Das Projekt Think City

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Das Projekt Think City

Beitragvon Arndt » Di 23. Jan 2018, 08:49

Naja, es ändert aber schlussendlich nichts daran, dass mir immernoch kalt ist :D

Endsetzlich kalt!
So langsam erwäge ich den Einbau einer Webasto, macht macht sich einfach keine Vorstellung davon, was für ein unglaublicher Komfortgewinn soch eine Heizung ist ;)
Ich habe mir auch schon die Luftheizungen angesehen, da gibt es zwar sehr günstig,
https://www.ebay.de/itm/5KW-12V-Air-Die ... 1438.l2649
Ich halte die aber für nicht so schön, weil die im Innenraum installiert werden müssten und dann müsste man schauen, wie man den Luftstrom sinnvoll verteilt.
Attraktiver ist da also ein Gerät, was in den Kühlwasserkreislauf eingebunden ist, weil man hier die vorhandene Periferie an Lüftungsschlitzen und Regelelementen einfach weiterverwenden kann.

Hat da jemand Erfahrungen mit dem Einbau? Was ist da sinnvoller, Diesel, oder Benzin?
Ich tendiere zu Diesel, das gibt so einen schönen Kontrast :lol: und brennt auch nicht gleich :D
Soweit ich das sehe, bräuchte ich folgende Dinge (einfach einmal wild rausgesucht ohne auf den Preis zu schauen...):
Heizung:
https://www.ebay.de/itm/7H0815071F-VW-T ... SwcC9Zsmhk
Einbaukit:
https://www.ebay.de/itm/STANDHEIZUNG-WE ... SwhqhaRhOw
Aufrüstsatz für die Ansteuerung:
http://www.ebay.de/itm/AUFRUSTSATZ-WEBA ... 0009.m1982
zusätzlich natürlich einen Tank und bisl Kleinmaterial.
Da komt auf jeden Fall ein hübsches Sümmchen zusammen...

Oder ein "Komplettset" mit Patina, teilweise vormontiert, hier scheint schon fast alles dabei zu sein:
https://www.ebay.de/itm/Webasto-Standhe ... SwhqhaTL3W
Ich nehme mal an, das die nicht Fahrzeugspezifisch ins Boardsystem integriert werden müssen, daher sollte ja der angegene Zieltyp (bspw. VW T5) egal sein, oder?
Benutzeravatar
Arndt
 
Beiträge: 1779
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Das Projekt Think City

Beitragvon MichelH » Di 23. Jan 2018, 09:05

Aaalso. Bei den webastos bin ich ja mittlerweile Experte :D

Die thermotop C ist genau das was du brauchst, ich würde zu einer mit Diesel tendieren.
Bei deinem ersten Angebot ist die Heizung aber nur als zuheizer. Bei der fehlt also die angebaute umwälzpumpe. Wenn der think eine eigene hat, und die stark genug ist, ist das aber kein Problem.
Was bei beiden deiner Sets fehlt, ist die dosierpumpe. Die leider als Einzelteil unverschämt teuer ist.
Dein Einbaukit ist für eine EVO und wird deshalb nicht passen. Sind sowieso viele unnötige teile drin.

Ich würde nach einer alten mit Patina gucken. Ansaugt und abgasschalldämpfer machen das laute brennluftgebläse relativ leise.
Brennstoffverbrauch liegt bei ca 0,5-1L/h
Mit den originalen Steuergerät kannst du die Heizung einfach starten, indem du Pin 1 (meine ich) auf +12V legst.
Nach ca. 60min fährt die Heizung runter und startet dann wieder automatisch.
Sollte es der Heizung zu warm werden, geht die in die teillast und reduziert die Leistung. Sonst läuft die leider immer auf 100%

Solltest du dir eine mit kaputten Steuergerät an Land ziehen, gibt es bei eBay ein Nachbau Steuergerät das tadellos funktioniert. (105€ oder so)
Benutzeravatar
MichelH
 
