich habe hier z.B. eine kleine Uhr, mit Unruh, die läuft wenn man sie anstupst vielleicht 20sek, und dann immer langsammer und bleibt stehen.. ich kann keine beschädigung erkennen.. habe da auch mal durchgepustet... könnte es sein, das die feines Silikonöl gut vertragen könnte ?!

-Uhrmacher mal kurz weghören- Wenn Du neues Öl aufbringst, verdrängst Du das alte und verharzte zwar, verdünnst aber auch Dein neues mit dem alten Zeugs. Also besser einmal in Aceton baden, wenn keine Plastikteile dran sind. Danach kannst Du punktuell wieder ölen, wo es vorgesehen war... Ist aber nur meine Idee. Könnte die Sache natürlich auch verschlimmbessern. Industriekaliber?
Benutzeravatar
Spike
 
Beiträge: 476
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 08:05

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon Azze » Do 9. Nov 2017, 18:17

Spike hat geschrieben:Wenn Du neues Öl aufbringst, verdrängst Du das alte und verharzte zwar, verdünnst aber auch Dein neues mit dem alten Zeugs.


Da steckt doch ein Widerspruch drin..?
Azze
 
Beiträge: 1202
Registriert: Di 13. Aug 2013, 09:53

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon Fritzler » Do 9. Nov 2017, 18:41

@ tschäikäi
Das MUSS mit dem Treiber gehen!
Das Ging schon 2007!

http://www.servodata.com.pl/ftp/nvidia/ ... ing_v3.pdf

Der Treiber sieht jetzt natürlich viel "moderner" aus, also musste wohl in den untiefen suchen.

Wenn du dir jetz noch 2 weitere Röhrenbeamer besorgst (die hatten doch FullHD?), dann haste 4k :lol:
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 4899
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon sysconsol » Do 9. Nov 2017, 18:45

@Azze:
Im Prinzip ist gemeint, dass die verharzten Rückstände sich im frischem Öl lösen.
War nur etwas anders ausgedrückt ;)

----------------------

Mit Aceton würde ich da nicht rangehen.

Was auch noch sein kann:
Ist da das Lader der Unruh verstellt oder gar das Uhrwerk mechanisch beschädigt (durch einen Fall oder Druck)?
Dann klemmts einfach.

Auch eine mit Öl verklebte Antriebsfeder hatte ich schon.
sysconsol
 
Beiträge: 820
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon sysconsol » Do 9. Nov 2017, 18:55

Mit NVidia Mosaic alleine gings halt nicht, vielleicht auch nur weil die "Bildschirme" (=Projektoren) kein EDID- Signal senden.

Das kann man prüfen.

MonitorInfoView kann unter Windows die auf dem PC gespeicherten EDID-Daten anzeigen.
Manche Virenschutz-Programme blockieren das Tool (Einstufung als "potentiell unerwünschte Software").

Die Software für die Grafikkarte kann die EDID eventuell auch anzeigen.

Für den Fall, dass da wirklich keine EDID kommt, gibt es Geräte, die eine EDID senden (EDID-Emulator).
Oder man besorgt sich ein EEPROM.

Edit: Da gehts doch um genau das Thema ;) : EDID Daten simulieren

Hatte ich übersehen.
sysconsol
 
Beiträge: 820
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon zauberkopf » Do 9. Nov 2017, 19:12

Also ich habe sogar eigentlich 2 Uhren im Laden : Eine kleine mit Unruh..und eben hatte ich noch mal eine wirklich Ekelhafte Standuhr mit Pendel probiert.
Die Pendeluhr läuft exact 4minuten lang.. dann ist sense.
Nichts gegen Standuhren.. die klassischen... aber diese hier sollte von 1758 sein, und hat ein Uhrwerk drin das in W-Germany hergestellt wurde... Das Holz macht mir auch keinen Eindruck das es im 17j entstanden ist..
Und der Sound vom Gong ist auch zum Kotzen..
Kurzum : ICH WILL DAS TEIL AUS DEM SICHTFELD HABEN !
Und das geht am besten, wenn sie halbwegs funktioniert, und irgend jemand mit noch weniger Geschmack als ich, dafür Geld hinblättert.
Ich könnte natürlich auch einfach mal ungeschickt dagegenrennen.. aber funktionierend zu verkaufen, macht mehr her.
Habe ich auch schon mir überlegt, da einfach ein elektronisches Uhrwerk "mit pendel" für rund 10Eur reinzubauen.

