Kurze Frage -> schnelle Antwort

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon xoexlepox » Mi 5. Feb 2014, 23:38

uli12us hat geschrieben:Die Antwort steht doch nach meinem Verständnis schon drin, auf 20% trifft beides zu.

Genau das hatte ich auch gedacht, aber die "endgültige" Frage ist leider eine Andere ;)
Benutzeravatar
xoexlepox
 
Beiträge: 4089
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon QuadPrime » Mi 5. Feb 2014, 23:59

Wir Betrachten eine Menge von Menschen - in diesem Fall Männer. Die Männer teilen sich in zwei Teile, zu 60 und 40 %. auf 20 Prozent der Gesamten Masse männer trifft der Sonderfall zu. nicht auf 20 % der einen UND auf 20 % der anderen.

Zuerst muss also berechnet werden, wie viel der 20% auf welchen Teil fällt. mit dem Wert kann man dann weiter arbeiten.

So verstehe ich diese aufgabe.
QuadPrime
 
Beiträge: 38
Registriert: So 24. Nov 2013, 19:41

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon Gary » Do 6. Feb 2014, 01:20

"Von den männlichen Bewohnern von Holzhausen interessieren sich 60% für Fußball, 40% Treiben aktiv Sport, auf 20% der Männer trifft beides zu."

Wie viel Prozent der fußballinteressierten Männer Treiben aktiv Sport?

Auf 20% trifft beides zu, so steht es da. Beides heißt aktiv Sport treiben und sich für Fußball interessieren.

Ist wie das Quiz bei Bayern3 spät Nachts. Das Spiel heißt die "richtige Antwort lautet C".
Es ist interessant wie viele Leute nicht Antwort C nehmen.

Gruß Gary
Gary
 
Beiträge: 1629
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 01:02

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon Bastelbruder » Do 6. Feb 2014, 06:58

Der Skineffekt wird durch Wirbelströme erzeugt, die kaum leitende Oxidschicht trägt trägt deshalb zur Dicke der "Haut" nur unwesentlich bei. Die ist im Endeffekt genauso dick wie vorher, bloß weiter innen.
Bastelbruder
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon Torpert » Do 6. Feb 2014, 07:54

Felix_W hat geschrieben:Wenn man sich das grafisch veranschaulicht, wird das schnell klar.

Gruß, Felix


Ich stimme auch für diese Lösung, hier meine grafische Erklärung.

40% treiben Sport. Das sind die dunklen Männchen.
60% interessieren sich für Fußball. Das sind die mit dem Ball drüber.
Schnittmenge 20%, hier im Bild also 2 Männchen.

Man sieht: von den Fußballinteressierten sind das 1/3.

mathe.jpg
mathe.jpg (67.63 KiB) 2719-mal betrachtet
Benutzeravatar
Torpert
 
Beiträge: 72
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 22:40
Wohnort: Saarland

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon Virtex7 » Do 6. Feb 2014, 12:20

ping, Story

ich benötige für meine kleine Flex eine 115mm Trennscheibe für Beton, ich will damit die Fugen aus einem Labortisch herausschneiden um die Platte in kleinere Stücke trennen zu können.
Die Fliesen müssen heil bleiben, daher muss ich die Fugen (warscheinlich eine Art Epoxid-Fliesenkleber) und die 20mm Holzplatte darunter durchschneiden.

Frage: was für eine Marke an Scheibe würdet ihr empfehlen, die vom OBI war mir zu teuer für die unsichere Qualität.... wenns was gescheites ist, zahl ich auch 20-30€, aber nicht für so einen Baumarktscherz 20€...

Grüße
:ugeek:
Benutzeravatar
Virtex7
 
Beiträge: 1431
Registriert: Di 13. Aug 2013, 21:50
Wohnort: Erlangen

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon Alberto » Do 6. Feb 2014, 12:57

Mein Mazda hat eine kleine Undichtigkeit zwischen Wasserpumpe und Motorblock. Bei kaltem Motor mit 1 Bar Prüfdruck kommt ca. alle 2 Minuten ein Tropfen. Bei warmen Motor wird es mehr.
Die Pumpe habe ich vor ca.1 ½ Jahren selbst eingebaut.
Kann ich damit noch einige Monate rumfahren und dass dann im Frühjahr/Sommer zusammen mit dem Zahnriemen machen?
Das Auto ist alt, ich werde es vermutlich nicht mehr sehr lange fahren. Jedoch muss es in den nächsten Monaten zuverlässig laufen weil ein Umzug ansteht.
Der Zahnriemen bekommt kein Wasser ab, jedoch wäre das möglich falls das Leck größer wird...
Alberto
 
