Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Desinfector » Do 14. Nov 2013, 16:47

bis so'ne Kamera auch online ist und den Sammler gleich mit filmt :mrgreen:
Benutzeravatar
Desinfector
 
Beiträge: 3109
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: FULL PALATINSK

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon zauberkopf » Do 14. Nov 2013, 22:19

Und dann heist es : Wenn der Jäger zum gejagten wird... ;-)
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Jerry » Fr 15. Nov 2013, 00:33

Desinfector hat geschrieben:bis so'ne Kamera auch online ist und den Sammler gleich mit filmt :mrgreen:


Man kann seiner Kreativität auch freien Lauf lassen:

http://thechive.com/2011/09/26/an-interesting-troll-to-try-3-photos/

:lol:
Jerry
 
Beiträge: 18
Registriert: Do 26. Sep 2013, 17:36

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon der_andy » Sa 16. Nov 2013, 20:43

Die heutige Sonde kam viel zu früh wieder runter. Sie hatte noch nichtmal 20km Höhe erreicht. Ich dachte gleich an einen geplatzten Ballon, auch die Sinkgeschwindigkeit war normal.
Aber als ich sie dann vom Feld holte, fiel mir gleich der Ballon auf, der nicht einfach auf dem Boden lag, sondern mehr flatterte.
Vor Ort konnte ich dann feststellen, das der Ballon noch größtenteils intakt war, er hatte nur einen ca. 5cm langen Riss.
Das restliche Helium ließ ihn dann so im Wind flattern. Der Fallschirm war also auch noch ungeöffnet im Inneren und der kontrolierte Sinkflug einzig auf den Gasverlust zurückzuführen.
Das war ja mal was Neues, zumindest für mich.

Grüße
der_Andy
der_andy
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 21:37

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon zauberkopf » Sa 16. Nov 2013, 21:17

Helium?
Eher selten.. eher bei Handstarts.
Und selbst Jülich hatte im Frühjahr Studenten mit H2 hantieren lassen.. ;-)
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Celaus » So 17. Nov 2013, 00:46

Egal, ob Hydrogenium oder Helium, die Winde verhöhnen uns , merkst Du das auch ? ffupx , Celaus
Benutzeravatar
Celaus
 
Beiträge: 529
Registriert: So 25. Aug 2013, 23:45
Wohnort: Richterich

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon zauberkopf » Mo 18. Nov 2013, 13:28

Übrigens.. mir ist eben aus nem Regal mir ne RS92 entgegengeflogen.
Und ich wollte mal immer den Quarzoszillator mal untersuchen :

http://pdf1.alldatasheet.com/datasheet- ... 535SA.html

Hier da isser : DAS IST EIN TCXO !
16,367 MHZ

Also kein Schrott..
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Desinfector » Mo 18. Nov 2013, 14:10

ein ganz ähnlich aussehender Oszillator kam mir in einem DVD-Laufwerk entgegen.
allerdings 94.000MHZ
Benutzeravatar
Desinfector
 
Beiträge: 3109
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: FULL PALATINSK

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Sondeling » Mo 18. Nov 2013, 20:53

Hier da isser : DAS IST EIN TCXO !
16,367 MHZ

Also kein Schrott..[/quote]

Schade dass drumherum Schrott ist.
Mit der RS41 wird aber alles besser :D
Sondeling
 
Beiträge: 23
Registriert: Mo 7. Okt 2013, 17:57

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon zauberkopf » Mo 18. Nov 2013, 21:02

Aber nur, wenns dafür auch nen Decoder gibt.

Ich arbeite mich schon langsam aber sicher in GMSK ein, und sobald Celaus endlich mal ne Antenne oben hat, versuche ich auf die Jagt zu gehen.
Nach Signalen. ( Ich kriege von meinem 1 Stock Arbeiterschließfach nur den Westen mit).
Der kriegt dann ein "WebSDR" verpasst.

