Passat 35i 1,8l *letzte Chance*

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Passat 35i 1,8l *letzte Chance*

Beitragvon Hansele » Mo 5. Feb 2018, 20:59

Naja ist doch aber alles in allem gut gelaufen!

Ein Traggelenk kostet von Febi etwa 6€, da überlegt man nicht lange ob man nur eine Seite macht,
wenn es an den 6€ für die andere Seite klemmt, PN an mich, eine Seite würde ich stiften.

https://www.motointegrator.de/artikel/2 ... leEALw_wcB

Ansonsten ist die Nachprüfung mit 10€ (oder kostet das wieder mehr) auch noch recht human.

Da gibt´s mit neueren Fahrzeugen oft längere Gesichter, wenn man so sieht was da nach 3 Jahren schonmal fällig sein kann.


Grüßle
Benutzeravatar
Hansele
 
Beiträge: 1466
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:15
Wohnort: Bw

Re: Passat 35i 1,8l *letzte Chance*

Beitragvon Toddybaer » Mo 5. Feb 2018, 21:10

Wir machen erstmal nur eine Seite.
Teil ist bestellt, kommt morgen vom Zubehör, ich mein 20€

Nachprüfung ? Wir waren erstmal nur zum Gucken, das ist hier kostenlos. Also für Stammkunden.
Und morgen fährt Stich dann eben wieder hin zur Abnahme.

Wenn er das Traggelenk wieder drin hat
Benutzeravatar
Toddybaer
 
Beiträge: 1329
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: Passat 35i 1,8l *letzte Chance*

Beitragvon Hansele » Mo 5. Feb 2018, 21:16

Das klingt doch super!

Ich drück euch die Daumen, auch wenn das nicht nötig sein sollte,
dass klappt schon!
Benutzeravatar
Hansele
 
Beiträge: 1466
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:15
Wohnort: Bw

Re: Passat 35i 1,8l *letzte Chance*

Beitragvon Toddybaer » Mo 5. Feb 2018, 21:23

Schaum und Silicon, ersetzen Präzision

Oder SChwellerreparatur mit Zeitungspapier und Spachtelmasse :lol:

Nein, sind extra ohne Verschmieren zum TÜV. Das was gemacht wurde sieht der eh, dann soll er wenigstens sehen wie das geamcht wurde
Benutzeravatar
Toddybaer
 
Beiträge: 1329
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: Passat 35i 1,8l *letzte Chance*

Beitragvon scotty-utb » Mo 5. Feb 2018, 21:26

Hansele hat geschrieben:...Ein Traggelenk kostet von Febi etwa 6€, da überlegt man nicht lange ob man nur eine Seite macht,...

wie, was? Ein funktionierendes Traggelenk gegen eines von Febi tauschen?
vermutlich hält das eingebaute läger als das was jetzt von Febi neu verbaut wird.

Sorry, mit Febi bin ich durch...
"Ja, *** ist orginal, es ist auch nicht durch unsachgemäßen Einbau defekt... Ja, hat ja immerhin 10tkm gehalten, oder?"
Benutzeravatar
scotty-utb
 
Beiträge: 996
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 14:46
Wohnort: Schwandorf

Re: Passat 35i 1,8l *letzte Chance*

Beitragvon Toddybaer » Mo 5. Feb 2018, 21:29

Dabei ist das Traggelenk selber oftmals nicht das Problem, sondern die Gummimischung der Staubschutzmanschetten.
Benutzeravatar
Toddybaer
 
Beiträge: 1329
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: Passat 35i 1,8l *letzte Chance*

Beitragvon hoffendlichS3 » Di 6. Feb 2018, 13:21

Febi kann mich auch mal...

Domlager, Dreieckslenkerlager, Traggelenke alles nicht mal 10tkm gehalten.
Ich nehme jetzt nur noch Lemförder. Da kostet das Traggelenk auch um die 20 Euro. Das hält jetzt schon 80tkm^^

Ich hätte sonst irgendwo noch gute original rumzufliegen^^
hoffendlichS3
 
Beiträge: 229
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 00:00

Re: Passat 35i 1,8l *letzte Chance*

Beitragvon Toddybaer » Di 6. Feb 2018, 19:18

So,

dann will ich mal eben noch Vollstreckung äh, Vollendung melden.

