Aldi, Lidl und andere Discounterwaren

Was taugen Pollin, Reichelt und Co

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Aldi, Lidl und andere Discounterwaren

Beitragvon PowerAM » Mi 25. Jan 2017, 15:06

Ab Donnerstag (26. Januar) hat Aldi Nord ein großes LED-Sortiment zahlreichen Bauformen und Leistungsklassen. Dabei sind auch einige Modelle mit hohem CRI >95.
Benutzeravatar
PowerAM
 
Beiträge: 1746
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Re: Aldi, Lidl und andere Discounterwaren

Beitragvon Tobi » Do 26. Jan 2017, 23:34

Ab diesem Samstag hat Aldi Süd wieder die bekannten Sortierschränke im Sortiment.
Tobi
 
Beiträge: 475
Registriert: So 11. Aug 2013, 16:52
Wohnort: Stolberg

Re: Aldi, Lidl und andere Discounterwaren

Beitragvon Mista X » Sa 28. Jan 2017, 15:57

Seit heute bei Aldi Süd:
WD40
Sackkarre bis 90kg
Sortimentskästen
Maulschlüsselsatz
Sprühlack in bunt
Benutzeravatar
Mista X
 
Beiträge: 1089
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Hückeswagen

Re: Aldi, Lidl und andere Discounterwaren

Beitragvon Heinz » Sa 28. Jan 2017, 17:31

... und das 105-teilige Bitset für 8,99 Euro. Mal sehen, was die 10 Cent-Bits taugen; äußerlich sehen die Teile ganz brauchbar aus, es gibt auch keine Weichmacherausdünstungen aus den Schaumstoffeinsatz.
Heinz
 
Beiträge: 43
Registriert: Do 15. Aug 2013, 19:32

Re: Aldi, Lidl und andere Discounterwaren

Beitragvon Hausmeister » Sa 28. Jan 2017, 19:19

Die Gabelring Schlüsselsätze sind übrigens erstaunlich brauchbar! Selbst mit Verlängerung und 14 Jahre alten Hydraulikverschraubungen.
Hausmeister
 
Beiträge: 386
Registriert: So 11. Aug 2013, 20:24

Re: Aldi, Lidl und andere Discounterwaren

Beitragvon Wurstblinker » So 29. Jan 2017, 00:06

Hausmeister hat geschrieben:Die Gabelring Schlüsselsätze sind übrigens erstaunlich brauchbar! .


Das stimmt, im Gegensatz zur Flex..........

Standard Eckenschleifer aka Designer Flex

Diese Woche gabs auch mal wieder neues aus der Anstalt

Eine Freundin rief mich an,
hi , habe mir einen Eckenschleifer gekauft,
weil das Gartentor ja so rostig ist .
Die Verkäuferin hat gesagt der ist super,
mit dem hat sie auch schon gearbeitet .

Aber ich kriege das Teil nicht zusammen

Ich : wieso zusammen ? Schleifpapier drauf und gut ist…

Sie: ja nee, das ist ja das Problem ich bekomme das Schleifpapier nicht drauf , der Schutz ist im weg

Ich : dann mach den Schutz ab bis das Schleifpapier drauf ist und dann wieder drauf……

ich merkte schon das führt zu nichts und willigte ein vorbei zu kommen um mir den Deltaschleifer mit Schutz mal anzusehen.

In Erwartung eines schnellen aufkletten des Schleifpapiers und einem guten Stück Kuchen zur Belohnung kam ich schließlich an.

Auf dem Tisch stand DAS.

Bild

Ein Winkel kann zwar auch ne Ecke sein ,aber lassen wir das (weibliche Logik)

Also das Ding mal zusammen gesteckt was schon ein ziemliches Gefrickel mit dem blöden Hebel und der völlig überdimensionierten Mutter war und dann Scheibe drauf und los……

Bild

Nee nich mit Aldi……

Bild
Bild

wie man es auch drehte und wendete, die Scheibe passt nicht unter den Schutz
wie bekloppt muss man den sein, einen Winkelschleifer zu bauen auf den keine Schleifscheibe passt ???
Und dann auch noch im Gleichen Regal , direkt daneben Schleifscheiben anzubieten????

