Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon Masterbastler » Do 3. Aug 2017, 15:17

Hallo Miteinander,

ich bin neu in der Runde, deswegen bitte nicht gleich schimpfen, wenn ich was falsch mache!

Zum Thema:
Ich suche Hilfe in Sachen Diesel- Heizkanone Master B100!
Diese zündet normal und geht nach 3-7 Sekunden wieder aus, lässt sich aber nach
vermutlich einer Sicherheitspause, (habe es nicht gemessen 15-30 Sek.) immer wieder neu starten!

Was habe ich bis jetzt gemacht?
Habe eine Komplettzerlegung und -Reinigung durchgeführt, Tank, Düse und Zündkerze alles sauber und funktionieren.
Lamellenpumpe zerlegt, gereinigt und Sichtprüfung. Filter gereinigt. Die Pumpe funktioniert natürlich auch, sonst würde kein Diesel (Heizöl frisch) gefördert.
Fotozelle und Thermoschalter i.O..
Die Steuerung,... Sichtprüfung, soweit durchgemessen bis auf Triac und IC ( kein Plan davon), keine kalten Lötstellen.
Die Pumpe habe ich nicht verstellt.

Rein technisch wird die Heizung i.O. sein, so zumindest meine Vermutung, aber elektronisch .......!????
Freue mich auf eure Antworten.
Dateianhänge
IMAG1500.JPG
IMAG1498.JPG
IMAG1499.JPG
Masterbastler
 
Beiträge: 24
Registriert: Do 3. Aug 2017, 13:10

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon andreas6 » Do 3. Aug 2017, 15:23

Schraube am Triac festziehen und die Elkos tauschen. Nach 30 Jahren sind die gewiss hinüber.

MfG. Andreas
andreas6
 
Beiträge: 1688
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon Masterbastler » Do 3. Aug 2017, 15:36

Upps, das ging ja fix! Danke für die schnelle Antwort!

Werde gleich einen großen Schraubenschlüssel suchen und loslegen! ;)
Du denkst also kühltechnisch hängst draußen? Die Elkos besser auslöten zum messen, oder?
Masterbastler
 
Beiträge: 24
Registriert: Do 3. Aug 2017, 13:10

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon andreas6 » Do 3. Aug 2017, 15:52

Nicht die Elkos messen, sondern durch aktuelle ersetzen, die alten kommen in den Schrott. Das sind Pfennigartikel, daran spart man nicht. Nach dieser langen Zeit sind sogar ordentliche Markenteile hinüber.

MfG. Andreas
andreas6
 
Beiträge: 1688
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon Roehricht » Do 3. Aug 2017, 16:48

Hallo,
das hört sich so an als ob die Brennerüberwachung mit der Fotozelle nicht werkt.

Platine mit Fotozelle ausserhalb des Gerätes prüfen. Als Last kommt ne Glühlampe oder ähnliches dran . ne Fotozelle kackt schon mal ab. Sone Fotozelle ist meist ne Selenzelle. Die ist bei Licht niederohmig , so ca 200-500 Ohm und bei Dunkelheit hochohmig. Einige 100k. Die Elkos würde ich ebenfalls wechseln.
Wenn alles nichts nützt kann man sich ne fertige Ölbrennersteuerung neu kaufen. Die werden oft als Neuteile bei Ebay angeboten. ZB das LOA45 von Siemens.

Hier: https://www.google.de/search?q=LOA+45+Siemens&client=firefox-b&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0ahUKEwjomJqJp7vVAhVBYVAKHRkGAy4QsAQINQ&biw=1280&bih=900

Die Geräte steuern die Startsequenz, überwachen die Flamme und steuern den Zündtrafo. Ein Raumthermostat lässt sich auch mit anschliessen.

73
Wolfgang
Benutzeravatar
Roehricht
 
Beiträge: 2588
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon Masterbastler » Do 3. Aug 2017, 17:59

Hallo,
ebenfalls Danke!

Elkos sind raus und haben noch Ihren Wert, werde sie aber ersetzen.
Die Fotozelle habe ich "trocken" gemessen, deine Werte stimmen so, also gemesssen 500 Ω und 800 k.
Reicht nicht die Trockenmessung?
Sorry, bin kein Elektroniker!
Masterbastler
 
Beiträge: 24
Registriert: Do 3. Aug 2017, 13:10

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon Masterbastler » Sa 5. Aug 2017, 14:31

Habe die Elkos getauscht leider kein Erfolg, mir ist aber etwas anderes aufgefallen bzw. hab ichs gemessen.
Im Gerät steht der Warnhinweis, das die Fotozelle immer mit 220 V spannungsführend ist. Ich habe aber nur ca. 20 V gemessen.
Hilft das bei der Fehlersuche, oder wird das ohne Schaltplan gar nichts!?
Masterbastler
 