Stich ist heute Vormittag aufgebrochen. TÜV ist bestanden. Stich kann ja bei Gelegenheit hier noch ein paar Bilder von der Aktion einfügen.
Konservierung muss du nun alleine noch eben machen.
Behelfshebebühne ist noch auf dem Caddy geschallt und das Werkzeug muss auch noch irgendwie sinnvoll in meiner Garage verstaut werden.


So nun aber weiter bei der Renovierung zuhause
Benutzeravatar
Toddybaer
 
Beiträge: 1329
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: Passat 35i 1,8l *letzte Chance*

Beitragvon Stitch » Di 6. Feb 2018, 19:58

also von mir nochmal allerherzlichsten dank an licht tim und toddybaer

trotz der skepsis einiger mitglieder haben wir ein sehr schönes brauchbares auto vor der schrottpresse gerettet ^^

das auto ist echt super und 130000km auf der uhr ist der grade mal eingefahren ^^ , und dank toddybaers aufwand ist die nudelbox nun mit frischen tüv wieder auf der strasse :D

ich lad die tage noch eins zwei bilder hoch , habe jetzt grad wenig zeit ^^
Benutzeravatar
Stitch
 
Beiträge: 1043
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 03:16

Re: Passat 35i 1,8l *letzte Chance*

Beitragvon xanakind » Di 6. Feb 2018, 20:40

Klasse!
Das finde ich wirklich toll! Auch die spontane Sch(w)eissaktion.
Schön dass du nun wieder ein Auto hast, ich denke mit dem wirst du wirklich viel (und lange) freude haben.
Und man glaubt garnicht, wieviel Platz in dem Ding ist.
Der ist Innen grösser als aussen! :lol:
Völlig anders als diese ganzen modernen aufgeblasenen SUV.
Von aussen riesig Gross & unübersichtlich, aber innen Platz wie in einem normalen Golf :roll:
Benutzeravatar
xanakind
 
Beiträge: 3174
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Passat 35i 1,8l *letzte Chance*

Beitragvon Toddybaer » Di 6. Feb 2018, 20:51

Stitch hat geschrieben:...
trotz der skepsis einiger mitglieder haben wir ein sehr schönes brauchbares auto vor der schrottpresse gerettet ^^

...


Ich würd sagen die Galgenfrist um 2 Jahre verlängert.
Zumindest die Bleche die wir eingeschweisst haben, sollte bis zum nächsten Tüv halten.
Nicht besonders schön aber haltbar.

Ein Bild, wo der auf der Stange steht würd ich gerne in den Behelfshebebühnen Beitrag einfügen
Dann kann man sich das Prinzip besser vorstellen
Benutzeravatar
Toddybaer
 
Beiträge: 1329
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: Passat 35i 1,8l *letzte Chance*

Beitragvon Andreas_P » Di 6. Feb 2018, 21:53

Freud mich das es mit dem TÜV beim zweiten mal geklappt hat. :D :) :D
Wenn Stich noch die eingeschweißten Stellen gegen Korrosion schützt sollte da nichts passieren.
Habt ihr für den Passat noch Türgriffe bekommen, oder konntet ihr die vorhanden Griffe gangbar machen?

Wäre schade gewesen wenn der Passat auf dem Schrott gelandet wäre, das sind Raumwunder.
Mein Vater hat das gleiche Modell in Grau im täglichen Einsatz.
Benutzeravatar
Andreas_P
 
Beiträge: 1056
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 11:35
Wohnort: Gemünden am Main

Re: Passat 35i 1,8l *letzte Chance*

Beitragvon Toddybaer » Di 6. Feb 2018, 22:38

ich bin extra vorher ausgestiegen, damit nicht gleich auffällt das die Beifahrertür nicht zu öffnen ist.
Sierheitsgurte hinten nicht zugänglich
uralte Reifen
waren noch paar andere Sachen wegen dem der auch hätte durfallen können.

