Wegen dem Pulso nochmal

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Wegen dem Pulso nochmal

Beitragvon Freak » Do 13. Jul 2017, 01:23

Ich bin grad am überlegen, wie man das Ding nächstes Jahr besser machen kann. Wichtig: Dichtheit. Ein Vollkonus aus 4er Material ist aber für mich unmöglich zu fertigen. Der Ansatz mit den Schnitten ist nicht schlecht, weil praktisch Segmente gebildet werden, nur dicht bekommen muss man es.
Ich bin auf alte Kanonen gestoßen, die auch nicht aus einem Stück waren, System Ring/Stange - Kann man eine konische Kammer aus spitzen Stählen fertigen?
Feuerschweißen? Ein KOMPLETT GESCHMIEDETER Pulso? Hätte es die V1 schon im Mittelalter geben können? Meine Meinung: Ja klar. Die waren ja nicht doof damals.
Aber ich schweife ab: Eine Polygon-Brennkammer sollte funktionieren. Achtkantige Bauform, aus Blechen geschweißt, Rohre zur Verbindung, Ölvorwärmer, Schubverstärker....
Benutzeravatar
Freak
 
Beiträge: 655
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 13:38
Wohnort: W-3062

Re: Wegen dem Pulso nochmal

Beitragvon bastelbjoern » Do 13. Jul 2017, 07:58

Hydro forming ?

das schreit doch nach pulso contest:
wer baut den

lautesten
größten
zuverlässigsten.
stabilsten
leistungsfähigen

oder pulso rc ???
bastelbjoern
 
Beiträge: 119
Registriert: So 12. Okt 2014, 22:46

Re: Wegen dem Pulso nochmal

Beitragvon Freak » Do 13. Jul 2017, 08:22

Hab ich nix für da - außerdem: 3-4 Millimeter?! Das will ich sehen.. Trapezbleche aneinanderbraten kann ich locker.
Benutzeravatar
Freak
 
Beiträge: 655
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 13:38
Wohnort: W-3062

Re: Wegen dem Pulso nochmal

Beitragvon Geistesblitz » Do 13. Jul 2017, 09:56

Der Furze hatte bestimmt nur 1-2mm Blech für das Hydroforming verwendet, deswegen ist ihm das Teil nachher auch so weggebogen. In nem anderen Video, wo er seinen richtigen Pulso baut, sieht man ihn an einer Edelstahlplatte rumwürgen, die er dann mit Ach und Krach noch zu einem Konus geformt bekommt (sieher hier https://youtu.be/u5ceYtR22Ww?t=49)
Benutzeravatar
Geistesblitz
 
Beiträge: 1679
Registriert: Di 5. Nov 2013, 17:53
Wohnort: Dresden

Re: Wegen dem Pulso nochmal

Beitragvon RMK » Do 13. Jul 2017, 10:03

...bei der Hälfte des Videos dachte ich "ich würd das Ding mit Ratschengurten...." und ZACK - schon macht ers. ;-)
Benutzeravatar
RMK
 
Beiträge: 1016
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Wegen dem Pulso nochmal

Beitragvon ando » Do 13. Jul 2017, 10:15

... na dann laden wir den Furze eben zum nächsten Treffen ein!

Da kann er mal zeigen, was er so kann. Equipment ist ja alles da!
Er würde sich bestimmt wohl fühlen.

Ando
ando
 
Beiträge: 643
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 23:30

Re: Wegen dem Pulso nochmal

Beitragvon Botanicman2000 » Do 13. Jul 2017, 17:28

Hallo


als erstes brauchen wir mal Verlässliche Bauunterlagen.
Soll heisen von einem Pulso was definiert funktioniert.

Rohrmaterial sollte doch das geringste Problem sein, denn da sgibt es im Heizungsbau bz schlosserbedarf.
Plattenmaterial kann man so ausschneiden und auf der Rundmaschine runden oder Runden lassen
bei 2mm Material wirds nicht mehr so einfach von Hand gehen.
Sofern es nicht Rund sein muss geht auch die Kantbank, allso 8 oder 12 oder 16 Ecken.
Vorteil nur 1 Schweissnaht
vielleicht das Pulso mit Gas starten und dann weiterbetrieb mit Diesel.
Da kann man wieder Düsen aus dem Heizungsbau nehmen
ebenso die Pumpe um das zu verbrennen

Der Trümmer sollte noch relativ HAndlich sein grösser als 120 -150cm würde ich nicht gehen
Benutzeravatar
Botanicman2000
 
Beiträge: 1383
Registriert: Di 9. Jul 2013, 09:34
Wohnort: Oldenburg

Re: Wegen dem Pulso nochmal

Beitragvon Roehricht » Do 13. Jul 2017, 17:42

Hallo,
Plattenmaterial kann man so ausschneiden und auf der Rundmaschine runden oder Runden lassen

bei 4mm braucht man ne ernsthafte Rundmaschine, und nicht son Dünnblechbieger wie die Dachdecker sie haben.

