Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon andreas6 » Di 10. Okt 2017, 15:15

Standardmäßig: Current Point.

MfG. Andreas
andreas6
 
Beiträge: 1692
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Grassator » Di 10. Okt 2017, 15:20

Ups sorry meinte die DFM6149 bei Straubing die andere hängt irgentwo im Baum und hat mich geärgert xD
Grassator
 
Beiträge: 31
Registriert: Do 14. Sep 2017, 16:32

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon StephanT » Di 10. Okt 2017, 15:20

Danke für die info.

So langsam wäre ich mal bereit eine Sonde zu finden , aber leider sind die alle so weit weg von mir.
Die Stuttgarter Sonden fliegen zu weit richtung Ulm und die Idar-Oberstein nicht weitgenug zu mir :oops: :oops: :evil:
StephanT
 
Beiträge: 32
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 11:38

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon StephanT » Di 10. Okt 2017, 15:50

Wie weit Fahrt ihr eigentlich um eine Sonde zu bergen. ???
StephanT
 
Beiträge: 32
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 11:38

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Grassator » Di 10. Okt 2017, 16:44

Also das weiteste sind so 50km aber auch nur wenn ich schon unterwegs bin. Ansonsten nur die rund um meinen Standort der aber durchaus oft variiert.
Grassator
 
Beiträge: 31
Registriert: Do 14. Sep 2017, 16:32

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Grassator » Di 10. Okt 2017, 16:56

Gehe ich davon aus das Du aus Stuttgart kommst könnte es beim richtigen Wind sein das du aus Oberschleissheim oder Altenstadt welche bekommst
Grassator
 
Beiträge: 31
Registriert: Do 14. Sep 2017, 16:32

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Julez » Mi 11. Okt 2017, 15:50

Mal eine generelle Frage: Wie wird eigentlich sichergestellt, dass die Wettersonden nicht mit Flugzeugen kollidieren?
Benutzeravatar
Julez
 
Beiträge: 367
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon ferdimh » Mi 11. Okt 2017, 16:24

gar nicht. Sie sind klein genug, dass sie nichts ernsthaft schrotten.
Siehe auch einige "Linienflugzeug vs. Cessna"-Experimente...
Benutzeravatar
ferdimh
 
Beiträge: 5204
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon zauberkopf » Mi 11. Okt 2017, 18:19

Mal eine generelle Frage: Wie wird eigentlich sichergestellt, dass die Wettersonden nicht mit Flugzeugen kollidieren?

Auf dem Fliegerhorst Növenich, wo ja mal eine Sonde direkt neben den Rollfeld während des Flugbetriebs gelandet ist, hat mir der Flugsicherheitsoffizier erzählt, das die neuen Triebwerke des Euro-Fighters so robust sind, das da eine Taschenlampe durchgeht.
Dann haben wir die DFM-09 zelegt, und bei dem anblick der CR123A meinte er, das diese EVENTUELL dafür sorgen könnte, das im Cockpit ein Lämpchen angeht, das das Triebwerk bei nächster gelegenheit mal wieder gewartet werden könnte...

Unser Hausmeister der mal in seinen besten Jahren am Sargfighter gebastelt hatte, wollte mir dies nicht glauben !

Edit : Ich denke, die Ozonsonden, könnten da etwas mehr schaden anrichten..
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon andreas6 » Mi 11. Okt 2017, 19:07

Von solchen Brocken ganz abgesehen.

MfG. Andreas
andreas6
 
Beiträge: 1692
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon zauberkopf » Mi 11. Okt 2017, 20:02

Ja.. man darf aber auch nicht vergessen, was so ein Flug-Dino wiegt, und der muss auch noch durch ein Handelsübliches Triebwerk passen.
Okay.. gegen eine Armee von Flugdinos hatte der Airbus der im Hudson River landete keine Change..
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon xoexlepox » Mi 11. Okt 2017, 20:30

Unser Hausmeister der mal in seinen besten Jahren am Sargfighter gebastelt hatte, wollte mir dies nicht glauben !