Beiträge: 1027
Registriert: Mi 6. Nov 2013, 19:49
Wohnort: Nord-West

Re: Das Projekt Think City

Beitragvon wernerc » Di 23. Jan 2018, 09:22

Bei den Thinks ist das nur mit dem Tank so eine Sache.
In Norwegen werden die oft auf Standheizung umgebaut.
Dir alten 266er Modelle waren mit einer Standheizung ausgeruestet, der Tank war hinten
unter dem Fahrzeug und es gab eine Einfuellmoeglichkeit.
Bei den Umbauten werden in Skandinavien die Tanks zumeist in den Innenraum gelegt,
das finde ich aber irgendwie nicht so gut, da ich schon mal schlechte Erfahrungen mit
einem ausgelaufenen Benzinkanister (frueher mal, vor Elektroauto) gehabt habe.
Und der Einbau in den Motorraum ist ja auch so ne Sache, Faehrt man irgendwo drauf
(was man natuerlich nicht vorhat) ist der Tank exponiert. Die meisten Leute, die das
machen verwenden da wohl so kleine Tanks vom Rennsport (Gocarts etc.), da die relativ
sicher sind.
Hinter unter dem Fahrzeug waere auch moeglich, aber da ist das mit dem Befuellen eher
schwieriger.

Gruss

Werner
wernerc
 
Beiträge: 86
Registriert: Di 21. Nov 2017, 18:33
Wohnort: Irgendwo im Ruhrgebiet

Re: Das Projekt Think City

Beitragvon licht_tim » Di 23. Jan 2018, 10:34

MichelH hat geschrieben:Mit den originalen Steuergerät kannst du die Heizung einfach starten, indem du Pin 1 (meine ich) auf +12V legst.

Genau das funktioniert nur bis zu einem bestimmtem Baujahr, da gab es dann einen Modelwechsel. Die Heizung hieß immernoch ThermoTop C lässt sich aber nur noch über den WBus starten. Woher ich das weiß? Ich hab hier eine liegen die mich fast zur Verzweiflung gebracht hat bis ich das herausgefunden habe.
Die hatte ich hier auch neulich im "Wer wills haben". Ist aber die Benzin Version. Dafür aber noch zu haben, mit Wasserpumpe und Dosierpumpe.
Benutzeravatar
licht_tim
 
Beiträge: 736
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 09:40
Wohnort: Ganderkesee

Re: Das Projekt Think City

Beitragvon ferdimh » Di 23. Jan 2018, 11:44

Es gibt auch noch die Thermo Top ohne Buchstaben und die Thermo Top T. Die haben einen eigenen kleinen Tank und eine eingebaute Dosierpumpe (angetrieben von der Gebläsewelle). Da muss man nur Sprit im Kreis pumpen...
Benutzeravatar
ferdimh
 
Beiträge: 5536
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Das Projekt Think City

Beitragvon ESDKittel » Di 23. Jan 2018, 12:21

Arndt hat geschrieben:Endsetzlich kalt!
So langsam erwäge ich den Einbau einer Webasto,

Kuddels leicht qualmender Werkstattheizer ist doch perfekt dafür!
Was währe das für eine Ironie: Blaue Wolken hinten aus der Elektrokarre :D
Als Tank tut auch ein Blechkanister im Kofferraum...
Benutzeravatar
ESDKittel
 
Beiträge: 1742
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 13:18

Re: Das Projekt Think City

Beitragvon Toni » Di 23. Jan 2018, 13:02

Mit den ThermoTops kennt sich offensichtlich auch manuel gut aus. Falls du nicht weiter kommst, kannst du ihn ja mal anmelken.

