SAQ Grimeton

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon felixh » So 26. Okt 2014, 21:18

Im Prinzip ist da ein normaler 50Hz Motor drin, der einen Generator antreibt. Dieser Generator macht aber 17.5kHz, statt 50Hz.
Die Frequenz ist natürlich durch die Drehzahl und Polzahl begrenzt.

laut wiki werden die dinger dann mit transduktoren geregelt - wie siehtn das dann aus?
bin bisher von an-und abschalten eines Elektromagneten im Generator ausgegangen... (also, ein Elektromagnet im Generator, statt festmagneten).
Benutzeravatar
felixh
 
Beiträge: 567
Registriert: So 11. Aug 2013, 13:46

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon Lukas_P » So 26. Okt 2014, 23:22

Sehr interessant :D
Ich bekomm grad son kribbeln in den Fingern, mal den nächsten Kontainer nach bauteilen zu Durchwühlen ^^ Beim Treffen Gibts dann nen Maschinensender :lol:
Benutzeravatar
Lukas_P
 
Beiträge: 1204
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:21
Wohnort: Nussdorf Debant

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon uxlaxel » So 26. Okt 2014, 23:24

Lukas_P hat geschrieben: Beim Treffen Gibts dann nen Maschinensender :lol:

ich stifte einen 1,5kw-drehstrom-motor. bin heute beaalt worden ;)
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8489
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon Lukas_P » So 26. Okt 2014, 23:34

uxlaxel hat geschrieben:
Lukas_P hat geschrieben: Beim Treffen Gibts dann nen Maschinensender :lol:

ich stifte einen 1,5kw-drehstrom-motor. bin heute beaalt worden ;)


Ich vermute mal kiloweise kupferdraht und FE für den Generator sammeln zu müssen ;)
Benutzeravatar
Lukas_P
 
Beiträge: 1204
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:21
Wohnort: Nussdorf Debant

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon uxlaxel » So 26. Okt 2014, 23:48

wie schnell kann man einen fahrraddynamo eigentlich drehen? ich meine mal im trockenlauf (fahrrrad auf dem kopf gestellt und am pedal gekurbelt) was von 1/2kHz fast gemessen zu haben.
wenn man 50Hz auf den dynamo gegeben hat, hat sich das rad zumindestens sehr langsam gedreht. vielleicht 1/2 schrittgeschwindigkeit, wenn überhaupt. 6V / 0,5A würden als antennenspeisung für den nahbereich ja dicke reichen ;)
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8489
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon Lukas_P » So 26. Okt 2014, 23:54

sonst halt ne Große scheibe mit ein paar Magneten und einen Entsprechenden Eisenkern + Spule :idea:
Benutzeravatar
Lukas_P
 
Beiträge: 1204
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:21
Wohnort: Nussdorf Debant

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon ferdimh » So 26. Okt 2014, 23:59

Ein Fahrraddynamo hat eine sehr hohe Streuinduktivität, und ist daher evtl nicht so besonders gut geeignet. Mein erster Gedanke geht in Richtung Stepper. Hier erreicht man bei 1,8° Schritten (also 200 Schritten pro Umdrehung) 50 Perioden pro Umdrehung. Wenn man also auf gut 10000 U/min kommt (was gehen sollte...)...
Benutzeravatar
ferdimh
 
Beiträge: 5531
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon uxlaxel » Mo 27. Okt 2014, 00:00

mal überlegen, wo ich die ganzen kleinen neodym-magneten hingepackt habe. das waren bestimmt 20 stück so 8x8mm. die auf eine platte und 3000 umdrehungen ergäben schon 1kHz. dann habe ich noch eine defekte DDR'ische bohrmaschine, welche mit 10.000 umdrehungen angebenen ist, die bräuchte einen spendermotor oder man verwendet nur das getriebe. das wären schon 3,3kHz :)
aber ob ich das so hinbekomme, ohne daß mir da was um die ohren donnert? ich glaube ich bastle lieber mit sand ;)
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8489
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon Lukas_P » Mo 27. Okt 2014, 00:05

und wenn man E-Magneten benutzt ? Dicker Draht und anständig strom, dass müsste sich durch die Drehzahl doch selber kühlen.. Die Ausgangsspannung könnte man damit auch etwas kontrollieren ;)

-wie funktioniert das eigentlich mit der Frequenzverdoppelung ?
Benutzeravatar
Lukas_P
 
Beiträge: 1204
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:21
Wohnort: Nussdorf Debant

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon uxlaxel » Mo 27. Okt 2014, 00:53

Lukas_P hat geschrieben:-wie funktioniert das eigentlich mit der Frequenzverdoppelung ?

pah, du wolltest einen maschinensender bauen, keine elektronische lösung... :)
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8489
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon xoexlepox » Mo 27. Okt 2014, 00:59

Lukas_P hat geschrieben:wie funktioniert das eigentlich mit der Frequenzverdoppelung ?