Beiträge: 59
Registriert: Di 27. Aug 2013, 09:46

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon Sascha » Do 6. Feb 2014, 13:45

Bisschen Silikon drumrumschmieren?
Benutzeravatar
Sascha
 
Beiträge: 627
Registriert: Di 13. Aug 2013, 15:20
Wohnort: Irgendwo bei Heilbronn

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon Alberto » Do 6. Feb 2014, 14:12

Sascha hat geschrieben:Bisschen Silikon drumrumschmieren?

Ist leider viel zu eng für sowas. Musste eh schon einiges abbauen um das Leck zu lokalisieren, und kann immer noch nicht die genaue Austritsstelle sehen. Man könnte höchstens irgend so ein Dichtmittel probieren, welches man ins Kühlwasser kippt. Habe dazu aber fast nur negatives gelesen.
Alberto
 
Beiträge: 59
Registriert: Di 27. Aug 2013, 09:46

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon huberkarle01 » Do 6. Feb 2014, 15:53

Wieder mal ne Frage.. :D

Hab hier nen Laptop bei dem das Licht aus ist. Zuerst gings aus meist nach dem hochfahren, oder auch mal 10 min später. Manchmal blieb es an.. Dann ging es immer sofort aus, wenn man aber FN und Helligkeit + gedrückt hat ein paar mal dann gings wieder an, und blieb an bis zum runterfahren.
Tjoa und jetzt ist ganz dunkel, geht gar nix mehr.

Nun die Theorie, die Leuchtröhre geht dem Ende zu, zieht mehr Saft, das wiederum stresst den Inverter, so lange bis der den Geist aufgibt. Wäre das so plausibel beim Fehlerbild?

Hab mal zerlegt und beim Inverter ein bisschen gemessen, Sicherung hat der scheinbar keine, aber die Spule scheint hinüber zu sein. Zwischen beiden Ausgängen ist der Widerstand unendlich, und die drei Eingangsseitigen Anschlüsse haben alle direkten Kontakt zu Masse ohne jeglichen Widerstand.

Die Quizfrage ist hald nun, Inverter austauschen und gut ist, oder muss die Leuchtröhre/Röhren auch mit? Weil das Ding ist schon älter (Medion aus 2008 oder 2009) und hat seinen Dienst eigentlich getan (viel im Einsatz gewesen) da lohnt sich die Mühe dann nicht mehr unbedingt. (Inverter wäre ja schnell ausgetauscht, aber bis ich an die Lichter komme und och nöö.. :D )




LG
huberkarle01
 
Beiträge: 20
Registriert: Di 17. Dez 2013, 10:33
Wohnort: Hessisches Hinterland

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon Desinfector » Do 6. Feb 2014, 15:55

Kühlwasser im Auto + Leckage:

Eiweiss reinkippen
-man hört ja immer wieder davon.

Nur, hat sich das wirklich mal einer getraut und getestet?
Benutzeravatar
Desinfector
 
Beiträge: 3120
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: FULL PALATINSK

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon ferdimh » Do 6. Feb 2014, 16:02

Diese Inverterübertrager sind bei Notebooks gerne mal sehr kostenoptimiert. Der dünne Draht kann schon mal brechen. Dann zündet manchmal ein Lichtbogen, der den Betrieb weiter aufrecht erhält - zumindest wenn er zündet. Der schädigt natürlich auf Dauer auch den umliegenden Krempel und irgenwann isses halt vorbei.
Verschlissene/undichte Röhren erkennnt man in der Regel recht gut an einer Verfärbung richtung rot, rosa. Verschlissener Leuchtstoff macht das Bild dunkler und evtl gelblich - das sieht der inverter aber nicht.
Benutzeravatar
ferdimh
 
Beiträge: 5213
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon pforks » Do 6. Feb 2014, 16:04

such mal bei Tante Gu nach "kühlerdicht" und lies ein bißchen!
Ich selbst habe es schon lange nicht mehr gebraucht.
Versuch macht kluch
pforks
 
Beiträge: 29
Registriert: Di 13. Aug 2013, 13:28

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon uxlaxel » Do 6. Feb 2014, 17:14

Virtex7 hat geschrieben:ping, Story

ich benötige für meine kleine Flex eine 115mm Trennscheibe für Beton, ich will damit die Fugen aus einem Labortisch herausschneiden um die Platte in kleinere Stücke trennen zu können.
Die Fliesen müssen heil bleiben, daher muss ich die Fugen (warscheinlich eine Art Epoxid-Fliesenkleber) und die 20mm Holzplatte darunter durchschneiden.

