Suche Anlasser für Kubota CT4-134-DI - V2203-DI

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Suche Anlasser für Kubota CT4-134-DI - V2203-DI

Beitragvon Virtex7 » Mo 16. Okt 2017, 01:19

Hallo!

ich suche, gern auch leihweise, einen Anlasser für den oben genannten Motor.
Bevor ich einen kaufe, würde ich gern wissen, ob der Motor sonst rennt.

Der Anlasser hat ein Flanschmaß von 82,5mm und wird mit zwei Schrauben festgemacht.
Es ist ein Getriebestarter und er hat 9 Zähne. Der Anlasser den ich versucht hab ist vom Dreizylinder :( (zu schwach, anderes Ritzel)

Auch der Anlasser vom ZB600 passt nicht, Flanschdurchmesser zu klein und auch das Zahnrad passt nicht.
ein neuer kostet mich 120€, das ist mir für "mal probieren" zu teuer. Wenn ich weiß dass der Motor gut ist, ist es auch ok, die 120€ zu bezahlen...

einer von denen hier würde passen:
https://www.fleetalternatorstarter.com/starter_50929.aspx
https://www.thermokingomaha.com/thermo-king-25-39316-00-starter-detail.htm?productid=-70480


Gruß,
Philipp

EDIT: Maße geändert, weil ich doch die falsche Zeile im Manual gelesen hatte :(
Die Anlasser ändern sich irgendwie ab einer Seriennummer :(
Zuletzt geändert von Virtex7 am Mo 23. Okt 2017, 12:20, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Virtex7
 
Beiträge: 1431
Registriert: Di 13. Aug 2013, 21:50
Wohnort: Erlangen

Re: Suche Anlasser für Kubota CT4-134-DI - V2203-DI

Beitragvon ferdimh » Mo 23. Okt 2017, 12:03

Kann man das Ding zum Testen nicht mit einem Adapter auf die Kurbelwelle und der Bohrmaschine des Todes anreißen?
Evtl auch von Hand mit ner Ratsche, die dranadaptiert wurde? 500cm³ Diesel pro Zylinder kriegt man eigentlich (tm) noch von Hand angerissen, wenn man fest genug will.
Benutzeravatar
ferdimh
 
Beiträge: 5206
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Suche Anlasser für Kubota CT4-134-DI - V2203-DI

Beitragvon Virtex7 » Mo 23. Okt 2017, 12:17

kann man vielleicht schon, ich traue mich nur nicht...
Wenn der Diesel mit seinen 2 Litern meint, mir einen Schlag verpassen zu müssen oder versucht verkehrt rum anzulaufen, hab ich ein Problem mit der starren Verbindung zum Motor.

Auch denke ich, dass man etwas Orgeln muss, bis die ESP gescheit fördert.

Was zurückschlagende Motoren angeht, bin ich etwas furchtsam...
Benutzeravatar
Virtex7
 
Beiträge: 1431
Registriert: Di 13. Aug 2013, 21:50
Wohnort: Erlangen

Re: Suche Anlasser für Kubota CT4-134-DI - V2203-DI

Beitragvon berlinerbaer » Mo 23. Okt 2017, 18:23

Virtex7 hat geschrieben:kann man vielleicht schon, ich traue mich nur nicht...
Was zurückschlagende Motoren angeht, bin ich etwas furchtsam...

Auf die Schnelle einen Träger für den Bohrhammer zusammenbraten und daran befestigen, eventuell mit Sollbruchstelle, damit es den Behelfsstarter beim Rückschlagen nicht zerlegt?
berlinerbaer
 
Beiträge: 182
Registriert: Di 22. Aug 2017, 05:19
Wohnort: Berlin

Re: Suche Anlasser für Kubota CT4-134-DI - V2203-DI

Beitragvon ferdimh » Mo 23. Okt 2017, 23:19

Ein zurückschlagender Motor ist nicht so schlimm wie es aussieht.
100Nm Drehmoment sind 100N an einem Meter. Das sind 200N an einem halben Meter Hebel. Das kriegt man, wenn nichts Schwung holen kann, mit der Hand angehalten (Ja, ich habe das getestet, nein das war nicht klug).
Die Bohrmaschine BRAUCHT eine Erweiterung des Hebels zum Gegenhalten, sonst macht man sich kaputt.
Benutzeravatar
ferdimh
 
Beiträge: 5206
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Suche Anlasser für Kubota CT4-134-DI - V2203-DI

Beitragvon berlinerbaer » Di 24. Okt 2017, 01:20

ferdimh hat geschrieben:Ein zurückschlagender Motor ist nicht so schlimm wie es aussieht.

Als ich noch eine Ente hatte, habe ich sie mehrfach angekurbelt.
29PS, 600cm2 Hubraum Boxer, Kurbel ist der Radschlüssel, etwa 20cm Hebel.

(Gibt es heutzutage jenseits von Roller/Motorrad-basierten Vehikeln eigentlich noch serienproduzierte Autos mit der Möglichkeit, sie anzukurbeln?)

