Voodo - Die Lizenz zum Senden

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Voodo - Die Lizenz zum Senden

Beitragvon Raider » Sa 10. Okt 2015, 17:03

Moin,

ich lerne ja gerade für die Amateurfunkprüfung Klasse E. (wahrscheinlich am 20.10. Prüfung).


Hier wollte ich meine Fragen stellen, natürlich sind alle Anfängerfragen auch willkommen. Deshalb auch meine erste Frage:

Hat man tatsächlich in der Prüfung die Formelsammlung, welche hier http://www.bundesnetzagentur.de/SharedD ... onFile&v=3 auf den letzten Seiten ist, zur Verfügung? Hab bis jetzt ohne gelernt, wo liegt dann noch der Anspruch der meisten Fragen im Technikteil (bzgl. z.B. Welchen Gesamtwiderstand hat diese Ersatzschaltung oder errechnen sie den Personenschutzabstand...?) :shock:

Gibt es sowas auch für die anderen beiden Prüfungsteile? Oder muss man wirklich diesen ganzen Bürokratiekram wissen?

Danke für eure Antworten.
Benutzeravatar
Raider
 
Beiträge: 769
Registriert: Fr 11. Jul 2014, 16:58
Wohnort: Ellerhoop

Re: Voodo - Die Lizenz zum Senden

Beitragvon uxlaxel » Sa 10. Okt 2015, 17:05

ja, die formelsammlung ist erlaubt, ich glaube auch ein normales tafelwerk. die formeln braucht man ja nicht alle im kopf haben, in der praxis nimmt man sich beim rechnen auch nen buch oder eine sammlung zur hilfe. warum soll das in der prüfung anders sein.

den rest mußt du leider wirklich stumpf auswendig lernen.
kleiner tipp, den prefix unseres einen nachbarn mit "SP" kann man sich mit sch*** Polen merken. ist eine total beschissene eselsbrücke, funktionierte aber sogar schon zu DDR-zeiten ;)
OE = Oesterreich
HB = HB9CV = schweizer antenne :)
F = Frankreich
G = Great britain
M = Mistwetter = great britain
I = Italien
für unsere nördlichen nachbarn habe ich noch keine eselsbrücke gehört oder selbst gefunden

73!
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8323
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: Voodo - Die Lizenz zum Senden

Beitragvon Raider » Sa 10. Okt 2015, 17:24

uxlaxel hat geschrieben:ja, die formelsammlung ist erlaubt, ich glaube auch ein normales tafelwerk. die formeln braucht man ja nicht alle im kopf haben, in der praxis nimmt man sich beim rechnen auch nen buch oder eine sammlung zur hilfe. warum soll das in der prüfung anders sein.

den rest mußt du leider wirklich stumpf auswendig lernen.
kleiner tipp, den prefix unseres einen nachbarn mit "SP" kann man sich mit sch*** Polen merken. ist eine total beschissene eselsbrücke, funktionierte aber sogar schon zu DDR-zeiten ;)
OE = Oesterreich
HB = HB9CV = schweizer antenne :)
F = Frankreich
G = Great britain
M = Mistwetter = great britain
I = Italien
für unsere nördlichen nachbarn habe ich noch keine eselsbrücke gehört oder selbst gefunden

73!



Danke :) Dann ist der Technikteil ja so gut wie geritzt. Die Landeskenner sind wirklich nervig. Aber danke für deine Auflistung, die kann ich mir dann ja schonmal merken :D
Benutzeravatar
Raider
 
Beiträge: 769
Registriert: Fr 11. Jul 2014, 16:58
Wohnort: Ellerhoop

Re: Voodo - Die Lizenz zum Senden

Beitragvon uxlaxel » Sa 10. Okt 2015, 17:37

ja das ganze rechtliche und auch die landeskenner haben mich lange auch von der lizens abgehalten. als ich zu schulzeiten noch zeit hatte, war die morseprüfung noch pflicht und das hielt mich damals ab. im berufsleben hat man auf einmal kaum noch zeit...
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8323
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: Voodo - Die Lizenz zum Senden

Beitragvon xoexlepox » Sa 10. Okt 2015, 19:11

Raider hat geschrieben:...wo liegt dann noch der Anspruch der meisten Fragen im Technikteil

Nur darin, nachzuweisen, daß du den Zusammenhang begriffen hast, und daher die richtige Formel findest ;)

Oder muss man wirklich diesen ganzen Bürokratiekram wissen?