Mein Plan morgen : Ich habe feines Silikonsprühöl der 1 Eur Klasse..
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6175
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon xoexlepox » Do 9. Nov 2017, 22:33

Mein Plan morgen : Ich habe feines Silikonsprühöl der 1 Eur Klasse..

Bitte nicht bei dem Ding "von anno dud"... Suche dir einen (möglichst alten) Uhrmacher, und bitte ihn um "Ansicht" und "Lösungsvorschlag". Ggf. hat der sogar "einen Abnehmer an der Hand" ;)
Benutzeravatar
xoexlepox
 
Beiträge: 4090
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon unn4m36 » Do 9. Nov 2017, 22:33

Nabend!

Hab mir letztens auf nem Flohmarkt ein alten Tischapparat OB 53 gekauft gehabt. Wollte den gerne mit meinem W 38 verbinden, dass es beim Kurbeln klingelt und man dann zwischen beiden Apparaten telefonieren kann. Allerdings ist das eine mit Ortsbatterie betrieben, das W38 hingegen mit Zentralbatterie. Kann man die Apparate überhaupt ohne umbauten koppeln und wenn ja, kennt wer eine Schaltung dafür?

Es gibt im Internet zwar diverse Schaltungen, allerdings erreiche ich damit nur, Sprache vom OB53 zum W38 zu übertragen... Ich habe dazu folgende Schaltung etwas optimiert genutzt: http://www.wasser.de/telefon-alt/forum/ ... 0951-g.jpg , funktioniert aber halt mehr schlecht als recht...
unn4m36
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 18. Jan 2017, 14:34

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon vorhautfront » Do 9. Nov 2017, 23:16

Moin! Hänge mal einen 9v-block in Reihe zu dem ob63. Also b-adren zusammen und zwischen die a-adern die Batterie. Das sollte zum test ausreichen. Für eine ausführliche Antwort musst du leider bis morgen warten,macht am Telefon keinen spass.
vorhautfront
 
Beiträge: 221
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 09:08

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon zauberkopf » Do 9. Nov 2017, 23:21

Bitte nicht bei dem Ding "von anno dud"...

Also ich schätze um die 1960-80.. ;-)
Mal ganz ehrlich : Das Teil ist ein potthässlicher nachbau..
Und auch bei der anderen Uhr, habe ich Angst die mit meiner Digi-Cam abzulichten, weil ich befürchte das mir sonst die Linse platzt. *grusel*
ggf ist das ganze noch als Aal für Fingersens zu gebrauchen.. ;-)
Die beiden Meuten-Standuhren von 1920 die... laufen.. und laufen.. und da würde ich auch nicht so einfach rangehen.
Die haben auch Stil.. äh.. Pendel... und ich wäre auch irgendwie traurig, wenn die weggingen.. Weil das Pendel doch beruhigend wirkt..
Wer sie haben will : 500Eur klebt da auf so ner Uhr.
Zuletzt geändert von zauberkopf am Do 9. Nov 2017, 23:31, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6175
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon ferdimh » Do 9. Nov 2017, 23:29

Der 9V-Block in Reihe wird hier nix, da muss noch ne Drossel parallel. Beim OB33 (=OB53?) wird der Gleichstromkreis nur durch den Wecker geschlossen, der Rest ist über einen Kondensator entkoppelt. Ich würde mal parallel zum OB33 die erstbeste Primärwicklung des erstbesten Netztrafos nehmen und dann zwei 9V-Blöcke. Sonst hat das keine Eier ;-)
Benutzeravatar
ferdimh
 