Man braucht auch ein Gasflaschenwärmer damit wegen Eisbildung nicht der Flaschendruck gegen Null wegläuft.

Ne eletrische Dauerzündung mit Ölbrennerzündtrafo wäre auch nicht schlecht. Die Trafos bekommt man beim heizungsbauer nachgeworfen, ebenso passende Elektroden samt Halter.

73
Wolfgang
Benutzeravatar
Roehricht
 
Beiträge: 2593
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: Wegen dem Pulso nochmal

Beitragvon MichelH » Do 13. Jul 2017, 18:54

Nello hat geschrieben:Hmmm ...
Mir geht da noch was im Kopf rum. Stimmt es, daß der Querschnitt der Einlassöffnung der entscheidende Parameter für die Funktion war? Zur empirischen Ermittlung der korrekten Durchlassweite wäre eine Irisblende perfekt. Einzeln von Hand verstellbare Lamellen würden ja schon reichen. Oder ein Sortiment von Steckblenden.
Bloß als Anregung für weitergehende Experimente. Ach so: Soll's die überhaupt geben?




Ach dafür war der ganze Käse :D Laktosehaltige Querschnittsverjüngung
Benutzeravatar
MichelH
 
Beiträge: 911
Registriert: Mi 6. Nov 2013, 19:49
Wohnort: Nord-West

Re: Wegen dem Pulso nochmal

Beitragvon erwin » Do 13. Jul 2017, 19:49

Nach betrachten der Fotos habe ich heute wieder mein Pulso ausgegraben und werde es restaurieren und noch neue Bauen



Ölbrennertrafos sind ungeeignet da sie nur eine geringe ID haben und gleich kaputtgehen
Benutzeravatar
erwin
 
Beiträge: 341
Registriert: Do 15. Aug 2013, 08:57
Wohnort: 68642 Bürstadt

Re: Wegen dem Pulso nochmal

Beitragvon bastelbjoern » Do 13. Jul 2017, 19:54

in dem 2 Video von furze sagt er was von Lockwood-Hiller; am einfachsten an zuwerfen; am kräftigsten oder so.
Pläne hab ich schon nach gegoogelt. gibt auch n exceltool auf irgend so ner seite.
alles was Grade ist, könnte doch n rohr sein. für die kegel: abschnitte zusammen braten. oder mehrere bleche übereinander legen?
oder kann dickes Blech :D nicht einfach kirschrot gebogen werden ? was sagen denn die Schwermetaller dazu ?

beim chinamann gibt es auch hv Trafos für kleines evtl können die zum zünden taugen..

Tante EDIT hat noch link gefunden:
http://www.ebay.de/itm/1000KV-Voltage-U ... 2260812453
bastelbjoern
 
Beiträge: 119
Registriert: So 12. Okt 2014, 22:46

Re: Wegen dem Pulso nochmal

Beitragvon winnman » Do 13. Jul 2017, 20:16

Was ist mit Trafos aus Neonbeleuchtungen zum Zünden? die sollten dafür doch optimal sein
winnman
 
Beiträge: 572
Registriert: Fr 18. Jul 2014, 10:15

Re: Wegen dem Pulso nochmal

Beitragvon Freak » Do 13. Jul 2017, 20:21

Das mit der Kantbank zur Reduzierung der Nahtanzahl kann funktionieren, aber nicht einmal herum: Bei einem Inkreis von ca. 80mm ist die Maschine zu gross. Mit vier Blechen, die je 2 Segmente bilden, ginge das aber schon ganz gut. Berechnungen gibt es, ich würde allerdings das 'chinese'-Design vorziehen, ist gerader gebaut und nicht so unförmig. Flasche heizen würde ich nicht unbedingt, eher umdrehen und einen Verdampfer bauen, eventuell mit Zapfluft beheizt. Für Öl eine Vorwärmschnecke um ein Rohr legen. Pumpe auch über Luft oder das Gas, was man zum Zünden hatte antreiben? Sonst Batterie, die auch die Zündung [Autozündspule, Impulsgenerator...] macht. Pressluft zum Starten, dann macht das Ding notfalls am Arsch der Welt auf einer Schubkarre noch Spass [=Lärm], wenn nötig. SolidWorks läuft schon...
Benutzeravatar
Freak
 