Naja, der war wohl auch entsprechend "vorbelastet", denn das Gerät hatte exakt ein Triebwerk und die Segeleigenschaft eines Gullydeckels ;)
Benutzeravatar
xoexlepox
 
Beiträge: 4089
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon video6 » Mi 11. Okt 2017, 22:05

Das mit der Taschenlampe kann ich bestätigen.
Wir hatten den Fall schon
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 1392
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Anse » Mi 11. Okt 2017, 22:25

Anse
 
Beiträge: 848
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:30
Wohnort: Bühl

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Grassator » Do 12. Okt 2017, 19:52

Jetz hab ich mal die ganzen Berichte von "bösen" Sondenjägern gelesen ist das echt so schlimm oder eher einzelfälle?
Ich hab bis jetzt zwar einige wenige bei der suche getroffen aber dann ging man zusammen auf die suche. Ich bin gar nicht so scharf auf die Hardware desshalb hab ich nur die Ballonreste entsorgt und die Sonde dem mitsuchenden überlassen. (War seine 1.) Aber böse war von denen keiner. Auch Jäger haben sich eher Positiv geäussert das man den Müll einsammelt und einem Waldkindergarten konnte ich auch ein Erlebnis bescheren. Das alles innerhalb kürzester Zeit. Trotzdem liegen in meinem Kofferraum gerade 8 Sonden rum die warscheinlich bald fachgerecht zerlegt und entsorgt werden nach Wertstoffverordnung.

Ich benutz ne "Holz" Yagi und mein Raspberry, das hat gut funktioniert. Die Dekodierung mach ich zuhause mittlerweile selbst. Gut ich hab auch aufgerüstet schleppe einen Alinco DJ-X30 mit mir rum ohne Antenne da der dann schreit wenn ich nah genug bin gerade im Auto unbezahlbar, wenn die Sonde wieder mal direkt am Globus Parkplatz liegt im grünstreifen. Gerade versuch ich mir auch noch mein Fahrzeug mit Dopplerpeiler auszurüsten wer diesbezüglich den einen oder anderen Tip hat immer her damit.
Antennen Suche für das KFZ ist schwieriger als gedacht da hierfür ein Eigenbau eher ausscheidet.

Eins würde mich aber dann doch noch interessieren wer von Euch sendet denn ein APRS Signal beim suchen auch wenns nur auf dem Rückweg ist?
Fairnisshalber sende ich dann mit dem Handy eine Aprs spur weg vom Fundort damit der nächste gar nicht erst seine Zeit verschwenden muss.
Grassator
 
Beiträge: 31
Registriert: Do 14. Sep 2017, 16:32

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon zauberkopf » Do 12. Okt 2017, 20:03

Jetz hab ich mal die ganzen Berichte von "bösen" Sondenjägern gelesen ist das echt so schlimm oder eher einzelfälle?

Naja.. diese Einzelfälle wirken halt lange in einem bestimmten Gebiet.
Und die sind natürlich sehr ärgerlich.. weil die die Mehrheit u.U. in Misskredit bringen können.
Beispielsweise, wenn einer mit der Kappe vom Wetterdienst herumläuft, einen auf offiziell macht, und nicht locker lässt, bis er vom Privatgrundstück die Sonde eingesammelt hat.
Dann geht der Eigentümer hin, ruft beim Wetterdienst an, beschwert sich, und auf der anderen Ende der Leitung entsteht erst mal ein großes WTF ?! ...
Das hasste aber auch in anderen Bereichen des Lebens.. wo ein paar wenige, eine ganze Gruppe schlecht aussehen lässt.
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon andreas6 » Do 12. Okt 2017, 20:41

Die Regel ist das aber nicht. Innerhalb seines Bergungsbereiches und etwas darüber hinaus kennt man alle Aktiven persönlich und verteilt auch mal Tips zu Landepunkten. Wer sich da unkooperativ verhält, fliegt schnell raus. Und hat dann auch gern das Nachsehen, wenn technisch schlecht ausgerüstet.

