allgemeiner Käsefräsen, Käsehobel, CNC Fread

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: allgemeiner Käsefräsen, Käsehobel, CNC Fread

Beitragvon Anse » Sa 11. Nov 2017, 01:32

Lukas_P hat geschrieben:Hat sich von euch eigentlich schonmal jemand mit den Bauanleitungen von David Gingery beschäftigt ?
So was wie Makercise auf YouTube gebaut hat?
Das ist ein nettes Spielzeug für Leute die Freude am alles Selber machen haben. Alu ist imo viel zu weich für ein Maschinenbett. Wenn man eine Maschine haben will die was wegschafft ist es definitiv die falsche Wahl. Bin immer wieder erstaunt wie leicht sich eine halbe Tonne Grauguss von meiner Weiler in Schwingung versetzten lässt.
Heißt natürlich nicht das man es nicht versuchen soll, aber mit Enttäuschung ist zu rechnen.
Geistesblitz hat geschrieben:Mit kleinen Fräsern durch 2m Alublech wird lustig
Blech fräst man nicht. Dafür gibt es Laser. Wenn doch dann entweder an möglichst vielen Punkten spannen oder mit Doppelseitigem Klebeband flächig verkleben.
Anse
 
Beiträge: 847
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:30
Wohnort: Bühl

Re: allgemeiner Käsefräsen, Käsehobel, CNC Fread

Beitragvon topmech » So 12. Nov 2017, 16:57

Anse hat geschrieben:Blech fräst man nicht. Dafür gibt es Laser. Wenn doch dann entweder an möglichst vielen Punkten spannen oder mit Doppelseitigem Klebeband flächig verkleben.

Bleche laserschneiden lassen ist teuer. Wenn das Zeug (lies: Blech) schon rum liegt, wirds halt durch die Fräse gejagt bzw. der Fräser durch das Blech.

Zurück zum Thema:
Habe mal eine Holzplatte für den Z-Turm zugeschnitten und auf dem Tisch montiert. Dabei ist mir der erste Designfehler aufgefallen, der zukünftige Maschinentisch wird an den Z-Turm stoßen, weil die Aussparung vergessen wurde. Abhilfe: Die Z-Achse bekommt mit einem Gestell den dazu notwendigen Offset.
Bilder gibts später, die Hochladeleistung der Internetleitung hier ist so schwach, dass sie vernachlässigbar ist.
Die Linearführungen habe ich mit Spaxschrauben an der Holzplatte befestigt, allerdings werde ich Löcher in die Holzplatte bohren und Maschinenschrauben verwenden, sonst wird das nix. In zwei Wochen gehts dann weiter.

Gruß
Nico
Benutzeravatar
topmech
 
Beiträge: 895
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 18:04
Wohnort: Memmingen

Re: allgemeiner Käsefräsen, Käsehobel, CNC Fread

Beitragvon topmech » Mo 13. Nov 2017, 21:40

So, ein arbeitsreicher Tag später mit potenterem DSL:

Bild

Bild

Muss mir dringend mal was einfallen lassen, wie ich meine Bohrer wieder scharf kriege. Mit stumpfen Bohrern macht sowas keinen Spaß, von Hand angeschliffen ist das von nur geringer Halbwertszeit...
Benutzeravatar
topmech
 
Beiträge: 895
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 18:04
Wohnort: Memmingen

Re: allgemeiner Käsefräsen, Käsehobel, CNC Fread

Beitragvon Phyro » Mo 13. Nov 2017, 21:44

Beim Bohrerschleifen hilfen nur drei Dinge: Übung, Übung, Übung.
Phyro
 
Beiträge: 260
Registriert: Di 1. Okt 2013, 09:52

Re: allgemeiner Käsefräsen, Käsehobel, CNC Fread

Beitragvon andreas6 » Mo 13. Nov 2017, 22:12

autoschrauber.de hatte früher prima Videos dazu. Dürfte aber heute verflossen sein. Falls möglich, die Bohrerschleiferei aus einer alternativen Quelle holen.

MfG. Andreas
andreas6
 
Beiträge: 1691
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: allgemeiner Käsefräsen, Käsehobel, CNC Fread

Beitragvon Geistesblitz » Mo 13. Nov 2017, 22:28

Waren die Schlitten eigentlich gleich lang oder ist der obere länger? Die Spindel, die da noch liegt, sieht jedenfalls recht lang aus. In dem Fall würde ich den Kreuztisch um 90° drehen, macht so von der Platzausnutzung einfach mehr Sinn.
Benutzeravatar
Geistesblitz
 
Beiträge: 1677
Registriert: Di 5. Nov 2013, 17:53
Wohnort: Dresden

Re: allgemeiner Käsefräsen, Käsehobel, CNC Fread

Beitragvon Sir_Death » Mo 13. Nov 2017, 23:39

Interessantes Projekt - Ich werde mir nächstes Jahr auch eine Käsefräse bauen - erstes Material ist schon eingelagert.

Was mir an dieser hier noch fehlt, ist die 3. Achse. Irgendwie hat der Tisch nur eine. - Oder übersehe ich irgendetwas?
Sir_Death
 
Beiträge: 1076
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: allgemeiner Käsefräsen, Käsehobel, CNC Fread

Beitragvon Wurstblinker » Di 14. Nov 2017, 00:38

Zum Bohrerschleifen habe ich mir vor 2 Jahren folgendes Genehmigt:

https://www.ebay.de/itm/HOLZMANN-BSG13- ... SwceNZVgQd

Ich finde das teil klasse, zumal ich beim Handschleifen immer diese Blinker effekte hatte (geht-geht nicht-geht-geht nicht)
Mittlerweile bohre ich mit nem 10 er direkt ohne vorbohren in Stahl und bin immer noch begeistert von den 4 Spiralen die sich langsam raus-schrauben während der Bohrer im Material verschwindet.
Benutzeravatar
Wurstblinker
 
Beiträge: 358
Registriert: Di 13. Sep 2016, 21:09
Wohnort: weit West

Re: allgemeiner Käsefräsen, Käsehobel, CNC Fread

Beitragvon topmech » Di 14. Nov 2017, 23:14

Geistesblitz hat geschrieben:Waren die Schlitten eigentlich gleich lang oder ist der obere länger? Die Spindel, die da noch liegt, sieht jedenfalls recht lang aus. In dem Fall würde ich den Kreuztisch um 90° drehen, macht so von der Platzausnutzung einfach mehr Sinn.

Der obere Tisch war länger, die Spindel hat ca. 60 cm Verfahrweg. Das untere Teil lässt sich nur 20 cm bewegen. Werde das Teil drehen, das macht Sinn und vereinfacht die weitere Z-Achse. Für die hab ich zwei verschiedene Spindeln herumfliegen, mal schauen, welche es wird.
PS: fehlende Präzision wird durch Wahnsinn ersetzt :o :lol: 8-)
Benutzeravatar
topmech
 
Beiträge: 895
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 18:04
Wohnort: Memmingen

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot], maxkes, RMK, uxlaxel, Wurstblinker und 16 Gäste

span