So "ganz prinzipiell" wird eine Frequenzverdopplung erzeugt, indem das Signal gleichgerichtet wird, und damit die negativen Halbwellen "in den positiven Bereich geklappt" werden (->Vollweggleichrichtung). Da der "untere Bereich" der resultierenden Schwingung dabei "etwas eckig" (->Oberwellen) wird, wird ein entsprechendes Filter nachgeschaltet, welches "die Ecken ausbügelt", und damit wieder einen Sinus daraus macht. Dieses Verfahren ist (aufgrund des Filters) nur für eine Frequenz tauglich.

Edith meint: Es ist natürlich möglich, mehrere solcher "Frequenzverdoppler" hintereinander zu schalten, um eine entsprechend hohe Frequenz zu erreichen, nur der Wirkungsgrad wird dabei "etwas hinderlich" ;)
Benutzeravatar
xoexlepox
 
Beiträge: 4171
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon Bastelbruder » Mo 27. Okt 2014, 07:16

xoexlepox hat geschrieben: "ganz prinzipiell" wird eine Frequenzverdopplung erzeugt, indem das Signal gleichgerichtet wird, und damit die negativen Halbwellen "in den positiven Bereich geklappt" werden (->Vollweggleichrichtung).

Es geht auch ohne Gleichrichter, man braucht "bloß" ein heftig nichtlineares Bauteil. Dafür eignet sich ein Eisen-oder Ferritkern der gezielt in die Sättigung gefahren wird. Ohne besonderen Aufwand lassen sich daraus alle ungeradzahligen Oberwellen extrahieren, mit Gleichstromvormagnetisierung alle geradzahligen. Mit diesem Wissen sollte es auch möglich sein, durch "Frequenzumtastung" das Signal zu modulieren, die falsche Frequenz wandert eventuell in den Heizofen. Die Last am Generator darf sich nämlich nicht ändern damit die Frequenz konstant bleibt.
Irgendwo sollte ein "magnetischer Frequenzverdreifacher" nachbaubar beschrieben sein.

DE380188C Schaltungsanordnung fuer ruhende Frequenzumformer

DE916781C Schaltungsanordnung zur Erzeugung einer dreifachen Frequenz aus einer Grundfrequenz insbesondere fuer den flackerfreien Betrieb von Gluehlampen aus Netzen niedriger Frequenz

Mich kotzt die Geldgier der preußischen Wissenschaftsbremsmafia an.
... mal Zauberkopf dranlassen.
Bastelbruder
 
Beiträge: 4204
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon zauberkopf » Mo 27. Okt 2014, 10:24

Was ? *hackenzusammenschlagend*
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6296
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon Nello » Mo 27. Okt 2014, 11:52

Ungewöhnlich zerstreut, unser Bruder Bastel heute. Oder ungewöhnlich wütend. Aber egal.
Ich nehme mal an, er kann die beiden Patente, die er zum Thema gefunden hat, nicht einsehen. Nun möchtest Du bitte so lieb sein und mit Deinen Möglichkeiten die Recherche vertiefen.
Benutzeravatar
Nello
 
Beiträge: 470
Registriert: Mo 2. Sep 2013, 23:44

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon zauberkopf » Mo 27. Okt 2014, 13:38

DE380188C konnte ich bei depatis runterladen, nachdem ich das C weggelasen habe ( C für Korrekturschriften).