Das verstellte Abblendlicht links heben die da eingestellt.
Benutzeravatar
Toddybaer
 
Beiträge: 1329
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: Passat 35i 1,8l *letzte Chance*

Beitragvon Julez » Mi 7. Feb 2018, 18:39

Yeah, coole Sache, freut mich auch der Erfolg! Wichtig nur, für den Rostschutz nicht irgendwelches Bitumenpapp verwenden, sondern was fett-oder vaselinehaltiges.

http://www.wikidorf.de/reintechnisch/Inhalt/Rostschutz
Benutzeravatar
Julez
 
Beiträge: 459
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: Passat 35i 1,8l *letzte Chance*

Beitragvon Stitch » Mi 7. Feb 2018, 23:46

soo bin heute in karlsruhe mit dem tüv jungfernfreudigen nudelkasten heile angekommen 790km absolut keine probleme , jetzt bekommt er neue gummipuschen

worum sich jetzt gekümmert werden muss dringend ist ölwechsel , ich muss irgendwie die rechte vordere beifahrertür geöffnet kriegen (verschlossen türgriff greift ins leere schloss öffnet nicht) (verkleidung lässt sich im verschlossenen zustand nicht abbauen)

und hinten links die luftdruck schlosseinheit wieder dicht bekommen

heckscheibenwischer montieren / reparieren

dan ist das auto wieder kompletto ;)

ich freu mich schon damit zum fingertreff zu fahren ^^

bilder folgen noch , ich fall jetzt erstmal tot ins bett ^^

nochmals vielen dank an toddybaer und lichttim die mir dieses schöne auto ermöglicht haben und es vor der presse gerettet wurde der passat hört jetzt auf den namen "pasta bob bzw "die nudel box" :D
Benutzeravatar
Stitch
 
Beiträge: 1043
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 03:16

Re: Passat 35i 1,8l *letzte Chance*

Beitragvon Botanicman2000 » Do 8. Feb 2018, 07:52

Hallo

wenn das die selbe ZV mit Druckluft ist wie beim Golf 3

dann sind auf den Stellmotoren kleine Gumi Faltenbälge drauf.
Die gehen dann gerne mal KAputt.
Bei mir war es der von der TAnkklappenentriegelung der die Türanlage zum stillstand brachte
Benutzeravatar
Botanicman2000
 
Beiträge: 1465
Registriert: Di 9. Jul 2013, 09:34
Wohnort: Oldenburg

Re: Passat 35i 1,8l *letzte Chance*

Beitragvon Stitch » Do 8. Feb 2018, 16:48

schlösser sind repariert nun , die schlossmechanik war ranzig , viel sprühfett und jetzt gehen sie alle wieder ^^

ich fürchte das des sonnendach mir probleme bereiten wird , da fettung leider nichts brachte , ich muss das mal bei schönem wetter demontieren und von dreck bereinigen

kann sowas dauerhaft kaputt gehen ? noch ist es nur schwergängig und hackelt nicht oder so
Benutzeravatar
Stitch
 
Beiträge: 1043
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 03:16

Re: Passat 35i 1,8l *letzte Chance*

Beitragvon Julez » Do 8. Feb 2018, 17:01

Stitch hat geschrieben:[]worum sich jetzt gekümmert werden muss dringend ist ölwechsel[]


Da würde ich gerade folgendes empfehlen:
http://www.ebay.de/itm/5-Liter-Addinol- ... 1925392130

https://oil-club.de/index.php?thread/54 ... #post26570

Ölablassschraube durch eine passende aus Alu ersetzen, so ähnlich:
https://www.ebay.de/itm/M14x1-5-Magneti ... 2413689960

Und als Dichtring nehme ich kein Kupfer, sondern eine Hydraulikdichtung, so ähnlich:
https://www.ebay.de/itm/10-Stuck-Hydrau ... 2117929877

Dann braucht man nur wenig Drehmoment für eine dichte Verschraubung, und hat somit garantiert nie Lecks oder eine festgegammelte Schraube.