Frage: was für eine Marke an Scheibe würdet ihr empfehlen, die vom OBI war mir zu teuer für die unsichere Qualität.... wenns was gescheites ist, zahl ich auch 20-30€, aber nicht für so einen Baumarktscherz 20€...

Grüße
:ugeek:

marke = handelsname(?). wie viele unterschiedliche hersteller es wirklich gibt, sei dahin gestellt.
du solltest auf alle fälle eine diamant-besetzte scheibe nehmen, welche KEINE schlitze hat. diese rupfen bei fliesen und versauen die kanten etwas.
holz / spanplatte kann man peaktisch nicht mit der flex schneiden. das zeugs brennt weg. (schwarze, verbrannte kante, sehr viel beißender qualm)
ich würde die fuge also so breit wie möglich frei machen (ggf. beim abschnitt die fliesen runter kloppen) und dann die spanplatte mit einem hartmetall-sägeblatt mit einer kreissäge schneiden.
lg axel
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8158
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon Alberto » Do 6. Feb 2014, 17:34

pforks hat geschrieben:such mal bei Tante Gu nach "kühlerdicht" und lies ein bißchen!

Wie ich schon schrieb, hab ich danach gegoogelt. Was ich gefunden habe fand ich insgesamt sehr negativ: verstopfte Kühler und Thermostate, hält nicht lange...
Wenn so ein Zeug taugt, wäre es natürlich super.
Werde heut abend noch mal auf Englisch nach Kühlerdicht googeln. Oft erscheinen mir die Deutschen bei so was sehr kritisch, wärend die Amis schreiben dass das eine tolle Metode, eine tolle Maschine oder was auch immer ist.
Alberto
 
Beiträge: 59
Registriert: Di 27. Aug 2013, 09:46

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon m3rt0n » Do 6. Feb 2014, 20:11

Alberto hat geschrieben:
pforks hat geschrieben:such mal bei Tante Gu nach "kühlerdicht" und lies ein bißchen!
Wenn so ein Zeug taugt, wäre es natürlich super.


also mein kühler war vor 2 jahren gerissen, ne flasche kühlerdicht rein, das hält immer noch, keine probleme gehabt... golf3 bj96
Benutzeravatar
m3rt0n
 
Beiträge: 449
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:17

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon GregorB » Sa 8. Feb 2014, 16:15

betrifft die Idiotenlaterne...


Hab hier noch ne alte Loewe Röhre, da dran hängt am Scart 'n Reciever.
Ich bekomm jetzt abe das Bild in 4facher Ausfertigung auf den Schirm, also 4mal das selbe Bild.

hat jemand ne Idee, was das sein könnte?

Grüße,
Gregor
Benutzeravatar
GregorB
 
Beiträge: 235
Registriert: Di 13. Aug 2013, 20:05
Wohnort: Bogen

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon Chemnitzsurfer » Sa 8. Feb 2014, 16:23

hat der Fernseher / der Empfänger die Fähigkeit für Bild in Bild? evtl. auf der Fernbedienung einen "versteckten Code" eingeben ( habe hier einen Pioneer DVD Player bei dem ich mit ner Universalfernbedienung mal versehentlich die Audioausgange auf lautlos verstellt habe.[ Da gibt es wohl ein Schwestermodell mit 5.1 Sytem bei dem die Platinen größtenteils gleich aufgebaut sind- wenn man die lauter/leiser Tasten auf der Fernbedienung drückt wurde die Lautstärke halt verstellt]) :shock:
Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
 
Beiträge: 2770
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon Harley » Sa 8. Feb 2014, 16:40

@virtex7:
Flex ist keine gute Idee für die Fliesenfugen.Das bricht aus. Ich hab auch mal sowas gemacht:
Fugen rausschneiden geht perfekt mit einer Schwingsäge mit Diamantblatt. Meine war damals von FEIN.
Ist aber ziemlich teuer, inzwischen gibts die Dinger aber auch billig beim Feinkost.
Das ging absolut perfekt, da ist nicht eine Fliese kaputt gegangen.
Hat auch den Vorteil, man kann sehr entspannt arbeiten, da man sich nicht schneiden kann.
Gruß, Harley
Benutzeravatar
Harley
 