Ja, leider... Und gemeinerweise sind es drei einzelne Prüfungsteile, die du bestehen musst, d.h. mit sehr gutem Wissen in einem Teil kannst du Unkenntnis in einem anderen Teil nicht kompensieren :( Da ist also "stures Lernen" gefragt... Dabei wirst du merken, das es weniger schlimm ist, als du denkst. Wenn du den "riesigen Haufen von Fragen" das erste Mal siehst, denkst du zuerst "Das bekomme ich doch nie in meinen Schädel" :( Aber das ändert sich mit der Zeit. Zum Lernen der Abkürzungen und der Landeskenner hat sich die alte "Vokabelmethode" (Kärtchen mit Abkürzung auf der einen Seite, und der Erklärung auf der anderen Seite) bei mir bewährt.

Ein paar Landeskenner habe ich auch noch gefunden:
OH -> Olle Hütte
SM -> SchwedenMädel
LA -> Links außen
TF -> Täglich Frost
VE -> Viele Elche
VK -> Viele Känguruhs
HV -> Heiliger Vater
K,W,N,A -> Keiner will nach Amerika
ON -> Ohne Nachdenken
Benutzeravatar
xoexlepox
 
Beiträge: 4146
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

Re: Voodo - Die Lizenz zum Senden

Beitragvon Raider » So 11. Okt 2015, 13:35

xoexlepox hat geschrieben:
Raider hat geschrieben:...wo liegt dann noch der Anspruch der meisten Fragen im Technikteil

Nur darin, nachzuweisen, daß du den Zusammenhang begriffen hast, und daher die richtige Formel findest ;)

Oder muss man wirklich diesen ganzen Bürokratiekram wissen?

Ja, leider... Und gemeinerweise sind es drei einzelne Prüfungsteile, die du bestehen musst, d.h. mit sehr gutem Wissen in einem Teil kannst du Unkenntnis in einem anderen Teil nicht kompensieren :( Da ist also "stures Lernen" gefragt... Dabei wirst du merken, das es weniger schlimm ist, als du denkst. Wenn du den "riesigen Haufen von Fragen" das erste Mal siehst, denkst du zuerst "Das bekomme ich doch nie in meinen Schädel" :( Aber das ändert sich mit der Zeit. Zum Lernen der Abkürzungen und der Landeskenner hat sich die alte "Vokabelmethode" (Kärtchen mit Abkürzung auf der einen Seite, und der Erklärung auf der anderen Seite) bei mir bewährt.

Ein paar Landeskenner habe ich auch noch gefunden:
OH -> Olle Hütte
SM -> SchwedenMädel
LA -> Links außen
TF -> Täglich Frost
VE -> Viele Elche
VK -> Viele Känguruhs
HV -> Heiliger Vater
K,W,N,A -> Keiner will nach Amerika
ON -> Ohne Nachdenken



Ihr seid echt geil.
Gerade kam eine Frage mit indirektem Weg zu VK. Ich musste sofort an Viele Kängurus denken, hätte ich nie gedacht :lol:

Habt ihr irgendwelche Tricks mit den Frequenzbändern, Sendeleistung und Primär/Sekundär? Ich habe schonmal eine Eselsbrücke:
Primärer Status bei vielfachen von 7Mhz (7Mhz, 14Mhz,ca. 20Mhz)

Und die Modulationsarten habe ich auch noch nicht ganz im Kopf (A -> Amplitude und F -> Frequenz ist klar :roll: )
Benutzeravatar
Raider
 
Beiträge: 769
Registriert: Fr 11. Jul 2014, 16:58
Wohnort: Ellerhoop

Re: Voodo - Die Lizenz zum Senden

Beitragvon MatthiasK » So 11. Okt 2015, 16:51

Den Anspruch der E-Technik habe ich auch nicht gefunden, bei der A geht es dagegen auch in der Technik zur Sache.

