Eure aktuellen Funde

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon IPv6 » Di 30. Jan 2018, 00:36

An Nebelmaschinen ist ja meistens auch nichts wirklich defekt.
Entweder der Heizblock dicht, da helfen dann diverse Mittelchen im Freien durchgeblasen.
Oder die Pumpe will nicht mehr, da kommt dann die gute Ulka aus der nächstbesten Kaffeemaschine rein.
IPv6
 
Beiträge: 175
Registriert: Fr 17. Mär 2017, 22:05

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon m3rt0n » Di 30. Jan 2018, 00:47

IPv6 hat geschrieben:Oder die Pumpe will nicht mehr, da kommt dann die gute Ulka aus der nächstbesten Kaffeemaschine rein.

oder die dichtung hats abgerissen, habe ich bei antaris schon ehrfach erlebt...
Benutzeravatar
m3rt0n
 
Beiträge: 468
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:17

Aw: Eure aktuellen Funde

Beitragvon PowerAM » Di 30. Jan 2018, 07:50

...einen 20 l-Kanister mit pissgelbem Sprit unbekannten Alters. Was kann man damit noch machen, außer verölte Objekte abwaschen?

Taugt sowas ggf. als Beimischung noch für meinen 450er Fuel-to-noise-converter*?
*Smart 450 599cm³
Benutzeravatar
PowerAM
 
Beiträge: 1865
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon IPv6 » Di 30. Jan 2018, 09:29

In einen Smart würde ich das nicht kippen.
Als Beimischung in einem alten Mofa oder Moped hätte ich weniger Bedenken. Da verheizen manche auch Benzin-Diesel-Gemische von Falschbetankungen.
IPv6
 
Beiträge: 175
Registriert: Fr 17. Mär 2017, 22:05

Aw: Eure aktuellen Funde

Beitragvon PowerAM » Di 30. Jan 2018, 09:44

Mein 125er Rollerich ist 'ne größere Mimose, was Spritqualität angeht. :lol: Der Smart-Motor hat zugunsten einer einigermaßen brauchbaren Lebensdauer eine dickere Kopfdichtung und entsprechende Minderleistung. Ich denke, den würde das weniger anheben.
Benutzeravatar
PowerAM
 
Beiträge: 1865
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon ferdimh » Di 30. Jan 2018, 10:01

Ich würde den Kram ja eher durch die hauseigene oder eine zur Belustigung improvisierte Ölheizung durchhauen. Wenn der Kram noch verbleit sein könnte, ist ein Motor mit G-Kat tabu, ansonsten ist der 08/15-Einspritzerbenziner hier eher weniger wählerisch.
Benutzeravatar
ferdimh
 
Beiträge: 5536
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon video6 » Di 30. Jan 2018, 10:30

Nem Smart würde ich das wegen der Einspritzdüsen auch nicht anbieten wollen.
sonnst nur häppchenweise je Tankfüllung.
dazu ist der Motor zu empfindlich.es sei denn es soll kaputt gehen
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 1619
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon ferdimh » Di 30. Jan 2018, 10:43

Die Einspritzdüsen sind jetzt das Letzte, um das ich mir Sorgen machen würde. Diese Niederdruckeinspritzanlagen sind verdammt deppensicher.
Die Fragen nach Oktanzahl und Katalysatorgiften halte ich für deutlich besorgniserregender.
Benutzeravatar
ferdimh
 
Beiträge: 5536
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Aw: Eure aktuellen Funde

Beitragvon PowerAM » Di 30. Jan 2018, 10:58

Verbleit ist der Sprit definitiv nicht. Die Garage habe ich seit 2000. :mrgreen:
Wie lange der Kanister allerdings unter der darüber liegenden Decke stand?!

