Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Was taugen Pollin, Reichelt und Co

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitragvon tom » So 3. Sep 2017, 23:22

[quote="Virtex7"]muss das dämliche Vollzitat sein?

Hallo Virtex7 ,
was soll denn das ??? Hast Du ein Problem ?

M.f.G.
tom
tom
 
Beiträge: 269
Registriert: Sa 19. Okt 2013, 23:17

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitragvon Wurstblinker » So 3. Sep 2017, 23:29

Virtex7 hat geschrieben:
Bei Digikey kann man privat mit Kreditkarte und auf Vorkasse (Überweisung) bestellen.


Danke, genau die info habe ich auf deren Webseite vergeblich gesucht
Benutzeravatar
Wurstblinker
 
Beiträge: 358
Registriert: Di 13. Sep 2016, 21:09
Wohnort: weit West

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitragvon xoexlepox » Mo 4. Sep 2017, 07:52

Bei Digikey kann man privat mit Kreditkarte und auf Vorkasse (Überweisung) bestellen.

Haben die noch immer ihre "saftigen" Bearbeitungs/Versandgebühren?
Benutzeravatar
xoexlepox
 
Beiträge: 4089
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitragvon Fritzler » Mo 4. Sep 2017, 09:45

@tom:
Das zerstört nunmal den lesefluss und is einfach dämlich.
Wenn man direkt auf was eingeht reicht auch nen Abschnit/Zeilenweises Zitieren.

Wenn man so anfängt endet das in Vollzitat in Vollzitat in Vollzitat usw.
Merkste was?
Dann blickt kleiner mehr durch, also erst garnicht damit anfangen!
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 4880
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitragvon Virtex7 » Mo 4. Sep 2017, 10:49

@tom: freilich habe ich ein Problem, um genau zu sein sogar mehrere:

1. Vollzitate stören den Lesefluss und bringen in den meisten Fällen genau nichts an Mehrinformation.
2. Vor Satzzeichen gehören keine Leerzeichen
3. Wenn du mich unbedingt zitieren musst, dann richtig.. Allerdings finde ich es etwas unhöflich, genau das Verhalten das ich angesprochen hatte in der Antwort darauf wieder zu machen.

Das wäre das.


zu Digikey: unter 65€ Warenwert (frag mich jetzt nicht ob Netto oder Brutto) fallen 18€ Versandkosten an, ich denke du meinst diese Gebühren.
Wir in der lokalen Bastlercommunity legen immer Warenkörbe zusammen und bestellen nur wenn wir drüber sind.
Dann ist das auch recht günstig von den allgemeinen Bauteilpreisen her.
Benutzeravatar
Virtex7
 
Beiträge: 1427
Registriert: Di 13. Aug 2013, 21:50
Wohnort: Erlangen

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitragvon barclay66 » Mo 4. Sep 2017, 12:04

Virtex7 hat geschrieben:Wir in der lokalen Bastlercommunity legen immer Warenkörbe zusammen und bestellen nur wenn wir drüber sind.
Dann ist das auch recht günstig von den allgemeinen Bauteilpreisen her.

Hi,

ich bestelle hin- und wieder bei Mouser (DE-Seite). Die haben eine gescheite Such-/Filterfunktion (sofern die Bauteilhersteller auch vernünftige Parameter liefern) und liefern ab 50€ versandkostenfrei. Allerdings muss man bei den Preisen immer die Märchensteuer in Gedanken hinzurechnen.
Wenn es um unmittelbare Verfügbarkeit geht, bestelle ich online auch mal bei Bürklin und gehe in der Mittagspause rüber zum Abholen (keine 10 Min. weg)...

Gruß
barclay66
Benutzeravatar
barclay66
 
Beiträge: 377
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:12

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitragvon Wurstblinker » Mo 4. Sep 2017, 12:48

Autsch, dachte die 18€ wären eine Standarteinstellung, wenn man noch keine Adresse eingegeben hat...
Mit Vorkasse hätte ich noch leben können,
aber das ist ein KO Kriterium für kleinere private Bestellungen. :(
Dann klick ich mich jetzt mal bei Mouser durch die Seiten.
Benutzeravatar
Wurstblinker
 
Beiträge: 358
Registriert: Di 13. Sep 2016, 21:09
Wohnort: weit West

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitragvon Wurstblinker » Mo 4. Sep 2017, 12:56

....... :cry: und Mouser will jetzt 20€ Porto ?