Ich war vor kurzem in Eschborn, dort gibt es nur 3 Parkplätze vor dem Haus, wer zu spät kommt, muss woanders parken (gegenüber ist ein Einkaufszentrum). Einlass ins Gebäude war erst 5min vorher, für die Wartezeit gab es einen Flohmarkt auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums. :D

Die Prüfungsbögen werden immer wieder verwendet und sind daher in Klarsichthüllen. Bei mir waren bei einigen Fragen schon einige Antworten markiert - aber nicht immer die richtigen. Die Fragen durchlesen, bevor man anfängt zu beantworten kann hilfreich sein. Manchmal finden sich in anderen Fragen die richtigen Lösungen (z.B. bei Bandgrenzen).

Ganz wichtig bei der Prüfung ist, dass man sich nicht unnötig druck macht. Bei den Teilen 2 und 3 schaffen es einige in <10min, es ist aber kein Problem, die Stunde voll auszunutzen. Wenn die Zeit davon laufen sollte, solltest du auf keinen Fall Fragen unbeantwortet lassen, lieber Lotto spielen.

Beim Technik-Teil (normalerweise immer der erste Teil) sollte man die Fragen, bei denen man Rechnen muss zurückstellen und erst zum Schluss bearbeiten. Für diese Aufgaben braucht man in der Regel länger, bekommt aber genauso viel Punkte wie für die anderen Fragen.

Vor der Prüfung kann man sich leicht verrückt machen, man sollte dann aber auch viel lernen, das beruhigt. Während der Prüfung sollte man aber unbedingt einen kühlen Kopf bewahren. Ein hoher Blutzuckerspiegel gehört zu den legalen Dopingmethoden.

Viel Erfolg bei der Prüfung!
Benutzeravatar
MatthiasK
 
Beiträge: 470
Registriert: Mo 19. Aug 2013, 22:12

Re: Voodo - Die Lizenz zum Senden

Beitragvon Raider » So 11. Okt 2015, 17:37

MatthiasK hat geschrieben:Den Anspruch der E-Technik habe ich auch nicht gefunden, bei der A geht es dagegen auch in der Technik zur Sache.

Ich war vor kurzem in Eschborn, dort gibt es nur 3 Parkplätze vor dem Haus, wer zu spät kommt, muss woanders parken (gegenüber ist ein Einkaufszentrum). Einlass ins Gebäude war erst 5min vorher, für die Wartezeit gab es einen Flohmarkt auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums. :D

Die Prüfungsbögen werden immer wieder verwendet und sind daher in Klarsichthüllen. Bei mir waren bei einigen Fragen schon einige Antworten markiert - aber nicht immer die richtigen. Die Fragen durchlesen, bevor man anfängt zu beantworten kann hilfreich sein. Manchmal finden sich in anderen Fragen die richtigen Lösungen (z.B. bei Bandgrenzen).

Ganz wichtig bei der Prüfung ist, dass man sich nicht unnötig druck macht. Bei den Teilen 2 und 3 schaffen es einige in <10min, es ist aber kein Problem, die Stunde voll auszunutzen. Wenn die Zeit davon laufen sollte, solltest du auf keinen Fall Fragen unbeantwortet lassen, lieber Lotto spielen.

Beim Technik-Teil (normalerweise immer der erste Teil) sollte man die Fragen, bei denen man Rechnen muss zurückstellen und erst zum Schluss bearbeiten. Für diese Aufgaben braucht man in der Regel länger, bekommt aber genauso viel Punkte wie für die anderen Fragen.