Ich werde mal fragen, ob Papa das Zeug schluckweise im Rasenmäher verfeuern will.
Benutzeravatar
PowerAM
 
Beiträge: 1865
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon IPv6 » Di 30. Jan 2018, 11:59

Im Rasenmäher ist immer gut, da hat der Bediener auch noch schön was davon wenn der Motor ordentlich am rußen ist :D

In den Rasenmäher (und auch sonstige benzinbetriebene Gartengeräte) gehört Aspen oder ähnliche Plörre. Am Ende vom Jahr ist es doch egal ob man für den Sprit zum Rasenmähen 2 € oder 5 € bezahlt hat. Dafür ist das Zeug eine Wohltat wärend der Bedienung, das geht schon damit los, dass ein Tropfen davon, der beim Tanken auf die Hand kommt im Vergleich zum Tankstellensprit nicht noch zwei Tage trotz 10 Mal händewaschen stinkt. Und auch die Abgase sind deutlich angenehmer, von den gesundheitlichen Vorteilen durch kein Benzol und solche Geschichten mal ganz abgesehen.
IPv6
 
Beiträge: 175
Registriert: Fr 17. Mär 2017, 22:05

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon PowerAM » Di 30. Jan 2018, 20:11

IPv6 hat geschrieben:Im Rasenmäher ist immer gut, da hat der Bediener auch noch schön was davon wenn der Motor ordentlich am rußen ist :D

In den Rasenmäher (und auch sonstige benzinbetriebene Gartengeräte) gehört Aspen oder ähnliche Plörre. Am Ende vom Jahr ist es doch egal ob man für den Sprit zum Rasenmähen 2 € oder 5 € bezahlt hat. Dafür ist das Zeug eine Wohltat wärend der Bedienung, das geht schon damit los, dass ein Tropfen davon, der beim Tanken auf die Hand kommt im Vergleich zum Tankstellensprit nicht noch zwei Tage trotz 10 Mal händewaschen stinkt. Und auch die Abgase sind deutlich angenehmer, von den gesundheitlichen Vorteilen durch kein Benzol und solche Geschichten mal ganz abgesehen.


"Rasenmäher" war blöd formulert. Tatsächlich ist es ein (selbst fahrender) Aufsitzmäher. Dass der Fahrer trotzdem mehr oder weniger viel Abgas um die Ohren geblasen bekommt, wird sich nicht bestreiten lassen.

Spricht wirklich etwas dagegen, die gelbe Suppe z. B. in 5 l-Schlückchen auf 'ne ganze Tankfüllung (33 l) im 450er unschädlich loszuwerden? Ich könnte ja vorsichtshalber beim Tanken eine Kaffeefiltertüte in den Tanktrichter legen. Ein vorhin aus dem zuvor geschüttelten Kanister abgefülltes Glas (0,75 l) zeigte immerhin eine klare Flüssigkeit ohne erkennbare Schwebstoffe.
Benutzeravatar
PowerAM
 
Beiträge: 1865
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon IPv6 » Di 30. Jan 2018, 20:20

Naja, da wurde irgendwann mal ein brennbares Gemisch aus Kohlenwasserstoffen eingefüllt und da wird auch jetzt noch ein brennbares Gemisch aus Kohlenwasserstoffen drin sein. Vermutlich sind leicht flüchtige Bestandteile verloren gegangen (rausdiffundiert, durch kleinste Undichtigkeiten verdunstet,..) und wiederum andere Bestandteile haben sich ein wenig zersetzt.
Eine genaue Aussage über den aktuellen Inhalt und dessen Eigenschaften lässt sich natürlich nicht treffen, aber zu 99 % wird beim Beimischen in kleinen Schlucken nichts passieren. Vorausgesetzt, da wurde tatsächlich mal Benzin eingefüllt.
Kannst ja zur Sicherheit mal ein kleines Schlückchen anzünden und jucken obs noch genauso brennt wie frisches Benzin :D

Im Rasenmäher verfeuern wird zumindest pur gar nicht funktionieren da das Zeug meistens schon nach ein paar Jahren ziemlich zündunwillig wird, zumindest in solchen Kleinmotoren.
IPv6
 
Beiträge: 175
Registriert: Fr 17. Mär 2017, 22:05

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon uxlaxel » Di 30. Jan 2018, 22:21