Zudem hätte ich noch eine Feder für vorne von meinem Passat übrig, willst du dir die auf's Lager legen? Könnte ich zum Treffen mitbringen.
Benutzeravatar
Julez
 
Beiträge: 459
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: Passat 35i 1,8l *letzte Chance*

Beitragvon video6 » Do 8. Feb 2018, 17:09

Bei mir war auch das Sonnendach kaputt es bewegte sich nur ein Stück dann war es fest.
Hatte ich nie repariert.
Hab ihn 4 Jahre gefahren.
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 1619
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18

Re: Passat 35i 1,8l *letzte Chance*

Beitragvon jodurino » Do 8. Feb 2018, 18:24

Diese ganze Aktion ist schon eine Klasse für sich, so richtig motivierend um am eigenen Auto nicht die Nerven zu verlieren.
Man sollte den Thread aber doch besser in die allgemeine Diskussion schieben
es sind einige gute Tipps hier versteckt die sonst unter gehen.
jodurino
 
Beiträge: 358
Registriert: So 17. Nov 2013, 20:43

Re: Passat 35i 1,8l *letzte Chance*

Beitragvon SchuesselTech » Do 8. Feb 2018, 18:41

Also wenn noch wer lust hat schweller zu schweißen: ich hätte da noch zwei sollbruchstellen an meinem Micra ^^ :D
SchuesselTech
 
Beiträge: 415
Registriert: So 1. Dez 2013, 15:16

Re: Passat 35i 1,8l *letzte Chance*

Beitragvon uxlaxel » Do 8. Feb 2018, 19:13

das freut mich riesig, dass stitch wieder mobil mit einem vierkreiser ist!!!
lucas, der CT6.1 kennt bereits einen 35i, der wird sich gleich wieder wohl mit ihm fühlen. er wird an früher (um 2008...10) zurück denken und von seiner jugend schwärmen :)
hast du schon einen haken dran oder kommt das noch? lg axel
p.s. wenn du man eine (probe)fahrt in den osten machst, guck mal, ob die solarzellen reinpassen :-D
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8493
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: Passat 35i 1,8l *letzte Chance*

Beitragvon uxlaxel » Do 8. Feb 2018, 19:15

blöde frage, das ist doch kein 35i, sondern ein m35, oder? 35i war doch das facelift, also weiße blinker, wieder richtiger kühlergrill usw.
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8493
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: Passat 35i 1,8l *letzte Chance*

Beitragvon Toddybaer » Do 8. Feb 2018, 19:17

Stitch hat geschrieben:
ich fürchte das des sonnendach mir probleme bereiten wird , da fettung leider nichts brachte , ich muss das mal bei schönem wetter demontieren und von dreck bereinigen

kann sowas dauerhaft kaputt gehen ? noch ist es nur schwergängig und hackelt nicht oder so


lass das Öl mal ersteinmal bissel einwirken. Das muss ja auch da hinkommen, wo´s klemmt. Die Temperaturen sind da ja auch nicht gerade förderlich.
Aber bitte kein WD40, sondern irgendetwas schmierendes, so wie 10W40, 15W14, Nähmaschinenöl, Siliconöl... irgend soetwas.

Behalte mal auch bissel die Temperatur im Auge. Ich hab den Verdacht das der Thermostat nicht richtig tut. Aber ich kann mich auch täuschen. Kann mal jemand sagen, wo die Temperaturanzeige bei diesen außentemperaturen ungefähr nac x km stehen sollte. Ich fand, der ist auf dem Weg zum TÜV recht kalt geblieben.
Benutzeravatar
Toddybaer
 
Beiträge: 1329
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: Passat 35i 1,8l *letzte Chance*

Beitragvon Chemnitzsurfer » Do 8. Feb 2018, 19:19

VW Passat 35i beschreibt zwei Baureihen des VW Passat:

den von 1988 bis 1993 gebauten VW Passat B3
den von 1993 bis 1997 gebauten VW Passat B4
Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
 
Beiträge: 3030
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)

VorherigeNächste

Zurück zu Wer will es haben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

span