Vor der Prüfung kann man sich leicht verrückt machen, man sollte dann aber auch viel lernen, das beruhigt. Während der Prüfung sollte man aber unbedingt einen kühlen Kopf bewahren. Ein hoher Blutzuckerspiegel gehört zu den legalen Dopingmethoden.

Viel Erfolg bei der Prüfung!


Moin,

danke für deine Erfahrung. Das mit den allen Fragen vorher lesen merke ich mir, dass ist gut :)

Verrückt machen sowieso nicht. Zeit ist und war bei mir noch nie Problem. Rechnen ist auch keine Schwierigkeit, ich mache im Studium nichts anderes als im TR eintippen und Formeln umstellen (nagut, ein bisschen mehr doch :lol: )

Überhöhter Blutzucker und Koffeinspiegel ist 24/7 gegeben (an alle Ernährungswissenschaftler, ich bin jung, ich darf das :lol: :lol: )


Mir fehlen noch 243 neue Fragen (Statistik von HamRadioTrainer). Ich denke das kann was werden....
Benutzeravatar
Raider
 
Beiträge: 769
Registriert: Fr 11. Jul 2014, 16:58
Wohnort: Ellerhoop

Re: Voodo - Die Lizenz zum Senden

Beitragvon uxlaxel » So 11. Okt 2015, 17:57

gummibärchen sind sicher legal als doping zum nebenbei essen. das kauen beruhigt und der zucker regt die biomasse an... ;)

ja, die bandgrenzen hat man auch mitunter in anderen fragen wieder. richtige eselsbrücken gibt es dort aber nicht, da hilft in der tat nur lernen.
die falschen antworten greifen zum teil die alten bandgrenzen , oder auch die von anderen regionen auf. da bitte sich nicht verwirren lassen. es sind schon paar fallen drin, aber keine gemeinen.
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8323
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: Voodo - Die Lizenz zum Senden

Beitragvon xoexlepox » So 11. Okt 2015, 20:12

Raider hat geschrieben:Und die Modulationsarten habe ich auch noch nicht ganz im Kopf (A -> Amplitude und F -> Frequenz ist klar :roll: )

Da gibts noch ein paar mehr, nur so weit mir bekannt ist, taucht bei den Fragen nur noch zusätzlich "J" (=SSB) auf. Die Zahl dahinter habe ich mir gemerkt als Anzahl der verwendeten Zustände (1->volle Tastung->CW, 2->Mehrere Zustände, z.B. Frequenzumtastung, 3->Viele Zustände->analoges Signal). Der folgende Buchstabe beschreibt die Decodierung bzw. den Inhalt (A->CW, B->Daten,E->Audiosignal). Ich vermute mal, daß "N0N" (Träger ohne Informationsinhalt) nicht mehr gefragt wird ;)

Das sind jedoch nur "ganz grobe" Angaben aus meinen übriggebliebenen Erinnerungen, denn ich habe nach dem Fragenkatalog von '88 gelernt, wo die Prüfungsfragen noch mit "geschriebenem Text" und/oder einer Zeichnung beantwortet wurden ;)
Benutzeravatar
xoexlepox
 
Beiträge: 4146
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

Re: Voodo - Die Lizenz zum Senden

Beitragvon Raider » So 11. Okt 2015, 22:26

Habe gerade mal just for fun eine Prüfungssimulation gemacht (18min). Technik 2 falsche Fragen, Betrieb 2 falsche Fragen, Vorschriften 11 falsche Fragen. Schuld sind die Frequenzbereiche :lol:

Aber ich habe ja noch ne Woche. Wenn nicht sogar noch 3 Wochen, weiß ja noch gar nicht, ob das mit dem 20.10. klappt :roll:

Und dass man Anlagen über 10W EIRP BEMFV anzeigen muss, wusste ich auch nicht. Zum Glück habe ich einen großen kontrollierbaren Bereich :lol:

Um schonmal über die Praxis zu schwelgen. Kann man sich fürn Anfang so eine Baofeng Handgurke zulegen oder taugt die nichts? Habe hier einige 2m Relais in der Nähe (Umkreis 10km), damit könnte man ja mal spielen. Für einen KW Transceiver wollte ich mich dann mal bei eBay auf die Lauer legen. Oder was sind die Empfehlungen?
Benutzeravatar
Raider
 
Beiträge: 769
Registriert: Fr 11. Jul 2014, 16:58
Wohnort: Ellerhoop

Re: Voodo - Die Lizenz zum Senden

Beitragvon zauberkopf » So 11. Okt 2015, 22:30

Die Baofeng-Kiste ist geil !

