Eure aktuellen Funde

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon xanakind » Mo 16. Okt 2017, 18:31

Neben einem kleinen Mediaplayer (WD TV Live), lag heute noch dieses Teil im Müll:
http://videlco.eu/edid-manager-v4.html
Ich denke mal damit kann man ganz einfach diesen dämlichen HDCP Kopierschutz umgehen.... :D
Benutzeravatar
xanakind
 
Beiträge: 2924
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon vorhautfront » Mo 16. Okt 2017, 18:39

Leider nicht. Um hdcp loszuwerden musst du mit billigen china-hdmi-splittern spielen. Die großen hersteller halten sich an die Spezifikation. Sollte es doch gehen, bitte ich um Info.
Gruß, felix
vorhautfront
 
Beiträge: 221
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 09:08

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon scotty-utb » Mo 16. Okt 2017, 21:29

Sonntag am Flohmarkt, ein Bastelbuch von 1970
aufgeschlagen, gleich die Seite mit Schwarzpulver
für 1€ mitgenommen
der WAF war kurz nicht gaaanz soo grün :-)
(ihr kurzer ist 6, bekommt er trotzdem später mal)

edit:
Schwarzpulver, Alaun, Blei, Salz/Schwefelsäure versuche, Bier/Weinherstellung... oh ist das böse...
Altersangabe 10-16
Dateianhänge
P1160603.JPG
P1160604.JPG
Benutzeravatar
scotty-utb
 
Beiträge: 918
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 14:46
Wohnort: Schwandorf

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon sysconsol » Di 17. Okt 2017, 08:03

@xanakind: Nein, HDCP kannst du damit erfahrungsgemäß nicht "emulieren".
Allerdings verschiedene Geräte per EDID.
Ich habe mit so einem Gerät dafür gesorgt, dass ein Beamer mit einer vorgegebenen Auflösung angesteuert wird.
Denn der hat sich ab und zu als Gerät mit niedrigerer Auflösung ausgegeben - was nicht gewollt war.

Den Sachverhalt mit der schlampigen Umsetzung eines Protokolls in chinesischen HDMI-Splittern kann ich bestätigen.
Wer schon einmal versucht hat, das Bildsignal eines Macbooks für einen Netzwerkstream oder die Aufzeichnung eines Vortrages abzugreifen,
der wird darauf gestoßen sein.
sysconsol
 
Beiträge: 809
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon xanakind » Di 17. Okt 2017, 19:11

ein billiger HDMI Splitter lag gestern auch mit in der Schrottkiste.
Den werde ich mir dann doch mal sichern :D
Heute habe ich mal wieder LED-Schrott aus dem Müll gezogen:
1.jpg

:)
Benutzeravatar
xanakind
 
Beiträge: 2924
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon grobschmied » Mi 18. Okt 2017, 14:57

Ist schon praktisch wenn man durchs Dorf spazieren kann und auch gleich was zum transportieren dabei hat :lol:

Bild
Benutzeravatar
grobschmied
 
Beiträge: 403
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 17:10
Wohnort: bei Radeberg / Sachsen

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Sir_Death » Mi 18. Okt 2017, 15:00

Musst du mir alles nachmachen? :lol: :lol:

Ist bei mir aber schon gut 4-5 Jahre her.
Sir_Death
 
Beiträge: 1084
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon video6 » Mi 18. Okt 2017, 15:07

Alter Hut ;)
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 1398
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Azze » Do 19. Okt 2017, 08:34

Ach menno, und ich dachte zuerst, er hat den Antrieb schon umgesetzt... :roll:
Azze
 
Beiträge: 1200
Registriert: Di 13. Aug 2013, 09:53

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Mista X » Do 19. Okt 2017, 09:46

Heute Morgen Futzi zur Schule gefahren, als ein Brother DCP-150C am Straßenrand stand.
Hmm mosert rum von wegen Patrone leer usw. Druckkopf völlig versaut und drin steckte ein halbes Paket Druckerpapier als fetter Stau.
Taufeucht war der auch noch... also schlachten.
Benutzeravatar
Mista X
 
Beiträge: 1089
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Hückeswagen

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Marsupilami72 » Do 19. Okt 2017, 09:58

Den hat mein Vater auch - die Büchse sieht seit Jahren nur die billigste Tinte und läuft und läuft...da muss man sich schon echt anstrengen, um den kaputt zu kriegen :?
Benutzeravatar
Marsupilami72
 
Beiträge: 837
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Matt » Do 19. Okt 2017, 10:09

Mista X hat geschrieben:Heute Morgen Futzi zur Schule gefahren, als ein Brother DCP-150C am Straßenrand stand.
Hmm mosert rum von wegen Patrone leer usw. Druckkopf völlig versaut und drin steckte ein halbes Paket Druckerpapier als fetter Stau.
Taufeucht war der auch noch... also schlachten.