Beiträge: 5216
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon tschäikäi » Do 9. Nov 2017, 23:55

Ich habe die NVidia/fly elise- Thematik zwecks Übersicht in den anderen Faden verschoben.
Benutzeravatar
tschäikäi
 
Beiträge: 1021
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 14:01

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon vorhautfront » Fr 10. Nov 2017, 07:46

Ups. Man sollte nicht Posten, wenn man schon halb schläft. Nach wacher Betrachtung des Schaltplans fällt natürlich der Kondensator auf. Zur Info nochmal ein link zum plan: http://telefonmann.homepage.t-online.de/MANUAL/ob53.jpg
vorhautfront
 
Beiträge: 221
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 09:08

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon unn4m36 » Fr 10. Nov 2017, 08:18

Beigelegt war auch der originale Schaltplan von RFT...
Bild

Ist leider ein wenig lädiert und zerknittert, deswegen die Klammern xD
Groß einen Unterschied außer der Dioden hab ich jetzt auf den ersten Blick nicht gesehen...
unn4m36
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 18. Jan 2017, 14:34

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon zauberkopf » Fr 10. Nov 2017, 09:18

Also.. ich habe ein wenig herumgelesen.. und vor silikonöl wird da eigentlich gewarnt, weil es sich auf das ganze uhrwerk verteilt -> Staub..
Bei ebay, gibts Uhrenöl für schmales Geld.. und warum nicht ?!

5Eur würde ich investieren, damit diese beiden Augenkrebs Uhren endlich verschwinden.
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6175
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon Lukas_P » Fr 10. Nov 2017, 09:48

mal son gedankenekperiment ... angenommen ich hätte eine gewisse länge draht l die sich in einem geschlossenen raum befindet. wenn ich den jetzt mit dQ/dt zum glühen bringe sollte sich die luft im umgebenen raum (ideal betrachtet) nach einer gewissen zeit an die temperatur des drahtes annähern... (vorausgesetzt der wärmefluss nach aussen ist kleiner der heizleistung) so weit so klar ... was ist aber nen wenn ich 2 Drähte doppelter länge paralell schalte ? der widerstand ist der gleiche somit auch die heizleistung, aber der draht sollte dann nurnoch "halb so heiß" werden oder ? irgendwo hab ich da einen massiven denkfehler drinnen... die energie muss ja irgendwo hin gehen
Benutzeravatar
Lukas_P
 
Beiträge: 1031
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:21
Wohnort: Nussdorf Debant

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon Sir_Death » Fr 10. Nov 2017, 10:00

Lukas_P hat geschrieben:mal son gedankenekperiment ... angenommen ich hätte eine gewisse länge draht l die sich in einem geschlossenen raum befindet. wenn ich den jetzt mit dQ/dt zum glühen bringe sollte sich die luft im umgebenen raum (ideal betrachtet) nach einer gewissen zeit an die temperatur des drahtes annähern... (vorausgesetzt der wärmefluss nach aussen ist kleiner der heizleistung) so weit so klar ... was ist aber nen wenn ich 2 Drähte doppelter länge paralell schalte ? der widerstand ist der gleiche somit auch die heizleistung, aber der draht sollte dann nurnoch "halb so heiß" werden oder ? irgendwo hab ich da einen massiven denkfehler drinnen... die energie muss ja irgendwo hin gehen


Die Energie pro Flächeneinheit des Drahtes wird geviertelt - nicht halbiert (halbe Spannung pro gleicher Länge, halber Strom pro gleicher Länge)

Der Draht wird also pro Flächeneinheit nur noch 1/4 so heiß, aber dafür hast du die 4-fache Flächeneinheit zur Verfügung - doppelt so lange und 2 nebeneinander. - Gleiche Energiemenge des Gesamtdraht-Gebildes.
Sir_Death
 
Beiträge: 1088
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot], Yahoo [Bot] und 7 Gäste

span