Furzwelle.. tja.. das ist so ne sache.. entweder teuer oder defekt..
Defekt hat natürlich seine vorzüge.. ;-)
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6215
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Voodo - Die Lizenz zum Senden

Beitragvon Easyrider » So 11. Okt 2015, 22:35

ja das ganze rechtliche und auch die landeskenner haben mich lange auch von der lizens abgehalten. als ich zu schulzeiten noch zeit hatte, war die morseprüfung noch pflicht und das hielt mich damals ab. im berufsleben hat man auf einmal kaum noch zeit...


Also morse würde mich heute noch abhalten. Ich will eigentlich eh nix mit sprache machen, sondern einfach nur daten auf UHF. Hab auch schon mal den Fragenkatalog ausgedruckt und durchgekreuzelt. Technik ist ja wohl mal kein problem, aber die anderen beiden Teile...
Wäre sogar auch noch Termin diesen Monat frei gewesen, aber Hausbau geht nu halt erstmal vor. Hab statt dessen Normen zum Blitzschutz gelesen :-)
Benutzeravatar
Easyrider
 
Beiträge: 197
Registriert: Do 20. Feb 2014, 21:44

Re: Voodo - Die Lizenz zum Senden

Beitragvon xoexlepox » So 11. Okt 2015, 22:44

Raider hat geschrieben:Habe gerade mal just for fun eine Prüfungssimulation gemacht (18min).

Naja, dann ist dir ja bekannt, in welchem Bereich du noch zulegen musst ;)

Und dass man Anlagen über 10W EIRP BEMFV anzeigen muss, wusste ich auch nicht.

Hmmm, diesen Umstand wollte ich dir eigentlich als "die nächste Herausforderung steht an" nach bestandener Prüfung präsentieren :twisted:

Kann man sich fürn Anfang so eine Baofeng Handgurke zulegen oder taugt die nichts?

Warum nicht? Auf den 2m- und 70cm-Relais hier tummeln sich einige Leute mit den Dingern, und sind begeistert über das Preis/Leistungs-Verhältnis der Geräte, obwohl einige von denen auch schon mal die Nebenaussendungen nachgemessen haben ;) Für den Einstieg in das "alltägliche Funkgeschäft" (und das Kennenlernen der Differenz zwischen Theorie und Praxis) ist das durchaus ok. Du darfst dich nur nicht wundern, wenn die Dinger von einigen OMs als "Wegwerfgeräte" bezeichnet werden...
Benutzeravatar
xoexlepox
 
Beiträge: 4146
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

Re: Voodo - Die Lizenz zum Senden

Beitragvon Raider » So 11. Okt 2015, 22:50

xoexlepox hat geschrieben:Raider hat geschrieben:
Habe gerade mal just for fun eine Prüfungssimulation gemacht (18min).

Naja, dann ist dir ja bekannt, in welchem Bereich du noch zulegen musst


Jap, aber wenn ich die Frequenzen kann sollte das gut laufen :)

xoexlepox hat geschrieben:Hmmm, diesen Umstand wollte ich dir eigentlich als "die nächste Herausforderung steht an" nach bestandener Prüfung präsentieren


Hehe :lol: :lol: Mal sehen, ob das spaßig wird. Ich sehe eher die Schwierigkeit in den ganzen Formalien. Die Personenschutzgrenzen einzuhalten wird hier auf dem Lande nicht schwierig sein (obwohl noch nie nachgerechnet). Welches Programm nimmt man denn dafür am besten??