Das ist so irre das wir dachten da muss ne kleine Doku her,die zwar schon anderweitig veröffentlicht wurde.
Die ich euch aber auch nicht vorenthalten möchte.

Mein Vorschlag es mal mit Winkelschleifer Weitwurf durch beide Eingangstüren zu versuchen ,wurde leider strikt abgelehnt.
Zumal auch noch die Quittung nicht mehr auffindbar war und das schlimme Gartentor
( 3 kleine Rostpocken am Griff) gemacht werden sollte, musste eine andere Lösung her.

Im Keller fand sich noch eine Trennscheibe mit der dann
begleitet von lautstarkem schimpfen und Fluchen,
im wahrsten sinne kurzer Prozess mit dem Schutz gemacht wurde (ohne Schutz)

Bild

Was hat man doch für nen Luxus in der eigenen Werkstatt mit Schraubstock ,und Schraubzwingen

Hier gibt’s auch noch die Mörder Scheibe zu sehen mit der aus dieser
Designer Ejakulation
Ein wenigstens halbwegs brauchbares Werkzeug gemacht wurde.


Bild


Den Grund fürs Fluchen und Schimpfen möchte ich euch auch noch zeigen :

Bild
Bild


Bei meiner großen Bosch macht das sinn mit dem Schalter hinten und dem 2. Griff.
Aber die 125 er halte ich seit 20 Jahren zwischen Daumen und Zeigefinger

Bild
Bild

Ist das wirklich reine Bosheit oder warum tun Produktdesigner der Menscheit so was an ?

Erinnert mich an die tolle neue Makita Elekrofeile….
Ich arbeite seit 15 Jahren mit ner uralten ,die ist immer noch Top.

Also dachte ich ne 2. Gleichzeitig mit nem feineren Schleifband wäre ja nicht schlecht..

Das ding war nach 30 sec testen wieder im Karton zurück an den Absender!

Wie ignorant muss man den sein die Luftführung so zu ändern das dem Benutzer der komplette Schleifstaub in die F**** fliegt ?

Solche Leute sollten wirklich ein lebenslanges Berufsverbot bekommen bei dem Volkswirtschaftlichen schaden der durch solchen Müll entsteht..

So, und weil ich mich jetzt in Rage geschrieben habe, geht’s jetzt noch ne runde in die Halle Paletten Sägen.
Der Winter will ja nicht mehr enden....

Gruß Andreas
Benutzeravatar
Wurstblinker
 
Beiträge: 363
Registriert: Di 13. Sep 2016, 21:09
Wohnort: weit West

Re: Aldi, Lidl und andere Discounterwaren

Beitragvon Virtex7 » So 29. Jan 2017, 02:13

mein Beileid. *kotz* *würg*

was reitet die Leute, bei so Spielzeugmaschinchen einen NICHT ARRITIERBAREN Schalter einzubauen? (Und dann noch am falschen Ort)
meine 125er ist eine Bosch, da ist der Schalter auch vorn und kann einrasten.
Benutzeravatar
Virtex7
 
Beiträge: 1433
Registriert: Di 13. Aug 2013, 21:50
Wohnort: Erlangen

Re: Aldi, Lidl und andere Discounterwaren

Beitragvon Heaterman » So 29. Jan 2017, 05:54

Ohne das Konstrukt verteidigen zu wollen... ich wars nicht....

Das ist der Unterschied zwischen Profi- und ausdrücklich so konzipierter Consumertechnik für Dummies: Der Designer hat ausdrücklich eine Zweihandbedienung am anschraubbaren Griff (linke Hand) und hinten am Schalter (rechte Hand) bzw. für Linklshänder die andere Seite, vorgesehen, RTFM.
Ich muss ab und zu Manuals für solche Geräte schreiben: Idee der Entwickler Und auch vieler Gesetzgeber) ist, bei Consumergeräten, die für eben diesem Personenkreis (Hausfrau) vorgesehen sind, niemals was anderes als Momentschalter einzubauen, damit die Maschine bei schreckhaftem Loslassen sicher ausschaltet. Und möglicher Einhandbetrieb ist auf dieser Schiene völlig tabu, die Amis lassen da grüßen mit ihrer Produkthaftung: immer beide Hände am Gerät, Einhandbedienung möglichst unmöglich machen. Das ist die Vorgabe, die die Entwickler von den QS-Leuten erhalten....und die Konsequenz des globalen Vetriebs.

