Ich bau mir eine Käsefräse - Ideensammlung

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Ich bau mir eine Käsefräse - Ideensammlung

Beitragvon Sir_Death » Mo 18. Sep 2017, 15:31

jetzt hat mich der Käsefräse-Virus auch erwischt :D

Es muss eine her.
Anwendungsgebiet: Isolationsfräsen + Bohren für Platinenerstellung
Nicht-Anwendungsgebiet: Stahl, Alu, Hartholz
Eventuell-Anwendungsgebiet (muss aber nicht sein): Weichholz.

Mir gefallen im Moment diese beiden Konstruktionen:
https://www.thingiverse.com/thing:1660320
https://www.thingiverse.com/thing:1750276

An der Root3 gefällt mir, dass die Profile verlgeichsweise günstig sind. An der Ox-Metall gefällt mir, dass der Wagenaufbau relativ einfach scheint.
Punkto Stabilität gehe ich davon aus, dass beim Isolationsfräsen und den üblichen Bohrlöchern für Bauteile keine allzu großen Kräfte (im Vergleich zu Stahl oder Alu) auftreten sollten, und somit beide Konstruktionen grundsätzlich geeignet sein sollten. - Eben eine echte Käsefräse. :lol:

Jetzt aber zu den Fragen:
-) gibt es eurer Erfahrung nach irgendetwas, dass an den beiden Konstruktionen besonders gut oder besonders schlecht für meinen Anwendungsfall ist?
-) Was ich noch überhaupt nicht durchschaut habe: Kann ich mit einem Arduino/RAMPS + NEMA17-Motoren das Ding auch steuern? Und wie sieht der gesamte SW-Workflow aus, damit ich von der Schaltplan-Handskizze zu der fertig gefrästen Platine komme? - welche Firmware und Software - bevorzugt Open Source - benötige ich hierzu?

Freue mich schon auf eure Antworten!
Sir_Death
 
Beiträge: 1081
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: Ich bau mir eine Käsefräse - Ideensammlung

Beitragvon Klemmstein » Mo 18. Sep 2017, 16:45

Hallo Sir Death,
meine Konstellation ist selbstzusammengeschusterte Käsefräse mit beweglichem Bett.
Fräsmotor ist eine Bosch Oberfräse ,mit 3,...mm Spannzangenadapter, der Rundlauf ist erstaunlich gut.
Target3001 liefert Gcode für isolationsfräsen ,Mach3 schiebt die Fräse.
So schön wie es ist wenn die Löcher gebohrt werden,ist isolationsfräsen nur für grobe Sachen .
Ich habe soweit ich mich erinnern kann 20 Grad Stichel mit Eintauchtiefe 2-3 Zehntel.
Oft ändere ich auch die Gehäuseformen bei Transistoren um grössere Abstände zwischen den Lötaugen zu schaffen.
Das plane aufliegen der Platine ist das nächste. Mit doppelseitigem Klebeband gehts ganz gut.
Vakuumtisch wäre optimal.Wenn du noch 300-400 Volt auf der Platine hast wie bei meinem derzeitigen Geigergebastel
kriegst du beim isolationsfräsen noch mal Grund zum nachdenken.Das hier in verbindung mit Grbl wäre auch noch eine Option.

http://www.serialcominstruments.com/

https://www.mikrocontroller.net/topic/345380#new

Also nur für Iso-Fräsen wirds eher eine Entäuschung. Fräsen allgemein kann aber auch süchtig machen wie 3D Druck .

Aber lass dir den Spaß nicht verderben.Ich habe Nema17 mit 1:3 Zahnriemenuntersetzung und IMT901 Selbstbausteuerung .
Zuletzt geändert von Klemmstein am Mo 18. Sep 2017, 16:48, insgesamt 1-mal geändert.
Klemmstein
 
Beiträge: 29
Registriert: Mo 21. Mär 2016, 19:18

Re: Ich bau mir eine Käsefräse - Ideensammlung

Beitragvon Wurstblinker » Mo 18. Sep 2017, 16:48

...besonders schlecht sind die freitragenden Führungen beim 2. Bild
das vibriert und du wirst immer Probleme in der z Achse bekommen ..

Bild1 ist die deutlich bessere Wahl

Und bitte nicht die Beschleunigens und Bremskräfte vergessen,
ein bisschen speed brauchts schon ,
wenn die Maschine ein paar 100m über die Platine hin und her rennt
Benutzeravatar
Wurstblinker
 
Beiträge: 360
Registriert: Di 13. Sep 2016, 21:09
Wohnort: weit West

Re: Ich bau mir eine Käsefräse - Ideensammlung

Beitragvon Sir_Death » Mo 18. Sep 2017, 17:06

Wurstblinker hat geschrieben:...besonders schlecht sind die freitragenden Führungen beim 2. Bild
das vibriert und du wirst immer Probleme in der z Achse bekommen ..

Bild1 ist die deutlich bessere Wahl

Und bitte nicht die Beschleunigens und Bremskräfte vergessen,
ein bisschen speed brauchts schon ,
wenn die Maschine ein paar 100m über die Platine hin und her rennt


welche Freitragenden Führungen meinst du? - Die Y-Achse? (vorne-hinten?) - Die ist auch beim 1. Bild Freitragend, aber halt aus 8020 Profilen, und damit in Z-Richtung natürlich stabiler als so ein 25x25er Profil.

