30 Meter Windenergieanlage zu verschenken

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

30 Meter Windenergieanlage zu verschenken

Beitragvon Botanicman2000 » Sa 7. Okt 2017, 18:05

Benutzeravatar
Botanicman2000
 
Beiträge: 1384
Registriert: Di 9. Jul 2013, 09:34
Wohnort: Oldenburg

Re: 30 Meter Windenergieanlage zu verschenken

Beitragvon RMK » Sa 7. Okt 2017, 19:49

Arndt!! :-)
Benutzeravatar
RMK
 
Beiträge: 1019
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: 30 Meter Windenergieanlage zu verschenken

Beitragvon Arndt » Sa 7. Okt 2017, 20:34

Na toll, jetz ist die Hose nass! :D
Benutzeravatar
Arndt
 
Beiträge: 1675
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: 30 Meter Windenergieanlage zu verschenken

Beitragvon video6 » Sa 7. Okt 2017, 21:16

Und ich hab kein Platz :(

Mist
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 1399
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18

Re: 30 Meter Windenergieanlage zu verschenken

Beitragvon BigJim » Sa 7. Okt 2017, 22:10

Wen kenne ich bloß in Hude :?: ....ich komm jetzt nicht drauf... 8-)
Benutzeravatar
BigJim
 
Beiträge: 418
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 08:24
Wohnort: 67454 Haßloch

Re: 30 Meter Windenergieanlage zu verschenken

Beitragvon Roehricht » So 8. Okt 2017, 14:37

Hallo,
Geiles Teil!

Allerdings wird der Abbau auch fast 6 stellig kosten. Da ist reichlich schweres Gerät und ne handvoll guter Fachleute gefragt. Am neuen Aufstellungsort nicht anders.

73
Wolfgang
Benutzeravatar
Roehricht
 
Beiträge: 2593
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: 30 Meter Windenergieanlage zu verschenken

Beitragvon Matt » So 8. Okt 2017, 15:24

Und baugenehmigung...wenn man aufstellen will.

Theoretisch kann man den auf Anhänger aufstellen, aber Standfestigkeit :roll:
Benutzeravatar
Matt
 
Beiträge: 1744
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22

Re: 30 Meter Windenergieanlage zu verschenken

Beitragvon Toddybaer » So 8. Okt 2017, 15:32

Ob man den Mast wiederverwenden kann?
Oder ob der neu geschüttet werden muss....

Und wie weit nach unten soll man das Fundament mitnehmen?
Benutzeravatar
Toddybaer
 
Beiträge: 1051
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: 30 Meter Windenergieanlage zu verschenken

Beitragvon lommodore » So 8. Okt 2017, 18:23

Baut es doch beim nächsten Treffen auf um dir Stromversorgung zu sichern. Die Inhaber von der Jugendherberge haben bestimmt kein Problem damit :P
lommodore
 
Beiträge: 330
Registriert: So 22. Feb 2015, 14:52

Re: 30 Meter Windenergieanlage zu verschenken

Beitragvon Arndt » So 8. Okt 2017, 22:14

Ist ein schöner Traum, aber das kann man einfach vergessen, so schade das ist, aber das Ding ist wirklich nurnoch was fürn Abriss.
Nach knapp 25 Jahren mag die technisch (nach guter Wartung) noch laufen, man wird da aber keine Genehmigung mehr für bekommen, weil die Statik mehr als fragewürdig ist...

Mit etwas glück kann ich ggf. beim nächsten Treffen mal ein paar Führungen in der Besucheranlage in Holtriem organisieren, da kann man live in 67m Höhe erleben, wie so ein Apparat auch bei wenig Wind arbeitet!

Den Bentonturm kannste vermutlich auch knicken, im EEZ in Aurich kann man sich das angucken, die Betonsegmente werden im inneren mit Stahlseilen in Röhren verspannt und die werdne dann mit Beton ausgegossen -> Abrrisbirne
Ausserdem macht die "nur" 80kW, state of the art sind ~4MW :D

BTW, da hat schonmal jemand sowas versucht und ich war das nicht! :D
Bild
Quelle mit Artikel: [url]http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/oldenburg_ostfriesland/Bauer-bereut-Windradfluegel-Transport,windrad504.html
[/url]
Benutzeravatar
Arndt
 
Beiträge: 1675
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: 30 Meter Windenergieanlage zu verschenken

Beitragvon Botanicman2000 » Mo 9. Okt 2017, 07:13

Hallo Arndt

so eine Führung wäre Geil
Benutzeravatar
Botanicman2000
 
Beiträge: 1384
Registriert: Di 9. Jul 2013, 09:34
Wohnort: Oldenburg

Re: 30 Meter Windenergieanlage zu verschenken

Beitragvon Arndt » Mo 9. Okt 2017, 22:09

Stammtisch in den Wolken :D
Benutzeravatar
Arndt
 
Beiträge: 1675
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: 30 Meter Windenergieanlage zu verschenken