Baschtel : Die wollen nix böses... die sind einfach nur unfähig ! ;-)
Was meinste warum mein kumpel ca 6 verschiedene Datenbanken für die Recherche benutzt ? (Weil keine vollständig ist... )
Davon ist ein guter Teil sogar noch reine kommerzielle Anbieter.Und selbst die, die kriegen es eigentlich NICHT HIN !
Warum ich ein System geschrieben habe, das die Daten von diesen Datenquellen zusammenführt,aufbereitet.. etc.. ?!

d.H. also : ggf den "Kind Code" (Hier C oder C1) weglassen und nur nach Country und Number suchen (DE380188).
Wenns in der einen Datenbank nicht drin ist, vielleicht in der anderen.
Privat würde ich folgende Reihenfolge versuchen :
Goolge, EPO, Depatis, dpmaregister (Sun-Solaris Equavilent)
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6296
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon uxlaxel » Do 12. Feb 2015, 13:24

achja, nicht vergessen:
freitag der 13. feb. 2015 gehts mal wieder los. SAQ sendet ab 16:00 küchenzeit, der abstimmvorgang läuft ab 15:30 uhr.
wolfgang (roehricht) hatte neulich ja schon mal drauf aufmerksam gemacht.
73 und gut SWL!

Webseite mit dem Artikel
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8489
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon ChristophF » Fr 13. Feb 2015, 12:31

... ich hab da mal was aufgebaut, eine Rahmenantenne 7 Windungen um einen LACK-Tisch auf Drehstuhl, abgestimmt mit 1µ Folienkondensator.
USB Soundkarte und Spectrum lab. Standort ist Bremen.

Zwei Fragen:
1. Spectrum lab macht keinen Ton, gibt es einen geheimen Schalter irgendwo?
2. Passt das Setup, wie Stark ist SAQ im Vergleich zu den Sendern die ich Empfange?

HWU peile ich auf 230°, das passt fast
ICV ändert sich bei Drehung nicht, ist also vllt. was anderes?
19.5(oder 19.6) peile ich auf genau 180° also entweder direkt nord oder süd...
das passst auch nicht zu GBZ
das starke Signal bei 20,4kHz liegt auf 120°(oder 300°), das würde zu Anthorn passen, aber die Frequenz stimmt ja nicht.
Dateianhänge
spectrumLab.jpg
ChristophF
 
Beiträge: 38
Registriert: Mo 2. Sep 2013, 23:03

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon Sterne » Fr 13. Feb 2015, 13:43

... ich würde sagen, da hast Du wohl (fast) alles richtig gemacht. :D
Leider ist das VLF-Band total mit Schaltnetzteilen, Motoren und - kein Witz -WASCHMASCHIENEN - verseucht. Deshalb würde ich schon mal unter Spektrumlab nach einer vorgefertigte SAQ-Einstellung suchen, die einen schmalbandigen Filter lädt ... die Voreinstellung für alle VLF-Sender hast du scheinbar ja schon gefunden?!
Falls die Frequenzen knapp daneben liegen, liegt die Abtastrate der Soundkarte vielleicht minimal falsch ... ignorieren. Eigentlich geht Ramsloh regelmäßig auf Sendung ... das wirst du hier im Norden sehen/merken. Habe ich sogar in Eiterfeld als "Frequenznormal" mit einer Schuhkartonantenne missbraucht.
Sonst beharkt sich die Soundkarteneinstellung von Spektrumlab gerne mal mit den Windowseinstellungen der Soundkarte. Hier gibt es teilweise exotische Abtasteinstellungen und Kombinationen. Da hilft nur ausprobieren und Spektrumlab häufiger Neustarten bis man die korrekten Einstellungen für seine Soundkarte hat. Leider läuft an meinem Computer gerade kein Spektrumlab ... deshalb ist die Hilfe "gedächnisbasiert". :)

Gruß
Sterne
Benutzeravatar
Sterne
 
Beiträge: 700
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:30
Wohnort: Frickelkommando Nordwest

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon uxlaxel » Fr 13. Feb 2015, 14:45

wenn dein standort bremen ist, sollte SAQ stärker reinkommen, als der DCF77. ich hab den vergleich nur am draht, nicht mit magnetischen antennen. mein standort ist jena und da kommen am 2x 12m-dipol beide etwa gleich stark rein, die antenne ist nicht angepaßt oder abgestimmt.
bei mir werkelt als empfänger wahlweise der betriebsempfänger 1340.21 oder EKD100 (beide aus ostproduktion / RFT, beide hören ab 14kHz)
heute habe ich familiären termin, der ist mir wichtiger.
euch allen einen guten empfang!
73!
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8489
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon nonever » Fr 13. Feb 2015, 15:39

