SAQ Grimeton

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon Gary » Sa 21. Dez 2013, 15:36

Danke für die ganzen Erklärungen.

Das es offiziell Schaltdraht heißt ist mir klar, was sich aber umgangssprachlich eingebürgert hat läßt sich nicht über Nacht ändern.

Was mich noch stört - eine Spule wickeln die ich einmal/Jahr an einem Vormittag nutzen kann. Nachmittag wäre da schon besser :-)

Könnte ich denn nicht auf das DCF 77 Signal abstimmen und eine fröhlich blinkende LED anschließen ?

Gruß Gary
Gary
 
Beiträge: 1651
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 01:02

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon TDI » Sa 21. Dez 2013, 15:47

Es wurde ja schon fast alles gesagt. Vielleicht noch ein paar kleine Ergänzungen zum besseren Verständnis:
CW bedeutet in diesem Fall, daß der Sender im Takt der Morsezeichen quasi AN- und AUS-geschaltet wird. Tatsächlich wird Grimeton zwischen der Antenne und einem Dummyload hin- und hergeschaltet, damit die Generatordrehzahl und damit die Sendefrequenz möglichst stabil bleibt.

Um 17,2kHz "hörbar" zu machen, muß das Empfangssignal mit einem zweiten Signal gemischt werden. Sind das z.B. 16kHz, entstehen als Mischprodukte 17,2 +/- 16 kHz, also 33,2 und 1,2kHz. Letztere kann man dann gut hören.
Die Software Spektrum-Lab macht das softwaremäßig und ist somit die beste Wahl, den Empfang mal eben zu realisieren. Das Program kann auch aufzeichen.
Die Koppelspule, die Röhrichts Rahmenantenne hat, braucht man zur Anpassung an einen Empfänger mit niederohmigen Eingang (50 / 75 Ohm). Wenn man den Mic-Eingang einer Soundkarte nimmt, braucht man die nicht.

Eine großflächige Antenne macht Sinn. Wichtig ist aber auch, daß man sie ausrichten kann. Die Idee, ein mehr- bzw vieladriges Kabel (mit PE-Aderisolation) zu nehmen und die Adern in Reihe zu schalten ist vielversprechend. Wichtig ist dabei aber, daß der Schirm unterbrochen bleibt, da sonst ein Kurzschluss entsteht!
Befestigt man das irgendwie auf der Oberfläche einer Tür, die sich möglichst weit schwenken lässt, ist man ideal bedient um sie genau auszurichten. Eine Längsseite der Tür sollte unbedingt Richtung Grimeton zeigen können. So eine Rahmenantenne hat eine schöne Richtwirkung.

73s
TDI
TDI
 
Beiträge: 1569
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 09:43

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon justin » So 22. Dez 2013, 21:29

Ich hab gestern mal im Wohnzimmer im 1. Stock mit aneinandergelöteten Telefon- und SVideokablen 4 Windungen um ca. 8 m² auf dem Fußboden ausgelegt und in Reihe geschaltet (=16 Windungen).
Heute dann mal probiert, dcf77 zu empfangen, indem ich stumpf ein Rechteck aus einem NE555 über Spannungsteiler, 1µF und 100k auf die Antenne gegeben habe.
Das scheint auch geklappt zu haben, jedenfalls hab ich aus der Datei im Anhang mal die ersten paar Dutzend Sekunden dekodiert und Zeit und Datum stimmen. Interressanter Weise gab es nur ein gutes Signal, wenn die draufgemischte Frequenz über über dem empfangenen Signal lag. Liegt das vielleicht am Rechteck?
Reicht das so als Test aus und kann ich davon ausgehen, dass es dann mit SAQ auch klappt?
Im Anhang (ist eine mp3) halte ich die Linie bei 10,2kHz am Anfang und bei 12,2 am Ende für dcf77 zwischendurch habe ich etwas rumprobiert, teilweise ist er auch zu erkennen.

Anhang
justin
 
Beiträge: 23
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:54

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon Bastelbruder » So 22. Dez 2013, 22:38

Die liegende Antennenspule ist wahrscheinlich nicht so gut, sie ist zwar ein "Rundstrahler", aber die Polarisation ist horizontal.
Probier' mal ein Lang- oder Mittelwellenradio mit vertikal ausgerichtetem Ferritstab.