Falls aber jemand schon mal Audiofiles hat... bitte her damit.
Aber bitte keine MP3's...
So lange übe ich an der RS92 die ja auch GMSK moduliert ist.
Zum testen habe ich auch schon mal nen reinrassigen GMSK Demulator bestellt...

Übrigens : Auch bin ich mich gerade im einarbeiten in der PIC Programmierung ( QRL ).
Mein erstes Projekt soll sein die DFM-06 mit Fujitsu-Chip ( ich weis, du hattest da schon was ) umzuprogrammieren.
Ausserdem will ich versuchen das NF-Signal etwas zu "stören".. so alle 10min und dann in CW das Rufzeichen durchgeben.
Die PLL umzuprogrammieren.. das traue ich mich nicht.

lg Jan
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Sondeling » Mo 18. Nov 2013, 21:29

Es geht auch ohne Decoder! Bis der erste Decoder aufgetaucht ist hatte ich schon ca. 100 Sonden, RS80, DFM90, RS90, E084 usw.
Meine erste RS92 habe ich schon 2003 erwischt, hatte damals in der nähe von Olpe beruflich zu tun und da ist mir die RS92AGP aus Essen zugeflogen.
Es war ein fürchterliches Gebiet zum Peilen auch das Signal (nur Rauschen) war befremdlich, zudem war es schon Nacht.
Später habe ich dann etliche RS92 aus Stuttgart erpeilt. Nach einigen Umbauversuchen wurde die RS92 dann abgehackt,
es ist immer wieder ein Bit im Eeprom umgekippt welches die PA in der Sonde abgeschaltet hatte.
Das konnte man zwar neu setzten, ist aber irgendwann wieder passiert. Ganz zu schweigen von der 425MHz VCO Grenze.

Also einem AVR das Morsen beizubringen ist ja wohl nicht das Problem, die NF kannst du mit einem 4016 oder 4066 umschalten.
Das könnte sogar noch im ATtiny13 Platz haben. Wenn nicht, nimmt man halt einen grösseren.
Sondeling
 
Beiträge: 23
Registriert: Mo 7. Okt 2013, 17:57

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Sondeling » Mo 18. Nov 2013, 21:31

Apropos Audiofile, das kannst Du doch auf der Seite herunterladen von
der Du den Link gepostet hast!

Viele Grüsse
Sondeling

Oh, ich sehe gerade das ist ein mp3 file, du brauchst ein wav.
Hast du den Walter schon mal angeschreiben, evtl. hat er ein wav.
Sondeling
 
Beiträge: 23
Registriert: Mo 7. Okt 2013, 17:57

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon zauberkopf » Mo 18. Nov 2013, 22:01

Mit Walter bin ich schon länger in Kontakt. ;-)
Leider gibts zur Zeit nur MP3 Versionen. .und ich weis bei dem Format nie, ob jetzt Fraunhofer mich ärgert, oder ob die GMSK Modulation wirklich so scheisse zum Visuellen Bitpopeln ist.
Ich muss auch sagen, das ich da ziemlich ein anfänger bin. Aber es reizt mich.

Ehrlichgesagt, mehr als mit der Peilantenne rumrennen. Das ist eher was für Celaus. ;-)
Ich bin der Meinung : Wenn etwas ein Computer erledigen kann, dann soll es ein Computer erledigen.. ;-)
(In einem alten Unix-Handbuch stand übrigens wortwörtlich drin, das Faulheit eine Tugend sei.. ;-) )

Meine ersten Versuche heute mit dem Pic-Demo-Board liefen nicht so erfolgreich.. die LED wollte einfach nicht leuchten ! *grmpf*
naja.. habe mir eben ein eigenes Demo Board geätzt.. Eigentlich sind das mehr Adapterplatinen mit ICSP Anschluss, die ich dann auf die Sonde kleben will.. ;-)
Aber mach mal nix ! Ich muss endlich mal diese verdammten biester beherschen, und meine C-Kenntnisse aufrischen.
Jahrelanges Perl und Datenbankgedöhns haben mich in den letzten Jahrzent doch ziemlich versaut...
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Sondeling » Mo 18. Nov 2013, 23:35