Zu dem Ding mit den Schleifscheiben sag ich jetzt mal nix... :mrgreen:

Btw: ich liebe meine blaue Bosch mit dem Standardschalter, mit dem man auch über Kopf oder an engen Stellen einhändig arbeiten kann...

Wenn man sich was völlig Idiotisches an Bedienung einziehen will, dann die Handkreissägen von Batavia. Dieser nach 10 Sekunden einen Krampf im Finger hervorrufende komische RastDrückKlappSchiebeschalter und die beim ersten Widerstand einsetzende Überlastabschaltung ist einen Würgereiz und sofortiges Zurückgeben wirklich wert. Ich liebe meine Dremel...
Benutzeravatar
Heaterman
 
Beiträge: 2703
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:11
Wohnort: Am Rand der Scheibe, 6 m unter NN

Re: Aldi, Lidl und andere Discounterwaren

Beitragvon Chemnitzsurfer » So 29. Jan 2017, 08:58

Wo ich im Herbst Stitchs Trabant zu Leibe gerückt bin und die Wollfetzen vom Dach mit der Drahtbürste + Winkelschleifer entfernt habe. Hatte ich mir auch eine 20€ Flex von Meisterwerkzeuge gekauft. Die Abdeckung war auch so komisch halboffen und würde Freitag um eins auf der Arbeit noch schnell umgebaut auf, M6Schraube und auch so weggeflext.
Wegen den Schalter, bei meiner Klebt da ein Aufkleber daneben :

(D) ACHTUNG! Aufgrund von gesetzlichen Änderungen ohne Dauerarretierung.
Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
 
Beiträge: 2770
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)

Re: Aldi, Lidl und andere Discounterwaren

Beitragvon topmech » Mo 30. Jan 2017, 10:51

Hab mir auch so n Aldi-Winkelschleifer geholt, ist aber schon länger her. Das Teil tut seine Arbeit, der Schutz ist etwas nervig, den macht man einmal ab und legt ihn daneben. Hab daneben noch eine andere Flex mit dem "alten" Schalterschema, der rastet dann auch ein. Auch ein 20 Euro-Teil, macht aber auch, was es soll.
Stichwort Momentschalter und automatische Abschaltung, hab mir eine kaputte Flex (korrekt: mit kaputtem Schalter, von Manu geschenkt bekommen :) ) geschnappt, die Stromzufuhr über ein ziemlich gutes Kabel (von RMK :D) an ein Fußpedal-Element (von Toddybär :D) angeschlossen. Geiles Teil, schneidet schnell und im 90° Winkel in beiden Ebenen.
Benutzeravatar
topmech
 
Beiträge: 895
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 18:04
Wohnort: Memmingen

Re: Aldi, Lidl und andere Discounterwaren

Beitragvon duese » Di 21. Feb 2017, 22:00

Ab Donnerstag gibts bei Aldi Süd wieder Lochsägensortimente...
duese
 
Beiträge: 2693
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: Aldi, Lidl und andere Discounterwaren

Beitragvon Wurstblinker » Di 21. Feb 2017, 22:39

topmech hat geschrieben:Hab mir auch so n Aldi-Winkelschleifer geholt, ................ die Stromzufuhr über ein ziemlich gutes Kabel (von RMK :D) an ein Fußpedal-Element (von Toddybär :D) angeschlossen. Geiles Teil, schneidet schnell und im 90° Winkel in beiden Ebenen.


