Eure aktuellen Funde

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon plottermeier » Fr 22. Dez 2017, 19:44

Hallo,

sind ein langes Stück, ein kürzeres und 2-3 ganz kurze Stücke. Wir haben damit Lokomotiven aus der Halle gezogen, ohne mit dem Diesel alles einzuräuchern...
Kann ja mal schauen, wie lang das längste Stück ist. Im Januar haben wir ne Sporthalle gemietet :-)

Jens
plottermeier
 
Beiträge: 736
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 14:32

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon winnman » Sa 23. Dez 2017, 12:46

Ja mach das bitte mal und schick mir deine Preisvorstellung per PN.
winnman
 
Beiträge: 584
Registriert: Fr 18. Jul 2014, 10:15

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon jack » Sa 23. Dez 2017, 14:52

Dein Smartphone ist ein mobiles Labor: http://phyphox.org
jack
 
Beiträge: 183
Registriert: So 11. Aug 2013, 16:30
Wohnort: östliches Ruhrgebiet

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon uxlaxel » Sa 23. Dez 2017, 15:20

jack hat geschrieben:Dein Smartphone ist ein mobiles Labor: http://phyphox.org


sehr guter tipp! vielen dank
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8323
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Mastermuffel » Sa 23. Dez 2017, 19:46

Wollte ich schon vor Wochen posten, für die Audiobastler: https://www.pollin.de/p/4-fach-digitalverstaerker-platine-ungepruefte-retourenware-810540
Eine angefangende Dokumentation gibt es hier: http://forum.mosfetkiller.de/viewtopic.php?f=2&t=63659
Mastermuffel
 
Beiträge: 310
Registriert: Di 13. Aug 2013, 01:47
Wohnort: Bremen-Nord

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon BernhardS » Sa 23. Dez 2017, 22:03

IPv6 hat geschrieben:Nur wieviel Feinstaub produziert ein Reifen ..... wirklich?

Kann man anhand des Weichmachers im Gummi analysieren. Bei einer Meßreihe an stark befahrenen Innenstadtstraßen waren es im Mittel 17% Reifenabrieb.
BernhardS
 
Beiträge: 411
Registriert: Fr 23. Okt 2015, 19:58

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon IPv6 » So 24. Dez 2017, 11:50

Mastermuffel hat geschrieben:Wollte ich schon vor Wochen posten, für die Audiobastler: https://www.pollin.de/p/4-fach-digitalverstaerker-platine-ungepruefte-retourenware-810540
Eine angefangende Dokumentation gibt es hier: http://forum.mosfetkiller.de/viewtopic.php?f=2&t=63659


Sehr interessant!
Der Aufbau der Platine erschließt sich mir nur nicht so ganz (wozu die zig Steckverbinder?) und beim Link der Dokumentation kommt ein "das Thema exisitiert nicht".
Und wie groß ist da die Chance dass ein Verstärker funktioniert wenn ich 5 Stück nehme? :D
IPv6
 
Beiträge: 122
Registriert: Fr 17. Mär 2017, 22:05

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Bastelbruder » So 24. Dez 2017, 12:14

Gestern ging's noch. Und vielleicht hat man bei den Kleinhirnen Angst daß die ehemals 500 Stück zu schnell schwinden. Gestern noch 250, jetzt noch 129...
Bastelbruder
 
Beiträge: 4130
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Virtex7 » So 24. Dez 2017, 12:31

geht hier auch noch das Ding.
Der TAS____ der da verbaut ist, ist ein hochwertiger Verstärker, mit dem hab ich vor ~8 Jahren mal einen Verstärker gebaut.
einfache Außenbeschaltung und viel Power.

weihnachtlicher Gruß,
Philipp
Benutzeravatar
Virtex7
 
Beiträge: 1473
Registriert: Di 13. Aug 2013, 21:50
Wohnort: Erlangen

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Mastermuffel » So 24. Dez 2017, 14:22

IPv6 hat geschrieben: beim Link der Dokumentation kommt ein "das Thema exisitiert nicht".

Wenn ich da drauf klicke gehts.

Ich hab mir auch 4 Stk bestellt, und den ich jetzt teste der funzt.

