Interessante und kuriose technische Bilder

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Bastelbruder » Di 9. Jan 2018, 00:49

Bastelbruder
 
Beiträge: 4212
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon bastelwastel » Di 9. Jan 2018, 20:36

Joschie hat geschrieben:Ich glaube da hat jemand etwas zu viel Esoterik genossen:

Link: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 6-276-6451

Text:
Eigenbau
Stromgenerator
2800 Watt
Kontinuirlich 2200 Watt
Funktioniert mit 2 verschiedenen Motoren
750 Watt und 220 Watt
Das heisst für Bohrmaschine, Flex, gehen mit kleinen 220 Watt Motor, so das man eine Bohrmaschine von 1000 bis 1500 Watt damit betreiben kann
Abzüglich die 250 Watt Motor, spart man 1200 Watt, oder Heizer oder Heizung bis 2000 Watt wird mit 750er Motor angetrieben.
Dadurch spart man viel Strom.
Verkauf ohne die 2 Reifen oben...Die sind für einen anderen Zweck gewesen.


Was soll den das überhaupt sein? Ein rotierender Umformer?
bastelwastel
 
Beiträge: 172
Registriert: Di 13. Aug 2013, 07:31

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Chefbastler » Di 9. Jan 2018, 21:32

Mir macht da mehr der Artikelstandort sorgen. :roll: Ich kenn da Jemanden in der Gegend.
Benutzeravatar
Chefbastler
 
Beiträge: 1437
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:21
Wohnort: Südbayern

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon RMK » Mi 10. Jan 2018, 00:06

hm, man könnte ja mal anfragen was passiert wenn man den Antriebsmotor an den Generator
anschliesst, ob das dann immer schneller läuft....? :-)
Benutzeravatar
RMK
 
Beiträge: 1154
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon bastelwastel » Mi 10. Jan 2018, 13:36

Ahhhh jetzt verstehe ich das :D :


Das heisst für Bohrmaschine, Flex, gehen mit kleinen 220 Watt Motor, so das man eine Bohrmaschine von 1000 bis 1500 Watt damit betreiben kann
Abzüglich die 250 Watt Motor, spart man 1200 Watt, oder Heizer oder Heizung bis 2000 Watt wird mit 750er Motor angetrieben.


Oh mann - Physik 6 - setzen!
bastelwastel
 
Beiträge: 172
Registriert: Di 13. Aug 2013, 07:31

Aw: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon PowerAM » Mi 10. Jan 2018, 13:53

Kaufmännisch betrachtet sind die dahinter stehenden Ziele aber mehr als konsequent. :lol:
Benutzeravatar
PowerAM
 
Beiträge: 1867
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Lukas_P » Mi 10. Jan 2018, 16:02

Ich check das immernoch nicht :lol: hat er jetzt den Antriebsmotor mit 750W und einen 2. Motor als generator mit 250W ) also quasi einn ziemlich nutzloser Umformer ? oder nimmt er die Motorwindung als Vorwiderstand ? :?
Benutzeravatar
Lukas_P
 
Beiträge: 1206
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:21
Wohnort: Nussdorf Debant

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Mr_P » Mi 10. Jan 2018, 16:39

Hallo,

also ich verstehe das so: Du hast einen Generator, der entweder von einem 220W Motor oder einem 750W Motor angetrieben wird und Strom erzeugt. Bei 220W-Antriebsmotor sollen max. 1500W beim Generator rauskommen und wenn man den 750W-Antriebsmotor anschließt, dann sind es max. 2000 Watt am Ausgang.

:twisted: :roll: :oops: :cry: :shock: :o
Benutzeravatar
Mr_P
 
Beiträge: 170
Registriert: Do 15. Aug 2013, 19:59

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon RMK » Mi 10. Jan 2018, 16:59

so hab ich das Verkäufergeschreibsel auch verstanden.

wenns näher dran wäre würde ich mit einem Heizlüfter und einem Steckdosenmessgerät mal
hingehen und das Ding zeigen lassen. :-)
Benutzeravatar
RMK
 
Beiträge: 1154
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Lukas_P » Mi 10. Jan 2018, 17:28

naja bei WaMa motoren kann es schon sein, die sind so mit 500W angschrieben, lassen sich aber auch (kurz?) recht Überlasten... es gibt ja einige WaMa Schweissumformer anleitungen
Benutzeravatar
Lukas_P
 
Beiträge: 1206
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:21
Wohnort: Nussdorf Debant

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon duese » Mi 10. Jan 2018, 17:51

Das mag schon sein, dass man (die) Motoren kurzzeitig überlasten kann. Energie spart man damit aber nicht.
duese
 
Beiträge: 2799
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Lukas_P » Mi 10. Jan 2018, 22:52

das natürlich nicht ^^ ;)
Benutzeravatar
Lukas_P
 
Beiträge: 1206
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:21
Wohnort: Nussdorf Debant

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Robby_DG0ROB » Mi 10. Jan 2018, 23:47

Das geht technisch schon: Es wird mit dem kleinen Motor der Generator angetrieben und dann die Flex mit 2 kW daran angeschlossen, die sich dann auch dreht.

Man hat aber vergessen, dass die Leistung auf den Typschildern die Nennleistung ist und nicht die, die der leerlaufende Motor aufnimmt. Denn außer Lager- und Kohlenreibung, sowie im Getriebe, wird nur noch Leistung zum Gebläseantrieb verbraucht. Paar Verluste in den Wicklungen, aber mehr nicht.

