Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon unlock » Mo 7. Aug 2017, 00:39

Hast Du schon mal den Motorstrom gemessen,und mit dem Istwert verglichen?
Evtl. dreht der Motor nicht mehr hoch genug 8-)
unlock
 
Beiträge: 28
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 20:21

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon Masterbastler » Mo 7. Aug 2017, 17:37

Hallo,
ich würde mich jetzt auf den Triac stürzen, der funzt nach meinen Erkenntnissen nicht!
Kann mir jemand einen gleichwertigen zu Q5010L5 benennen, am Besten von Conrad, den hab ich in der Nähe.
Danke.
Masterbastler
 
Beiträge: 24
Registriert: Do 3. Aug 2017, 13:10

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon Bastelbruder » Mo 7. Aug 2017, 21:40

Wenn der TRIAC kaputt wäre, dann würde nix gehen, garnix oder Vollgas ohne Überwachung (wie das mit Überbrücken schon getestet wurde). Und die einwandfreie Funktion von TRIAC, Optokoppler, SCR, Timer ist allein durch die reproduzierbare 5-Sekunden Startphase vollständig bestätigt.
Bastelbruder
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon sysconsol » Di 8. Aug 2017, 07:07

@Masterbastler: Welche Messmittel stehen dir zur Verfügung?

Bevor man den Triac tauscht, sollte man schauen, ob er denn auch tun kann, was er soll.
In der Praxis: Wird das Gate korrekt angesteuert?

Bedenke bei jeglicher Messung, das die Schaltung nicht vom Netz isoliert ist.
Beim Oszi ist die Masse oft mit dem PE verbunden - das knallt und funkt recht schön, die Freude währt jedoch nur kurz...
sysconsol
 
Beiträge: 809
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon sysconsol » Di 8. Aug 2017, 07:10

Noch etwas zur Fotozelle:

Die an der Heizung meiner Eltern hat eine Linse/Scheibe vorgebaut.
Diese Scheibe hat sich mit der Zeit gelöst und verdreht.
Zudem ist sie durch Verbrennungsrückstände leicht trüb geworden.

Die Heizung wollte erst nur noch sporadisch und dann gar nicht mehr arbeiten.

Schau da noch Mal genau nach.
sysconsol
 
Beiträge: 809
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon Joschie » Di 8. Aug 2017, 09:22

Hallo Masterbastler,

bist du zu 100% sicher das der optische Flammüberwacher wirklich zu 100% in Ordnung ist.
Hast du den im Eingebauten Zustand im Betrieb gemessen (in den 5 Sec. bis zur Abschlatung)?
Hast du die Öffnung im Gerät kontrolliert?

Ich würde den Fehler in einer defekten Flammerkennung suchen, nicht in der Steuerplatine.

Grüße
Josef
Benutzeravatar
Joschie
 
Beiträge: 996
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 18:19
Wohnort: Dahoim

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon Masterbastler » Mi 9. Aug 2017, 17:51

Hallo,
zu den Fragen rückwärts:
Die Fotozelle reagiert auf Lichtveränderung im hier schon mal erwehnten Bereich, von daher denk ich ist sie i.O..
Es liegt keinerlei Spannung am Ausgang der Platine für die Zelle an.
Die Zelle ist sauber und von Linse nix zu sehen.
Der Triac ist ganz, wie im Beitrag von " Bastelbruder" aufgeführt.
Meine Meßmittel beschränken sich auf ein stino Multimeter und ein SMD Stiftmeßgerät.

@Bastelbruder : Der Austausch des Transistors Q1 hat keine Veränderung gebracht!
Masterbastler
 
Beiträge: 24
Registriert: Do 3. Aug 2017, 13:10

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon Roehricht » Mi 9. Aug 2017, 18:54

Halo ,
da kämen doch nur noch Bauteile um die Fotozellenschaltung herum in Frage. Hochöhmig gewordener Widerling oä. Die Widerstandswerte kann man ja gut erkennen da die Farbcodes noch nicht verblichen sind. Im ausgeschalteten und ausgestecktem Zustand mal mit dem Ohmmeter die Widerstände überprüfen. +- 10% sollte die Schaltung verkraften.

73
Wolfgang
Benutzeravatar
Roehricht
 
Beiträge: 2593
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon Bastelbruder » Mi 9. Aug 2017, 18:59

Ich melde mich später nochmal, dann werden Gleichspannungen gemessen!
Bastelbruder
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon Bastelbruder » Mi 9. Aug 2017, 23:11

Keine Spannung am Ausgang für die Fotozelle ist nicht plausibel, denn dann könnte die Mimik garnicht anlaufen.

Ansicht von Bauteilseite, wie abgebildet.
Mangels Kenntnis über die Werte von Z1, Z2 und Kondensatoren sind die zu messenden Spannungswerte geschätzt.

Anschlüsse
1. Stecker "N" = Nulleiter und Minus vom stino Multimeter, Einstellung Volt Gleichspannung
2./3. Stecker = Fotozelle
4. R bleibt frei (Funktion wurde schon bestätigt)
5. Stecker "BR"/ "L1" = Phase

Messungen bitte bestätigen:
linkes Ende von D2 8..14 V, nach 5 Sek. 0 V
rechtes Ende von D2 muß beim Einschalten mit kurzgeschlossener Fotozelle kurz auf geschätzte 5 V springen und langsam auf 0 V fallen
2. Stecker dunkel 6..9 V, hell 3..6 V
rechtes Ende R2, R7 0,7 V
rechtes Ende D3, R4 0,1 V, muß kurz auf min 0,5V wackeln wenn die Zelle schlagartig beleuchtet wird (wiederholbar).
Bastelbruder
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon Masterbastler » Mi 9. Aug 2017, 23:50

Hallo,... vor allem Bastelbruder!
Vielen Dank für die Geduld und die umfangreiche Anleitung, werde mein Glück morgen versuchen!