Muß es unbedingt C und Pic sein? Nur mal so meine persönliche Meinung,
nimm AVR und mit Bascom kommst du sehr schnell zum Erfolg, wenns sein muß
auch mit C. Ich kenne schon ein paar Leute die von Pic auf AVR umgestiegen sind.
Auch ich bin einer!
Sondeling
 
Beiträge: 23
Registriert: Mo 7. Okt 2013, 17:57

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon zauberkopf » Mo 18. Nov 2013, 23:50

Also, ich bin 1. gegen flamewar.. ;-) (Unix rulez... ;-) )
... aber vom QRL her ist abzusehen, das die Controller in zukunft billig und robust sein müssen. An den Programmierer denkt da keiner.
Ich habe schon mal die Story vernommen, das einer eigentlich einen NE555 einsetzen wollte, aber mitbekommen hat, das irgend so ein PIC in China noch billiger ist.. ;-)
Und was die preise von anderen 8bittern in China sind, will ich gar nicht wissen.. ;-)

Und das projekt, soll auch eher was zum "Motivieren" sein.. ;-)
Sonst schiebe ich mir das viel zu oft vor mich her...

Übrigens, bei der CW-Geschichte muss ich mal schauen... ich tendiere da z.Z. eher an eine 1-Transistorlösung.
Also z.B. ein Mosfet, der Stumpf die NF-Leitung kurzschließt, oder besser gut dämpft. Dann könnte man trotz CW weiter dekodieren.. ;-)

lg JAn
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Sondeling » Di 19. Nov 2013, 00:00

Das ist ja noch einfacher, und das schöne an Bascom, eine Minute gesucht, Code gefunden:
Könnte noch in den ATtiny passen, etwas quetschen :D

Do 'Schleife starten
Read Zeichen 'Daten lesen?
If Zeichen = "*" Then Gosub Kurz 'Sprunganweisung zum kurzem blinken
If Zeichen = "-" Then Gosub Lang 'Sprunganweisung zum langen blinken
If Zeichen = "P" Then Gosub Pause 'Sprunganweisung zur Pause zwischen zwei Buchstaben
If Zeichen = "X" Then End 'end program
Loop

Kurz: 'Kurzes Morsezeichen
Portb.3 = 1 'Port B.3 auf high
Waitms 500 'warte 500 ms
Portb.3 = 0 'PortB.3 auf low
Waitms 500 'warte 500 ms
Return 'Rücksprung in die Schleife

Lang: 'Langes Morsezeichen
Portb.3 = 1 'PortB.3 auf high setzen
Waitms 1500 'warte 1500ms
Portb.3 = 0 'Portb.3 auf low
Waitms 500 'warte 500 ms
Return 'Rücksprung in die Schleife

Pause: 'Pausenzeichen zwischen zwei Buchstaben
Waitms 1000 'warte 1000 ms
Return 'Rücksprung in die Schleife

Daten:

Data "*" , "*" , "*" , "P" 'Zu morsende Zeichen, bei Buchstaben auf Gross und Kleinschreibung achten
Data "-" , "-" , "-" , "P"
Data "*" , "*" , "*"
Data "X"
Sondeling
 
Beiträge: 23
Registriert: Mo 7. Okt 2013, 17:57

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Jannyboy » Di 19. Nov 2013, 00:07

zauberkopf hat geschrieben:Meine ersten Versuche heute mit dem Pic-Demo-Board liefen nicht so erfolgreich.. die LED wollte einfach nicht leuchten ! *grmpf*
naja.. habe mir eben ein eigenes Demo Board geätzt.. Eigentlich sind das mehr Adapterplatinen mit ICSP Anschluss, die ich dann auf die Sonde kleben will.. ;-)
Aber mach mal nix ! Ich muss endlich mal diese verdammten biester beherschen, und meine C-Kenntnisse aufrischen.
Jahrelanges Perl und Datenbankgedöhns haben mich in den letzten Jahrzent doch ziemlich versaut...


