Starthilfe A500

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Starthilfe A500

Beitragvon sub » Fr 3. Nov 2017, 20:44

Servus,

wie der eine oder andere Leser mitbekommen hat: Ich arbeite am seit geraumer Zeit am Endsieg der Homecomputer-Sammlung.
Hinzugekommen sind nun ein A500 und ein C128D (C128 als Desktop).

Gefrickelt habe ich direkt: Einen RGB-VGA-Adapter der zusammen mit meinem Framedoubler wunderbar an LCD und VGA-Framegrabber sein Werk tut und ein Gotek-Laufwerk mit Amiga-tauglicher Firmware.

Besonders interessiert mich jetzt aber, wie ich preiswert das Teil aufgemotzt bekomme.
Der A500 ist ansonsten komplett original, nett wäre jetzt ein IDE-Interface, von dem Workbench startet und eine schneller CPU nebst mehr RAM.

Die schier endlose Auswahl an Turboboards überfordert mich als eigentlich PC-Affinen User doch sehr.

Ums kurz zu fassen:

- wie bekommt das Ding möglichst günstig ein IDE-Interface, mehr RAM und eine schneller CPU?
- wie sieht's mit Netzwerk aus?
- does it run linux?

;-)

Danke für diejenigen, die ihr als veraltet geglaubtes Wissen herausrücken und einen schönen Start in ein verfrickeltes Wochenende!

PS: Brauch natürlich noch eine einfache Lösung, mehrere Kickstarts zu nutzen. Flash/EPROMs und MiniPro sind selbstverständlich vorhanden und werden beherrscht.
Die amigaspezifischen PROMs habe ich natürlich nicht, muß mir also irgendeinen Adapter frickeln.
Benutzeravatar
sub
 
Beiträge: 1116
Registriert: Mi 12. Nov 2014, 12:55
Wohnort: Großraum FFM

Re: Starthilfe A500

Beitragvon video6 » Fr 3. Nov 2017, 23:05

Habe auch grade meine Amiga Sammlung mal vorgeholt und mal Trefferaufnahme gemacht.(500;600;2000,1200,4000,CD32,CDTV) und 64er+128D.
Auf YouTube tummeln sich einige,mit Infos die mir aber definitiv zu viel reden.
Ich muss meinen 4000er komplett überarbeiten der Accu war zwar schon vor Jahren mal ausgebaut worden aber er bootet erst mal nicht.
Vor allem die damalige Haupt-Festplatte ist kaputt.
Turbokarten hatte ich schon damals nicht.
IDE und SCSI aber schon.
Mache aber grad für jemanden nen 64er fertig wo der VIC und wohl ein Rom defekt ist.
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 1399
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18

Re: Starthilfe A500

Beitragvon sub » Fr 3. Nov 2017, 23:10

Hey, zumindest können wir uns dann etwas austauschen. Bezüglich Software bin ich unwissend, hatte immer nur einen PC, der A500 war damals zu 386er Zeiten echt nice, aber kam mir nie unter die Finger.
Den 128D will ich auch mit SD2IE ausstatten und mal das CP/M ausprobieren.
Einen ordinären 64er habe ich auch noch.

Ich werde auf jedenfall mir einen umschaltbaren Kickstart basteln/zulegen und auch mal bezüglich Turbo ausschau halten. Die scheinen ja, im Gegensatz zu x86, relativ kompatibel zu sein (abgesehen vom Pinout)
Benutzeravatar
sub
 
Beiträge: 1116
Registriert: Mi 12. Nov 2014, 12:55
Wohnort: Großraum FFM

Re: Starthilfe A500

Beitragvon the_placebo » Di 7. Nov 2017, 13:00

Ich werfe mal die ACA500+ in den Raum:

https://icomp.de/shop-icomp/de/shop/product/ACA500plus.html

Die bringt CF-Karten unterstützung, umschaltbare Kickstarts und Leistung mit.
Solltest du durch Zufall an eine Karte für den 1200er kommen (die scheinen etwas häufiger anzutreffen sein) kannst du die da auch drauf packen (Kompatibilität wird aber lt. Hersteller nicht garantiert).
Auch wirst du dir ein Gehäuse zurecht sägen müssen, es wird nur die "nackte" Karte geliefert.

Individual Computers hat auch noch anderes KlimBim für Amigas.

Ich bin mit dem 500er nicht wirklich glücklich geworden, bei mir werkelt ein 2000er ^^

Mfg Placebo
the_placebo
 
Beiträge: 242
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 07:39
Wohnort: Österreich

Re: Starthilfe A500

Beitragvon Desinfector » Di 7. Nov 2017, 13:13

was ich aus der A500Zeit noch habe:
diverse IC's.
Gary, EVEN-CIA, ROM, Fat Agnus und wie das alles noch hiess ;)

die sind ca ein viertel Jahrhundert eingemottet.
Benutzeravatar
Desinfector
 
Beiträge: 3122
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: FULL PALATINSK

Re: Starthilfe A500

Beitragvon video6 » Di 7. Nov 2017, 19:15

Ist langsam rares Zeug.
Wenn du noch nen Rechner hast nicht wegwerfen.
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 1399
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18

Re: Starthilfe A500

Beitragvon sub » Di 7. Nov 2017, 19:20

Dem stimme ich zu. Allerdings: Oldtimer sind Oldtimer und wollen auch mal gefahren werden. Wenn der Kram nur irgendwo im Loch verrottet, ist niemandem damit geholfen, man muß das Zeug auch hin- und wieder bestromen und sich daran erfreuen!
Benutzeravatar
sub
 
Beiträge: 1116
Registriert: Mi 12. Nov 2014, 12:55
Wohnort: Großraum FFM

Re: Starthilfe A500

Beitragvon augustamars » Do 9. Nov 2017, 20:44

Ich hatte für meinen ersten AMIGA 500 einen ansteckbaren Festplattencontroller mitsamt Kickstartumschalter und ein CD-Laufwerk. Den hatte ich verkauft, als mir schon gebrauchten 2000 aufgerüstet hatte.
Software hab noch einiges, allerdings nicht sicher ob alle noch laufen.
Benutzeravatar
augustamars
 
Beiträge: 531
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:33
Wohnort: Augsburg


Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], ferdimh, Happysat, m3rt0n, Nicki, vossie und 22 Gäste

span