Oh, der Beitrag ist mir ja völlig entgangen :oops:

Das mit dem Fußschalter ist ja mal ne geile Idee!
Habe auch noch ne alte mit kaputtem Schalter, der nicht mehr einrastet.
Benutzeravatar
Wurstblinker
 
Beiträge: 363
Registriert: Di 13. Sep 2016, 21:09
Wohnort: weit West

Re: Aldi, Lidl und andere Discounterwaren

Beitragvon Botanicman2000 » Di 21. Feb 2017, 23:14

Hallo

hat einer schon den Multimasterverschnitt vom Feinkosthändler getestet?
Ich überlege den zu kaufen, die verramschen den jetzt für 25 Euro hier
Benutzeravatar
Botanicman2000
 
Beiträge: 1384
Registriert: Di 9. Jul 2013, 09:34
Wohnort: Oldenburg

Re: Aldi, Lidl und andere Discounterwaren

Beitragvon Hightech » Di 21. Feb 2017, 23:39

Ach Leute, kauft die Scheisse einfach nicht. Das sind alles Geräte die extra billig hergestellt werden. Das ist eine Umweltverschutzung ohne Gleichen, wenn man das billigst hergestellte Zeug kauft und dann wegschmeisst weil es so billig ist.
Kauft es nicht! Nein! Grosses Pfui!
Ihr seit alles Bastler und Frickler, ihr braucht als erstes gutes und haldbares Werkzeug und nutzt das euer ganzese Leben lang.
Was nutzt billiges Werkzeug, das genau dann kaputt geht wenn man es gerade braucht?
Das ganze Geraffel ist nicht belastbar oder nur Ansatz haltbar.
Benutzeravatar
Hightech
 
Beiträge: 2830
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Aldi, Lidl und andere Discounterwaren

Beitragvon Heaterman » Mi 22. Feb 2017, 06:25

Recht hatter - bei diesen Schnäppchen ärgert man sich den Wolf, weil die nach wenigen Sekunden das Werkzeug so lose gerüttelt haben, dass man nachspannen muss. Schuld daran sind die billig nachgeahmten Werkzeughalterungen, wo man letzten Zehntel Cent spart, um die Werkzeuge vernünftig zu arretieren. Das Original hatte ja da mal ein Patent drauf, wo es auch um Materialeigenschaften der beteiligten Materialien im Oszillationsbetrieb geht - das lassen die Nachahmer außen vor, sonst wären diese Preise nicht zu machen.

Ich hab damals zum 50. (Gott, was ist das lange her) mir von meiner Familie einen Fein-Koffer schenken lassen - das ist was fürs Leben. Mit ein paar Tricks kann man da auch die Nachahmer-Werkzeuge aufspannen. Ich benutze das Ding gefühlt für Alles.
Benutzeravatar
Heaterman
 
Beiträge: 2703
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:11
Wohnort: Am Rand der Scheibe, 6 m unter NN

Re: Aldi, Lidl und andere Discounterwaren

Beitragvon Wurstblinker » Mi 22. Feb 2017, 11:40

Ich habe mir damals das tolle Multimaster teil von Bosch geleistet 180€
Nach dem 2. Kabelbruch bei ungefähr 3 Betriebsstunden habe ich das Kabel komplett getauscht.
Der 3. Schleifteller ist mittlerweile auch schon durch.
Die lösen sich schneller auf als das aufgeklettete Schmirgel
außerdem macht das ding Krawall wie 3 flexen gleichzeitig.

Tolles Qualitäts- Werkzeug
Benutzeravatar
Wurstblinker
 
Beiträge: 363
Registriert: Di 13. Sep 2016, 21:09
Wohnort: weit West

Re: Aldi, Lidl und andere Discounterwaren

Beitragvon uxlaxel » Mi 22. Feb 2017, 12:08

... dass bosch sehr in der qualität (zu mindest bei der grünen serie) nachgelassen hat, ist leider allgemein bekannt. produkte scheinen da eine breite streuung zu haben, was die qualität angeht.
ich habe selbst mal eine grüne bosch-bohrmaschine gebraucht gekauft, wo vergessen wurde, die schrauben im handschalter anzuziehen und so hatte die netzleitung nur sporadisch kontakt. dass das kabel (besser gesagt leitung) nach 10 jahren bockensteif war, war für mich der antrieb, da gleich mal etwas mehr als 1,4m dran zu machen und nun werkelt 30 jahre alte leitung aus volkseigener produktion mit 3,5m länge dran. dass diese uralte leuitung noch wunderbar weich ist, steht auf einem anderem blatt.
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8160
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: Aldi, Lidl und andere Discounterwaren

Beitragvon Virtex7 » Mi 22. Feb 2017, 12:44

Ich hab irgendwo mal gelesen/gehört, dass das grüne Zeug von Bosch auf 10h Laufzeit designt ist und danach in seine Bestandteile zerbröseln darf.
Was da dran ist, steht auf einem anderen Blatt, aber für die Hauszipfel sollte das zu einem "hält schon" führen, wenn die "Maschinen" nur sehr sporadisch genutzt werden.