Das Mischen per Rechteck erzeugt Summe und Differenz der Ursprungssignale sowie Summe und Differenz der ungeradzahligen Vielfachen des 555-Rechtecks mit dem Empfangssignal. Die Oberwellen erzeugen zudem schwächere Mischprodukte, da können dann abhängig von oben und unten schon ein paar Störfrequenzen rausfallen. Die stärksten Störer sind die meist mit 100Hz FM-modulierten Schaltnetzteile und die findet man bevorzugt im Bereich zwischen 30..60kHz.
Bastelbruder
 
Beiträge: 4212
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon Sterne » Mo 23. Dez 2013, 20:15

Also ich habe 9 Windungen Kupferlackdraht auf einem typischen Reichelt-Karton (ca 22 * 30 cm) gewickelt. Für den Bastelspaß und das gute Gewissen habe ich das Gebilde mit gemessenen 74,5 µH mit 1150 nF parallel resonant bei 17,2 kHz gemacht. Der Effekt ist überschaubar, wie man im Wasserfalldiagramm erahnen kann. ;)

VLF Antenne.jpg
VLF Antenne.jpg (182.06 KiB) 1894-mal betrachtet


SAQ mit dem Schuhkarton.jpg
SAQ mit dem Schuhkarton.jpg (230.68 KiB) 1894-mal betrachtet

Im Wasserfall sieht man sehr schön wo ich den Karton gedreht habe. Das mit dem Peilen funktioniert also wie erwartet. Also nach den Erfahrungen im letzten Jahr - mit einer 50m Rolle Koaxkabel im Karton - bin ich sehr zuversichtlich, das die Minimalausrüstung morgen reicht. :)

Gruß
Sterne
Benutzeravatar
Sterne
 
Beiträge: 701
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:30
Wohnort: Frickelkommando Nordwest

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon Sven » Di 24. Dez 2013, 10:45

Ich vermelde Empfang, wenn auch eher mäßigen. Ich habe aber das Gemorse im Spektrogramm gesehen!

Meine Antenne war ein Karton mit 3-adriger Klingeldrahtstegleitung, deren Adern ich in Reihe geschaltet habe. In Reihe geschaltet zur Soundkarte war ein 1µF Folienkondensator.
Als Soundkarte musste mein Rocksmith USB Adapter herhalten, eine USB Soundkarten zum Anschluss von Gitarren an Spielkonsolen und Rechner.

Mehr war auf die schnelle nicht zu machen ;)
Benutzeravatar
Sven
 
Beiträge: 3392
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 12:52
Wohnort: in Sichtweise der Erdkante

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon Finger » Di 24. Dez 2013, 11:10

Arg, ich habs mal wieder verpasst *Grummel*
Benutzeravatar
Finger
Administrator
 
Beiträge: 2955
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon andreas6 » Di 24. Dez 2013, 11:16

Hallo,

hier kam nichts an. Eine kleine Rahmenantenne mit 300 Wdg. und 3,3 nF parallel schien taub zu sein, obwohl sie rechnerisch passt. Vielleicht hat die alte Zuleitung einen Schaden. Das wird eben nichts, wenn man das auf die letzten Minuten verschiebt...

Edit: Natürlich geht es mit einem intakten Kabel. Seltsamerweise nur am Line-In, der Mikroeingang stellt sich taub. Obwohl - da war doch was, mit nur einem Kanal, der andere als Speisung? Beide zusammengeklemmt dürfte dann auch schief gehen.

MfG. Andreas
andreas6
 
Beiträge: 1771
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon Stefan » Di 24. Dez 2013, 12:05

Ich konnte leider nichts hören :/

Aufbau: 20m Draht über Bandpass an externe USB-Soundkarte (M-Audio) unter Mac OS X.

Gescheitert ist es wohl an der Software. Ich habe so kurzfristig nichts brauchbares gefunden. Letzten Endes habe ich die Soundkarte zu einer virtuellen Machine durchgereicht und an Spectrum Lab gehangen. Leider konnte ich die Center-Freq. absolut nicht über 16 kHz einstellen! Hat wer eine Vermutung woran das liegen kann?
Stefan
 
Beiträge: 71
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:14
Wohnort: Köln

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon TDI » Di 24. Dez 2013, 13:27

Stefan hat geschrieben:Letzten Endes habe ich die Soundkarte zu einer virtuellen Machine durchgereicht und an Spectrum Lab gehangen. Leider konnte ich die Center-Freq. absolut nicht über 16 kHz einstellen! Hat wer eine Vermutung woran das liegen kann?