xoexlepox hat geschrieben:Warum nicht? Auf den 2m- und 70cm-Relais hier tummeln sich einige Leute mit den Dingern, und sind begeistert über das Preis/Leistungs-Verhältnis der Geräte, obwohl einige von denen auch schon mal die Nebenaussendungen nachgemessen haben Für den Einstieg in das "alltägliche Funkgeschäft" (und das Kennenlernen der Differenz zwischen Theorie und Praxis) ist das durchaus ok. Du darfst dich nur nicht wundern, wenn die Dinger von einigen OMs als "Wegwerfgeräte" bezeichnet werden...


zauberkopf hat geschrieben:Die Baofeng-Kiste ist geil !


Das freut mich jetzt, endlich muss mal was nicht teuer sein und ist trotzdem einigermaßen :geek:

Die OMs die die als "Wegwerfgeräte" bezeichnen, können mir ja was ordentliches sponsorn :)
Benutzeravatar
Raider
 
Beiträge: 769
Registriert: Fr 11. Jul 2014, 16:58
Wohnort: Ellerhoop

Re: Voodo - Die Lizenz zum Senden

Beitragvon xoexlepox » So 11. Okt 2015, 23:07

Easyrider hat geschrieben:Also morse würde mich heute noch abhalten.

Brauchst du heutzutage nicht mehr. Ich habe die Zusatzprüfung auch nur abgelegt, weil ich über ein Jahr gelernt hatte, und dann erfahren habe, daß mir damals die "höhere Klasse" in ein paar Monaten "geschenkt" worden wäre ;)

Easyrider hat geschrieben:Hab statt dessen Normen zum Blitzschutz gelesen :-)

Dieses Wissen könnte auch bei der Prüfung nützlich sein ;)

Raider hat geschrieben: Ich sehe eher die Schwierigkeit in den ganzen Formalien. Die Personenschutzgrenzen einzuhalten wird hier auf dem Lande nicht schwierig sein (obwohl noch nie nachgerechnet). Welches Programm nimmt man denn dafür am besten??

Sei dir sicher, daß es auch dafür erträgliche Lösungen gibt! Konzentriere dich erst einmal auf deine Prüfung, der Rest kommt später (und wird auch nicht schlimmer als die Prüfung).
Benutzeravatar
xoexlepox
 
Beiträge: 4146
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

Re: Voodo - Die Lizenz zum Senden

Beitragvon ludwig » Di 13. Okt 2015, 12:45

n paar eselsbrücken für die landeskenner hab ich auch noch drauf:

SU ... Sudan unterhalb --> Ägypten
PA ... Die meisten Googelsuchen nach fetten Nachbrennern führen auf holländische Seiten...
PY ... Pyranhas --> Brasilien
LU ... Links unten --> Argentinien
Norwegen hab ich mir immer mit LAchse gemerkt und bei den Schweden war meine Eselsbrücke etwas versauter, als "schwedische mädels"...
Benutzeravatar
ludwig
 
Beiträge: 852
Registriert: So 11. Aug 2013, 16:46
Wohnort: Dresden JO61ua

Re: Voodo - Die Lizenz zum Senden

Beitragvon Raider » Di 13. Okt 2015, 19:41

Das mit den Nachbrennern ist auch gut :D

Heute Bescheid von der BNetzA bekommen. Leider erst am 12.11. in Hannover :(
Benutzeravatar
Raider
 
Beiträge: 769
Registriert: Fr 11. Jul 2014, 16:58
Wohnort: Ellerhoop

Re: Voodo - Die Lizenz zum Senden

Beitragvon xoexlepox » Do 15. Okt 2015, 18:54

Raider hat geschrieben:Leider erst am 12.11. in Hannover :(

Das sollte deine Lernaktivitäten aber nicht bremsen ;) Und wenn du meinst, du bit "fit", und hast noch eine Menge Zeit, dann schau dir doch mal die Fragen für "A" an ;)
Benutzeravatar
xoexlepox
 