Beiträge: 655
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 13:38
Wohnort: W-3062

Re: Wegen dem Pulso nochmal

Beitragvon Marsupilami72 » Do 13. Jul 2017, 20:32

Ich meine schon mal gelesen zu haben, dass man zum Zünden einfach eine brennende Wunderkerze rein werfen kann - das muss ja nur so lange reichen, bis das Teil glüht.
Benutzeravatar
Marsupilami72
 
Beiträge: 837
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

Re: Wegen dem Pulso nochmal

Beitragvon Hightech » Do 13. Jul 2017, 21:53

Ich hab mir den Pulso mal auf meine ToDo geschrieben,
ich hab da noch was .....
mal
sehen.
Benutzeravatar
Hightech
 
Beiträge: 2826
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Wegen dem Pulso nochmal

Beitragvon Matt » Do 13. Jul 2017, 22:02

und da kannst du Speck-Pumpe von mir als Kraftstoffpumpe für Pulso nutzen :lol:

Grüss
Matt
Zuletzt geändert von Matt am Do 13. Jul 2017, 22:11, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Matt
 
Beiträge: 1744
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22

Re: Wegen dem Pulso nochmal

Beitragvon Roehricht » Do 13. Jul 2017, 22:07

Hallo,

Ölbrennertrafos sind ungeeignet da sie nur eine geringe ID haben und gleich kaputtgehen


Ich weiss nicht was ID ist.
Es gibt welche für Dauerbetrieb (DB) und Kurzzeitbetrieb (KB) . Je nachdem wo die verbaut worden sind. Der aus meinem defektem Hochdruck Dampfreiniger lief immer mit. In meiner Fliegenbrate läuft einer seit Jahren im Dauerbetrieb.
Jedenfalls steht es auf dem Trafo drauf ob er für den vorgesehenen zweck tut. :mrgreen:



73
Wolfgang
Benutzeravatar
Roehricht
 
Beiträge: 2593
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: Wegen dem Pulso nochmal

Beitragvon Chefbastler » Do 13. Jul 2017, 22:12

Roehricht hat geschrieben:Hallo,

Ölbrennertrafos sind ungeeignet da sie nur eine geringe ID haben und gleich kaputtgehen


Ich weiss nicht was ID ist.
Es gibt welche für Dauerbetrieb (DB) und Kurzzeitbetrieb (KB) . Je nachdem wo die verbaut worden sind. Der aus meinem defektem Hochdruck Dampfreiniger lief immer mit. In meiner Fliegenbrate läuft einer seit Jahren im Dauerbetrieb.
Jedenfalls steht es auf dem Trafo drauf ob er für den vorgesehenen zweck tut. :mrgreen:

73
Wolfgang


Xanakinds Fliegenbltzdings reinverwursten.
Benutzeravatar
Chefbastler
 
Beiträge: 1313
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:21
Wohnort: Südbayern

Re: Wegen dem Pulso nochmal

Beitragvon Wurstblinker » Do 13. Jul 2017, 23:26

Blech lässt sich deutlich einfacher biegen (Kanten),
wenn man innen einmal mit ner flex am Flachstahl vorbei eine Furche rein schleift.
So läßt sich selbst 5 er Blech noch mit Hausmitteln sauber kanten, vorausgesetzt der Schnitt ist tief und breit genug
zur Stabilitätserhöhung einfach auf der Innenkante eine Schweißnaht drauflegen
Benutzeravatar
Wurstblinker
 
Beiträge: 362
Registriert: Di 13. Sep 2016, 21:09
Wohnort: weit West

Re: Wegen dem Pulso nochmal

Beitragvon Geistesblitz » Fr 14. Jul 2017, 01:06

Kann man nicht einfach ein Rohr zurechtdengeln? Ich stell mir gerade vor, wie man ein Ende davon so sternförmig eindellt, hauptsache die Querschnittsfläche wird kleiner. Kann man ja auch schön zum Glühen bringen, dann lässt es sich gut schmieden. Und wie ne Jetturbine siehts dann auch noch aus :D
Benutzeravatar
Geistesblitz
 
Beiträge: 1679
Registriert: Di 5. Nov 2013, 17:53
Wohnort: Dresden

Re: Wegen dem Pulso nochmal

Beitragvon Botanicman2000 » Fr 14. Jul 2017, 12:05

Hallo
erwin hat geschrieben:Nach betrachten der Fotos habe ich heute wieder mein Pulso ausgegraben und werde es restaurieren und noch neue Bauen



Ölbrennertrafos sind ungeeignet da sie nur eine geringe ID haben und gleich kaputtgehen


zeig mal Bilder vom Pulso
hast du da Berechnungsgrundlagen für
Benutzeravatar
Botanicman2000
 
Beiträge: 1383
Registriert: Di 9. Jul 2013, 09:34
Wohnort: Oldenburg

Re: Wegen dem Pulso nochmal

Beitragvon xoexlepox » So 16. Jul 2017, 13:41

Ich bin grad am überlegen, wie man das Ding nächstes Jahr besser machen kann.

