Lidl "Rapidfire 2.0" Akkuschrauber mit Wechselmagazin

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Lidl "Rapidfire 2.0" Akkuschrauber mit Wechselmagazin

Beitragvon berlinerbaer » Fr 6. Okt 2017, 05:29

Ich erwäge, den ab Montag, 9. Oktober verfügbaren Lidl "Rapidfire 2.0" Akkuschrauber mit Wechselmagazin zu kaufen:

https://www.lidl.de/de/parkside-akku-we ... -0/p255461

Hat jemand mit dem Ding, das es wohl schonmal im Angebot gab, praktische Erfahrungen?

Ich bin von meinem Bosch (grün) PSR Select dermaßen begeistert, daß ich gern noch einen zweiten Akkuschrauber-Colt mit Bit-Wechsel-Magazin hätte.

Wenn die Qualität stimmt.

Besonders cool finde ich ja das Gürtel-Holster, das fehlt beim Bosch für ein faires shootout.

rant on
Vielleicht bleiben ja auch ein paar Jahre, bist halbautomatische Akkuschrauber waffenrechtlich verboten sind, Leatherman und Consorten hat es ja schon erwischt. Da lobe ich mir ja mein antikes Leatherman Super Tool, das ist dank zweihändiger Bedienung nur nach dem Versammlungsrecht wg. verriegelter Klingenlänge jenseits der Spaßgrenze ein Problem.
/rant off

Vielen Dank schonmal für euer erfahrungsbasiertes feedback, im Netz gibt es, soweit ich das finden konnte, nur das factsheet, aber keine kritische Würdigung des Werkzeugs.
berlinerbaer
 
Beiträge: 181
Registriert: Di 22. Aug 2017, 05:19
Wohnort: Berlin

Re: Lidl "Rapidfire 2.0" Akkuschrauber mit Wechselmagazin

Beitragvon duese » Fr 6. Okt 2017, 06:21

Wenn es das in der Filiale gibt, kaufs und probier's aus. Wenn es nix taugt, gibs zurück. Lidl ist da meiner Erfahrung nach unkompliziert...
duese
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: Lidl "Rapidfire 2.0" Akkuschrauber mit Wechselmagazin

Beitragvon jodurino » Fr 6. Okt 2017, 07:47

Hallo berlinerbaer,

meine Erfahrung sagt es taugt für Leute die Ihr Werkzeug in der Besenkammer im Plasteregal auf der Seite parken und alle Jubeljahre mal eine Schraube irgendwo reinwürgen.
Die Hundehütte in dem Beispielfoto wird mit Sicherheit nicht mit dem Schrauberlein gebaut worden sein, der hätte mindestens 7x an der Ladestation gehangen.
Die beilegten Bits sind Mist.

Spar Dir Zeit und Geld und kauf etwas handfesteres.
Dann kauf Dir immer die passende Schraube zu Deiner Verbindung möglichst im 500er Pack dann wirst Du mit der Zeit 6-10 verschiedene Pakete haben und eigentlich alle üblichen Fälle abdecken können.
Wenn ich etwas neu baue brauche ich maximal 2 unterschiedliche Torxbits und einen Bohrer zum Vohrbohren.
Kann mich gar nicht mehr erinnern wann ich das letzte mal eine Schlitzschraube mit einem Akkuschrauber bewegt habe.
Eher schon Sechskantschrauben, aber das macht man dann mit etwas größeren Schraubern.

Diese Holster erinnern mich immer an Dr. Huxtable´s Werkzeuggürtel, umschnallen, wichtig gucken und einen Handwerker rufen.
Die allermeisten Akkuschrauber gehen nicht beim Schrauben kaputt sondern weil man mit dem Gürtelhalter irgendwo hängen geblieben ist und der Schrauber einen Sturz hinlegt.