Die sind verbaut http://www.ti.com/product/TAS5613A
Mastermuffel
 
Beiträge: 310
Registriert: Di 13. Aug 2013, 01:47
Wohnort: Bremen-Nord

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Matt » Do 28. Dez 2017, 16:31

https://www.reichelt.de/Molex-Vielfachs ... CLE=185726


Bei weggeben von Schrott gestern fand ich rote Zange zwischen Metallschrott, schnell eingepackt.

und dann hab ich sehr gefreut, dass ich meine Crimpzange-Sammlung auf 4 erhöhen könnte. (keiner davon kostet neu unter 200€, 3x Harting, Molex gesellt dazu)
Benutzeravatar
Matt
 
Beiträge: 1875
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Bastelbruder » Do 28. Dez 2017, 23:24

CH-Bastler hat geschrieben:Aus den Kleinanzeigen habe ich noch ein altes analoges Multimeter gefischt. Dieses Multimeter habe ich mir gehohlt, da man damit Spannungen bis 6000VDC messen kann. Um die Verwendung zu erschweren, wurden vom Hersteller 2mm Stecker statt den üblichen 4mm verwendet. Irgendwo habe ich sogar noch Adapter rumliegen. Damit es voll einsatzfähig (10kOhm) ist, benötige ich noch einen Ersatz für 15V Batterie. Ich habe mir z.B. einen Stapel aus Knopfzellen vorgestellt.
Bild->zoom
Bild->zoom

Jetzt habe ich die Anleitung wieder ausgegraben. Und den selber gemalten Schaltplan. Im Ohmbereich hab ich mal zwei Widerstände ersetzt und die neuen Werte dazugeschrieben. Und die Garantiekarte...
garant_h.jpg
:o So lang ist das schon her?
Dazu fällt mir ein: Spannungen für den Meßbereich bis 3000 Volt gabs damals durchaus zu messen, beispielsweise die Kathodenspannung im Oszi. Richtige Vollpfosten kamen mit der Technik garnicht in Berührung, und wenn doch, dann durften sie den Fall Darwin ohne Rechtsschutzversicherung lösen. Die gabs damals genauso wenig wie das Volksverdummungsfernsehen.

Only the finest parts are used - - 1% Resisters, ...

Richtig gute 2mm Steckverbinder gibts von Radiall (R 921 330 / 331) und vermutlich auch bei der Firma MC, das ist nichts exotisches. Eine passende 15 Volt Batterie ist scheinbar nicht mehr im Handel, zumindest ist bei den üblichen Verdächtigen in der Beliebtheitsskala ganz hinten nichts zu finden. Ich würde beim Aldi einen beleuchteten Intelligenzverstärker mit 3 Dioptrien für 4 Euro holen, da sind 8 Lithiumzellen dabei, ganze 5 werden hier gebraucht und das bloß für den Ohmbereich mit 500 k in der Skalenmitte. Die Brille taugt für SMD und so. Lithium sollte ewig halten, zumindest so lange wie die damaligen Fotobatterien, die haben erst nach über zehn Jahren langsam nachgelassen. Praktisch ist der Bereich zum Test von Zenerdioden und zur Erkennung der BE-Zenerdiode von Transistoren.
Bastelbruder
 
Beiträge: 4130
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon sparky » Fr 29. Dez 2017, 10:34

Sehr schön! Ich hab ihr auch noch so ein altes, kleines analoges. Allerdings etwas einfacher gestrickt. Das will ich mir auch wieder herrichten. Das hat auch 2mm Stecker. Gibts übrigens u.a. bei Reichelt. Messleitung muss ich mir noch passend zusammenhäkeln. Die Strippen fehlen nämlich.

Wegen der 15V Batterie würde ich mir was aus Knopfzellen bauen. Die sind billig. Hab ich früher auch für meinen Canon AE-1 gemacht. Die Original-Batterien mit 6V waren mir zu teuer und enthielten auch nichts weiter als 4 in Serie geschaltete, etwas höherwertige Knopfzellen (und der Händler meinte: Nee, nee, das geht nich! Damit machen 'se die Kamera kaputt... - ja ja...).
Benutzeravatar
sparky
 
Beiträge: 134
Registriert: So 18. Aug 2013, 09:44

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Desinfector » Sa 30. Dez 2017, 13:53

gerade kurz vom Regenbeginn stand am Glascontainer ein Karton.