Darüber habe ich mir auch ein paar Gedanken gemacht, und mal versucht, so etwas zu simulieren... Ob jedoch ein primitives Partikelsystem die Vorgänge in einem solchen Teil näherungsweise nachbilden kann, ist noch sehr fraglich ;) Auf jeden Fall sieht es hübsch aus :) In der Simulation wird eine Partikelwolke erzeugt, und dann durch ein kurzzeitig wirkendes Kraftfeld auseinandergetrieben, um die Gaszündung zu simulieren. Der erste Versuch war ein Gebilde, dessen Geometrie ich aus den Bildern geschätzt habe:
http://www.fingers-welt.de/imghost/up/20170716_1259__185-66-194-64_pulsoorig.pdf (Bitte umbenennen in ".mp4", aber keine Sorge, es ist klein und handlich, < 2MB).
Dabei fiel mir auf, daß doch recht viele Partikel durch das "Ansaugrohr" herausgerotzt werden, was natürlich kontraproduktiv für den Schub ist. Also habe ich mal ein paar zusätzliche Teile eingefügt:
http://www.fingers-welt.de/imghost/up/20170716_1320__185-66-194-64_pulsomod.pdf (Bitte auch umbennennen).
Das sieht doch schon deutlich besser aus...
Bild
Die eingefügten Teile sind hier in zu sehen: Ein "Reflektor" (blau), der in der Simulation aus den Oberflächen zweier ineinandergesteckten Kegelstümpfe besteht, und optimalerweise wohl eher eine runde Form haben sollte, und ein konisches Rohr (rot). Diese Zusatzkonstrukt stellt wohl so etwas wie das schon erwähnte Teslaventil dar, und verringert den Partikel- (Gas-?) Ausstoß durch das Ansauggohr, ohne daß es irgendwelche beweglichen Teile enthält, oder den Zustrom von Antriebsgas behindert.
Wie diese Teile in der Realität zu fertigen sind, möchte ich doch gerne anderen überlassen :twisted:
Benutzeravatar
xoexlepox
 
Beiträge: 4089
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

Re: Wegen dem Pulso nochmal

Beitragvon Fischjoghurt » So 16. Jul 2017, 19:56

Hallo

Sieht echt vielversprechend aus laut Simulation. Mit welches Programm hast du dies simuliert?
Wie echt ist so eine Simulation?


Gruss
Fischjoghurt
 
Beiträge: 190
Registriert: Di 13. Aug 2013, 16:19

Re: Wegen dem Pulso nochmal

Beitragvon Hightech » So 16. Jul 2017, 21:39

Fischjoghurt hat geschrieben:Wie echt ist so eine Simulation?

Gar nicht und überhaupt nicht, niemals.

Du meinst wahrscheinlich, wie nah kommt das Modell der realen Physik.
Es kommt immer auf die Zahl der Variablen an und wie viele chaotische Einflüsse da sind.

Wenn das Modell von nur ungefähren Näherungen aus geht, kann es stimmen, aber es kann auch total daneben liegen.
Gerade die Frage ob eine Resonanz entsteht oder eben nicht wird von vielen Faktoren beeinflusst.
Wenn dann noch Wirbel dazukommen wird es echt kompliziert.
Benutzeravatar
Hightech
 
Beiträge: 2826
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Wegen dem Pulso nochmal

Beitragvon xoexlepox » So 16. Jul 2017, 21:42

Mit welches Programm hast du dies simuliert?

Blender ;)
Wie echt ist so eine Simulation?

Genau das ist die Frage! Das Programm ist eher zur Erzeugung von vollsynthetischen Bildern/Videosequenzen vorgesehen, aber ich benutze es schon jahrelang auch für CAD. Wie realitätsnah die eingebaute "Physik-Engine" ist, vermag ich nicht zu sagen. Aber Vorsicht: Die Bedienung der Soft liegt zwischen "gewöhnungsbedürftig" und "gräßlich" ;) -> Es gibt Unmengen von "Knöpfen" und Parametern, an denen man drehen kann.
Benutzeravatar
xoexlepox
 
Beiträge: 4089
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], tschäikäi und 6 Gäste

span