Tuks wo harkt es denn?
Jannyboy
 
Beiträge: 588
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:49
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon zauberkopf » Di 19. Nov 2013, 00:20

Janny :Wo es harkt ? Ganz einfach ! Programm geschrieben, das nen Port auf High setzen soll ,und versucht das via PICKIT3 auf das mitgelieferte Board zu übertragen.
Meldung : "Device 18F.... not found.. ".
Wohl ihm arsch... ;-)

Sondeling : In perl würde ich das sogar in einer Zeile unterbringen.. ;-)
Nee... das soll wie gesagt, nur ein "Schulprojekt" für mich sein.
Ich muss die Dinger irgendwann in und auswendig können.
Das Problem an so einer Hochsprache ist : Wenn Sicherheitskritisch wird, wird es schwehr eine korrekte Funktion zu beweisen.

Früher beim 8051er... ( gott war der herrlich ! ) da habe ich irgenwelchen LCD Kram in C und den rest in Assembler geschrieben.
Das ist aber etwas her.
Nun muss ich mich entscheiden : Interner, externer Oszillator ... etc...
Früher wars einfacher : Eprom-Simulator rein, und go.
Naja... nicht ganz.. erst mal ne riesen Platine Häkeln ! ;-)

lg JAn
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Jannyboy » Di 19. Nov 2013, 00:37

zauberkopf hat geschrieben:Janny :Wo es harkt ? Ganz einfach ! Programm geschrieben, das nen Port auf High setzen soll ,und versucht das via PICKIT3 auf das mitgelieferte Board zu übertragen.
Meldung : "Device 18F.... not found.. ".
Wohl ihm arsch... ;-)

Janny: Wenn du den PIC meist den ich dir aufgeschrieben habe der heißt 16F1825 :D
Bitte nicht wieder wie mit de Platinen ;)
Jannyboy
 
Beiträge: 588
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:49
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Sondeling » Di 19. Nov 2013, 00:41

Das Problem an so einer Hochsprache ist : Wenn Sicherheitskritisch wird, wird es schwehr eine korrekte Funktion zu beweisen.

Erinnert mich gerade an: Alle sehen dass es funktioniert, und keiner weiss warum :lol:
Sondeling
 
Beiträge: 23
Registriert: Mo 7. Okt 2013, 17:57

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon zauberkopf » Di 19. Nov 2013, 00:47

Janny : Ne.. bei dem Pickit lag so ein "44Pin Demoboard" dabei.
Und das Demoboard hatte sogar ein paar LED's schon drauf.. also dachte ich mal so : Schön.. lassen wir es blinken ! Ok.. erst mal leuchten lassen..
Pustekuchen !

Ok.. bevor ich das Manual vom Board lese.. habe ich eben KiCad angeschmissen.. und ja.. ich habe den "Adapter" mal eben auf gepresste Affenscheisse belichtet... ;-)
Das neue Material liegt schon hier, und das alte muss weg.... und hey ! Dafür reicht das.. natürlich nicht um fA zu messen.. aber für nen Gottverdammten PIC wird wohl noch reichen.. ;-)
(Vor 20-30 Jahren hat man mit dem Material HF und UKW-Transceiver gebaut... )

Sondeling : Ja den effekt kenne ich nur zu gut.. *seufz* Andersrum ist es mir echt lieber.. weil spassig ! ;-)

Edit : Ich muss noch sagen, das mich auch noch die Controller interessieren, die nen integrierten ISM TX intus haben.
Wie wäre es denn z.B. mit einer kleinen Mikrosonde, die man an nen Folienballon von ner Kirmes spaxt ?
Mit RTTY und 10mw lässt sich schon was reissen..
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Sondeling » Di 19. Nov 2013, 01:03

Mikrosonden gibt es schon, die Dinger sind cool!
http://www.southgatearc.org/news/septem ... mQAljchRc0
Dateianhänge
ypspxvb_7.JPG
ypspxvb_7.JPG (45.58 KiB) 3658-mal betrachtet
Sondeling
 
Beiträge: 23
Registriert: Mo 7. Okt 2013, 17:57

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Jannyboy » Di 19. Nov 2013, 01:05

zauberkopf hat geschrieben:Wie wäre es denn z.B. mit einer kleinen Mikrosonde, die man an nen Folienballon von ner Kirmes spaxt ?
Mit RTTY und 10mw lässt sich schon was reissen..