Ein 1 kW-Staubsaugermotor dreht auch schon mit einer oder zwei Flachbatterie los.

Die beschrieben Heizungen werden mit diesem "Umformer" vielleicht auch handwarm, wenn sie einige Watt umsetzen. Naja, der gute Verkäufer denkt eben, die Leistung, die auf dem Schild steht, nimmt das Gerät eben auf bzw. gibt sie ab, egal wie hoch die Versorgungsspannung ist.
Robby_DG0ROB
 
Beiträge: 1158
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon uxlaxel » Mi 10. Jan 2018, 23:55

dagegen würde man (bedingt) mit einem 230/115V-trafo tatsächlich energie sparen, zu mindest, wenn sich die einschaltzeiten der verbraucher nicht ändern und die verbraucher nicht über ein schaltnetzteil versorgt werden ;)
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8494
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon ESDKittel » Do 11. Jan 2018, 13:38

Ist die LED da allenernstes in Glas eingeschmolzen :shock:
Wenn ja wie überlebt die das?!?
Bild
Bild geliehen bei exAngelika
Benutzeravatar
ESDKittel
 
Beiträge: 1742
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 13:18

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon ferdimh » Do 11. Jan 2018, 13:42

Ausreichend wenig Leistung... der Sockel sieht nach Standlichtbirne aus, das braucht ja nicht mehr als 500mW.
Benutzeravatar
ferdimh
 
Beiträge: 5537
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Sir_Death » Do 11. Jan 2018, 13:53

Was heißt hier Standlichtbirne???? - Das ist doch G9 --> Hochvolt-Halogen-Nachbau!

Wo gibt es das - suche ich schon drignend!
EDIT: Wer lesen kann.... :roll:
Sir_Death
 
Beiträge: 1283
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon ESDKittel » Do 11. Jan 2018, 14:20

Mir geht es um den Einschmelzprozeß in das Glas(?)gehäuse, nicht um die Betriebsabwärme...
Benutzeravatar
ESDKittel
 
Beiträge: 1742
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 13:18

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Lukas_P » Do 11. Jan 2018, 14:31

Naja wenn das Glas erst heiß gemacht wird, dann der Einsatz reinkommt und dann Gepresst wird, könnte man einen teil der Wärme schon über das Presswerkzeug und die Einspannung der Abschlüsse abführen denk ich ... und das Substrat dürfte ja schon ein bisschen was aushalten :idea:
Benutzeravatar
Lukas_P
 
Beiträge: 1206
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:21
Wohnort: Nussdorf Debant

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Sir_Death » Do 11. Jan 2018, 14:45

erstens: Wer sagt das das überhaupt Glas ist und nicht Kunststoff? (Polycarbonat?)

zweitens: Die Hitze muss das Boot gar nicht können. :)
Da wird zuerst eine Röhre hergestellt, dann der COB mit seinen angeschweißten Anschlusßpins hinein geschoben, ein Ende heiß gemacht, platt gedrückt.
Dann das 2. Ende heiß machen und zusammendrücken.
Die Mitte und der COB bleiben relativ kalt.
Sir_Death
 
Beiträge: 1283
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon ferdimh » Do 11. Jan 2018, 15:12

Ohne Größenvergleich sah das gerade echt aus wie eine kleine Glassockelstandlichtbirne, wie sie in einigen Japankarren zu finden ist...
Aber das Argument G9 sticht und macht das ganze gebilde gleich mal um Faktor 3 größer oder so...
Dann wird man da halt auch noch ernsthaft Leistung erwarten, womit zu dem Einschmelzproblem auch wirklich noch ein Kühlungsproblem dazu kommt.
Benutzeravatar
ferdimh
 
Beiträge: 5537
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon video6 » Do 11. Jan 2018, 15:20

Die G9 Hochvolthalogen-LED Nachbauten gibt es schon länger bei IKEA wovon ich zwei seit längerem in Nutzung habe.
Sind aber bei mir hinter Milchglas so das das Leuchtmittel selbst nicht sichtbar ist.
Aber diese Variante kannte ich noch nicht.
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 1621
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon RMK » Do 11. Jan 2018, 19:02

so ein Lämpchen haben wir als Halogenersatz in einer Designerleuchte.
funktioniert theoretisch, flackert aber immer (die Leuchte hat nen Dimmer
eingebaut, die LED ist lt. Hersteller auch dimmbar, aber... *seufz*)
Benutzeravatar
RMK
 
Beiträge: 1154
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon ESDKittel » Do 11. Jan 2018, 19:03

Bei Kunststoff wird man sich wohl kaum die Mühe für eine gasdichte Durchführung mit den Metallbändchen machen.
Die G9 sind doch sicher mit einen Wärmeleitgas gefüllt wie die Filament-LED E27/E14
Benutzeravatar
ESDKittel
 
Beiträge: 1742
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 13:18

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Bastelbruder » Do 11. Jan 2018, 19:35

Jahrzehntelang wurden Lötwärmeempfindliche Germaniumhalbleiter in Glas eingeschmolzen...
Ich denke das hat man im Griff.
Bastelbruder
 
Beiträge: 4212
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ferdimh, Google [Bot], inse, jodurino, Lukas_P, porcus, Tobi, VorbringAir, Ytterbium und 20 Gäste

span