RFID Zapper bauen.

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

RFID Zapper bauen.

Beitragvon Julez » Sa 17. Dez 2016, 19:25

Hallo zusammen,

auf meiner Homepage findet sich eine Anleitung für sowas:
http://www.extremflug.de/seite098.htm

Hier ist noch ein besseres Bild:

http://hackedgadgets.com/2006/10/08/rfid-zapper/

Jetzt hab ich letzte Woche 2 Anfragen bekommen, sowas zu bauen. Einer hat sogar schon 50 Euro geboten. Ich hab gerade keine Zeit für sowas, also wenn jemand Lust hat, leite ich seine Mail (per PN bitte) gerne weiter an die Interessenten.
Benutzeravatar
Julez
 
Beiträge: 365
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: RFID Zapper bauen.

Beitragvon Fritzler » Sa 17. Dez 2016, 19:32

Sag denen die sollen sichn Aluhut kaufen ;)
http://www.ebay.de/itm/10x-Karte-Huelle ... 3641.l6368

Genauso Wirkungsvoll.

Meine neue EC Karte hat ja leider dieses Scheiss NFC.
Aber zappen kann ich das wohl nicht, denn die gesamte Karte hat nur einen IC. Also der normale Bezahlchip ist dann auch zapped und die Karte kann nurnoch einen auf Magnetstreifen machen.
Selbst beim Spule ansägen bin ich mir nicht sicher obs den IC zerhaut oder er ne defekte Spule erkennt und den betrieb einstellt.
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 4877
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: RFID Zapper bauen.

Beitragvon Julez » Sa 17. Dez 2016, 21:52

Einer schrieb davon, dass er RFID Chips in seinen Klamotten entdeckt hätte. Ich kann das nicht beurteilen.
Benutzeravatar
Julez
 
Beiträge: 365
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: RFID Zapper bauen.

Beitragvon zauberkopf » Sa 17. Dez 2016, 21:54

Und die Frage ist auch noch : funktioniert das in der Realität ?
Bei der konstruktion befindet sich der Transistor immer noch im Magnetfeld, und überlebt.
Was das E-Feld beim NEMP angeht, reagieren CMOS und TTL bei ähnliches Leveln mit dem ultimativen Tod :
http://www.gurevich-publications.com/co ... to_emp.pdf
Es gibt RFID Tags mit grosser und kleiner Antenne ( z.B. implantierter Katzenchip).

d.H. ich würde wirklich zu der Konstruktion eine kleine Versuchsreihe anregen.
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6171
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: RFID Zapper bauen.

Beitragvon zauberkopf » Sa 17. Dez 2016, 21:57

Einer schrieb davon, dass er RFID Chips in seinen Klamotten entdeckt hätte. Ich kann das nicht beurteilen.

Doch! Die werden aber an der Kasse entfernt ! :lol:

Und jetzt rechne mal 1+1 zusammen...
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6171
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: RFID Zapper bauen.

Beitragvon Bastelbruder » Sa 17. Dez 2016, 23:19

Da gibt es seit knapp zehn Jahren so kleine Gigahertz-Teile, die werden nicht entfernt. Weil sie nämlich komplett eingenäht sind. Oder unter dem Flaschenetikett kleben. Die billigsten Transponder überhaupt, ein Sandkorn mit Seriennummer und ein paar cm (sieb)gedruckte Antennenleiter.
Nein, das sind keine Diffusionswarner - die werden verwendet um die Authentizität diverser "Qualitätsprodukte" zu dolumentieren.
Bastelbruder
 
Beiträge: 3826
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: RFID Zapper bauen.

Beitragvon Hansele » So 18. Dez 2016, 09:50

Kann man auch beim Elektrohöker sehen, früher wurden die Diebstahlschutzdinger auf das Produkt geklebt,
vor einigen Jahren sind diese dann verschwunden.

Die sind mit Sicherheit auch in der Verpackung verschwunden.
Benutzeravatar
Hansele
 
Beiträge: 1396
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:15
Wohnort: Bw

Re: RFID Zapper bauen.

Beitragvon Heaterman » Mo 19. Dez 2016, 05:14

Hansele hat geschrieben:Kann man auch beim Elektrohöker sehen, früher wurden die Diebstahlschutzdinger auf das Produkt geklebt,
vor einigen Jahren sind diese dann verschwunden.

Die sind mit Sicherheit auch in der Verpackung verschwunden.



Ist so, hab ich schon aus Blistern bei Speicherkarten gepuhlt. Oben hinter dem Texfeld oder unter den QR-Aufklebern im Blister.
Benutzeravatar
Heaterman
 
Beiträge: 2684
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:11
Wohnort: Am Rand der Scheibe, 6 m unter NN

Re: RFID Zapper bauen.

Beitragvon duese » Mo 19. Dez 2016, 08:30

Bzw. ins Produkt gewandert. Ich hab schon Schuhe gekauft, die nach dem Bezahlen in eine "Vertiefung im Tresen" gehalten und etwas bewegt wurden...
duese
 
Beiträge: 2677
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: RFID Zapper bauen.