Sowas gucke ich nichtmal an..nichtmal wert zum schlachten,
Benutzeravatar
Matt
 
Beiträge: 1744
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon video6 » Do 19. Okt 2017, 11:44

Der hat doch sicher als Hauptfehler "Fehler Reinigung "
Die Dinger sind leicht zu reparieren und haben keinen Chip in der Patrone.
Reset und gut ist.
Ich würde ihn nach ner Woche im trocknen einfach mal testen.
Sonst halt weg
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 1398
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Lötfahne » Do 19. Okt 2017, 12:47

scotty-utb hat geschrieben:Sonntag am Flohmarkt, ein Bastelbuch von 1970
aufgeschlagen, gleich die Seite mit Schwarzpulver
für 1€ mitgenommen
der WAF war kurz nicht gaaanz soo grün :-)
(ihr kurzer ist 6, bekommt er trotzdem später mal)

edit:
Schwarzpulver, Alaun, Blei, Salz/Schwefelsäure versuche, Bier/Weinherstellung... oh ist das böse...
Altersangabe 10-16


Irgendwie kann ich mich an diese Bastelmodelle auf dem Titelbild erinnern.
Gabs die nicht in den 70ern zu kaufen?

Ich hab auch noch das "Werkbuch für Jungen"- bekam ich in den 80ern zu nem Geburtstag oder so.
Da hat der Käufer wohl vorher nicht reingeguckt,
Fernsteuerungen auf Röhrenbasis waren damals schon eher ungängig-
und die "2V-Rulag Akkus" sind auch schwer erhältlich. :mrgreen:
Benutzeravatar
Lötfahne
 
Beiträge: 662
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 10:43
Wohnort: KBS 669 bzw. 9401

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Bastelbruder » Do 19. Okt 2017, 12:57

Kosmos Technikus - Dampfmaschine und so. Im Vordergrund zwei Elektromänner und hinten ein Radiomann.
Das ist der Stoff aus dem die Träume waren.
Und die Schwarzpulverliteratur hat man in der Bücherei verschlungen während die Klassenkameraden auf dem Schulhof gefroren haben.
Bastelbruder
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon sysconsol » Do 19. Okt 2017, 14:28

"Rulag-Akku" im Radiomuseum

Und ein Artikel von damals:
sysconsol
 
Beiträge: 809
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Bastelbruder » Do 19. Okt 2017, 15:22

Einer der allerersten RULAG "Exide celluloid 2V 25Ah Typ RSZ4" Bleigel-Akkus befand sich zumindest ursprünglich auch in diesem Kofferradio, das im Jahr 1935 mit einer Ladung ca. 50 Stunden Dauerbetrieb zuließ.
Bild
Die Innereien sind hier beschrieben
http://85.144.192.2/nvhr/Burndept_218.pdf
Leider habe ich zur 120 V-Anodenbatterie noch keine Daten vorliegen.

Und heute funktionieren die aktuellsten Radios mit Lithiumakkus keinen halben Tag... :(
Bastelbruder
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Nello » Do 19. Okt 2017, 17:25

Bastelbruder hat geschrieben:Und heute funktionieren die aktuellsten Radios mit Lithiumakkus keinen halben Tag... :(

1935 hieß "Joggen" auch noch "Dauerlauf". Zum Joggen braucht man ein Radio. Die Batterie muss nur so lange halten wie das Training. Deshalb heißt es ja auch "Laufzeit". Wenn ich mir nun Jan vorstelle, wie er diesen Holztornister auf dem Rücken trägt, samt Bleibatterie, und damit 50 Stunden lang über die Aschenbahn röchelt, ist mir klar warum das Joggen erst Ende der 1970er erfunden wurde.
Benutzeravatar
Nello
 
Beiträge: 438
Registriert: Mo 2. Sep 2013, 23:44

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon video6 » Do 19. Okt 2017, 17:38