Beiträge: 24
Registriert: Do 3. Aug 2017, 13:10

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon Bastelbruder » Sa 5. Aug 2017, 14:56

Ich vermute daß es sich da um die Spannungsdifferenz zum PE handelt. Und die variiert auch mit Polung des Netzsteckers.
Bastelbruder
 
Beiträge: 3831
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon Masterbastler » Sa 5. Aug 2017, 15:09

ok, das bedeutet für einen Laien?!
Masterbastler
 
Beiträge: 24
Registriert: Do 3. Aug 2017, 13:10

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon Bastelbruder » Sa 5. Aug 2017, 15:12

Hochspannung!
Lebensgefahr!
Nicht angrabbelen!
Bastelbruder
 
Beiträge: 3831
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon Masterbastler » Sa 5. Aug 2017, 15:29

Keine Angst ich nehm die Finger schon weg!
Danke für die Antwort, bringt mich aber nicht wirklich weiter.
Masterbastler
 
Beiträge: 24
Registriert: Do 3. Aug 2017, 13:10

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon Hansele » Sa 5. Aug 2017, 17:06

Schaltplan?

guckst du hier:

https://www.manualslib.com/manual/99578 ... =21#manual

oder hier:

http://www.masterheaters.com/manuals/mh45_215_kfa.pdf

Ne am besten schau beide an und guck was passender ist.

Grüßle
Benutzeravatar
Hansele
 
Beiträge: 1396
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:15
Wohnort: Bw

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon MichelH » Sa 5. Aug 2017, 20:03

Eeeeyyy, da kommt mir ne Idee. Wenn der Hobel ne Fotozelle für 220V hat, dann steck doch bitte mal den Stecker "anders rum" in die Steckdose.

Ich hab im Hinterkopf das manche Gasheizungen recht pinselig sind auf welcher Leitung Phase und auf welcher Leitung neutral ist.
Das würde zu dem Fehler passen
Benutzeravatar
MichelH
 
Beiträge: 909
Registriert: Mi 6. Nov 2013, 19:49
Wohnort: Nord-West

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon Roehricht » Sa 5. Aug 2017, 20:26

Hallo,

Ich hab im Hinterkopf das manche Gasheizungen recht pinselig sind auf welcher Leitung Phase und auf welcher Leitung neutral ist.
Das würde zu dem Fehler passen


Und was machen die Geräte an Netzen ohne N, also bei denen es nur 2 Phasen gibt und PE? Muss sich der Kunde da nun ein Trenntrafo kaufen. Das kanns doch nicht sein.

Edit:

Ich hab mir eben nochmal die Bilder angekuckt. Also die Photozelle geht mit beiden Drähten an die Platine. Wenn die gegen Erde geschaltet wäre würd der FI kommen.

Ich würde den Möller mal anschmeissen und wenn erläuft den Triac überbrücken. Der Triac ist mit sicherheit mit einem Bein an "L" und mit dem anderen "Load" . Als dann die beiden Anschlüsse überbrücken. Natürlich das Gerät dabei genau beobachten ob der Brenner ordentlich arbeitet. Wenn das der Fall ist, ist der Fehler in jedem Fall an der Elektrik.
Was macht eigentlich das IC da drauf. Ein Timer? Op Amp?
73
Wolfgang
Benutzeravatar
Roehricht
 
Beiträge: 2588
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon Masterbastler » So 6. Aug 2017, 11:13

Mensch Roehricht ich finde keinen "Danke" Button, absoluter Volltreffer!!!
Vielen Dank, auch an alle anderen!

Ich habe wie du beschrieben hast "L" und "Load" mittels Schalter gebrückt, und... die Kiste läuft und läuft und läuft!!!!
Folglich der Triac Q5010L5, bloß wo bekomm ich ihn her!?
Bis jetzt hab ich nur was bei Mouser Elektronic gefunden, habt ihr noch Tipps!?
Masterbastler
 
Beiträge: 24
Registriert: Do 3. Aug 2017, 13:10

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon Virtex7 » So 6. Aug 2017, 11:20

halt.
der Triac erst testen ob er auch wirklich durch ist.

ansonsten ist das IC ein Timer, nummer CD4541 steht drauf.
http://www.ti.com/lit/ds/symlink/cd4541b.pdf

ich würde denken dass der die Photozelle für die Zeit des Starts überbrückt.
Benutzeravatar
Virtex7
 
Beiträge: 1427
Registriert: Di 13. Aug 2013, 21:50
Wohnort: Erlangen

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon Bastelbruder » So 6. Aug 2017, 11:26

Der TRIAC kann's nicht sein, sonst würde nichts gehen, garnichts. Und der Timer scheint auch noch seine Funktion zu erfüllen.