Beitragvon Sir_Death » Mo 19. Dez 2016, 10:29

Soweit ich weis, passiert in der Vertiefung nix anders, als dass der RFID gezappt wird.
Damit meldet er sich nicht mehr beim verlassen der Geschäftsräume.
Fertich.
Sir_Death
 
Beiträge: 1073
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: RFID Zapper bauen.

Beitragvon xoexlepox » Mo 19. Dez 2016, 14:28

Sir_Death hat geschrieben:... passiert in der Vertiefung nix anders, als dass der RFID gezappt wird.

Ich vermute, daß es sich dabei eher um ein akustomagnetisches Etikett handelt, und weniger um einen RFID-Chip. In der Vertiefung befindet sich vermutlich nur eine dicke Magnetspule.
Benutzeravatar
xoexlepox
 
Beiträge: 4087
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

Re: RFID Zapper bauen.

Beitragvon BernhardS » Fr 23. Dez 2016, 23:13

Ich hab mal gutmütigerweise einen so genannten Hulda Clark Zapper gebaut. Dabei musste ich die Erfahrung machen, daß die, die an sowas glauben, ziemlich schwierige Leute sind. Zunächst tausend Fragen, dann scheinbar Einigkeit und nachdem das Ding fertig war, dann doch wieder Änderungswünsche weil man noch eine Internetseite gefunden hat auf der irgendwelche Details anders sind. Diese Leute sind mit dem Fluch des ewigen Zweifels geschlagen sowie unfähig eine eigene Entscheidung zu treffen bzw. eine von jemand anderem getroffene Entscheidung zu akzeptieren.

Falls sich jemand auf sowas einlässt: Schau Dir den Anfragenden genau an.
BernhardS
 
Beiträge: 376
Registriert: Fr 23. Okt 2015, 19:58

Re: RFID Zapper bauen.

Beitragvon Hightech » Sa 24. Dez 2016, 10:36

Der Zapper kann funktionieren, wenn man ihn mit 230VAC betreibt.
Nach einer einzigen Behandlung verschwinden ALLE Leiden !
Benutzeravatar
Hightech
 
Beiträge: 2809
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: RFID Zapper bauen.

Beitragvon zauberkopf » Sa 24. Dez 2016, 13:49

Ich hab mal gutmütigerweise einen so genannten Hulda Clark Zapper gebaut. Dabei musste ich die Erfahrung machen, daß die, die an sowas glauben, ziemlich schwierige Leute sind. Zunächst tausend Fragen, dann scheinbar Einigkeit und nachdem das Ding fertig war, dann doch wieder Änderungswünsche weil man noch eine Internetseite gefunden hat auf der irgendwelche Details anders sind. Diese Leute sind mit dem Fluch des ewigen Zweifels geschlagen sowie unfähig eine eigene Entscheidung zu treffen bzw. eine von jemand anderem getroffene Entscheidung zu akzeptieren.

Falls sich jemand auf sowas einlässt: Schau Dir den Anfragenden genau an.

Der Rat ist weise.. also ich habe mich in den letzten Monaten intensiv mit der Frage beschäftigt, wie ich solche Leute u.A. in Zukunft frühzeitig erkennen kann.
Ich hatte mit diesen Effekten ja leider in der Vergangenheit extrem zu kämpfen...
Dabei meine ich auch verstanden zu haben, wie sowas überhaupt im Kopf zustande kommt.
Theorie : Ab einem gewissen Punkt ( und der ist in dem Fall sehr Frühzeitig ) macht das hirn Dicht, will nicht mehr lernen, und fängt dann einfach an zu "glauben".
Hinzu kommt noch, das andere,genauere Informationen gefährlich werden können, weil sie z.B. bedeuten das bisher getätigte Investitionen ( Geld/Zeit,etc..) plötzlich einer Neubewertung unterliegen können.
Eine Maßnahme gegen abweichende Meinungen, bzw Wahrheiten "zu schaffen" besteht darin, sich "verbündete" zu suchen, und sich dann gegenseitig zu bestätigen.
Und diesen Fehler findet man nicht nur im Esotherikbereich. Selbst im Wissenschaftsbetrieb ist mir dieser schon unter gekommen.

Andersrum kann aber auch so auch schnell ein Rattenschwanz werden.. guck mal : Der RFID Zapper ist gebaut, aber nicht vollständig getestet.
Aber schon als solcher veröffentlicht.
Jetzt überliest jemand genau den Punkt, und bestellt.. usw...
Genau deswegen habe ich in einem vorherigen Post mal angeregt, das Gerät erst mal ausgiebig zu testen, bevor irgendetwas weiter "Investiert" wird.
(und sei es nur ein paar bauteile in der Bastelkiste).

Es ist gut möglich, das z.Z. geglaubt wird, das der RFID Zapper dazu geeignet ist, RFID zu killen, aber seine wahr Wirkung darin besteht, Smartfones zum absturz zu bringen.. ;-)
d.H. ich würde erst mal unvoreingenommen, die Sache weiter treiben, und bitten, darüber zu diskutieren, und zu forschen, bei welchen RFID Tags diese Konstruktion wirkt, und bei welchen nicht.
d.H. Nachbauen, testen, verändert Nachbauen, testen....
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6171
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen


Zurück zu Wer kann, ich brauche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

span