Drin waren ein Staubsauger, schon ohne Filter

ein 37er CRT-Fernseher.
Den hab ich aber nur mitgenommen, weil sich da ein Bild eingebrannt hat.
sieht so aus als wäre da jahrelang ein 16:9-Bild gelaufen. Macht aber ein normales Bild.
-was man da wohl wieder fabriziert hat... egal, schlachten.

ein CD-Player. Pink, Design = Mädchen.
Das Mädchen ist wohl erwachsen geworden, wurde also zur Made...
Benutzeravatar
Desinfector
 
Beiträge: 3214
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: FULL PALATINSK

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon xanakind » Sa 30. Dez 2017, 14:31

Das mit dem eingebrannten Bild ist ganz einfach:
Da wird wohl irgend ein Receiver (Sat Box, Telekom-Box) drangehongen haben, welcher das Bild halt in 16:9 ausgibt.
Und bei alten Filmen im 4:3 Format wird das entweder auseinander gezerrt, oder es gibt links und rechts auch Balken :lol:

Genau so is es bei Bekannten, welche noch einen alten Röhren- RückPro TV haben. Da ist das auch schon eingebrannt.
Denen liegt aber am fernsehen nicht wirklich viel, daher gib´s auch keine neue Flachglotze.
Benutzeravatar
xanakind
 
Beiträge: 3082
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Desinfector » Sa 30. Dez 2017, 20:17

xanakind hat geschrieben:Denen liegt aber am fernsehen nicht wirklich viel


meistens würde doch eh nur der TV-Ton ausreichen, so wie das bei vielen alles immer nur im Hintergrund mitläuft.
Benutzeravatar
Desinfector
 
Beiträge: 3214
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: FULL PALATINSK

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Propeller » Mo 1. Jan 2018, 18:29

Einen fast neuwertigen Taschenrechner aus dem VEB Röhrenwerk Mühlhausen samt Netzteil, Schutzhülle und originaler Verpackung:

Bild

Innen finden sich vier Akkus, interessanterweise teure Importware von VARTA. Bei Gelegenheit suche ich mal nach Ersatz.

Bild

Die LED(?)- Zahlen sind winzig und werden durch lupenförmige Gläser vergrößert.

Bild

beste Grüße
Peter
Benutzeravatar
Propeller
 
Beiträge: 820
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:40

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon uxlaxel » Mo 1. Jan 2018, 19:13

oh interessantes gerät. davon den vorgänger in schwarz hat mein vater. akkus waren bereits defekt, wo er ihn zum studium bekam. er mußte sich im hörsaal immer eine steckdose suchen ;)

was steht auf dem inventarnummer-abziehbild? Ministerium für Volksbildung?
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8323
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Propeller » Mo 1. Jan 2018, 19:18

Nee, für Verkehr.
Benutzeravatar
Propeller
 
Beiträge: 820
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:40

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon video6 » Mo 1. Jan 2018, 21:38

Glaub den hab ich noch in Orange da.:-)
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 1523
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Propeller » Di 2. Jan 2018, 12:55

:shock: Da schreibe ich noch vor ein paar Tagen davon, daß ich mit dem Thema CNC anfangen möchte und wie schwer ich mit mit CAD tue, da spült mir doch der Zufall eine CNC- Fräse samt Steuerung und Rechner für lau in die Hände.
Das Ding war ursprünglich für "Handbetrieb" gedacht und diente wohl zum Ausfräsen von Beschlagtaschen usw. bei Fenstern und Türen. Irgendwer hat die Maschine später "CNCisiert". An dem Gerät sind 2 Frässpindeln, die unabhängig voneinander jeweils dreiachsig gesteuert werden können.
Mal sehen, was ich mit dem Ding mache. Dem Aufbau nach scheint die Sache nicht sehr präzise zu sein und die Verfahrwege sind für meine Zwecke auch suboptimal. Aber zumindest betrachte ich die Sache als interessantes Lernspielzeug. Vielleicht lohnt es sich auch, einen einfachen Fräsbausatz zu kaufen und nur die Steuerung und die Schrittmotore zu verwenden? Dann wäre der Rest der Maschine eine interessante Basis für eine Universalschleifmaschine.
Der dazugehörige Rechner hat wohl leider einen Hardwareschaden am Board. Ich hätte gern mal nachgeschaut, was da so drauf ist. Kriegt man eine intakte Windows-Systemplatte an einem anderen Rechner mit vetretbarem Aufwand zum Laufen (Ich meine, die darauf befindliche Software zum Laufen, nicht nur reingucken)?
Der Steuerungsschrank:
Bild