Vielleicht nicht die Antwort die Du gerne lesen würdest, aber mir geht es manchmal auch so.
cu
jodurino
jodurino
 
Beiträge: 233
Registriert: So 17. Nov 2013, 20:43

Re: Lidl "Rapidfire 2.0" Akkuschrauber mit Wechselmagazin

Beitragvon zauberkopf » Fr 6. Okt 2017, 09:09

Tip : Ich habe mir letztens für rund 15Eur einen Akkuschrauber mit Wechselmagazin bei ACTION geholt.
Das teil finde ich geiler als den kurz zuvor geklauten Bosch Akkuschrauber, auch weil das teil so konstruiert ist, das man denkt man hätte eine Pump-Gun in der Hand.. ;-)
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Lidl "Rapidfire 2.0" Akkuschrauber mit Wechselmagazin

Beitragvon RMK » Fr 6. Okt 2017, 09:23

kein Wechselakku ist für mich absolutes No-go.
Okay, für den Preis kannst Dir auch zwei Akkuschrauber hinlegen, der Bosch 10.8er Akku kostet mehr
als hier der ganze Schrauber #-)

Wenn Du das Ding nicht oft brauchst, ist es okay, aber für "richtiges" Arbeiten würde ich das nicht hernehmen
wollen. Schnell wechseln muss ich Bits eigentlich auch nicht, und wenn stecken die in einem magnetischen
Halter - oder ich muss mit Bohrer wechseln, dann bringt das Rapidfire eh nix.
(Nein, ich muss nicht mit Bohrer wechseln, ich hab zwei Akkuschrauber, aber war ein Beispiel ;-) )

Ich gebs ja zu, ich hab auch nen IXO - zum Ikeakschränke zusammendrehen taugt der, weil schön handlich. :-D
Benutzeravatar
RMK
 
Beiträge: 1015
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Lidl "Rapidfire 2.0" Akkuschrauber mit Wechselmagazin

Beitragvon duese » Fr 6. Okt 2017, 09:31

Wenn es darum geht die Bits immer greifbar zu haben, kann ich empfehlen ein paar starke Magnete auf den Schrauben zu kleben. Das ist ist auch pratisch um ein paar Schrauben in Griffweite zu haben.
duese
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: Lidl "Rapidfire 2.0" Akkuschrauber mit Wechselmagazin

Beitragvon Azze » Fr 6. Okt 2017, 09:54

in meinen Augen ein Werkzeugimitat... im wörtlichen Sinn
Azze
 
Beiträge: 1198
Registriert: Di 13. Aug 2013, 09:53

Re: Lidl "Rapidfire 2.0" Akkuschrauber mit Wechselmagazin

Beitragvon radixdelta » Fr 6. Okt 2017, 10:17

Das sieht von der Grundmaschine so aus wie der IXO-Clon von Lidl. Den habe ich und muss sagen: So mittel. Man darf nicht viel Erwarten, dann gehts. Für Kleinigkeiten ok aber elend langsam, den nehme ich nur für die Ecken wo ich sonst nicht dran komme oder wenn ich z.B. ne Lampe von der Leiter aus montiere (der Schrauber passt komplett in die Tasche, man hat ja schon die Lampe in der Hand beim Leitersteigen)
radixdelta
 
Beiträge: 755
Registriert: So 11. Aug 2013, 20:25
Wohnort: Nord-Ost-Westfalen

Re: Lidl "Rapidfire 2.0" Akkuschrauber mit Wechselmagazin

Beitragvon Nicki » Fr 6. Okt 2017, 12:18

Ich mag meinen Makita, mit dem kann ich auch den Kurbelwagenheber motorisieren :)
Benutzeravatar
Nicki
 
Beiträge: 2758
Registriert: So 11. Aug 2013, 20:16
Wohnort: großes Kaff an der Mosel kurz vor Luxemburg

Re: Lidl "Rapidfire 2.0" Akkuschrauber mit Wechselmagazin

Beitragvon Andario » Fr 6. Okt 2017, 12:37

RMK hat geschrieben:Schnell wechseln muss ich Bits eigentlich auch nicht, und wenn stecken die in einem magnetischen
Halter - oder ich muss mit Bohrer wechseln, dann bringt das Rapidfire eh nix.
(Nein, ich muss nicht mit Bohrer wechseln, ich hab zwei Akkuschrauber, aber war ein Beispiel ;-) )

Ich gebs ja zu, ich hab auch nen IXO - zum Ikeakschränke zusammendrehen taugt der, weil schön handlich. :-D


Ich hab (fast) immer einen Bithalter mit Click-Verschluss eingespannt, und habe einige gängige Bohrer (Metall 2-6 und Holz 3-8mm und einen Senker) mit Bit-Anschluss. Das ist echt praktisch und eine Anschaffung wert.