Allerdings ist die Suche und die Filterei 1A
Zuletzt geändert von Wurstblinker am Mo 4. Sep 2017, 12:58, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Wurstblinker
 
Beiträge: 358
Registriert: Di 13. Sep 2016, 21:09
Wohnort: weit West

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitragvon Virtex7 » Mo 4. Sep 2017, 12:58

jap.

kleine Bestellungen kannst du vergessen.
Zusammenlegen oder immer das fürs Lager mitbestellen.

RS gäbs auch noch, aber nur für die, die mit einem Account gesegnet sind, der 0€ Versand hat...
Benutzeravatar
Virtex7
 
Beiträge: 1427
Registriert: Di 13. Aug 2013, 21:50
Wohnort: Erlangen

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitragvon felixh » Mo 4. Sep 2017, 13:19

Wurstblinker hat geschrieben:....... :cry: und Mouser will jetzt 20€ Porto ?
Allerdings ist die Suche und die Filterei 1A


Vor einiger Zeit gabs bei Mikrocontroller.net ne Mouser Sammelbestellungs-thread, um sich eben diese 20€ zu sparen. Zahlt man dann halt nurnoch die 3€ für ne Warensendung.
keine Ahnung obs den noch gibt.

Wäre aber auf alle fälle ne Möglichkeit, sowas auch hier anzubieten:
Einen großen Thread, wenn jemand was haben will wirds reingepostet. sobald bestellt wurde, wird der Thread geleert...
Oder der Thread wird bei erfolgter bestellung gesperrt.

Aber ja, die Suchfilter sind sehr vorbildlich, webseite lässt sich flüssig bedienen, suche ist schnell und genau.
Suchvorschläge find ich auch klasse gemacht. statt sich durch die kategorien durchklicken zu müssen, einfach oben MOSFET eingeben, und man kommt an der passenden stelle raus.
können sich Reichelt und Co definitief ne scheibe abschneiden.

//EDIT:
Virtex7 hat geschrieben:RS gäbs auch noch, aber nur für die, die mit einem Account gesegnet sind, der 0€ Versand hat...

was, sowas gibts?
Ich weiss dass der Versand mal gratis war... heisst das, ich hab so nen Account?
Muss ich mal die Zugangsdaten für Raussuchen, bestelle da nicht so gerne weil die Webseite so elend Langsam ist...

//EDIT:
0€ Versandkosten auf RS Online und RS Mobile

da braucht man also garkeinen special-account für ;-)

langsam wirds aber OT hier :-)
Benutzeravatar
felixh
 
Beiträge: 559
Registriert: So 11. Aug 2013, 13:46

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitragvon barclay66 » Mo 4. Sep 2017, 14:03

felixh hat geschrieben:Wäre aber auf alle fälle ne Möglichkeit, sowas auch hier anzubieten:
Einen großen Thread, wenn jemand was haben will wirds reingepostet. sobald bestellt wurde, wird der Thread geleert...
Oder der Thread wird bei erfolgter bestellung gesperrt.

Gibt es schon, nennt sich "Mitbestellzentrale" http://www.fingers-welt.de/phpBB/viewtopic.php?f=20&t=2364
Benutzeravatar
barclay66
 
Beiträge: 377
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:12

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitragvon Nestade » Di 5. Sep 2017, 21:50

Hey :)

Pollin sollte wirklich mal über eine Versandkostenflatrate (wie Conrad/Voelkner) nachdenken oder die Bestellungen im allgemeinen ab einem gewissen Warenwert versandkostenfrei verschicken.
Immerhin scheint das Geschäft ja nicht schlecht zu laufen, wenn sie immer wieder Gutscheine anbieten können.

Auch schade, dass das 10kg "Elektroschrott-Sortiment" nicht mehr verfügbar ist - scheinen ja einige schon fette Trafos usw. bekommen zu haben - das 1kg-Sortiment ist a) fast immer dasselbe und b) meist unbrauchbar.
Früher schien es auch Sortimente für DSTs usw. gegeben zu haben - jetzt gibts nur noch den kleinen, vergossenen AC-Zeilentrafo.

