Datenlogging per Webcam

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Datenlogging per Webcam

Beitragvon duese » Do 28. Sep 2017, 14:25

Hallo miteinander,

ein Kollege brachte heute in der Diskussion eine schöne Idee auf den Tisch: Messwerterfassung per Texterkennung im Kamerabild.
Ein schönes Anwendungsgebiet wären Datenerfassung in fliegenden Versuchsaufbauten.
Sprich, ich hab auf dem Basteltisch mein Labornetzteil mit (digitalen) Anzeigen für Strom und Spannung und noch ein oder zwei Digitalvoltmeter. Da richte ich eine Webcam drauf. Per Texterkennung werden die Messwerte erfasst und in eine Textdatei wegeschrieben und vielleicht gleich noch als Kurven angezeigt.
Fänd ich cool.

Kennt jemand eine Software die sowas kann?
Technisch dürfte es ja (grundsätzlich) kein Problem sein...

Viele Grüße,

Daniel
duese
 
Beiträge: 2677
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: Datenlogging per Webcam

Beitragvon berlinerbaer » Do 28. Sep 2017, 14:57

Das kann, etwa für kulturhistorisch wertvolle Messinstrumente, an denen nicht rumgelötet werden soll, eine interessante Lösung sein.

Ansonsten ist man sicher mit Multimetern mit seriellem Ausgang oder Mikrocontroller-Lösungen besser beraten, was den Aufwand angeht.
berlinerbaer
 
Beiträge: 167
Registriert: Di 22. Aug 2017, 05:19
Wohnort: Berlin

Re: Datenlogging per Webcam

Beitragvon duese » Do 28. Sep 2017, 15:57

Das würde ich so nicht sagen. Denn aus meinem Labornetzteil kriege ich besimmt keinen seriellen Datenstrom raus. Und aus meinen vorhandenen DMMs auch nicht. Und falls es so eine Software gäbe, wäre das auf jeden Fall schneller zusammengeklickt als eine eigene Datenerfassungshardware entwickelt. Und das schöne wäre eben, dass es mit JEDEM Messgerät mit Siebensegmentanzeige gehen würde. Egal ob Multimeter, Thermometer, Leitfähigkeitsmesser...

Es hängt natürlich daran, ob es so eine Software gibt oder ob die jemand entwickeln möchte. Wenn ich sie entwickeln müsste, wäre die Hardwarelösung vielleicht auch die schnellere.

Aber grundsätzlich sind die Technologien schon mal entwickelt worden. Siehe z. B. Google Translator, der Schilder in quasi Echtzeit im passenden Layout (!) übersetzt.

Ich stelle mir das so vor, dass man in einem Fenster das Webcambild sieht, mit der Maus einen Kasten um eine Anzeige zieht, damit einen neuen Messkanal erzeugt, einen Namen (und vielleicht Einheit) eintippt und zack läuft eine Aufzeichnung und vielleicht auch gleich im Fenster daneben ein Plot des Verlaufs.

Wenn es das wirklich gäbe, das wäre viel, viel, viel schneller einzurichten als jede Hardwarelösung.

Ich fände es geil.

Ich rede auch nicht von dauerhafter zuverlässiger Datenerfassung. Ich spreche von schnell mal aufzeichnen am Basteltisch oder wenn es im Fehlersuche geht und ein paar Multimeter in einer Anlage verstreut werden.

Wenn man das Bild dann schon mal im Rechner hat, könnte man dem Livebild auch gleich noch den Plot dazufügen und hätte eine Aufzeichnung inklusive Messwertkurven. Da wirds gleich noch geiler...
duese
 
Beiträge: 2677
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: Datenlogging per Webcam

Beitragvon Gernstel » Do 28. Sep 2017, 16:27

Trivial ist das nicht. Solche Anzeigen werden gerne gemultiplext und sind dann je nach "Belichtungszeit" nicht vollständig auf den Einzelbildern. Auch Reflexionen usw. können in einer bewegten Umgebung stören.

Ansonsten müsste man tatsächlich den/die entsprechenden Bildausschnitte in einer Capture-Software definieren, ausschneiden, abspeichern, einer OCR vorwerfen und deren Ergebnis wiederum in eine Tabelle oder DB einspeisen. Am Besten mit dem jeweiligen Bildausschnitt daneben für Sichtprüfung.
Gernstel
 
Beiträge: 674
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:36

Re: Datenlogging per Webcam

Beitragvon Sir_Death » Do 28. Sep 2017, 16:32

Sir_Death
 
Beiträge: 1073
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: Datenlogging per Webcam

Beitragvon licht_tim » Fr 29. Sep 2017, 07:55

Meine DDM gehen nach garnicht mal so langer Zeit alle von allein aus. Das wäre denkbar ungünstig fürs Daten loggen.
Die Idee an sich gefällt mir aber wohl. Bei der Auflösung der Cam sollte man wohl besser nicht geizig sein.
Benutzeravatar
licht_tim
 
Beiträge: 693
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 09:40
Wohnort: Ganderkesee

Re: Datenlogging per Webcam

Beitragvon duese » Fr 29. Sep 2017, 11:39

Das automatische Abschalten kann man zumindest bei Fluke abschalten. Mein derzeitiges Haupt DMM ist so billig, das geht erst aus, wenn die Batterie leer ist. Für Langzeit-Datenlogging muss man sich aber natürlich solche Gedanken machen.