Interessanten Sonden fahre ich live hinterher, bis ich darunter bin. Sehe sie landen oder habe sie wenige Minuten später erwischt. Die Dichte an Interessenten ist hier um B nicht so groß, als dass man da auf solche warten müsste. Viele Sonden werden nie abgeholt und verbleiben an der Landestelle. Die meisten Landwirte sind froh, wenn man das Zeug aus der bewirtschafteten Natur entfernt.

Heute habe ich vier Dfm aus Munster liegen lassen, nur weil sie zu weit weg waren. Für alle gibt es gute Landepunkte, zwei sogar auf dem Acker. Macht mir nur deutlich mehr als 100km auf der Uhr, das muss ich mir nicht antun.

MfG. Andreas
andreas6
 
Beiträge: 1692
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Chefbastler » Do 12. Okt 2017, 20:47

Gestern die erste RS41 aus Oberschleißheim geborgen. ;)

Die Meisten Sondenjäger die ich getroffen habe waren normale coole Leute mit denen mann zusammen auf die Jagt gehen kann bzw. sich vorher abspricht wer Zeit hatt und in der nähe ist oder sich bei der Sonde trifft.
Hatte nur einmal ein Problem bei einer Ozonsonde wo sich einer auf *Extrawichtig* gemacht hatte und die Sonde nicht einmal genauer anschauen lies.
Benutzeravatar
Chefbastler
 
Beiträge: 1312
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:21
Wohnort: Südbayern

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Grassator » Do 12. Okt 2017, 21:26

Na dann bin ich ja beruhigt.
RS41 aus Oberschleissheim??? Ich hab da auch eine her und das war eine RS92 SGPD?

Zitat andreas6: Interessanten Sonden fahre ich live hinterher, bis ich darunter bin.

Na das versuch ich schon lange nur macht mir da meist ein 1000er oder Naturschutzgebiet ein strich durch die Rechnung. Heute hatte ich mein KFZ beim Routinecheck sonst währ ich vielleicht auf Bergtour gegangen. Die letzte lag ja auch weit abseits. Gar nicht so einfach bei den Kümmersbruckern zur Zeit. M1613182 war das. In der CZ gibts so schlechte Straßen das man teilweise angst hat auf einer Teerstraße aufzusitzen. Aber da fährt ja schon einer rum nur immer dann nicht wenn ich ihm begegnen könnte :cry: obwohl dem sein Equipment sicherlich interessant währe. Derjenige fährt auch hunderte Km.
Grassator
 
Beiträge: 31
Registriert: Do 14. Sep 2017, 16:32

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Grassator » Do 12. Okt 2017, 21:39

Hab sie grad geholt war die N2913174 korrigiere SGPA
Das war die Nebelaktion früh um 4 genauer fundort JN68LQ59OV Maidenhead ist grad nicht erreichbar leider aber ist ja deckungsgleich.
https://no.nonsense.ee/qthmap/

Welche wars denn?
welche.jpg
Grassator
 
Beiträge: 31
Registriert: Do 14. Sep 2017, 16:32

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Robby_DG0ROB » Fr 13. Okt 2017, 07:35

Grassator hat geschrieben:Aber da fährt ja schon einer rum nur immer dann nicht wenn ich ihm begegnen könnte :cry: obwohl dem sein Equipment sicherlich interessant währe. Derjenige fährt auch hunderte Km.


Meinst du im Süddeutschen oder in OK?
Robby_DG0ROB
 
Beiträge: 992
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Robby_DG0ROB » Fr 13. Okt 2017, 08:22

Julez hat geschrieben:Mal eine generelle Frage: Wie wird eigentlich sichergestellt, dass die Wettersonden nicht mit Flugzeugen kollidieren?