Beim Ixo stört mich das Nachlaufen, ich arbeite lieber mit dem Schrauber. Habe so einen rel. kleinen von Hitachi, mit 2 Akkus, das ist optimal.
Benutzeravatar
Andario
 
Beiträge: 142
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 21:39
Wohnort: Tor zum Allgäu

Re: Lidl "Rapidfire 2.0" Akkuschrauber mit Wechselmagazin

Beitragvon RMK » Fr 6. Okt 2017, 12:47

Andario hat geschrieben:Ich hab (fast) immer einen Bithalter mit Click-Verschluss eingespannt, und habe einige gängige Bohrer (Metall 2-6 und Holz 3-8mm und einen Senker
mit Bit-Anschluss. Das ist echt praktisch und eine Anschaffung wert.


ist eine Überlegung wert. hast nen Tip welche Bohrer taugen?

[/quote]
Beim Ixo stört mich das Nachlaufen, ich arbeite lieber mit dem Schrauber. Habe so einen rel. kleinen von Hitachi, mit 2 Akkus, das ist optimal.[/quote]

wie gesagt, zum Schränke zusammenbauen ist das okay - der hat nicht so viel Drehmoment dass der Nachlauf stört, den kann man abwürgen *g*
Benutzeravatar
RMK
 
Beiträge: 1015
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Lidl "Rapidfire 2.0" Akkuschrauber mit Wechselmagazin

Beitragvon berlinerbaer » Fr 6. Okt 2017, 12:53

Danke für die vielen Antworten.

@zauberkopf:
Wo hast Du denn Deinen 15€-Schrauber her, ich finde auf die Schnelle nichts unter 20€?

Ich hab schon diesen hier:
https://www.bosch-do-it.de/de/de/bosch- ... 199877.jsp

Mit nur einer Zelle ist das natürlich weder ein Drehmoment- noch ein Laufzeitwunder, aber für ein paar Schrauben zwischendurch ist er klein, handlich und extrem praktisch. Meiner ist inzwischen fast fünf Jahre alt und hat immer noch gut Akku-Kapazität. Wenn die eine 18650er da drin ausgelutscht ist, habe ich auch kein Problem, ne Neue reinzumachen, alle fünf Jahre oder mehr ist das durchaus vertretbarer Aufwand, ihn dafür aufzuschrauben.

Magnethalterungen für bits werde ich an meinem großen Akkuschrauber mal ausprobieren, prima Idee.

Klar, wenn ich selber was baue, verwurste ich nur Schrauben mit Torx-Getriebe, aber wenn man was auseinanderbaut, kann man sich halt nicht aussuchen, was drin ist.

Mit dem kleinen Bosch kriegt man erstaunlicherweise ohne vorbohren 5*80-Tx-Spax-Schrauben in Dachbalken.
Gegen Ende dreht dann zwar die Überlast-Sicherung ab und bis dahin quält er sich hörbar dabei, aber es geht.

Werde wohl der Empfehlung folgen, ihn einfach erstmal zu kaufen und eventuell zurückgeben, wenn es wirklich Schrott sein sollte...
berlinerbaer
 
Beiträge: 181
Registriert: Di 22. Aug 2017, 05:19
Wohnort: Berlin

Re: Lidl "Rapidfire 2.0" Akkuschrauber mit Wechselmagazin

Beitragvon bastelheini » Fr 6. Okt 2017, 12:59

Ich hab mir den gekauft:

https://www.amazon.de/Red-Tools-Akku-Sc ... B00UYYGR9K

Reicht zum schrauben schon aus, wichtig war mir die mögliche Drehmoment Einstellung...IKEA Möbel mögen es nicht sonderlich, wenn die Schrauben überdreht werden...
bastelheini
 
Beiträge: 1000
Registriert: So 11. Aug 2013, 13:55

Re: Lidl "Rapidfire 2.0" Akkuschrauber mit Wechselmagazin

Beitragvon Später Gast » Fr 6. Okt 2017, 14:46

Andario hat geschrieben:Ich hab (fast) immer einen Bithalter mit Click-Verschluss eingespannt, und habe einige gängige Bohrer (Metall 2-6 und Holz 3-8mm und einen Senker) mit Bit-Anschluss. Das ist echt praktisch und eine Anschaffung wert.