HD-Webcams sind ja auch nicht mehr teuer und man kann die Geräte ja auch nebeneinander hinstellen...
duese
 
Beiträge: 2677
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: Datenlogging per Webcam

Beitragvon Marsupilami72 » Fr 29. Sep 2017, 14:10

Die aktuelle Himbeerkamera macht 8 Megapixel, das sollte dicke reichen.
Und mit openCV stehen auch diverse Funktionen zur Muster Erkennung bereit.
Ich hatte letztes Jahr überlegt, sowas beim Treffen vor den Stromzähler zu häkeln, die Idee aber nicht weiter verfolgt.
Benutzeravatar
Marsupilami72
 
Beiträge: 833
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

Re: Datenlogging per Webcam

Beitragvon Fritzler » Fr 29. Sep 2017, 15:31

Netzteil selber bauen, dann sprichts ModBus :mrgreen:
Den Weg gehe ich grade, mit ner Kamera ablesen ist dann doch etwas zu kompliziert.
Da gehts nicht nur um die MP, sondern auch die FPS.
Wär ja doof wenn das eine gemultiplexte Segment nie eingefangen wird.

Lieber die Segmente mit Optokopplern anzapfen?
Oder die Spannung im NT per ADC messen und den Strom per Shunt?
Dann ab übern ModBus.
Stell ich mir alles einfacher vor als mit ner Kamera.
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 4877
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Datenlogging per Webcam

Beitragvon Automator » Fr 29. Sep 2017, 17:47

Automator
 
Beiträge: 42
Registriert: Di 13. Aug 2013, 18:47

Re: Datenlogging per Webcam

Beitragvon sysconsol » So 1. Okt 2017, 08:39

Die Idee mit der Webcam (besser: eine ernsthafte Kamera) ist ja nicht schlecht.
Erfahrungsgemäß ist das aber zu unpraktisch.
Die Kamera muss freie Sicht auf die Anzeigen haben.
Reflexionen wurden schon genannt.

Gemultiplexte Anzeigen sind ein Problem, wenn man die Umgebung auch noch erkennen will.
Das ist hier aber nicht nötig.

Ich sollte mal Versuche für das "Fernlernen" filmen.
Projekt wurde dann aber eingestampft.

Für die schnelle Messwerterfassung kann man sich billige Module zusammenkaufen, die man zwischen Netzteil und Versuchsschaltung steckt.
Multimeter mit Bluetooth gibt es auch schon.
Und wenn man einmalige Vorgänge erfassen möchte, tut es ein Oszi.
Digital mit PC-Anbindung und Analog mit Foto- oder Filmkamera.
Letztere reicht schwarz-weiß, dann ist auch die Bildrate höher.

Mal davon abgesehen: Außer bei einmaligen kurzzeitigen Vorkommnissen ("Einschaltmoment") und bei Dauerversuchen
habe ich noch keine Datenerfassung gebraucht.
Bei Dauerversuchen ist eine Alarmierung bzw. automatisierte Reaktion (Abschaltung oder was auch immer) durchaus sinnvoll.
Schließlich ist man nicht immer in der Werkstatt (zumindest dienstlich nicht).
Das hat mir bei sporadisch auftretenden Fehlern an Geräten ohne Schaltungsunterlagen bedient durch "wissenschaftliches Personal" schon geholfen.
sysconsol
 
Beiträge: 803
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Datenlogging per Webcam

Beitragvon Christian Knüll » So 1. Okt 2017, 09:03

Hallo,

bei 7-Segmentanzeigen wäre es selbst mit der grottigsten Webcam schnell zu lösen.
Zeichenerkennung oder aufwändige Bildverarbeitung braucht es nicht - man lässt den Benutzer einfach jedes Segment in vorgegebener Reihenfolge anklicken.
Dann sampelt die Software einfach nur diese Pixel.
Wechselnde Lichtverhältnisse sind dabei kein Problem, da es immer dunkle und helle Segmente gibt und damit bei jedem Durchlauf die Schwelle automatisch neu festgelegt werden kann.

Einziges generelles Problem: wenn die Anzeige von einer Zahl auf die andere umschaltet erwischt man eventuell eine falsche Zahl die zu teilen aus der alten und teilen aus der neuen besteht.
Abhilfe wäre Zahlen nur dann als gültig zu erkennen wenn sie 2x hintereinander identisch sind.

Christian
Christian Knüll
 
Beiträge: 16
Registriert: So 2. Nov 2014, 19:45

Re: Datenlogging per Webcam

Beitragvon Harley » So 1. Okt 2017, 13:20

Hi,
ich hab mir hier mal eine TTL-Kamera besorgt. VC0706 (ich hab die VC0703 , ist offensichtlich baugleich ...)

Bild->zoom

Das ist das Teil hier: https://learn.adafruit.com/ttl-serial-camera?view=all
Beim Chinesen für 18.-€ zu haben.
Der Clou an dem Ding ist die serielle Schnittstelle.
Man kann die Bilder sogar locker mit einem Uno auswerten und abspeichern.
Die Kamera hat motion-detect und gibt die Bilder gleich im jpeg-Format aus. (kann auch raw)
Das ist jetzt keine Echtzeitkamera, bei 38400 kann man ca. 0,5 Bilder/sec aufnehmen mit 640/480.
Die geringe Auflösung kommt einem hier entgegen, sonst sind die Datenmengen eh zu groß.
Ich hab mal ein Beispielbild gemacht:
Bild
Sieht doch gar nicht schlecht aus
Benutzeravatar
Harley
 
Beiträge: 588
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:16
Wohnort: Regensburg


Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: AlexVR6, AndX, Bing [Bot], enebk, Finger, Gary, omega und 23 Gäste

span