Huch, da hab ich mir aber was schickes schenken lassen! Ich hatte einige gebrauchte Meßgeräte von einem Funkfreund erworben und erblickte diese beiden OB-Telefone. -> Mußte ich haben!
Nun fristet mein OB92 nun endlich keine Einsamkeit mehr!
Ich alter Funkenschlosser, mit kaum Kenntnissen über anständige Fernmeldetechnik habe nun ganz viele Fragezeichen im Kopf!
Sind das OB53?
Ich nehme an, die Batterien kommen an die Anschlußleitung? Zum OB53 ist fast nichts im Netz zu finden, zum OB33 deutlich mehr. Da wird u.a. beschrieben, dass zwischen rosa und grau 3V (Batterie) kommen. Ist das bei denen auch so?
Meine zwei haben je einen ADO5-Stecker (oder wie der DDRische Stecker auch immer hieß) dran.
Die Abdeckung der einen Sprechkapsel könnte vom OB33 sein, ist das korrekt?
LG Axel

Bild
Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8493
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Obelix77 » Mi 31. Jan 2018, 00:34

War heute beim Kollegen RMK zu Besuch.
Ergebnis: Ein Elektroden Schweissgerät (was auch in der
Werkstatt sofort ausprobiert wurde), Ne Metabo Bohrmaschine,
Bosch Akkuschrauber, diverse Schrauben, ein 150W Inverter
12v auf 230v, ein Monschter Ultraschall Vernebler (!!!!!!!!!)
aus einer Tierarztpraxis, lauter
cooles Zeug, und ein netter und produktiver Plausch
seitens des FT 2018. Vielen Dank für die Aale,
man sieht sich spätestens im Sommer 2018.
Lg, Der dicke Obelix

Und zieht Euch warm an, wir haben auch über
den Lärm Wettbewerb für 2018 gesprochen.
RMK hatte da einige INFERNALISCHE Ideen.
Benutzeravatar
Obelix77
 
Beiträge: 1901
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:09
Wohnort: JN48OW

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon grobschmied » Do 1. Feb 2018, 00:32

grobschmied hat geschrieben:Bild

Ein Frequenzumrichter mit 230V Input :D muss ich mal nen kleinen Drehströmer besorgen zum testen. Sieht unbenutzt aus das Gerät, aber das muss ja nix bedeuten ;)


Ja so siehts dann im inneren aus, hatte heute mal aufgeschraubt da kein Lebenszeichen zu sehen war:

Bild
Bild

Sind das spezielle Widerstände (Shunt) ? Wie die zerbrechen können weiß ich auch ni. Und muss der hintere Elko so gewölbt sein ;) ich hoffe man erkennt das hier.

Bild
Bild

So sieht die Platine gesamt aus, ohne Kühlkörper und Gehäuse:

Bild
Bild

Da ich den Wert der Widerstände nicht kenne, wird es wohl unwahrscheinlich sein sowas als Ersatzteil zu bekommen? Doch wieder nur E-Schrott und ein schöner Kühlkörper :? 8-)
Benutzeravatar
grobschmied
 
Beiträge: 459
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 17:10
Wohnort: bei Radeberg / Sachsen

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Virtex7 » Do 1. Feb 2018, 00:46

NIXDA eschrott.
das schaut mir aus wie der Ladewiderstand für die Elkos, damit der Gleichrichter nicht beim Einstecken eins auf die Waffel bekommt.

Verfolg das nach, wenn ja, mach testweise 100R oder so rein.
Oder schick mir den Kasten, Kühler kannst du gern kg weise haben.
Benutzeravatar
Virtex7
 
Beiträge: 1515
Registriert: Di 13. Aug 2013, 21:50
Wohnort: Erlangen

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon ESDKittel » Do 1. Feb 2018, 12:37

Das dürfte in der Tat der Vorwiderstand für die Einschaltstrombegrenzung zu sein.
Die sehen nur kurz einen (heftigen) Impuls dann werden die Überbrückt.
Warum da so bruckempfindliche Keramiks genommen werden, warscheinlich wegen geringem Bauraum und nur Kurzzeitbelastung.
Arndt hat mir auchmal soein Projekt angeschleppt, da hab ich die stumpf durch Zementwiderlinge ersetzt.
Das Teil ist dann aber wegen Parkinson im Mikrohirn langzeiteingelagert worden...