Grüße,
Nestade
Nestade
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 1. Sep 2017, 11:57

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitragvon Bastelbruder » Di 5. Sep 2017, 22:33

Früher gabs noch Sperrmüll mit richtigen Fernsehern und Vakuum und ernsthafter Hochspannung. Heute gibt es Hochspannung noch in den CCFL-Hintergrundbeleuchtungen. Und noch bevor die alle weg sind, muß man sich überlegen ob man sich die bleifreie Shice noch antun will oder besser das Hobby wechselt.
Das gute Material wird rar, auch bei Maxens. Noch werden dort vereinzelt wunderschöne Bauteile aus dem letzten Jahrhundert, aus der Däderä und sogar mit 50 Jahre alten Datumsstempeln verhökert aber das begehrte Zeugs wird deutlich weniger und viele Dinge will einfach keiner mehr haben.

Was kann man denn mit einem RGB-Matrixdecoder-IC "Ideal zur Reparatur defekter Fernsehgeräte" auch anfangen? Oder mit den ganzen anderen Spezial-ICs?
Die bei irgendwelchen Ersatzteilehändlern ausgelagerten Ladenhüter werden doch bloß verhökert weil jeder Fernsehschlosser genau ein Stück in seinem Taubenschlag gebunkert und niemals gebraucht hat. Weil keins verreckt ist. Jetzt gibt es auch keine potenziellen Patienten mehr.

Irgendwann ist dann halt Schluß. Dann lassen sich die ICs noch im Handarbeitsladen versilbern, mit Ofenlack zwischen Wolle und Glasperlen.
Bastelbruder
 
Beiträge: 3838
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitragvon Nello » Mi 6. Sep 2017, 07:43

Ja, das Angebot verändert sich. Einerseits gibt es auch das beliebte Sortiment Russenröhren nicht mehr im neuen Katalog. Andererseits ist die Auswahl beispielsweise an Kondensatoren diverser Bauarten deutlich größer geworden. Damit muss man leben wie mit dem Wetter. Öfter als zweimal im Jahr gibt's auch keine Sonne auf Bestellung.
Benutzeravatar
Nello
 
Beiträge: 436
Registriert: Mo 2. Sep 2013, 23:44

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitragvon UMdih » So 10. Sep 2017, 17:24

Beim Max gibt´s jetzt KPM Toner von KMP...

Bild

"Ein einziges mal mit Profis arbeiten, nur ein einziges mal..." :P
Benutzeravatar
UMdih
 
Beiträge: 167
Registriert: Di 13. Aug 2013, 17:13

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitragvon xanakind » Mi 13. Sep 2017, 21:52

Morgen früh werde ich (nurnoch telefonisch) unter anderem mal ein paar Batterien bestellen:
1.jpg

Alles Micro Batterien, da ich an die Mignon Kiloweise rankomme und mir nie wieder kaufen muss.

Teilweise hat Pollin sogar die Kapazität angegeben.....soso, wenn sie sich da mal nicht etwas zu weit aus dem Fenster gelehnt haben, ich werde jeweils eine Zelle Opfern nachmessen! Ha! :lol:
Benutzeravatar
xanakind
 
Beiträge: 2921
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitragvon Fritzler » Mi 13. Sep 2017, 22:54

Hatte nich letztens wer berichtet, dass man bei den Sägeblättern vorsichtig sein sollte?
vllt nicht direkt 10 Packen davon bestellen.
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 4880
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitragvon xanakind » Mi 13. Sep 2017, 23:10

Ja, das war ich.
Ich vermute, dass diese von Pollin waren.
Diesmal teste ich die vorher und säge ein paar Schrauben ab.
Wenn die tatsächlich Schrott sind, gehen die sofort wieder zurück :)
Benutzeravatar
xanakind
 
Beiträge: 2921
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitragvon PowerAM » Do 14. Sep 2017, 08:20

@ xanakind: Mit den Camelion-Batterien war/bin ich nicht glücklich. Hielten weder in meiner Wetterstation noch in den Wanduhren ernstzunehmend. Die Reste verheize ich noch irgendwie, werde die aber nicht mehr kaufen. Ähnlich ging es mir mit als Grunzmich gelabelten Zellen. Hielten auch nur Wochen. Die Wetterstation muss nun mit Akkus laufen, der Batterieschei... ging mir auf die Nüsse.
Benutzeravatar
PowerAM
 
Beiträge: 1740
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitragvon Harry02 » Sa 16. Sep 2017, 18:25