Beiträge: http://www.fingers-welt.de/phpBB/viewtopic.php?f=14&t=2969
http://www.fingers-welt.de/phpBB/viewtopic.php?f=14&t=3233
Benutzeravatar
Toni
 
Beiträge: 1110
Registriert: Di 13. Aug 2013, 18:24

Re: Das Projekt Think City

Beitragvon Arndt » Di 23. Jan 2018, 19:43

Uff, wow, das ist ja eine Menge an Information!
Erstmal besten Dank dafür! Auf die Gefahr hin, dass jetzt eine doofe Frage kommt zur Verteidigung, habe die Infos von Toni jetzt noch nicht umfassend gelesen

@Tim: d.h. man hat "keine" leichte Chance um eine Heizung neueren Datums über den "PIN-1-Trick" zum Laufen zu bringen?
Das wäre perfekt gewesen, dann hätte ich das einfach an die jetzige Ansteuerung der Umwälzpumpe dranhäkeln können.....
Oder gibt es da einen Weg? Dann hätte ich interesse, wenn Deine Heizung noch zu haben ist ;)

Kriegt man das nicht auch mit der Vorwahluhr in den Griff?
Steht zumindest in diesem Angebot, oder passt das dann nur wieder auf ein spezielles Modell?
http://www.ebay.de/itm/AUFR%C3%9CSTSATZ-WEBASTO-ZUHEIZER-VW-T5-VORWAHLUHR-UHR-1533-AUFR%C3%9CSTKIT-STANDHEIZUNG/290444451436?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2060353.m1438.l2649
Code: Alles auswählen
Produktvorteile der Webasto Vorwahluhr 1533:

    einfache On- / Off-Funktion
    Rückmeldefunktion über Display
    zusätzliche Uhr im Fahrzeug
    keine extra Batterie – Stromversorgung über Fahrzeugbatterie
    kann nicht verloren gehen
    leicht zu programmieren


@ESD: wäre ein Gag bei der nächsten Verkehrskontrolle :lol:

@Werner: Jupp, im Innenraum möchte ich aus den genannten Gründen eigentlich weder Brenner noch Tank haben.
entweder schläft man plötzlich ein, oder man steckt sich eine an und hat plötzlich keine Fenster mehr..... Abgesehen vom dezenten Kraftstoffduft wenn man beim Tanken auch nur ans kleckern denkt.
Über die Montage hinten drunter habe ich auch schon nachgedacht, aber zum einfüllstutzen ist mir auch noch nichts sinniges eingefallen. :(
Daher würde ich mit einer Dieselvariante tatsächlich aus Mangel an Alternativen den Fronteinbau riskieren.

Was ist denn grundsätzlich der Unterschied zwischen der EVO, bzw. C, V, usw.?
Ok, die T hat einen eingebauten Tank, ferdimh, was meinst Du mit Sprit im Kreis pumpen?

Die klingt gut, oder?
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 8-223-5228

Hier fehlt das Zubehör:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... -223-23689

Die läuft mit Benzeng
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 80-223-224
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 80-223-224
Benutzeravatar
Arndt
 
Beiträge: 1779
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Das Projekt Think City

Beitragvon stjanb » Di 23. Jan 2018, 20:13

@Arndt,
auf Seite 8 von diesem Faden sehe ich ein Bild von Deinem Monitor auf der Mittelkonsole, mit angezeigten Spannungswerten der Batterie.
Wie werden die ausgelesen, ich habe zwar kurz von der Bestellung eines ELM327 gelesen, aber keine weiteren Einzelheiten entdeckt, oder habe ich was übersehen?
Hintergrund:
Unser Th!nk ist heute beim SOC von 35% stehengeblieben, er ließ sich dann nach abschleppen und einigem hin und her dazu überreden doch wiedere zu laden. Er nimmt aber nur noch ca. 13 kwh ab Zähler. Bevor ich jetzt Deiner Anleitung zum auseinanderbauen folge, würde ich gerne die Batteriezellen auslesen.

Gruß
Stephan
stjanb
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 23. Jan 2018, 19:59

Re: Das Projekt Think City

Beitragvon Arndt » Di 23. Jan 2018, 20:20

Moin und herzlich willkommen im Forum!