Beim Ixo stört mich das Nachlaufen, ich arbeite lieber mit dem Schrauber. Habe so einen rel. kleinen von Hitachi, mit 2 Akkus, das ist optimal.
+1@ Bithalter, wobei man bei den Bohrern aufpassen muss, dass sie auch zur Norm passen. Die billigen von Maxens tun das jedenfalls nicht, sie passen schon rein, aber sie verklemmen sich blöd und sind dann hakelig wieder rauszubekommen. Immernoch schneller als Futter auf - Bit raus - Bohrer rein - Futter zu, aber Mimimi :roll:

Bei meinem AEG-Schrauber wärs mir lieber, er würde etwas nachlaufen, der hat so ne hart zugreifende Stop-Automatik, dass es immer mal wieder das Futter davon aufklopft. Die neueren Modelle haben ne Verzögerungs-Rampe einprogrammiert, damit das nicht passiert.

Meine subjektive Wahrnehmung bei Diskounter-Schraubern ist, dass die Qualität im Laufe der Jahre wesentlich besser geworden ist, vor 10 Jahren gabs da ernsthaft nur Schrott, mittlerweile sehen mir zumindest die Schrauber bei Aldi brauchbar aus. Getestet hab ich sie aber noch nicht. Wie Duese schon meinte, Klump zurückgeben ist kein Thema, nur halt ein Gang mehr, den man machen muss.
Benutzeravatar
Später Gast
 
Beiträge: 284
Registriert: Di 5. Apr 2016, 22:03
Wohnort: Karlsruhe

Re: Lidl "Rapidfire 2.0" Akkuschrauber mit Wechselmagazin

Beitragvon zauberkopf » Fr 6. Okt 2017, 17:06

@berlinbär
Genau den Bosch HATTE ich... allerdings hat der den Nachteil, das er relativ "fett" ist.. also unbequem in der Hose oder Jackentasche.
Wurde mir geklaut..aber das war nicht wirklich ein ärgerniss.. denn für 15 Eur konnte ich den hier erwerben :
https://www.action.com/de-de/p/varo-akku-schrauben/

Noch was : Wenn auf dem Akkuschrauber 3,6V drauf steht... dann ist das mit ziemlicher sicherheit ein LiFePO4 Akku drin, weil die Marketingfuzzis dachten : och.. die ladeschlusspannung von 3,6V klingt doch besser als die nominalspannung von 3,2....
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Lidl "Rapidfire 2.0" Akkuschrauber mit Wechselmagazin

Beitragvon xanakind » Fr 6. Okt 2017, 19:07

Ich kann mir nicht vorstellen, dass man mit dieser Fummeligen Klappermechanik schneller einen Bit wechseln kann als auf normalen Wege.....
Und dann der fest eingebaute Akku......
Ich würde mir den Nicht kaufen, dann lieber einen kleinen "richtigen" wo man auch mal einen Bohrer einspannen kann.

Und bei der Benutzung immer schön Schutzbrille und Gehörschutz tragen!
Der Schrauber muss also extrem laut sein :lol:
Benutzeravatar
xanakind
 
Beiträge: 2924
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Lidl "Rapidfire 2.0" Akkuschrauber mit Wechselmagazin

Beitragvon xoexlepox » Fr 6. Okt 2017, 19:10

Wenn auf dem Akkuschrauber 3,6V drauf steht... dann ist das mit ziemlicher sicherheit ein LiFePO4 Akku drin, ...

...oder Ni-Technologie: 3x1.2V :twisted:
Benutzeravatar
xoexlepox
 
Beiträge: 4089
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte


Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 255.255.255.255, Bing [Bot], ferdimh, grobschmied, Lukas_P, Matt, ohu, scotty-utb, Till und 26 Gäste

span