Mit dem blauen Zeug wiederum habe ich bisher recht gute Erfahrungen gemacht, bis auf einen Akkuschrauber, bei dem war schon ab Lieferung das Bohrfutter komisch.
Ist in der Uni, von daher hab ich mich nie richtig gekümmert, das Problem wird wohl auf Garantie behoben, sofern man sich meldet.

Ansonsten kann ich auch nur das unterstreichen, was Hightech gesagt hat: kauft das Zeug nicht. eine Flex für 25€, das KANN NICHTS SEIN.
Dann lieber gebraucht und ggf. ein Teil tauschen. mein halber BoschBlau-Zoo ist defekt bekommen und repariert, dazu gibts doch den Ersatzteileservice.

weiche Kabel sind auch sinnig, z.b. ein H05VV-F (PVC, weich) oder ein H05RN-F (gummi) dran und fertig. letzteres liefert z.b. Nexans gleich mit gescheitem Konturenstecker.

EDIT: meine grüne Bosch-Bohrmaschine hält auch noch, die ist aber aus einer Zeit wo diese Maschine noch in der Schweiz gebaut wurde :)
Benutzeravatar
Virtex7
 
Beiträge: 1433
Registriert: Di 13. Aug 2013, 21:50
Wohnort: Erlangen

Re: Aldi, Lidl und andere Discounterwaren

Beitragvon Treckergott » Mi 22. Feb 2017, 15:52

Virtex7 hat geschrieben:Ich hab irgendwo mal gelesen/gehört, dass das grüne Zeug von Bosch auf 10h Laufzeit designt ist und danach in seine Bestandteile zerbröseln darf.
Was da dran ist, steht auf einem anderen Blatt, aber für die Hauszipfel sollte das zu einem "hält schon" führen, wenn die "Maschinen" nur sehr sporadisch genutzt werden.


Uns wurde zu Beginn des Maschinenbaustudiums immer erzählt, dass ein Akkuschrauber, der nur 1 Stunde hält, den meisten Kunden vollkommen ausreicht. Der Handwerker bringt das Ding nach spätestens einer Stunde wieder zurück ...
Benutzeravatar
Treckergott
 
Beiträge: 811
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:55
Wohnort: Karlsruhe und Lüneburg

Re: Aldi, Lidl und andere Discounterwaren

Beitragvon Später Gast » Mi 22. Feb 2017, 19:53

Botanicman2000 hat geschrieben:Hallo
hat einer schon den Multimasterverschnitt vom Feinkosthändler getestet?
Ich überlege den zu kaufen, die verramschen den jetzt für 25 Euro hier

Ich hab so einen. Bin ja vom Funktionsprinzip so überhaupt nicht überzeugt und benutze der Gerät eher selten, wenn ich halt grad nicht in die Ecke reinkomme oder so. Macht aber seinen Job, da rüttelt sich auch nichts lose oder so. Hat vielleicht 3 Betriebsstunden gesehen bisher, kann noch keinen Verschleiß feststellen. Die Staubabsauge-Einrichtung ist bescheuert und hauptsächlich im Weg. Ob das Original besser oder länger schleift weiß ich nicht, von dem Preis kann ich mir 4 billige kaufen und noch nen Kasten Bier. :D


Hightech hat geschrieben:Ach Leute, kauft die Scheisse einfach nicht. Das sind alles Geräte die extra billig hergestellt werden. Das ist eine Umweltverschutzung ohne Gleichen, wenn man das billigst hergestellte Zeug kauft und dann wegschmeisst weil es so billig ist.
Kauft es nicht! Nein! Grosses Pfui!