Die Daten kommen vom EV-Monitor, das ist ein Duinomite (steckt in dem weißen Gehäuse,was da zu sehen ist), der am CAN-Bus lauscht was PSU und Akku sich so erzählen...
Eine Anleitung findest Du hier
http://www.evmonitor.info/

Das mit dem ELM327 funktinoiert leider nicht, weil der die Busgeschwindigkeit (und das Protokoll des Think) nicht sprechen kann...
Benutzeravatar
Arndt
 
Beiträge: 1779
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Das Projekt Think City

Beitragvon wernerc » Di 23. Jan 2018, 20:47

Was ist denn das fuer ein Think ?
Lithium oder Zebra ?
Stehengeblieben heisst steht mit Warnlampe an oder einfach mal so ?

Gruss

Werner

stjanb hat geschrieben:@Arndt,
auf Seite 8 von diesem Faden sehe ich ein Bild von Deinem Monitor auf der Mittelkonsole, mit angezeigten Spannungswerten der Batterie.
Wie werden die ausgelesen, ich habe zwar kurz von der Bestellung eines ELM327 gelesen, aber keine weiteren Einzelheiten entdeckt, oder habe ich was übersehen?
Hintergrund:
Unser Th!nk ist heute beim SOC von 35% stehengeblieben, er ließ sich dann nach abschleppen und einigem hin und her dazu überreden doch wiedere zu laden. Er nimmt aber nur noch ca. 13 kwh ab Zähler. Bevor ich jetzt Deiner Anleitung zum auseinanderbauen folge, würde ich gerne die Batteriezellen auslesen.

Gruß
Stephan
wernerc
 
Beiträge: 86
Registriert: Di 21. Nov 2017, 18:33
Wohnort: Irgendwo im Ruhrgebiet

Re: Das Projekt Think City

Beitragvon manuel » Di 23. Jan 2018, 21:01

Zur Frage von den Unterschieden von thermo top c, p, v, evo usw:

Standheizung BBV 46, DBV 46, 50, C, P, T, E usw: Brenner mit keramischen Vlies als Vergaser. Steuergeräte sind recht simpel, lassen sich in der Regel immer mit kontakt einschalten.

Standheizung V, Evo : Brenner mit Venturi Düse, hat kein Vlies das verschleißt, aber es können trotzdem Dichtungen verrecken, also trotzdem nicht absolut ausfallsicher. Steuergeräte sind aufwändiger, Diagnose ist nicht kompatibel zu den älteren Modellen und sind nicht per Kontakt einschaltbar. Meistens sind diese Geräte per can bus fahrzeugspezifisch eingebunden aber alle haben auch den Diagnose pin der W-Bus spricht.

Zuheizer: es gibt von allen Modellen ab thermo top C Bauart auch die zuheizer Variante. Diese lassen sich nicht per kontakt weder 1533 Timer oder Telestart einschalten, nur über can oder den Diagnosebefehl "zuheizen" per W-Bus. Auf ebay findet man auch zuheizer mit "Standheizung" Aufkleber. Diese Geräte sind reinster Sondermüll, höchstens als Ersatzteileträger interessant. Einzige sichere Methode um zu wissen ob das Gerät eine Standheizung ist und kein Zuheizer ist diagnose anschließen und schauen ob der Standheizung Knopf nicht ausgegraut ist.

Die Dosierpumpen gibt es in verschiedenen Varianten bezüglich Fördermenge pro hub, man sollte aufpassen das diese passt.