Einige Widerstände spielen noch Mäusekino mit mir, deswegen noch keine Meßdaten.
Zu den Kondensatoren:
C1 10 myF/ 25 V
C2 100 myF/ 16 V
C3 474 M(2)5
C4 683 M(2)5
C5 100 myF/ 16 V
C6 .047 K 630 T
C7 geklaut :?:
C8 .01M / 16 V ( schwierig zu erkennen)

Die Dioden muß ich auslöten, sonst seh ich nichts genaues.

Gute Nacht allerseits!
Masterbastler
 
Beiträge: 24
Registriert: Do 3. Aug 2017, 13:10

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon Masterbastler » Do 10. Aug 2017, 21:54

[list=]Hallo,

so die Fotozelle scheint doch was ab zu bekommmen.
Netzschalter aus: 0 V
ein: 15 V
nach Auto abschalten: 22 V

ansonsten die Meßergebnisse:

links D2: 6 V , nach 5 Sek. 0 V
rechts D2 nach Abschalten: 2 V, schnell 0 V
2. Stecker: dunkel= hell= ca . 7 V
rechts R2: 0,64 V
rechts R7: 0,65 V
rechts D3: 0,1 V unbeleuchtet
0,40 V beleuchtet
rechts R4: 0,1 V ungeleuchtet
0,65 V beleuchtet[list=][/list]

Die Dioden:
Z1 1N/ 52/ 44 B
Z2 IN 52 / 40 B / 802
D1- D3 N 4005 GI 801


Puhhh, mal sehn was hier stimmt!
An einem richtigen Schaltplan bin ich dran, wenn ihn überhaupt noch jemand braucht!?

Viele Grüße[/list]
Masterbastler
 
Beiträge: 24
Registriert: Do 3. Aug 2017, 13:10

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon Bastelbruder » Fr 11. Aug 2017, 06:22

Die Spannungen entsprechen alle meiner Erwartung, bloß 22 V am Sensor sind deutlich zu viel, so ein hoher Wert wurde aber weiter oben schonmal genannt.
Mit ZD1 = 1N5244 darf an der Gesamtschaltung keine Gleichspannung über 14 V auftreten, das IC ist übrigens für allerhöchstens 18 V spezifiziert. Und durch die zum Sensor parallel geschaltete ZD2 (in Reihe mit SCR) dürfen dort (am Sensor) maximal 10,7 V erscheinen.

Ist die lange Leiterbahn (=Masse) von Pin 1 bis zum linken Ende von ZD1 womöglich irgendwo unterbrochen?
Oder hat die Anschlußleitung zum Sensor noch irgendwohin eine Verbindung?
Oder war das doch ein Meßfehler?

rechts D3: 0,1 V unbeleuchtet 0,40 V beleuchtet - Was ist das für eine Flackerlampe, so viel hätte ich nicht erwartet. Aber damit müßte die Schaltung einwandfrei funktionieren.
Bastelbruder
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon Masterbastler » Fr 11. Aug 2017, 20:58

Guten Abend,

"Oder war das doch ein Meßfehler?"- wahrscheinlich ja
Der Sensor bekommt nach letzten Messungen :o ca. 7 V in Betrieb mit/ ohne Zündung, also hell/ dunkel und nach
Auto. Aus 10,2 V.
Ich werde die anderen Messungen morgen wiederholen!?
Mein Trost ist, ....andere nennen sich direkt "Vermessung"! :D

Schönen Abend noch!
Masterbastler
 
Beiträge: 24
Registriert: Do 3. Aug 2017, 13:10

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon Masterbastler » Mi 20. Sep 2017, 09:09

So hat bisschen gedauert mit der 2. Messung.
Nein,ich hatte gar nichts mehr gemessen da andere Dinge dazwischen kamen.
Mittlerweile hatte ich einige Master Service Partner angeschrieben, zwecks Ersatzteile, mit dem Ergebnis
"leider nichts mehr verfügbar ,da zu alt".
Durch Zufall stieß ich jetzt auf eine vorkonfektionierte Fotozelle, diese gekauft, eingebaut und siehe da, die Heizung läuft ohne Unterbrechung!!!
Für meinen Teil hatte ich die Fotozelle ausgeschlossen, da sie ja noch einen "Ton" von sich gab, ....war sicherlich der Falsche!

An dieser Stelle möchte ich mich nochmals für Eure Hilfe bedanken, besonders bei Bastelbruder!!
Masterbastler
 
Beiträge: 24
Registriert: Do 3. Aug 2017, 13:10

Re: Diesel- Heizkanone Master B100 geht aus!

Beitragvon Matt » Mi 20. Sep 2017, 12:18

Auch Danke an dich mit Rückmeldung des Erfolg bzw. Misserfolg.

Ich habe hier ja ganz passiv mitverfolgt.

Grüss
Matt
Benutzeravatar
Matt
 
Beiträge: 1744
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 255.255.255.255, Bing [Bot], Gernstel, Google [Bot], Heinz, Maschine, vobs und 26 Gäste

cron
span