Edit: Ja es funktioniert:
Bild
Am Anfang wohl noch leite Probleme die Drehzahl zu halten :D
Benutzeravatar
nonever
 
Beiträge: 317
Registriert: Do 29. Aug 2013, 21:47

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon Roehricht » Fr 13. Feb 2015, 20:56

Hallo ,
ich wollte SAQ am Lager hören. Habbich dann irgendwie verpeilt. Nun , mal zu Hause ausprobiert. Strom Aus in der Bude, nur den Empfänger an die Immer-Unter-Saft-Steckdose in der Hauptverteilung ran. Die kleine Ferritantenne und den Hagenuk R1002 . Ich hab sogar was gehört, aber eben über der Grasnarbe mit A1A und 100Hz Telegrafiefilter. 0 S-Wert Radi0 1-2, aber sauberer und jaulfreier Telegrafieton.

Damit habbich gelauscht:
DSCF4134-1.JPG


Keine Ahnung warum das Bild so gruschelig geworden ist. Links TanteEnne mit Dreko und gelben Tesaband und rechts der Radio. Schnell von Dachboden geholt , selbiger geht ab 9kHz los. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:


73
Wolfgang
Benutzeravatar
Roehricht
 
Beiträge: 2793
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon Sven » So 11. Okt 2015, 15:07

In knapp zwei Wochen gibt es eine Sondersendung aus Grimeton. Anlass ist der Tag der vereinten Nationen.
24.10.2015, 12:00 Mittags (10:00 UTC)

Der Sender selber ist auch offen für Besucher an dem Tag. Ich war im Sommer mal wieder dort, allerdings nach Ende der Öffnungszeiten und habe somit nur die Außenanlagen in Augenschein nehmen können. Mitlerweile gibt es dort ein richtiges Besuchszentrum.


EXTRA
GRIMETON RADIO/SAQ TRANSMISSION

There will be a transmission with the Alexanderson VLF alternator on 17.2 kHz on †œUnited Nations Day† October 24th, 2015 at 10:00 UTC (12:00 local time).

Start up and tuning from about 09:30 UTC.

This time we do not require any QSL-reports and will not verify.

There will be activity on amateur radio frequencies with the call "SK6SAQ".

Any of following frequencies:
- 14.035 CW
- 7.035 CW
- 7.080 SSB
- 7.050 PSK31

QSL for SK6SAQ via SK6DK or SM-bureau.

The radiostation is open to vistors 10:00-15:00 local time. No entrance fee.

Welcome!

Also read our web site: http://www.alexander.n.se
Benutzeravatar
Sven
 
Beiträge: 3392
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 12:52
Wohnort: in Sichtweise der Erdkante

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon uxlaxel » Mo 20. Nov 2017, 22:34

http://alexander.n.se/christmas-transmi ... d/?lang=de

Christmas transmission with SAQ radio cancelled

During the year maintenance work has been done on some parts of the long-wave antenna. This was e.g. notable during the summer when the SAQ-transmission on Alexanderson day was cancelled. Unfortunately we have to inform you that also the traditional Christmas transmission will be cancelled this year since we haven’t been able to finish the maintenance work as planned. Which sometimes can be the case when maintaining an almost 100 year old longwave station.

We deeply regret this and hope for understanding of the situation and also your continued support for the station. We are doing everything we can to get our “old lady” up in the air again!

Camilla Lugnet, Managing Director
Grimeton World Heritage Foundation


:-(
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8489
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon Nello » Di 21. Nov 2017, 09:16

Schade. Tja. Sieht also so aus, als wenn der Weihnachtsstammtisch da einspringen muss.
Benutzeravatar
Nello
 
Beiträge: 470
Registriert: Mo 2. Sep 2013, 23:44

Re: SAQ Grimeton

Beitragvon Kuddel » Di 21. Nov 2017, 10:19

Jetzt muss ich aber doch mal peinlich berührt fragen: Wie spricht man das eigentlich aus? "Ess Ahh Kuuh Grimme-ton"? Oder "Sak Grimm´tn"?
Benutzeravatar
Kuddel
 
Beiträge: 2857
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CH-Bastler, Google [Bot], Herrmann, radixdelta, RobbyJump, Schrauber und 19 Gäste

span