Auf sourceforge gibts Software für w-bus gedöhns.
manuel
 
Beiträge: 292
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 00:14

Re: Das Projekt Think City

Beitragvon Fritzler » Di 23. Jan 2018, 21:25

@Arndt:
Wie wärs mit wassergekühlte Grafikkarten einbauen und Etherium minen zum heizen?
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 5105
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Das Projekt Think City

Beitragvon bastelbjoern » Di 23. Jan 2018, 21:44

mal ne blöde frage:
wie wär es mit 2 davon in Reihe ?
gibbed auch für andere Spannungen
https://www.ebay.de/itm/PTC-Heizelement ... yBvuKRh69Q

einfach nach ptc Heizelement suchen...
oder fahr zum Baumarkt des geringsten Misstrauens. soll sowas schon für 30 Euronen aufgetaucht sein...
bastelbjoern
 
Beiträge: 135
Registriert: So 12. Okt 2014, 22:46

Re: Das Projekt Think City

Beitragvon Arndt » Di 23. Jan 2018, 21:57

Au Backe!
Danke Manuel, das nenne ich mal detailliert! :D
OK, an den W-Bus wollte ich jetzt eigentlich nicht auch noch ran... wollte eigentlich nur eben eine Heizung :lol:
Benutzeravatar
Arndt
 
Beiträge: 1779
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Das Projekt Think City

Beitragvon Arndt » Di 23. Jan 2018, 21:59

Ja, gute Idee, aber wie schaltest Du die ein, bzw. aus?!?
AC!=DC

Das geht nur einmal und geht böse aus ;)

bastelbjoern hat geschrieben:mal ne blöde frage:
wie wär es mit 2 davon in Reihe ?
gibbed auch für andere Spannungen
https://www.ebay.de/itm/PTC-Heizelement ... yBvuKRh69Q

einfach nach ptc Heizelement suchen...
oder fahr zum Baumarkt des geringsten Misstrauens. soll sowas schon für 30 Euronen aufgetaucht sein...
Benutzeravatar
Arndt
 
Beiträge: 1779
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Das Projekt Think City

Beitragvon Arndt » Di 23. Jan 2018, 22:05

@Manuel:
Mit anderen Worten müsste diese Heizung hier passen, oder?
Bedienteil, Wasserpumpe, Dosierpumpe, Kabelbaum, Auspuff, sogar der Halter dabei... Was brauchts noch mehr?
Tank und Schlauch mal ausgenommen...
https://www.ebay.de/itm/Webasto-Standhe ... 1438.l2649
Benutzeravatar
Arndt
 
Beiträge: 1779
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Das Projekt Think City

Beitragvon MichelH » Di 23. Jan 2018, 22:33

Mit der wirst du aufjedenfall glücklich.

Die Webastos haben auch einen schaltausgang fürs Autogebläse. Wenn der Kühlmittelkreislauf auf temperatur ist wird der geschaltet und du kannst schön in ein warmes auto einsteigen
Benutzeravatar
MichelH
 
Beiträge: 1027
Registriert: Mi 6. Nov 2013, 19:49
Wohnort: Nord-West

Re: Das Projekt Think City

Beitragvon ferdimh » Mi 24. Jan 2018, 00:05

Die Thermo Top T hat einen Tank für "einmal Vorheizen". Die Idee ist, dass der Motor seinen Sprit per Vorförderpumpe ansaugt, und der Überschuss durch die Heizung in den Tank zurückläuft. So hat die Heizung einen Vorrat von ~100ml Diesel in einem eigenen "Tank". Der ist natürlich zum dauerhaften Heizbetrieb zu klein, es braucht einen Zusatztank. Den kann man aber mit beliebiger Pumpe wieder auffüllen, dass muss ja nicht die Pumpe des Motors sein. Dann kriegt man son Ding auch in nen Einspritzer gerödelt, der keinen gesonderten Rücklauf hat und den Vorlauf unter Druck hat (z.B. Ottomotor mit Saugrohreinspritzung und Pumpe im Tank).
Benutzeravatar
ferdimh
 
Beiträge: 5536
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Das Projekt Think City

Beitragvon Arndt » Do 25. Jan 2018, 08:59

Ah, ok dann brauche ich also in jedem Fall eine Kraftstoffpumpe... es sei denn die Heizung sitzt tiefer als der Tank :D