Schau mal auf den Resten nach einer Bezeichnung.
Benutzeravatar
ESDKittel
 
Beiträge: 1738
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 13:18

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon grobschmied » Do 1. Feb 2018, 13:30

ESDKittel hat geschrieben:Schau mal auf den Resten nach einer Bezeichnung.


Ja äähh.. war wohl dann doch schon spät gestern :shock:

Auf der Rückseite steht die Bezeichnung :lol: :

Bild

Virtex7 hat geschrieben:Verfolg das nach, wenn ja, mach testweise 100R oder so rein.


Hast du gut geschätzt: https://www.vincotech.com/products/inrush-resistor.html

100 Ohm, 4 Watt. Hab ich bestimmt.. nicht da ;) da werd ich mal suchen.

Soll ich den einen Elko vorsichtshalber mal tauschen? Oder erst mal messen (mit dem AVR Transistortester) ?

Grüße Tobi
Benutzeravatar
grobschmied
 
Beiträge: 459
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 17:10
Wohnort: bei Radeberg / Sachsen

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon ferdimh » Do 1. Feb 2018, 13:40

Bei den Elkos würde ich mir keinen Kopf machen. Mal vorsichtig gucken, dass es da keinen satten Kurzen hat und dann ab dafür.
HV-Elkos sind in der Regel relativ robust, ich kenne da deutlich gebeultere Exemplare die einwandfrei funktionieren.
Benutzeravatar
ferdimh
 
Beiträge: 5536
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Desinfector » Do 1. Feb 2018, 13:59

sieht so aus als könnte man die Kiste upgraden?

neben dem Gleichrichter PM2 ist ein Platz frei für ein PM1?
Benutzeravatar
Desinfector
 
Beiträge: 3331
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: FULL PALATINSK

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon grobschmied » Do 1. Feb 2018, 14:41

Desinfector hat geschrieben:sieht so aus als könnte man die Kiste upgraden?

neben dem Gleichrichter PM2 ist ein Platz frei für ein PM1?


Wahrscheinlich dann die Variante mit 3 Phasen Wackelsaft? Der hier hat ja 230V Eingangsspannung.
Benutzeravatar
grobschmied
 
Beiträge: 459
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 17:10
Wohnort: bei Radeberg / Sachsen

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon grobschmied » Do 1. Feb 2018, 15:32

Ob die auch funktionieren?

https://m.ebay.de/itm/3x-100-Ohm-4W-10- ... noapp=true

Mit der Toleranz von 10% ? Obwohl zum testen reichts vielleicht..
Benutzeravatar
grobschmied
 
Beiträge: 459
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 17:10
Wohnort: bei Radeberg / Sachsen

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon ESDKittel » Do 1. Feb 2018, 15:54

Schau mal nach der kurzfristigen Überlastfähigkeit der originalen Flachkeramiken und der Keramikklötze.
Im Einschaltmoment sehen die im schlimmsten Fall (230V*2^0,5)²/100Ohm~1kW.
Benutzeravatar
ESDKittel
 
Beiträge: 1738
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 13:18

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon ferdimh » Do 1. Feb 2018, 15:59

Der genaue Wert ist bei dem Gebilde sowas von egal, ich habe aber Zweifel, dass die Belastbarkeit ausreicht.
Benutzeravatar
ferdimh
 
Beiträge: 5536
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Aw: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Freak » Do 1. Feb 2018, 16:35

PowerAM hat geschrieben:...einen 20 l-Kanister mit pissgelbem Sprit unbekannten Alters. Was kann man damit noch machen, außer verölte Objekte abwaschen?

Taugt sowas ggf. als Beimischung noch für meinen 450er Fuel-to-noise-converter*?
*Smart 450 599cm³


Meine Quellen behaupten, man könne gewisse... Aggregate auch mit flüssigem Treibstoff beschicken.
Wie sehr hasst du also deine Nachbarn?
Benutzeravatar
Freak
 
Beiträge: 696
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 13:38
Wohnort: W-3062

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: barclay66, Botanicman2000, Gobi, Harry02, Pitdo, SchuesselTech, Sir_Death, soischswore, TecVictor und 20 Gäste

span