Wenn ich da die Kurbel nicht immer mit allen Fingern und dem Daumen auf der gleichen Seite angfasst hätte, wäre das nicht ohne bleibende Schäden für Daumen oder Handgelenk abgegangen. Selbst so ein kleiner Motor kann treten wie ein Pferd.

Insofern halte ich angemessenen Respekt vor den auftretenden Kräften und die Idee, eine Maschine stellvertretend das Risiko tragen zu lassen, in die Fresse zu kriegen, für einen sehr klugen Schachzug.
berlinerbaer
 
Beiträge: 182
Registriert: Di 22. Aug 2017, 05:19
Wohnort: Berlin

Re: Suche Anlasser für Kubota CT4-134-DI - V2203-DI

Beitragvon ferdimh » Mi 25. Okt 2017, 12:50

Wenn ich da die Kurbel nicht immer mit allen Fingern und dem Daumen auf der gleichen Seite angfasst hätte,

Diesen Hinweis hatte ich für selbstverständlich gehalten, man kann ihn aber nicht oft genug wiederholen.
Daumen nicht drum sonst Daumen ab! Dann tut ein Rückschlag weh, macht aber nichts kaputt.
(Gibt es heutzutage jenseits von Roller/Motorrad-basierten Vehikeln eigentlich noch serienproduzierte Autos mit der Möglichkeit, sie anzukurbeln?)

Zählt das Anreißen japanischer Kleinwagenmotoren mittels eines Rolladengurts auf der Keilriemenscheibe des als "ankurbeln"?
Von diesem Manöver muss ich nach einmaliger Durchführung im Übrigen abraten. Dummerweise ist die Lage der quer eingebauten Motoren so, dass man die Kurbel durch den Reifen stecken müsste... und Platz für einen Seilzugstarter war auch nicht... Vielleicht so einen Hebelstarter wie an alten Sachs-Moppeln? ;-)
Benutzeravatar
ferdimh
 
Beiträge: 5206
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Suche Anlasser für Kubota CT4-134-DI - V2203-DI

Beitragvon Virtex7 » Mi 25. Okt 2017, 13:40

wer das probieren möchte, gern. Ich gebe auch einen aus.
der Motor steht hier bei mir um die Ecke. :mrgreen:
Benutzeravatar
Virtex7
 
Beiträge: 1431
Registriert: Di 13. Aug 2013, 21:50
Wohnort: Erlangen

Re: Suche Anlasser für Kubota CT4-134-DI - V2203-DI

Beitragvon ESDKittel » Mi 25. Okt 2017, 14:24

Flansch da doch einen Drehströmer zum andrehen an, wenn der Diesel läuft wird zurückgespeist ;)
Benutzeravatar
ESDKittel
 
Beiträge: 1629
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 13:18

Re: Suche Anlasser für Kubota CT4-134-DI - V2203-DI

Beitragvon Virtex7 » Mi 25. Okt 2017, 16:26

Ist weder ein passender Motor da noch ein passender Flansch am Motor.

Ich suche einen Anlasser und keine Ideen die mich entweder schwer verletzen oder einen massiven Aufwand nach sich ziehen.
Benutzeravatar
Virtex7
 
Beiträge: 1431
Registriert: Di 13. Aug 2013, 21:50
Wohnort: Erlangen

Re: Suche Anlasser für Kubota CT4-134-DI - V2203-DI

Beitragvon Freak » Di 31. Okt 2017, 12:05

Vierzehntägiges Rückgaberecht. "Anlasser lässt Motor nicht an, könnt ihr wieder haben!" Wenn der Motor läuft, behalt das Ding eben.
[Mache ich im Baumarkt ganz ähnlich mit Billigwerkzeug. Was nicht taugt wird benutzt bis fertig, dann Geld zurück.]
Benutzeravatar
Freak
 
Beiträge: 655
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 13:38
Wohnort: W-3062

Re: Suche Anlasser für Kubota CT4-134-DI - V2203-DI

Beitragvon Toddybaer » Di 31. Okt 2017, 16:48

Und ganz konventionell wie früher anschleppen?

Oder hat der so ein neumodisches Ölhydraulisches Getriebe?
Benutzeravatar
Toddybaer
 
Beiträge: 1051
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: Suche Anlasser für Kubota CT4-134-DI - V2203-DI

Beitragvon Osttiroler » Di 31. Okt 2017, 22:47

Das ist nur der Selbstzünderzerknalltreibling. Ganz ohne Anbaugeräte. Der steht auf eine Palette und muss dazu bewegt werden, zu zeigen, ob er noch funktionieren will oder ob er lieber in eine stählerne Behausung übersiedelt, aus der er dann in Richtung Hochofen zwangsgeräumt wird.
Osttiroler
 
Beiträge: 799
Registriert: So 11. Aug 2013, 20:30
Wohnort: JN66KU


Zurück zu Wer hat, ich suche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast

span