Vielleicht passten Centerfrequenz und Bandbreite einfach nicht zur Sampling-Frequenz?

In Spectrum-Lag kann man fertige Einstellungen für SAQ laden:
Bild

Bei mir hat aus terminlichen Gründen leider nur zum Lauschen auf dem Twente WEB-SDR gereicht :oops:
TDI
 
Beiträge: 1569
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 09:43

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon Stefan » Di 24. Dez 2013, 13:48

TDI hat geschrieben:Vielleicht passten Centerfrequenz und Bandbreite einfach nicht zur Sampling-Frequenz?


Danke funktioniert, aber die Einstellungen unter Audio I/O und FTT hatte ich auch schon so probiert, da muss irgendwo noch was gefehlt haben. Leider auch recht unübersichtlich dieses Tool.

Schade das jetzt schon SAQ abgeschaltet ist.
Stefan
 
Beiträge: 71
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:14
Wohnort: Köln

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon TDI » Di 24. Dez 2013, 14:22

Stefan hat geschrieben:
Schade das jetzt schon SAQ abgeschaltet ist.


Der Moment des Abschaltens hatte sich aber interessant angehört. Da SAQ auch in den Pausen einen schwachen Träger sendet, war das Abschalten deutlich als "IIIOOOUUuuu..." zu verhemen, bevor er tatsächlich verstummte. In ca. einem halben Jahr zum Alexanderson-Day wird er wieder senden. Dann gilt "Neues Spiel, neues Glück"...
TDI
 
Beiträge: 1569
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 09:43

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon justin » Di 24. Dez 2013, 14:29

Grmpf, ich hab nichts empfangen, weder mit der großen horizontalen Rahmenantenne, noch mit Klingeldraht auf Karton.
Bis das Twente-sdr geladen hatte und ich mich zurechtgefunden hatte wars dann auch 9:32.
justin
 
Beiträge: 23
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:54

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon Sven » Di 24. Dez 2013, 14:51

Ich hatte nur ein sehr schwaches Signal hier, den Träger konnte ich im Spektrum nicht sehen, der ist im Rauschen untergegangen.
Das mag vielleicht daran liegen, dass meine Antenne einfach nur eine kaum verbrauchte Rolle 3-adrige Klingelstegleitung gewesen ist.
Vielleicht war auch die Soundkarte schuld. Das ist eine spezielle Soundkarte zum Anschluss von Gitarren, wer weiß was da im Eingangskreis alles an Elektronik vor sich hin schlummert,
dass filtert. Die Soundkarte an sich ist ziemlich rauscharm. Gitarren Zeug ist eine wilde Mischung aus Voodoo, Aberglauben und "hat man immer schon so gemacht", da halte ich auch bei den Audioschnittstellen alles für möglich.

Nächstes mal werde ich es mit der gleichen Antenne an der Studio Soundkarte meines großen Rechners versuchen, dafür muss ich aber erstmal einen Vorverstärker frickeln.

Ich habe mich um 8:40 an den Rechner gesetzt und hatte ziemlich schnell auf 17.2kHz das Rufzeichen auf dem Schirm.

Einen Teil der Sendung habe ich mitgeschnitten. Zwischendrin war auf 18.1 kHz ein sehr starkes Signal zu sehen, ich vermute mal FSK, so wie das im Spektrum aussah und sich jetzt im Nachhinein anhört. Das könnte der Iwan gewesen sein oder?
Benutzeravatar
Sven
 
Beiträge: 3392
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 12:52
Wohnort: in Sichtweise der Erdkante

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon m3rt0n » Di 24. Dez 2013, 17:04

ich spiele grad aus neugier ein wenig mit spectrum lab und nem meter kabel an der mikrofonbuchse rum. sehen tu ich schön was im wasserfall, aber wie überrede ich das ding denn, das ich auch was höre? ich finds grad nicht...

außerdem würde ich mich grad mal über die config von einem von euch erfreuen, ich habs grad verfummelt glaub ich :D
Benutzeravatar
m3rt0n
 
Beiträge: 468
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:17

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon Roehricht » Di 24. Dez 2013, 17:21

Hi,
schiskojeno, verpennt.
To much beer, can´t get my arse in gear!!

