Switch to full style
Antwort erstellen

Fliesen 60er Jahre

Mo 9. Okt 2017, 08:29

Hallo,

ich brauche für meinen Hausgang ca. 15 Stück von solchen Fliesen. Sie sind richtig massiv, ca. 2cm stark.
Ich bekomme nämlich neue Türen. Bisher hatte jeder Türrahmen unten ein Türbrett. Sowas hat man ja heutzutage nicht mehr und jetzt möchte stattdessen die gleichen Fliesen wie vom Gang dort einsetzen. Natürlich gibt es solche nicht mehr zu kaufen.
Habe schon bei Fliesen Schittek in Hamburg angefragt und die hätten sogar solche für mich auf Lager. Aber für einen Preis von rund 34 Euro pro Fliese ist mir das echt viel zu teuer. Ist klar, dass die sich das bezahlen lassen, wenn sie Fliesen Jahrzehnte auf Lager legen in der Hoffnung, dass mal jemand welche kauft. Wenn man nur ein paar kauft, um z.B. gebrochene zu ersetzen geht das ja, aber in meinem Fall ist das halt doof.
Hat jemand von euch zufälligerweise solche oder zumindest ähnliche für einen sympathischeren Preis als 34 Euro pro Stück abzugeben?
Eine Bezeichnung, wie man diese Art Fliesen nennt, würde mir evtl. auch schon helfen.

Danke
Chaoskreator

Re: Fliesen 60er Jahre

Mo 9. Okt 2017, 09:01

Hast du mal Abmessungen & Foto zwecks Farbe?
Wird zwar der Versand aus Ö nach D nicht so billig, aber eventuell liegt im Haus meiner Großeltern etwas herum - Alter des Hauses passt zumindest, und Unmengen Reservefliesen im Keller...

Re: Fliesen 60er Jahre

Mo 9. Okt 2017, 09:15

Ja ein Bild wäre schön.

Bekannte rhat gerade seinen HWR Raum leergemacht, da liegen jetzt auch Fliesen auf dem Bauschutt, vielleicht sind welche heile geblieben

Re: Fliesen 60er Jahre

Mo 9. Okt 2017, 09:46

Was meinst Du denn mit Türbrett? Eine Latte zwischen Tür und Stufe?
War das Absicht, dass Du kein Bild hochgeladen hast? In meinem Keller gibt es auch noch Reservefliesen...

Re: Fliesen 60er Jahre

Mo 9. Okt 2017, 17:29

Verzeihung,das Foto hatte ich vergessen, mit anzuhängen.
Die Fugen sind natürlich gerade, meine Handykamera hat nur nen Knick in der Optik.

Mit Türbrett meine ich, dass der alte hölzerne Türrahmen vier Seiten hat. Also auch der Boden. Da kommt dann etwas Estrich rein und da sollen dann möglichst die gleichen Fliesen drauf wie im ganzen Gang.
Dateianhänge
20170623_154232_crop_532x631.jpg

Re: Fliesen 60er Jahre

Mo 9. Okt 2017, 17:39

Hier noch ein Foto mit herausgerissenem Türbrett. In diesen Raum kam neuer Estrich rein, da hatte ich einfach den Boden des Raums bis zur Kante der Fliesen gemacht. Das sieht aber dann im Gang irgendwie doof aus, wenn vor jeder Tür (auch bei geschlossener) ein anderer Boden zu sehen ist. Deshalb möchte ich bei den anderen Räumen, in denen der alte Boden bleibt, nur die Türbretter ersetzen.
Dateianhänge
20170311_134252-1280x720.jpg

Re: Fliesen 60er Jahre

Mo 9. Okt 2017, 17:47

Gucke mal nach "Terrazzoplatten", die gibt es immer noch. Ich würde auch nicht auf 60er, sondern eher auf 90er Jahre tippen. LG Axel

Re: Fliesen 60er Jahre

Mo 9. Okt 2017, 17:50

genau sone Fliesen liegen da auf´m Schuttberg

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 51-192-859

Re: Fliesen 60er Jahre

Mo 9. Okt 2017, 18:05

Das "Türbrett" nennt sich übrigens Türschwelle!

Warum nicht wieder ne schöne Eichenbohle einsetzen?