Bezüglich der Brems-/Beschleunigungskräfte: Das ist auch ein wenig die Idee hinter dem gewünschten Anforderungsbereich. --> kleine relativ schnell drehende Spindel, da Mini-Fräser. Damit hat die Spindel weniger Gewicht als so eine große Oberfräse, womit ich steilere Rampen fahren kann, ohne dass es die Profile zerschüttelt. Wobei mir genau da die 8020er Profile wieder nicht so gut gefallen, da die Kräfte genau in der schmalen Richtung daher kommen.

Ich bin eher am überlegen, mit 4040er Profilen zu Arbeiten, damit ich auch steilere Brems-/Beschleunigungsrampen fahren kann.

@ Klemmstein
Bezüglich dem auszufräsenden / den Schutzabständen sehe ich das nicht so tragisch, da ich nicht vorhabe, über Schutzkleinspannung auf der gleichen Platine drüber zu gehen. Dann gibt es eine getrennte Platine.

Danke aber für die Links - werde ich mal lesen.
Sir_Death
 
Beiträge: 1081
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: Ich bau mir eine Käsefräse - Ideensammlung

Beitragvon Wurstblinker » Mo 18. Sep 2017, 17:28

sorry, dachte auf Bild 1 wäre sowas als Führung verbaut :

Bild
Habe ich übrigens im momet auf y und z Achse.
Die alu 4 kant würde ich im Regal lassen dann für das gleiche Geld lieber Stahl nehmen.

Stabilität ist echt wichtig, grade bei 1mm fräser wenn sich da was ungewollt bewegt ,
sind die schneller ab als man schauen kann....

Und du willst wirklich nuuur Platinen und keine Frontplatten Fäsen ? ;)
Benutzeravatar
Wurstblinker
 
Beiträge: 360
Registriert: Di 13. Sep 2016, 21:09
Wohnort: weit West

Re: Ich bau mir eine Käsefräse - Ideensammlung

Beitragvon Sir_Death » Mo 18. Sep 2017, 19:06

Ne. Frontplatten bräuchte ich ein KSS - da ist der WAFF tief-infrarot aufgrund des Geruchs... :lol:
Sir_Death
 
Beiträge: 1081
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: Ich bau mir eine Käsefräse - Ideensammlung

Beitragvon Wurstblinker » Mo 18. Sep 2017, 21:27

nee kss brauchts nicht, ich fräse meistens trocken,
oder MMKS mit na spritze Isopropanol (Stinkt nicht so schlimm wie Spiritus)
Benutzeravatar
Wurstblinker
 
Beiträge: 360
Registriert: Di 13. Sep 2016, 21:09
Wohnort: weit West

Re: Ich bau mir eine Käsefräse - Ideensammlung

Beitragvon se-O-matic » Di 19. Sep 2017, 08:03

Auch mich hat der Virus erwischt. Jedoch bin ich derzeit auf dieses Design eingefahren:
Bild

Das ist der, oder die, MaXYPosi aus der ct Make.
Mechanik ist Open Hardware: https://github.com/heise/MaXYposi
Hab mir das Teil auch auf der Maker Faire in Hannover live angesehen. Laut Autor ist das System stark genug um "einen Fräser abzubrechen und das Gerät vom Tisch zu schieben".

"Mein" Exemplar werde ich etwas modifiziert aufbauen. Ich möchte damit hauptsächlich Sperrholz fräsen und Isolationsfräsen natürlich auch ausprobieren. :-)
Bisher habe ich aber nur die unbestückte Platine der dafür entwickelten CNC-Steuer-Platine "Maxyposi Controlelr" aus einer Sammelbestellung zu Hause liegen.
Die Mechanik werde ich erstmal in Inventor nachbauen und auf einen Verfahrweg von ca. Din-A3 aufbauen.

Villeicht ist das für dich auch interessant? Von den Kosten her kommt man mit den Igus-Schienen ganz gut weg.
Benutzeravatar
se-O-matic
 
Beiträge: 125
Registriert: Fr 22. Aug 2014, 16:02
Wohnort: Paderborn

Re: Ich bau mir eine Käsefräse - Ideensammlung

Beitragvon Sir_Death » Mi 20. Sep 2017, 07:56

Guten Morgen

Hmmmm.... da wird es interessant, wie die Z-Achse montiert werden soll, ohne dass die (schwere) Spindel eine Torsion des Querbalkens hervorruft.

Ich werde mit ziemlicher Sicherheit auf Rädern auf Aluprofile setzen, da ich voraussichtlich günstigen Zugriff demnächst auf 4040er Profile bekomme (Schrottwert) - und davon gleich mehrere Meter....

Auch plane ich, die gesamte Fräse in eine Kiste zu bauen, sowie Absaugung beim Fräser, um die Staubentwicklung im Raum zu minimieren.
Sir_Death
 
Beiträge: 1081
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien


Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot], Hightech, Yahoo [Bot] und 15 Gäste

span