Hatte ich auch schon vor.
Aber Sonden made in China basteln.


Hier wenn dir weiter hilft:
Code: Alles auswählen
// PIC16F1825
#include <pic.h>

#pragma config   FOSC = INTOSC, WDTE = OFF, PWRTE = ON, MCLRE = OFF, CP = OFF, CPD = OFF, BOREN = OFF, \
      WRT = OFF, LVP = OFF, IESO = OFF, FCMEN = OFF, PLLEN = OFF, STVREN = OFF

#define _XTAL_FREQ   8000000

#define LED      RA2

void main()
{
    OSCCON = 0b01110000;
    ANSELA = 0;
    LATA = 0;
    TRISA = 0;
    while(1)
    {
   LED = 1;
   __delay_ms(500);
   LED = 0;
   __delay_ms(500);
    }
}
Jannyboy
 
Beiträge: 588
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:49
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon zauberkopf » Sa 23. Nov 2013, 03:55

Sacht mal.. wisst ihr ob die Essener Sonde nen Killtimer hat ?
Auf einmal war das Signal komplett weg...

.. und das ist ärgerlich.. denn ich schätze mal das der möller bestimmt innerhalb von 5km zu boden gegangen wäre...
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Robert » Sa 23. Nov 2013, 14:39

Also ich hab im August ne Sonde aus Essen noch bis auf 400m NN empfangen können. Da würde ich vermuten, dass zumindest diese keinen Killtimer hatte.
Das heißt zwar nicht unbedingt, dass deine auch keinen kill timer hatte, doch würde ich mich wundern wenn die den plötzlich benutzen würden.
Bis auf welche Höhe bzw. Flugzeit hast du die Sonde den empfangen?

Am Donnerstag bin ich auch mal wieder auf die Jagd gegangen. Die Ozonsonde aus De Bilt sollte südlich von Rotterdam runter kommen.
Da ich in Holland studiere war das eine einmalige Gelegenheit (Ostwind ist hier relativ selten).
Also kurz entschlossen zum E-technik und Mathe gebäude gegangen (ist hier das größte Gebäude der Stadt). Im Fahrstuhl dann erfahren, dass der am morgen gestartete Uni Cubesat gleich in Reichweite kommt. Die Chance habe ich natürlich genutzt um in der Bodenstation vorbeizuschauen und einen QSO mitzuerleben. Ich konnte sogar jemanden überzeugen, die Zeit bis zum nächsten QSO mit der Jagd auf den Ballon zu überbrücken.
Leider waren die Empfänger abgeriegelt, ließen sich also nicht unter 430 MHz oder so drehen. Dem muss ich aber nochmal beikommen, mir gefällt der Gedanke einer Bodenstation für die Ballonjagd :mrgreen: .
Später den Ballon also per SDR stick getrackt und hinterher gefahren. Der kam sogar ganz komfortabel auf unbebautem Gelände runter. Während der Suche habe ich dann plötzlich jemanden mit etwas riesigen weiß roten etwas in ein Auto einsteigen sehen. Ich vermute das war die Ballonhülle und der Fallschirm, der vermeintliche Ballonjäger war dann aber ganz schnell weg. Hat mich wohl nicht gesehen wie ich plötzlich in seine Richtung gesprintet bin um noch ein Gespräch zu ergattern. :D

Viele Grüße,
Robert
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 80
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:35
Wohnort: Delft

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bastelheini, basti1, Bing [Bot], dwmc, Freak, Nicki, Peterpub, tryps und 19 Gäste

span