Vorhin auf dem Weg zur Arbeit neben einer Bushaltestelle.
Nen Verstärker von Pioneer
Hatte zum Glück in den letzten Tagen nicht geregnet.
Glaube der stand gestern da auch schon
Und in alter Tradition "nimm's mit" mal rangefahren
Dateianhänge
image.jpg
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 1398
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Bastelbruder » Fr 20. Okt 2017, 12:47

Wegen der 120 Volt-Anodenbatterie hab ich mal wieder einige Zeit mit der Recherche im Internet verbracht und die Batterie natürlich nicht gefunden. Es scheint überhaupt noch nie irgendwelche 120 V Batterien gegeben zu haben.
Zum Thema Jogging / Dauerlauf mit Röhrenradios habe ich noch was gefunden: https://i.pinimg.com/736x/79/4a/12/794a ... radios.jpg Ein Sportler ohne Werbeleibchen und mit "Sporter"-Radio aber nicht mit Fluppe, sondern mit einer richtigen Pfeife! :lol:

Weiter fällt mir auf, daß die ehemals existente Akkuproduktionsfirma Emmerich verschwunden ist, aber auch bei Wumpus wird sie nicht gelistet. Der Fälscherladen am Monte Kaolino hat den Namen immer noch exclusiv im Programm, aber da war erst kürzlich ein Akku mit neuen Farben...
eev_emmerich.jpg
:shock:
Bastelbruder
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Heaterman » Fr 20. Okt 2017, 13:33

Der passt dann von der Farbe her zum neuen Besitzer der ehemaligen Arbeitskräfte von Emmerich...
Benutzeravatar
Heaterman
 
Beiträge: 2696
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:11
Wohnort: Am Rand der Scheibe, 6 m unter NN

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon sysconsol » Fr 20. Okt 2017, 13:33

BE Power hat geschrieben:Der Großteil unserer Mitarbeiter wurde von der Emmerich Batterie AG übernommen, einem Traditionsunternehmen, das als eines der letzten in Deutschland eine eigene Akkuproduktion unterhielt.


Das wirst du aber auch gefunden haben.

In einigen Firmenregistern ist noch eine Emmerich Batterie AG aus Allendorf gelistet.
Eine nicht mehr funktionierende Webseite gibt es auch noch.

Die Sache mit der AG - die kann man deuten. Gehört aber in Wirtschaft / Politik und nicht hier her ;)


Die Anodenbatterie mit 120V:

Pertrix Anodenbatterie Nr.295 (120 Volt) im Radiomuseum

Anodenbatterie 120V spezial 295 ebenda

AKA 84R12 im Fourm des Radiomuseum

Gab es also prinzipiell schon.
Da frage mich aber keiner, was da wirklich wann produziert wurde.
Der Artikel vom Radio ist von 1936!
sysconsol
 
Beiträge: 809
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon xanakind » Fr 20. Okt 2017, 17:38

Zum Wochenende hin wieder etwas Kleinkram aus dem Müll gezogen:
1.jpg

Das LED-Band ist aber diesmal RGBW! :o
Benutzeravatar
xanakind
 
Beiträge: 2924
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon video6 » Fr 20. Okt 2017, 17:57

Ja deine Funde sind immer aktueller :)
Son LED Streifen ich für meine Fassade zu Weihnachten gebrauchen.
Zum illuminiern der Selbigen für die Fetten Tage.

Ach ja der Verstärker ist noch nicht mal kaputt kurz gereinigt geht.
Mache aber trotzdem mal auf nicht das versteckte Wackler vorhanden sind
Zuletzt geändert von video6 am Fr 20. Okt 2017, 18:00, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 1398
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Harley » Fr 20. Okt 2017, 17:57

Also ich kann zumindest mit einer 110V Anodenbatterie dienen:
Bild->zoom
Die ist für einen Grundig gedacht:
Bild->zoom
So sieht die innen aus (wie die heue modernen Böller-Mega-100-Schuss Teile...):
Bild->zoom
So ist die im Radio drinnen:
Bild->zoom
Das ist das gute Stück:
Bild->zoom

Gruß,
Harley
Benutzeravatar
Harley
 
Beiträge: 588
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:16
Wohnort: Regensburg

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Automator, inse, jodurino, Smily und 8 Gäste

span