Beiträge: 588
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:16
Wohnort: Regensburg

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon Pyromane » Sa 8. Feb 2014, 17:33

Harley hat geschrieben:@virtex7:
Flex ist keine gute Idee für die Fliesenfugen.Das bricht aus. Ich hab auch mal sowas gemacht:
Fugen rausschneiden geht perfekt mit einer Schwingsäge mit Diamantblatt. Meine war damals von FEIN.
Ist aber ziemlich teuer, inzwischen gibts die Dinger aber auch billig beim Feinkost.
Das ging absolut perfekt, da ist nicht eine Fliese kaputt gegangen.
Hat auch den Vorteil, man kann sehr entspannt arbeiten, da man sich nicht schneiden kann.
Gruß, Harley

Vor allem hält sich auch die Staubausbreitung in Grenzen, ein deutlicher Pluspunkt aus meiner Sicht.
Pyromane
 
Beiträge: 183
Registriert: So 11. Aug 2013, 13:56

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon huberkarle01 » Sa 8. Feb 2014, 17:38

ferdimh hat geschrieben:Verschlissene/undichte Röhren erkennnt man in der Regel recht gut an einer Verfärbung richtung rot, rosa. Verschlissener Leuchtstoff macht das Bild dunkler und evtl gelblich - das sieht der inverter aber nicht.

Sprich wenn ich eigentlich ein klares farblich gutes Bild ohne Verfärbungen hatte und keine Verfärbungen selbst in der Zeit in der es nur noch ab und an funktionierte ist die Wahrscheinlichkeit hoch dass es mit dem Austauschen des Inverters getan ist? Find ich super.. :) Thx.


LG
huberkarle01
 
Beiträge: 20
Registriert: Di 17. Dez 2013, 10:33
Wohnort: Hessisches Hinterland

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon Manu » So 9. Feb 2014, 02:17

Gibts einen gleichwertigen Ersatz für eine BUZ900P/BUZ905P Stufe?
Irgendwas aktuelles mit vielleicht geringerem Rds aber sonst gleichen oder besseren Daten?
Manu
 
Beiträge: 333
Registriert: Di 13. Aug 2013, 11:23
Wohnort: München

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon reutron » So 9. Feb 2014, 10:07

Hört sich nach Amp an dann sollten IRFP240/9240 auch gehen.
Mit Komplementäre MOSFETs ist es Technologiebedingt halt immer ein wenig schwierig .
Benutzeravatar
reutron
 
Beiträge: 1023
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 19:58
Wohnort: Gottow

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon GregorB » So 9. Feb 2014, 14:02

Chemnitzsurfer hat geschrieben:hat der Fernseher / der Empfänger die Fähigkeit für Bild in Bild? evtl. auf der Fernbedienung einen "versteckten Code" eingeben ( habe hier einen Pioneer DVD Player bei dem ich mit ner Universalfernbedienung mal versehentlich die Audioausgange auf lautlos verstellt habe.[ Da gibt es wohl ein Schwestermodell mit 5.1 Sytem bei dem die Platinen größtenteils gleich aufgebaut sind- wenn man die lauter/leiser Tasten auf der Fernbedienung drückt wurde die Lautstärke halt verstellt]) :shock:

Nö, kein Bild im Bild oder sonstiger Schwachsinn.

Dafür hast sich das Fehlerbild geändert, jetzt läuft das Bild von rechts nach links durch!?

Langsam wirds interessant.

Gregor
Benutzeravatar
GregorB
 
Beiträge: 235
Registriert: Di 13. Aug 2013, 20:05
Wohnort: Bogen

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon Sascha » So 9. Feb 2014, 14:17

Gibts einen gleichwertigen Ersatz für eine BUZ900P/BUZ905P Stufe?
Irgendwas aktuelles mit vielleicht geringerem Rds aber sonst gleichen oder besseren Daten?

Bei Analogverstärkern ist der Rdson komplett wurscht, da die FETs nie komplett durchgesteuert sind. Und FETs die 200W verheizen können musst du erstmal finden. Wenns stattdessen Digitalbetrieb ist, sind die IRFP240/IRFP9240 in der Tat besser.
Benutzeravatar
Sascha
 
Beiträge: 627
Registriert: Di 13. Aug 2013, 15:20
Wohnort: Irgendwo bei Heilbronn

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 255.255.255.255, Bing [Bot], Google [Bot], Harry, hax, Wurstblinker, xoexlepox und 27 Gäste

span