Die Schrittmotorsteuerungen:
Bild


Bild


Bild

beste Grüße
Peter
Benutzeravatar
Propeller
 
Beiträge: 820
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:40

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon lüsterklemme2000 » Di 2. Jan 2018, 16:53

Hallo,
heute mal etwas von mir. Bei Ebay Kleinanzeigen habe ich ein Philips PM3233 Oszilloskop gefunden. Gestern dann abgeholt. Leider ist die Beschriftung auf der Bedienfront teilweise komplett weg und möchte neu gemalt werden. Mal schauen, wie ich das mache (Vorschläge dazu sind sehr willkommen). Ansonsten funktioniert das Gerät aber einwandfrei bis auf kleine Kontaktprobleme an den Drehschaltern und einer kaputten Birne in der Skalenbeleuchtung und die Abdeckungen der Drehschalter fehlen teilweise.
Bin aber sonst sehr zufrieden damit und es hat auch schon einen festen Platz auf der Werkbank bekommen :)

Beim Wechseln des Netzkabels ist mir auch eine sehr fragwürdige Form der Erdung aufgefallen ;)

Grüße
Lüsterklemme
Dateianhänge
IMG_20180101_200341.jpg
Rechts PE vom Stecker, links PE vom Oszi
IMG_9477.JPG
lüsterklemme2000
 
Beiträge: 32
Registriert: So 28. Aug 2016, 20:31
Wohnort: Südliches Niedersachsen

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon uxlaxel » Di 2. Jan 2018, 17:17

die erdung hat wohl jemand absichtlich abgeklemmt, weil er zu faul war, einen trenntrafo zu verwenden und probleme mit erdschleifen / potentialbezogener mess-masse hatte. sowas ist natürlich kreuzgefährlich. mach die erdung ordentlich und wenn es probleme geben sollte, dann löse sie eben mit einem trenntrafo, einem übertrager in der meßleitung oder ähnliches.
lg axel

p.s. geh immer mal davon aus, dass du das gerät mal verborgst und dann muss das gerät mängelfrei sein.
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8323
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon ferdimh » Di 2. Jan 2018, 17:25

mach die erdung ordentlich und wenn es probleme geben sollte, dann löse sie eben mit einem trenntrafo,

Und verwende den Trenntrafo am Messobjekt, nicht wie in einigen Premiumberufsschulen gelehrt, am Oszi. Sonst beißt das Oszi nämlich genauso sicher wie wenn man einfach nur die Erdung abklemmt.
Benutzeravatar
ferdimh
 
Beiträge: 5422
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Matt » Di 2. Jan 2018, 17:29

schön, dass CRT trotz abgegriffene Beschriftung ausreichend hell ist.. da hat genau Split beam CRT problem. Habe einiges das in Finger gehabt..fast jeder ist finster, sodass man Helligkeitspoti fast am Anschlag dreht und ich diese Situation nicht ohne Verbastelung verbessern könnte.
Da ist keine echte 2 Strahl-Bildröhren.
Da wird nur eine Kathode mitsamt Gitter verbaut und dann wird es per Magnet und Bleche gespaltet, sodass man am Ende 2 Strahl hat. "Split beam" hieß es deswegen.
Zuletzt geändert von Matt am Di 2. Jan 2018, 17:32, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Matt
 
Beiträge: 1875
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 14 Gäste

cron
span