Chinesische Radio- und Funkbausätze

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Chinesische Radio- und Funkbausätze

Beitragvon ferdimh » So 29. Okt 2017, 19:50

Ich habe einfach dreist einen Zahlendreher und "680 Ohm" vermutet.
Benutzeravatar
ferdimh
 
Beiträge: 5197
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Chinesische Radio- und Funkbausätze

Beitragvon Harry02 » So 29. Okt 2017, 19:54

Blau grau braun gold also 680 Ohm.
Wie ich die AÜs identifiziert habe hab ich im letzten Beitrag reineditiert.

Gerade erst gemerkt, dass sich beim Löten die Ferritspule gelockert hat. Die Empfindlichkeit von dem kleinen Ding ist schon enorm. Teilweise hör ich die Sender besser (Feldstärkemäßig.. nicht klangtechnisch) wie im Nordmende, jetzt bei Radio Gold bei 1600kHz zum Beispiel. Die Spielen Oldies und so. Wie war das nochmal mit dem Abgleich? L am unteren Band, C am oberen? Das funktioniert, aber irgenwie sind jetzt alle Kerne am oberen Anschlag. Sender stimmen auf der Skala in etwa und Osc ist auf 2050kHz am Drekoanschlag Cmin.

Am externen Lautsprecher geht es sogar mit dem Klang, aber Bass ist halt Null.
Benutzeravatar
Harry02
 
Beiträge: 480
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:13
Wohnort: RLP

Re: Chinesische Radio- und Funkbausätze

Beitragvon Bastelbruder » So 29. Okt 2017, 20:35

1548 CapitalGold hab ich im Autoradio auf Speicher 1, 1008 GrootNieuws auf 2, 1215 AbsoluteR. auf 3.
Zeitweise werden die Engelgeländer von Tschechen übersprochen...

Den AFN gibts inzwischen auch nicht mehr. :(

Unten Spule, oben Trimmer ist richtig. Probier das mal morgen um die Mittagszeit.
Bastelbruder
 
Beiträge: 3826
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Chinesische Radio- und Funkbausätze

Beitragvon Bastelbruder » Di 31. Okt 2017, 11:23

Diese Hongkong-Transistoren werden in der Zwischenzeit weltweit von allen Halbleiterherstellern raubkopiert.
Das älteste Datenblatt ist das in zwei Teilen weiter oben verlinkte von µElektronik.
Die ältesten Exemplare in meiner Sammlung sind von Fairchild: "CS9013HE 053" (TO-105) und von NationalSemiconductors "NS CS9018D 7301" (TO-106)

Code: Alles auswählen
Übersicht Taiwan-Transistoren 9000er Familie
CD   Continental Device India Ltd.
CL   gefälschte Alldatasheet-Raubkopie von µElec ?Conrad? andere pinbelegung
CS   NSC "ConsumerTransistors"
GS   GeneralSemiconductor
H   Hitachi
ITT   ITT
JE   NEC
KTC   Korea
KM   µElec - scheint ziemlich das älteste Datenblatt
LM   Mot/ON
PS   ???  TO-106
PSS   Philips
S (CS,SS)   Fairchild
TEC   Toshiba >OVERSEA STANDARD<
UTC    UNISONIC Tech CO., LTD.
WS   Wingshing
2SC(!)   Ushasemi,Indien auch 2SA9012,9015(PNP)
- - - -
9011 N AM FM General      BF199
9012 P Audio Out 625mW 500mA   BC327
9013 N Audio Out 625mW 500mA   BC337
9014 N General         BC548
9015 P General         BC558
9016 N FM Mix/Osc 260..800MHz   
9018 N FM Mix/Osc 400..800MHz

Spice-Parameter sind angesichts der Herstellerfülle illusorisch.

Und dann gibts tatsächlich neumodische Freundschaftsverkäufer die solche Bauteile mit dem heute nichtsmehrsagenden Begriff GRUNDIG versehen...
http://www.mein-st-arnual.de/shop/saarb ... 9013H.html
Bastelbruder
 
Beiträge: 3826
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Chinesische Radio- und Funkbausätze

Beitragvon Bastelbruder » Mi 1. Nov 2017, 22:55

Nicht ganz chinesisch aber italienisch, wirklich nachbausichere Anleitungen von (geschätzt) 1972. Da war Deutschland noch im mit Drohfingern befohlenen Tiefschlaf...
Besonders die mechanischen Zeichnungen finde ich klasse, ich hätte wahrscheinlich das Sigma-Ross 400 auf Seite 50 gebaut. Aber nicht mit zwei 9V-Blöcken sondern mit 4 Flachbatterien! Ein viertel Watt Träger dürfte da rauskommen mit Kristall(mikrofon)klarer Modulation, da sind 5 km (im unbebauten Gelände) nicht ausgeschlossen.
Bastelbruder
 
Beiträge: 3826
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Automator, Bauteiltöter, Bing [Bot], bulle, E_Tobi, Google [Bot], Lukas, winnman und 19 Gäste

span