Nachtspeicheröfen und neuer Zähler

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Nachtspeicheröfen und neuer Zähler

Beitragvon Weisskeinen » Fr 20. Okt 2017, 12:08

Aber eigentlich muss die Eichfähigkeit bescheinigt werden. Deshalb ist das nicht nur Sache der Energieversorger, das Eichamt hängt da mit drin.
Benutzeravatar
Weisskeinen
 
Beiträge: 1810
Registriert: Di 27. Aug 2013, 16:19

Re: Nachtspeicheröfen und neuer Zähler

Beitragvon Profipruckel » Fr 20. Okt 2017, 23:03

Weisskeinen hat geschrieben:Aber eigentlich muss die Eichfähigkeit bescheinigt werden. Deshalb ist das nicht nur Sache der Energieversorger, das Eichamt hängt da mit drin.
Im Threadtitel steht "Nachtspeicheröfen", als linear ohmsche Last sind die ja nun vollkommen problemlos zu messen!

Alle bisherigen Berichte über dieses neumodische Zählergelumpe und deren Fehler setzen krumme Stromflußwinkel voraus, Schaltnetzteile.
Profipruckel
 
Beiträge: 1342
Registriert: Di 13. Aug 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen Süd-Ost

Re: Nachtspeicheröfen und neuer Zähler

Beitragvon uxlaxel » Sa 21. Okt 2017, 00:16

richtig, bei ohmischer last sollten selbst die aller schlechtesten billigzähler (die nie eine eichmarke bekämen würden) annähernd perfekte meßergebnisse bringen.
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8160
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot], Schneewittchen, vorhautfront und 18 Gäste

span