Re: Fliesen 60er Jahre

Mo 9. Okt 2017, 18:18

Ich kannte nur die Bezeichnung im hiesigen Dialekt und da sagt man "Dierbreedl", also Türbrett ;-)
Hatt3 auch schon daran gedacht, ganz was anderes als die Fliesen, z.B. einen Holzboden zu verbauen. Ist aber blöd, weil ich z.T. Holzböden in den Räumen habe und auch die neuen Türen wieder andere Holzart sind. Dann würde ich noch eine dritte Variante ins Spiel bringen.
Am liebsten ist mir schon die Lösung mit dem Terrazzoplatten. Vielen Dank für den Tipp! Der Suchbegriff lieferte nach ein paar Iterationen folgendes Ergebnis:
http://www.google.de/search?q=Grigio+Ve ... isch&tbo=u
Also falls jemand von euch solche hat, wärs super. Ansonsten würd ich mal ein paar Händler anschreiben.

Re: Fliesen 60er Jahre

Di 10. Okt 2017, 10:35

Das sogenannte Türbrett/Trittbohle/Türbohle hatte früher und vielleicht auch heute so seinen Zweck.
1. unterschiedliche Höhen ausgleichen
2. Zugluft vermeiden
3. Türrahmen wurde damit nochmal fixiert

Ich habe sie größten Teils wieder eingebaut, eben aus diesem Grund. Nur sollte sie aus hartem Holz sein.

Re: Fliesen 60er Jahre

Di 10. Okt 2017, 11:03

Hausmeister hat geschrieben:Warum nicht wieder ne schöne Eichenbohle einsetzen?

Eine erhöhte Türschwelle kann in fortgeschrittenem Alter und/oder bei Gehbehinderung eine äußerst schwer zu überwindende Hürde und ein enormes Sturzrisiko darstellen! Für meinen Opa haben wir die Türschwellen seinerzeit auch alle rausgerissen, war dann halt blanker Estrich drunter, aber es war eine große Erleichterung im Alltag.
An die Türen wurden unten stumpf passend gesägte Leisten druntergenagelt um Zugluft zu unterbinden.

Re: Fliesen 60er Jahre

Sa 14. Okt 2017, 20:33

Hatte jetzt mehrere Fliesenhändler angeschrieben wegen diesen Betonwerksteinen mit der Bezeichnung "Grigio Venato 25". Hab nur von einem eine Antwort bekommen. Der will 50 Euro fürs Verpackungsmaterial und 150 Euro für den Transport haben. Ist aber auch nicht weiter verwunderlich, die 20 Platten die ich brauche, werden so 80 bis 90kg wiegen.
Der Hersteller namens Agglotech sitzt in Verona, Italien.
Hat jemand ne Idee, wie ich da rankommen kann, ohne nach Italien zu fahren?
In Österreich sind sind die Platten anscheinend eher zu bekommen als in Deutschland. Aber wenn ich nach Ö fahren würde, hätte ich mind. 500km mehr auf dem Tacho. So ganz billig ist das auch nicht. Zeit zum Rumgurken hab ich eigentlich sowieso nicht.
Also falls jemand ne Lösung hat, immer her damit.

Aw: Fliesen 60er Jahre

Di 17. Okt 2017, 14:32

Wieviele sind wir im Forum? Sollte man das nicht nach dem Prinzip der Eimerkette hinkriegen? :P

Unter uns: Die Dinger wurden auch im Osten optisch sehr ähnlich seit den 1960ern verbaut. Sowas taucht gut abgelagert immer wieder als unverbaute Ware (NOS) in den ebay-Kleinanzeigen auf. Vielleicht liegt das näher.

Re: Fliesen 60er Jahre

Sa 21. Okt 2017, 23:17

Ich bin ab und zu in Salzburg, wenn das hilft.
Wo müssen die Teile eigentlich hin? Wie ich es liebe, wenn Leute irgendwas wohin haben wollen, aber den Wohnort (auch nicht mal ungefähr) im Profil ausfüllen :?
Bitte mal nachholen.

Gruß
Nico

Re: Fliesen 60er Jahre

So 22. Okt 2017, 17:21

Danke für das Angebot.
Ich bin etwas vorsichtig mit der Veröffentlichung von persönlichen Daten. Ich wohne in PLZ 92xxx an der A93.
Ich habe jetzt mal auch noch Baustoffhändler angeschrieben. Mal sehen, ob sich da was tut. Ich melde mich.

Re: Fliesen 60er Jahre

Mo 23. Okt 2017, 09:39

So. War gestern im Keller meiner Großeltern - zwar ähnliche Fliesen - leider nicht die gleichen. Größe passt nicht, und die Grundfarbe ist Grün.

Sorry.
Antwort erstellen