Beiträge: 4146
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

Re: Voodo - Die Lizenz zum Senden

Beitragvon uxlaxel » Do 15. Okt 2015, 19:38

das erinnert mich an meine erste prüfung, also die zur E. da kam in der pause zwischen den einzelnen prüfungen ein OM vorbei und hat ein dickes heft mit hilfen zum lernen E -> A angeboten. die anderen prüflinge haben mich völlig entgeistert angeguckt, weil ich das gleich gekauft habe. so nach dem motto, du hast noch nicht mal die E bestanden (ein prüfungsteil lag ja noch vor uns) und willst schon aufstocken? mir war aber von vorne herein klar, daß ich aufstocke. :-)
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8323
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: Voodo - Die Lizenz zum Senden

Beitragvon Raider » Do 29. Okt 2015, 19:37

Bin noch stümperhaft am Lernen. Sieht so aus als wenn das ganze eine Chance hätte. Heute ist als Appetithäppchen schonmal ein Baofeng GT 3 gekommen :mrgreen: Die PTT Taste ist natürlich tabu. Natürlich höre ich nur Radio und verwende die Taschenlampe.
Benutzeravatar
Raider
 
Beiträge: 769
Registriert: Fr 11. Jul 2014, 16:58
Wohnort: Ellerhoop

Re: Voodo - Die Lizenz zum Senden

Beitragvon xoexlepox » Do 29. Okt 2015, 20:32

Natürlich höre ich nur Radio und verwende die Taschenlampe.

Dir ist aber schon klar, daß du damit auch auf den Amateurfrequenzen (Relais der Umgebung?) hören darfst? ;)
Benutzeravatar
xoexlepox
 
Beiträge: 4146
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

Re: Voodo - Die Lizenz zum Senden

Beitragvon Raider » Do 29. Okt 2015, 20:39

xoexlepox hat geschrieben:
Natürlich höre ich nur Radio und verwende die Taschenlampe.

Dir ist aber schon klar, daß du damit auch auf den Amateurfrequenzen (Relais der Umgebung?) hören darfst? ;)



Klar, Radio halt :lol: Habe mich am nächsten Relais (10km Luftlinie, 70cm Band) auf die Ausgangsfrequenz gepflanzt. Bis jetzt aber noch nichts gehört, entweder da ist nichts los, oder meine Wände sind zu dick.... Obwohl 10km eigentlich auf jeden Fall drin sein sollten, oder??
Benutzeravatar
Raider
 
Beiträge: 769
Registriert: Fr 11. Jul 2014, 16:58
Wohnort: Ellerhoop

Re: Voodo - Die Lizenz zum Senden

Beitragvon xoexlepox » Do 29. Okt 2015, 20:56

Obwohl 10km eigentlich auf jeden Fall drin sein sollten, oder??

Wenn du "Quasi-Sichtverbindung" hast, sollte das sicher gehen. Wenn du im Keller (oder in engen Straßenschluchten) sitzt, könnte die Position der Antenne (+-10cm machen da schon eine Menge aus) einen Einfluß haben. "Metallisierte" Fenster sind auch echt eklig.
Benutzeravatar
xoexlepox
 
Beiträge: 4146
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

Re: Voodo - Die Lizenz zum Senden

Beitragvon Raider » Do 29. Okt 2015, 20:58

xoexlepox hat geschrieben:
Obwohl 10km eigentlich auf jeden Fall drin sein sollten, oder??

Wenn du "Quasi-Sichtverbindung" hast, sollte das sicher gehen. Wenn du im Keller (oder in engen Straßenschluchten) sitzt, könnte die Position der Antenne (+-10cm machen da schon eine Menge aus) einen Einfluß haben. "Metallisierte" Fenster sind auch echt eklig.



Hier im Norden gibt es keine Berge, check. Nicht im Keller, check. Plastikfenster, check. Dann ist hier wohl wirklich so wenig los.
Benutzeravatar
Raider
 
Beiträge: 769
Registriert: Fr 11. Jul 2014, 16:58
Wohnort: Ellerhoop

Nächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 13 Gäste

span