Heaterman hat geschrieben:Recht hatter - bei diesen Schnäppchen ärgert man sich den Wolf, weil die nach wenigen Sekunden das Werkzeug so lose gerüttelt haben, dass man nachspannen muss. Schuld daran sind die billig nachgeahmten Werkzeughalterungen, wo man letzten Zehntel Cent spart, um die Werkzeuge vernünftig zu arretieren. Das Original hatte ja da mal ein Patent drauf, wo es auch um Materialeigenschaften der beteiligten Materialien im Oszillationsbetrieb geht - das lassen die Nachahmer außen vor, sonst wären diese Preise nicht zu machen.

Virtex7 hat geschrieben:Ansonsten kann ich auch nur das unterstreichen, was Hightech gesagt hat: kauft das Zeug nicht. eine Flex für 25€, das KANN NICHTS SEIN.


Inhaltlich geh ich da garnicht mehr drauf ein, macht keinen Sinn diese Diskussion jedes mal aufs neue auszufechten, Aber: Das ist der Faden für Geräte und Werkzeug vom Diskounter. Wenn es euch stört, dass andere Leute für ihr Werkzeug weniger ausgeben können/wollen als ihr, lest diesen Faden nicht. Friede? ;)
Benutzeravatar
Später Gast
 
Beiträge: 284
Registriert: Di 5. Apr 2016, 22:03
Wohnort: Karlsruhe

Re: Aldi, Lidl und andere Discounterwaren

Beitragvon Hightech » Mi 22. Feb 2017, 22:08

Ich finde es furchtbar diese Wegwerfgesellschaft zu unterstützen. Gerade als Frickler sollte man das nicht.
Benutzeravatar
Hightech
 
Beiträge: 2830
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Aldi, Lidl und andere Discounterwaren

Beitragvon Botanicman2000 » Mi 22. Feb 2017, 22:17

Hallo

ich muss auch mal was gutes zu den Aldi Maschinen sagen.
Ich bin damals in eine rFa gewesen wir mussten ein komplettes Gebäude entkernen Alte Rohrleitungen Gussheizkörper und und und
der Chef kaufte eine neue Bosch Säbelsäge für 300 Euro
Nach 2 Tagen Dauerbetrieb hat die den Betrieb eingestellt.
Da gabs dann das Angebot von Aldi für 49 Euro
3 stück gekauft und alle haben die Belastung geschafft.
Ok die mitgelieferten Blätter waren Müll aber die Sägen gut
und wir haben da alle Gußheizkörper mit klein geschnitten
Benutzeravatar
Botanicman2000
 
Beiträge: 1384
Registriert: Di 9. Jul 2013, 09:34
Wohnort: Oldenburg

Re: Aldi, Lidl und andere Discounterwaren

Beitragvon Später Gast » Fr 24. Feb 2017, 18:23

Hightech hat geschrieben:Ich finde es furchtbar diese Wegwerfgesellschaft zu unterstützen. Gerade als Frickler sollte man das nicht.

Sollte man generell nicht, Frickler sind auch keine besseren Menschen als ... sagen wir Hausfrauen.
Am Ende ist es eine weltanschauliche Frage. Bin ich in einer Gesellschaft, die sich einen Dreck darum schert, ob es mir gut geht oder nicht bereit, immer noch mal die andere Wange hinzuhalten, oder treffe ich auch mal egoistische Entscheidungen, weil sich sonst niemand um mein Wohlergehen kümmert. :?:

Ob die Summe meiner Handlungen gut oder schlecht ist liegt doch im Auge des Betrachters, letztenendes muss vor Allem ich mit meinen Entscheidungen leben können. Wie ich da die Balance herstelle ist mein Problem, es gibt ja kein allgemein gültiges Gerüst, nach dem sich alles einsortieren ließe. Heute macht sich jeder seine Regeln selbst. Leider sind die wenigsten dazu wirklich imstande. ;)