Ich werde mal unter die Kiste krabbeln und schauen, ob sich nicht irgendwo ein schöner Platz für einen Zusatztank bietet und dann schauen, ob ich das der Kiste echt antun soll :D
Bei dem Gedanken reizt mich doch schon wieder ein Neuanfang an der elektrischen Lösung :lol:
Ich brauche echt dringend einen Lottogewinn, oder Sofortrente! ;)

Wenn jemand von Euch eine Idee für einen DC-Trenner, häkel ich da auch gern ein getuntes Herdplattenthermostat rein :D
Benutzeravatar
Arndt
 
Beiträge: 1779
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Das Projekt Think City

Beitragvon MichelH » Do 25. Jan 2018, 10:02

Pneumatikzylinder und zwei dicke kupferkontakte?
Benutzeravatar
MichelH
 
Beiträge: 1027
Registriert: Mi 6. Nov 2013, 19:49
Wohnort: Nord-West

Re: Das Projekt Think City

Beitragvon Toni » Do 25. Jan 2018, 10:10

Arndt hat geschrieben:Ah, ok dann brauche ich also in jedem Fall eine Kraftstoffpumpe... es sei denn die Heizung sitzt tiefer als der Tank

Das gilt nur für das T-Modell, gedacht für Einspritzer-Motoren mit Druck-Vorförderpumpe. Dann spart's zusätzliche Verrohrung.

Deine verlinkte EGay-Heizung hat einen klassischen Aufbau und kann als Zusatzsystem gut montiert werden. Hat eine Druck-Dosierpumpe, die auch gleichzeitig den Sprit aus dem Tank zur SH fördert. Die funktioniert ähnlich wie eine Kaffeemaschinenpumpe (Schwingkolbenpumpe).

Das beste daran: die Pumpe wird direkt am/unter'm Tank montiert, die SH darf auch höher sitzen, und da dürfen ein paar Meter Schlauch dazwischen sein.
Brauchst also keine weitere Pumpe :)
Benutzeravatar
Toni
 
Beiträge: 1110
Registriert: Di 13. Aug 2013, 18:24

Re: Das Projekt Think City

Beitragvon Arndt » Di 30. Jan 2018, 22:30

Bin immernoch hin und hergerissen und nun kommt noch eine grobschlechtige Idee hinzu :lol:
Der Kollege hier kann was wegstecken und hält gute 100000 Zyklen.....
http://www.ebay.de/itm/Gigavac-GX11BAB-Sealed-DC-and-AC-Contactor-12VDC-12-VDC-Coil/152649356651?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2060353.m1438.l2649
Und ein Kapillarthermostat habe ich noch irgendwo liegen :lol: :lol: :lol:

Der hier ist sogar vergleichsweise dicht bei, und zum probieren ^^^^^^
https://www.ebay.de/itm/Tyco-Kilovac-LEV200H5ANF-RELAY-500A-900V-DC-Relais-Schutz/152853458066?hash=item2396c6ac92:g:o5UAAOSwdb5aTo52

Wer hats erfunden? Der Tesla :lol:
Zuletzt geändert von Arndt am Di 30. Jan 2018, 22:33, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Arndt
 
Beiträge: 1779
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Das Projekt Think City

Beitragvon ferdimh » Di 30. Jan 2018, 22:32

Das oben gelinkte Relais hat keine sichtbare Funkenlöschkammer und ist damit relativ sicher nicht in der Lage 400V DC sicher zu trennen...
Benutzeravatar
ferdimh
 
Beiträge: 5536
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Das Projekt Think City

Beitragvon Arndt » Di 30. Jan 2018, 22:38

Die Teile sitzen auch in der Traktionsbatterie und zerlegen die einzelnen Subpacks im Falle eines Falles....

Datenblatt:
http://www.gigavac.com/sites/default/files/catalog/spec_sheet/gx11.pdf
Benutzeravatar
Arndt
 
Beiträge: 1779
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: AlexVR6, Bastelbruder, duese, ferdimh, Google [Bot], Happysat, porcus, RMK, soischswore, tryps, Uli, Zabex, Zuckermais und 18 Gäste

span