Middem Kumpel inne Kaschemme versackt, gegen 0600h zu Hause aufgeschlagen, kaum im Bett hat Morpheus mich aufgenoomen und erst gegen 1300h entlassen. Um auf Betriebsdrehzahl zu kommen brauchte ich ersma n paar Tass Käff . Ich hab immer noch Mäuse im Netzwerk.


In dieser Kaschemme:
http://www.hamburg.de/branchenbuch/hamburg/eintrag/10134957/

Wir haben 1620h , langsam habbich wieder ´n Bild drin.


73
Wolfgang
Benutzeravatar
Roehricht
 
Beiträge: 2797
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon Gary » Di 24. Dez 2013, 17:31

Moin,

ich hab gestern spät nachts die Fernsehhochheit genutzt um mir den paffenden Altkanzler anzusehen. Um 4 Uhr bin ich ins Bett gestolpert, um 8 wieder raus. Bin gerade ne halbe Stunde Zuhause, hoffentlich kommt kein Weihnachtsbild, bin mit dem Schlitten recht tief geflogen.
Die 4 Renntiere wollten 9 statt 6 Liter :-)

gewickelt hab ich nichts, wußte ja schon das ich arbeiten muß

Gruß Gary
Gary
 
Beiträge: 1651
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 01:02

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon PowerAM » Mi 25. Dez 2013, 18:06

Benutzeravatar
PowerAM
 
Beiträge: 1865
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon Sterne » Do 26. Dez 2013, 01:38

... also ich konnte es eine Weile hören, weil es so still auf dem Band war wie sonst nur Nachts um 2:00 Uhr. Irgendwie hatte ich im Wasserfall aber auch keinen Strich sondern eher Bögen ... sah aus als wenn deren Frequenz wegläuft zwischen ein- und ausschalten. Ab 9:00 Uhr ist dann irgendein Störbrummer in der Siedlung mit gleicher Peilung auf "Sendung" gegangen. Wahrscheinlich war es eine Waschmaschine. :lol:

Gruß
Sterne
Benutzeravatar
Sterne
 
Beiträge: 701
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:30
Wohnort: Frickelkommando Nordwest

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon uxlaxel » Mo 23. Jun 2014, 05:39

http://www.funkamateur.de/nachrichtende ... Q2014.html

den schnipsel hab ich gerade übers fratzenbuch erhalten...

guten empfang! 73!
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8493
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon uxlaxel » Di 21. Okt 2014, 10:42

irgendwo habe ich was gelesen, daß SAQ wieder am 24.10.14 sendet. kann das jemand bestätigen? ich finde den link nicht mehr.
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8493
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon uxlaxel » Di 21. Okt 2014, 11:24

man bin ich blöd, man kann doch einfach auf deren homepage nachgucken ;)
http://www.grimeton.info da steht es. zum
UN-tag am 24. oktober 12:00 CEST (mitteleuropäische sommerzeit).
lg axel
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8493
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon uxlaxel » Fr 24. Okt 2014, 12:10

keine sendung heute. auf der homepage stand nur kurz und knapp, daß heute keine sendung ist. ach menno. da hat man gerade mal zeit :-/
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8493
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon Lukas_P » So 26. Okt 2014, 20:01

sagt ma, der sender ist doch rein mechanisch (oder halt elektrisch, ohne halbleiter und so) soweit ich das im Kopf habe oder ? wie läuft das ? ne Große scheibe als Zerhacker und 2 Trafos in Serie um die 17Khz zu modulieren ? ;)
Benutzeravatar
Lukas_P
 
Beiträge: 1205
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:21
Wohnort: Nussdorf Debant

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon Alexander470815 » So 26. Okt 2014, 20:28

Nein, ein niedrig Poliger Antriebsmotor gekoppelt über ein Übersetztungs Getriebe an einen hochpoligen Generator.
Such einmal nach Maschinensender ;)
Benutzeravatar
Alexander470815
 
Beiträge: 817
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:42
Wohnort: D:\Hessen\Gießen\Lollar

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: barclay66, Hacky, IPv6, Kainit, Matt, SchuesselTech und 21 Gäste

span