Nur mal als Beispiel, ich arbeite als Lehrer bewusst nur 50% oder weniger, nicht nur weil ich die Freizeit haben will, sondern auch weil ich spätestens bei 80% total gestresst bin. Ich sehs ja an meinen ganzen overworked and underfucked Kolleginnen und Kollegen. Die hetzen immer nur von A nach B und haben auch in Pausen keine Minute Zeit für irgendwas. Da hat man dann auch keine Zeit mehr für nen Schüler, der etwas mehr Aufmersamkeit bräuchte, man ist eben ausgelastet. Ich halte mir Kapazitäten frei, wenn zu mir Jemand kommt, kann ich mir ohne Not die Zeit nehmen. Dadurch sinkt allerdings mein Stundenlohn, weil Konferenzen und dergleichen gleich viel bleiben und ich als Folge der Teilzeit nen blöderen Stundenplan habe, mit langen Pausen oder auch mal nur 2 Stunden Unterricht an einem Tag, wegen denen ich extra hinfahren muss.
Unterm Strich bleibt da recht wenig Geld für Hobbies über, als Schwabe komm ich damit gut klar, aber da hab ich auch kein schlechtes Gewissen mir den Winkelschleifer für 25€ zu holen. Klar könnte ich jetzt auch 100% arbeiten und mir den Winkelschleifer für 250€ holen. Dann hätte ich aber keine Zeit mehr, ihn auch zu benutzen und keinen Nerv für anstrengende Schüler.
Und so schlecht ist die Qualität nicht (mehr). Es ist ab und zu mal ne Gurke dabei, die geht dann zurück. Sonst hab ich eher das Problem, dass das Gerät so leidlich funktioniert, aber einfach nicht kaputt gehen will. Die meisten meiner Aldi-Geräte machen unauffällig ihren Job. :shock: :lol:

Reden langes sinner Kurz: Wo die Grenze zwischen Egoismus und Altruismus verläuft muss jeder mit sich selbst ausmachen, vielleicht hat ja Google demnächst S̶k̶y̶n̶e̶t̶... ähem seine KI soweit, dass die das entscheiden kann, aber ob das dann besser ist? :twisted:
Benutzeravatar
Später Gast
 
Beiträge: 284
Registriert: Di 5. Apr 2016, 22:03
Wohnort: Karlsruhe

Re: Aldi, Lidl und andere Discounterwaren

Beitragvon PowerAM » Sa 25. Feb 2017, 10:06

Die 10 EUR-Schleifmaus vom Scottie-Netto hat mit dem inzwischen vierten Röhrenradiogehäuse ihr Geld und mein Ansehen verdient. Das drauf zu klettende Schleifpapier, das es stets als Zubehör extra zu kaufen gibt, wenn auch dieses Gerät im Angebot ist, taugt ebenfalls. Arbeiten kann man damit freilich nur draußen. Einerseits wegen der Staubentwicklung und weil die Gehäuse beim Bearbeiten akustisch in Resonanz geraten. Da bin ich gern Weichei und arbeite mit Staubschutzmaske und Ohrstöpseln.

Das Leid aller Gehäuse waren feuchtigkeitsbedingte Furnierschäden, zwei hatten darüber hinaus Absplitterungen. Ich habe stets die oberste Kraterlandschaft abgeschliffen, gröbste Kratzer mit Holzspachtel aufgefüllt und dann mehrfach hell geölt statt lackiert. Dunkel ölen geht nicht, der Holzspachtel wird dann wieder sichtbar. Ist damit zwar nicht original, wird aber im Gesamteindruck wohnzimmertauglich. Ich fand es auch nicht so schlimm, dass mein 'Nauen' statt dunkelbraun nun mittelblond da steht. :P
Benutzeravatar
PowerAM
 
Beiträge: 1746
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Re: Aldi, Lidl und andere Discounterwaren

Beitragvon uxlaxel » Sa 25. Feb 2017, 10:30

ich hatte vor einer ganzen weile mal den lochkreissägensatz bei norma gekauft und kann keinen großen unterschied zu dem feststellen, den wir in der firma haben. augenscheinlich sind sogar die meisten teile identisch. das hatte ich aber glaube schon mal geschrieben.
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8160
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

VorherigeNächste

Zurück zu Shops

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

span