Für die Routinesonden, die in definierten Zeitfenstern starten, ist das safe. Ort und Zeitpunkt der Landung sind hingegen weder planbar, noch beeinflussbar. Bei der Vielzahl an täglich startenden Sonden, in DL ca. 50 pro Tag, sind dennoch keine Zwischenfälle im Zusammenhang mit der Luftfahrt bekannt. Im Reiseflug sollte es aus strömungstechnischer Sicht auch schwer bis fast unmöglich sein, dass sich Dinge, wie Sonden so annähern können.

Eine Vielzahl Startorte ist sogar in der Nähe oder zum Teil auf den Flugplätzen. Auch gehen regelmäßig Sonden auf diesen Geländen nieder. Kollisionen sind dennoch nahezu ausgeschlossen. Auch bei den größeren O3-Sonden ist das Risiko vernachlässigbar, was eine Süddeutsche Dienststelle auch mal in einem Interview explizit erwähnt hat, dass keinerlei Gefahr für die Luftfahrt besteht. Kürzlich ist eine auf die Autobahn gefallen bzw. wurde dort zerfahren. Aber außer einer Meldung über "Gegenstände auf der Fahrbahn" blieb es folgenlos. Ein bekannter OM hat das beobachtet bzw. konnte nur noch diesen Zustand feststellen.

Die Schnüre müssen bei 230 N reißen und die Sonden können die Triebwerke passieren, ohne dass diese ausfallen oder signifikante Leistungsverluste erleiden. Dass geringe Schäden entstehen können, wie bei jedem anderen Fremdkörper auch, ist nicht ausgeschlossen, aber Schwäne und Gänse sind weitaus kritische und gefährlicher als eine kleine Sonde. Dort ist es ja eigentlich nur die Li-Batterie, die in den Gasturbinen berstet. Größere Metallteile haben nur die O3-Sonden und gelegentlich deren Abwickler für die Schnüre.
Ich behaupte einfach mal, dass bei einem Verkehrsflugzeug die Fremdkörper es noch nicht einmal in die Turbine schaffen, sondern außen im Mantelstrom durchgehen.

Selbst ein Kleinflugzeug wird sowas gefahrlos überstehen. Da bleibt vielleicht nur der Ballon auf der Frontscheibe hängen und nimmt einem die Sicht :lol:

Für besondere Sonden und Nutzlasten werden NOTAMs herausgegeben, weil diese dann einzelfallweise über die DFS reguliert werden und auch entsprechende Versicherungen bestehen müssen.
Robby_DG0ROB
 
Beiträge: 992
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Grassator » Fr 13. Okt 2017, 19:28

Robby_DG0ROB hat geschrieben:
Meinst du im Süddeutschen oder in OK?


Ja der kommt aus OK da ich sehr nahe der Grenze bin fahr ich halt auch schonmal rüber zu denen und suche dort da ist er mir am APRS schon öfters aufgefallen.
Ist er vielleicht sogar hier vertreten? OK1TCP?

Du scheinst ja auch nicht gerade in der nähe der heimat zu sein oder xD
Grassator
 
Beiträge: 31
Registriert: Do 14. Sep 2017, 16:32

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon ultimate » Fr 13. Okt 2017, 19:35

So langsam wäre ich mal bereit eine Sonde zu finden , aber leider sind die alle so weit weg von mir.
Die Stuttgarter Sonden fliegen zu weit richtung Ulm und die Idar-Oberstein nicht weitgenug zu mir


Hier sind die Landepunkte 2016, vlt. kommen ja einige mal in Deiner Nachbarschaft runter...

https://wetterson.de/landungen2016/
ultimate
 
Beiträge: 47
Registriert: So 18. Aug 2013, 17:03
Wohnort: Artland

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Robby_DG0ROB » Sa 14. Okt 2017, 01:52

Grassator hat geschrieben:Ist er vielleicht sogar hier vertreten? OK1TCP?


Tomas. Der ist aber im slowak. Forum. Ich kenne ihn auch von verschiedenen Aktionen in OK und wir mailen hin und wieder.
Robby_DG0ROB
 
Beiträge: 992
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Attimus, Bing [Bot], coeka, Freak, Google [Bot] und 19 Gäste

span