ERLEDIGT - HP Oszi: Netzfilter/-schalterblock

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

ERLEDIGT - HP Oszi: Netzfilter/-schalterblock

Beitragvon barclay66 » Mo 28. Aug 2017, 09:25

Hi,

vor rund einer Woche ist mir in der Bucht ein neues Schätzchen zugelaufen: Ein HP 54542A Digitaloszi.
Funktioniert auch alles soweit; also mal an die Grundreinigung und Wiederaufbereitung gemacht.
Dabei ist mir aufgefallen, dass das Teil losrennt, sobald das Netzkabel besaftet wird. Was wiederum daran liegt, dass
der Netzschalter, der über eine Stange von der Frontplatte betätigt wird, abgebrochen ist. Blöderweise an seiner
empfindlichsten Stelle und unter Verlust der Federung bzw. der Rastfunktion. Wiederherstellung scheint angesichts
einer Klebefläche von nur rund 1mm² und fehlender Teile (Feder bzw. Raststift) aussichtslos.
Das ganze ist als gekapselter Block realisiert, der sich womöglich nicht zerstörungsfrei öffnen lässt, sonst würde
ich den Netzschalter direkt ersetzen.
Hat jemand so etwas exotisches herumkullern bzw. einen Tipp zur Reparatur?

Bilder:
Oszi.JPG

Filterblock.JPG

Schalter aus.JPG

Schalter ein.JPG


Gruß
barclay66
Zuletzt geändert von barclay66 am Mi 30. Aug 2017, 10:38, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
barclay66
 
Beiträge: 377
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:12

Re: HP Oszi: Netzfilter/-schalterblock

Beitragvon andreas6 » Mo 28. Aug 2017, 09:35

Netzfilter mit Kaltgerätebuchse ohne Schalter gibt es hier noch. Mechanisch allerdings etwas kleiner als das gezeigte Teil. Ein Schalter müsste separat montiert werden.

MfG. Andreas
andreas6
 
Beiträge: 1698
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: HP Oszi: Netzfilter/-schalterblock

Beitragvon uxlaxel » Mo 28. Aug 2017, 10:14

einen passenden Netzfilter mit Schalter auf der Rückseite (also neben der Buchse) hätte ich höchst wahrscheinlich hier. Wenn dir das auch nützen würde, bräuchte ich mal die Maße, um tauchen gehen zu können. LG Axel
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8164
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: HP Oszi: Netzfilter/-schalterblock

Beitragvon tschäikäi » Mi 30. Aug 2017, 00:53

Was wiederum daran liegt, dass
der Netzschalter, der über eine Stange von der Frontplatte betätigt wird, abgebrochen ist


Also wenn ichs nicht besser wüsste, würde ich jetzt denken du hast meins geklaut:D
Hatte das selbe Problem. Allerdings ist der Schalter etwas anders aufgebaut (54540A).
Bei meinem war das vom Vorbesitzer mit nem Stück Draht gesichert, das hab ich etwas nachgezogen, aber grundsätzlich so gelassen.
Ist aber bei der abgebildeten Konstruktion nicht anwendbar.

(Das große Oszi- Wettrüsten hat begonnen)

Ich würde versuchen, das Teil aus nem vernünftigen Kunststoff oder, falls elektrisch sinnvoll, aus Stahl nachzubauen.
Du kennst ja genug Leute mit ner Käsefräse. 3D- Drucken.... vielleicht nicht stabil genug, aber wer weiß.
Die Form die das Teil mal hatte, kannst du ja vermutlich nachbilden, evtl. auch mit ner Negativform und ab zum Zahntechniker (Kiste Bier nicht vergessen).
Wenn an dem Oszi mehr zu machen ist, bzw. allgemeine Infos und Photos würden mich freuen.
Zwischen dem 54540A und dem 54542A scheint der einzige Unterschied zu sein, dass deins alle 4 Kanäle gleichzeitig mit voller Samplerate auslesen kann,
bei meinem nur einen.
Ich vermute, da wurde damals Prozessorpower gespart, die ADCs sollten ja für jeden Kanal einzeln vorhanden sein.

Was mich an meinem wundert/stört:
- 32kHz (internes Rechteck ) scheint mir etwas mager, um die rise/fall- Zeit der 500-MHz Tastköppe abzugleichen
- die Kiste ist laut (-> steht seit langem auf der to do Liste)
- ich habe es bisher nicht hingekriegt, jedem Kanal ein eigenes Raster zuzuweisen. Den Bildschirm kann man ja teilen (Display-->Number of Screens),
allerdings krieg ich dann z.b. Kanal zwei nicht ins zweite Display geschoben



Netter Fang,
Gruß Julian
Benutzeravatar
tschäikäi
 
Beiträge: 1021
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 14:01

Re: HP Oszi: Netzfilter/-schalterblock

Beitragvon barclay66 » Mi 30. Aug 2017, 10:38

Hi,

danke für die Blumen. Ich hatte seit längerem nach einem 54542 (monochrom oder color) gesucht. Das war wohl das Topmodell aus der Serie. Und als ich dann letztens das Angebot in der Bucht sah, musste ich bei etwas über 200€ einfach zuschlagen. Der Verkäufer sitzt in UK, verhökert sonst Autoersatzteile und wusste wohl nicht so recht dessen Wert einzuschätzen. Da waren sogar das originale Handbuch, das Kalibrierungsprotokoll, vier Tastköpfe (2x HP, 1 x Tektronics, 1 x Philips) sowie weitere Strippen dabei.
Ich habe auch schon alles greifbare Material aus dem Netz gezogen (Servicemanual, Firmare usw.).

Mittlerweile habe ich den Schalter austauschen können. Sobald der Rest auch fertig ist (neue 3V Lithiumzelle kommt morgen), kommt ein längerer Beitrag bei "Reparaturerfolge". Vorab ein Bild des Ergebnisses...
IMG_7348.JPG


Gruß
barclay66

Edith sagt noch, dass die Hauptunterschiede der Modelle im folgenden Bild zu sehen sind.
Zusätzlich verfügt Dein Modell wohl noch über einen separaten Triggereingang...
HP.jpg
Benutzeravatar
barclay66
 
Beiträge: 377
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:12

Re: ERLEDIGT - HP Oszi: Netzfilter/-schalterblock

Beitragvon tschäikäi » Mi 30. Aug 2017, 13:00

Ah ja, jetzt klingelts. Gleicher Schalter, war nur bei mir wo anders gebrochen.
Ja, bei meinem ists wohl so, dass die Bandbreite über die Kanäle verteilt wird.
Wenn nur ein Kanal an ist, macht das auch 700ps und 2GS.
Is natürlich schon wesentlich besser, wenn man alle Kanäle gleichzeitig auf voll Stoff nutzen kann,
v.a. zum Vergleichen von schnellen Signalen.
Ich hab übrigens doppelt so viel bezahlt, dafür 4 Stück 10441A Tastköppe dazu bekommen.
Anders gesagt: du hast gewonnen :)

Ach, falls dus noch aufgeschraubt hast, notier dir mal bitte die Maße vom Lüfter.

Gruß Julian
Benutzeravatar
tschäikäi
 
Beiträge: 1021
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 14:01


Zurück zu Wer hat, ich suche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

span