Eben ist mir das falsch gelabelte 25er Pack Kleinlämpchen wieder in die Hände gefallen (0,11A). Mindestens die Hälfte davon ist defekt. 10 Stück funktionierende konnte ich noch zusammenkratzen (Tütchen links), im wahrsten Sinne des Wortes. Entweder die Oxydschicht ist wirklich sehr hartnäckig, oder da sind intern Drähte abgefault.
2017-09-16 18.12.28.jpg
Benutzeravatar
Harry02
 
Beiträge: 480
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:13
Wohnort: RLP

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitragvon xanakind » Sa 16. Sep 2017, 21:50

Diese Sägeblätter hier:
https://www.pollin.de/p/ersatz-saegeblaetter-150-mm-500198
NICHT KAUFEN!
Die sind Schrott! Für Eisen sind die jedenfalls nicht geeignet, eine Schraube bekommt man damit nicht durch--> Retoure
Dann habe ich die Batterien mal durchgemessen.
Belastet habe ich sie mit 100mA und habe bis 0,6 Volt entladen.
https://www.pollin.de/p/micro-batterie-plus-alkaline-camelion-lr03-24-stueck-271464
Angegeben sind 1250mAh, tatsächlich haben sie nur 709mAh--> Retoure
https://www.pollin.de/p/micro-batterie-set-tecxus-alkaline-10-stueck-270944
Keine Kapazitätsangaben, haben aber immerhin 816mAh--> ok
https://www.pollin.de/p/micro-batterieset-grundig-alkaline-40-stueck-271373
Angegeben sind 950mAh, erwartet habe ich hier Kernschrott. Tatsächlich habe ich aber 893mAh gemessen --> ok
https://www.pollin.de/p/micro-batterie-set-gp-super-alkaline-271168
Auch hier keine Kapazitätsangabe, gemessen habe ich 725mAh. Bei denen hätte ich mehr erwartet, aber ok.
Benutzeravatar
xanakind
 
Beiträge: 2921
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitragvon Profipruckel » Sa 16. Sep 2017, 23:48

xanakind hat geschrieben:NICHT KAUFEN!
Die sind Schrott! Für Eisen sind die jedenfalls nicht geeignet, eine Schraube bekommt man damit nicht durch--> Retoure
[ .. ]
Dann habe ich die Batterien mal durchgemessen.
Angegeben sind 1250mAh, tatsächlich haben sie nur 709mAh--> Retoure
Erwartungsgemäß, Batterien kauft man bei Pollin nicht.

Werkzeug ... na ja, da habe ich auch so meine Erfahrungen. Was kann man bei dem überhaupt noch kaufen, ohne unliebsame Überraschungen zu riskieren?

Zumindest gibt es jetzt abgedichtete Optokoppler mit Einstellskala:

Bild
Profipruckel
 
Beiträge: 1342
Registriert: Di 13. Aug 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen Süd-Ost

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitragvon uxlaxel » Mo 18. Sep 2017, 07:02

H07BQ-F kannst du bei denen kaufen, da kommt markenware direkt vom elektrogroßhändler. bei mir war das klebchen noch drauf, denke fega oder unielektro. das passt auch zu den 2 tage lieferzeit.
... aber der preis ist nicht so toll, gerade jetzt wo ich über nen umweg doch. direkt bei einem anderem großhändler kaufen kann
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8144
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitragvon BMS » Do 21. Sep 2017, 19:08

Versandkostenfrei bis Sonntag, Mindestbestellwert 40,-
Gutscheincode steht auf der Pollin-Startseite.
Grüße, Bernhard
Benutzeravatar
BMS
 
Beiträge: 208
Registriert: Di 13. Aug 2013, 10:56

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitragvon augustamars » Fr 22. Sep 2017, 21:13

Harry02 hat geschrieben:Eben ist mir das falsch gelabelte 25er Pack Kleinlämpchen wieder in die Hände gefallen (0,11A). Mindestens die Hälfte davon ist defekt. 10 Stück funktionierende konnte ich noch zusammenkratzen (Tütchen links), im wahrsten Sinne des Wortes. Entweder die Oxydschicht ist wirklich sehr hartnäckig, oder da sind intern Drähte abgefault.
2017-09-16 18.12.28.jpg


Gar nicht gewusst, dass die Birnchen noch gibt. Hab noch einige davon. Auch schon eine beim reinschrauben in eine Fassung geköpft.
Benutzeravatar
augustamars
 
Beiträge: 531
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:33
Wohnort: Augsburg

VorherigeNächste

Zurück zu Shops

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

span