Beitragvon o_christoph_o » Do 12. Okt 2017, 22:55

Arndt hat geschrieben:Mit etwas glück kann ich ggf. beim nächsten Treffen mal ein paar Führungen in der Besucheranlage in Holtriem organisieren, da kann man live in 67m Höhe erleben, wie so ein Apparat auch bei wenig Wind arbeitet!

https://begehbarewindenergieanlage.jimdo.com/
Das ist klasse, da war ich letztes Jahr drauf. Man kommt nicht nur in die Aussichtsplattform, was schon geil ist, sondern die lassen einen auch in den Maschinenraum. Superinteressant. Als ich oben war gabs wenig Wind, die 1,8MW-Anlage hat nur 40kw ausgespuckt..

Man konnte sogar durch die Wartungsluke (halb) durch, aber ohne Geländer traut man nicht nicht wirklich raus ..

Auf dem Bedienpanel wurden die aktuelle Leistung, Gesamtbetriebsstunden und der Gesamtertrag angezeigt. Daraus hab ich errechnet, dass die mittlere Leistung über die Jahrzehnte 26% der Nennleistung war, ein absoluter Klasswewert! Im Inland sind das normalerweise unter 20%.
Hab Fotos da, wären hier aber OT.
Die Besuchergruppen sind meistens voll, geht nur mit Voranmeldung und maximal 12 Leute gleichzeitig!
Benutzeravatar
o_christoph_o
 
Beiträge: 235
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 10:02
Wohnort: Düsseldorf

Re: 30 Meter Windenergieanlage zu verschenken

Beitragvon Arndt » Fr 13. Okt 2017, 21:07

Jupp, die meine ich, war jetzt auch schon zweimal oben, wenn ich das frühzeitig weiß, kriegen wir da bestimmt etwas organisiert.

Mehr als 12 Leute auf einmal geht aber aus Sicherheitsgründen nicht! Im Brandfalle müsste man ggf. mit Gurtzeug die Aussenleiter nehmen und da liegen halt nur 12 Gurte oben ;)

BTW: die steht aber vom Schullandheim eine satte Stunde Fahrt entfernt....
Benutzeravatar
Arndt
 
Beiträge: 1675
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: 30 Meter Windenergieanlage zu verschenken

Beitragvon bastelbjoern » Fr 13. Okt 2017, 23:37

Watt kostet denn son Spaß pro Nase ?
bastelbjoern
 
Beiträge: 119
Registriert: So 12. Okt 2014, 22:46

Re: 30 Meter Windenergieanlage zu verschenken

Beitragvon Botanicman2000 » Sa 14. Okt 2017, 07:40

Hallo

also wenn es beim Stammtisch ist nehme ich gerne teil
oder eben beim nächsten Treffen.
Aber nehme für den ABstieg auch ohne Feuer gerne die Leiter :lol: :mrgreen: :mrgreen:
Benutzeravatar
Botanicman2000
 
Beiträge: 1384
Registriert: Di 9. Jul 2013, 09:34
Wohnort: Oldenburg

Re: 30 Meter Windenergieanlage zu verschenken

Beitragvon Tesla » Sa 14. Okt 2017, 08:24

Gibt das bei den Enercon-Anlagen standardmäßig ne Aussenleiter? Zu meiner Zeit bei 'der Konkurrenz' war die einzige Möglichkeit im Brandfall runterzukommen sich von der Gondel abzuseilen.
Benutzeravatar
Tesla
 
Beiträge: 337
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:02

Re: 30 Meter Windenergieanlage zu verschenken

Beitragvon Arndt » Sa 14. Okt 2017, 16:05

Kosten muss ich erfragen, das muss vermutlich über die Touristik Dornum laufen.

Grundsätzlich haben nur die alten Anlagen mit einem kleinen Turm eine Aussenleiter, state of the art ist das aber nicht.
Bei den großen Teilen gibte es auch einen "Fahrstuhl" mit dem man dann die bis zu 160m nach oben kommt.
Material usw. geht dann über einen Lastenaufzug aus dem hinteren Teil der Gobdel aussen am Turm hoch, dass ist dann auch der Weg im Notfall mit einem Abseilgerät.
Wer die Chance auf so ein Höhenrettertraining hat sollte das mal machen, macht riesen Spaß!!!

Die Anlage in Holtriem ist eine Spezialumbau um da man die Besucher da anders sonst nicht herunter bekommt bleibt nur die Leiter als 2. Rettungsweg.
Benutzeravatar
Arndt
 
Beiträge: 1675
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus


Zurück zu Wer will es haben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: andreas6, Gary, licht_tim und 1 Gast

span