Allein fehlt die Durchleitung des "brennt!"-Signals von der Fotozelle.
Bastelbruder
 
Beiträge: 3831
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon Masterbastler » So 6. Aug 2017, 12:34

Also zurück auf Null!
Wem geb ich jetzt die Schuld?
Dem IC, der ist mehr oder weniger mit den Anschlüssen der Fotozelle verbunden, wo ja 220V anliegen sollen, tun sie aber nicht!
Schaltet der nicht durch?
Werde wohl mal versuchen müssen hier den Schaltplan zu erstellen, oder!?
Masterbastler
 
Beiträge: 24
Registriert: Do 3. Aug 2017, 13:10

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon Bastelbruder » So 6. Aug 2017, 13:03

Vielleicht zwei lotrechte Bilder von Vorder- und Rückseite, ohne Blitz.
Bastelbruder
 
Beiträge: 3831
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon Masterbastler » So 6. Aug 2017, 14:13

Ich hoffe es ist gut so!
Dateianhänge
IMAG1511_1.JPG
IMAG1510.JPG
IMAG1504.JPG
Masterbastler
 
Beiträge: 24
Registriert: Do 3. Aug 2017, 13:10

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon Masterbastler » So 6. Aug 2017, 14:23

Fehler!
Masterbastler
 
Beiträge: 24
Registriert: Do 3. Aug 2017, 13:10

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon Bastelbruder » So 6. Aug 2017, 14:56

Einwandfrei, sogar schon gespiegelt!.
Zur Funktion:
Die Spannung an der Fotozelle muß im Dunkelzustand hoch genug sein daß der SCR über Z2 zünden kann. -ok
Der Timer zählt 256 Netzperioden (5 Sek.) und schaltet dann die Versorgung für Optokoppler und SCR wieder ab, wenn er nicht regelmäßig zurückgesetzt wird. -ok
Wenn der timer abgelaufen ist, wird über D2 gleichzeitig der Reset verhindert.

Das Flackern der Flamme wird durch C1, Q1 in Resetimpulse für den Zähler verwandelt. Diese beiden Bauteile würde ich tauschen, wobei die Wahrscheinlichkeit beim Elko die größere ist.

Apropos Sicherheitspause - die ist in der Schaltung eigentlich nicht vorgesehen. Wahrscheinlich sind die beiden Elkos der Stromversorgung (am oberen Platinenrand) auch platt.
Bastelbruder
 
Beiträge: 3831
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon Masterbastler » So 6. Aug 2017, 15:19

Hallo Bastelbruder,
super erklärt, bestimmt, nur für mich "böhmsche Dörfer", wenn du den Spruch kennst!?
Die drei Elkos sind getauscht, wobei der C1 jetzt steht, ist das sehr relevant!?
Bleibt der Q1, den müsste ich dann morgen besorgen.
Masterbastler
 
Beiträge: 24
Registriert: Do 3. Aug 2017, 13:10

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon Bastelbruder » So 6. Aug 2017, 16:14

Nochmal zur Sicherheitspause: Natürlich muß nach dem Ausschalten gewartet werden bis die Elkos soweit entladen sind daß der Auto-Reset des Timers wieder funktioniert.
Es gibt da einen möglichen Tötungsmechanismus, der besteht in sporadischem Kurzschluß des Sensors. Da leidet die Basis-Emitterdiode mit der Folge daß die Verstärkung hops geht.
Als Transistor sollten 99% aller optisch ähnlichen Silizium-NPN funktionieren, einfach mal in der Grabbelkiste nachsehen ob sich da nicht was findet.
Transistor-Universal-Npn = TUN
Bastelbruder
 
Beiträge: 3831
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon ferdimh » So 6. Aug 2017, 21:17

Und was machen die Geräte an Netzen ohne N, also bei denen es nur 2 Phasen gibt und PE? Muss sich der Kunde da nun ein Trenntrafo kaufen. Das kanns doch nicht sein.

Das sind üblicherweise Heizungen mit Ionisationsstromsonde (Gaaaaas). Hierfür ist lediglich wichtig, dass ein bestimmter Leiter Spanung gegen Erde hat. Von da aus gegen PE/Wasserrohr wird der Ionisationsstrom im µA-Bereich gemessen. Am Trenntrafo oder Aggregat läuft eine solche Heizung auch, weil die Y-Kondensatoren in beiden Fällen den Stromkreis irgendwie schließen.
Benutzeravatar
ferdimh
 
Beiträge: 5198
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Nächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: basti1, Bing [Bot], carbol, duese, electrixx2005, Happysat, Parsifal, poolizei, reutron, Sascha, Sterne und 22 Gäste

span