China- Seitenschneider

Was taugen Pollin, Reichelt und Co

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

China- Seitenschneider

Beitragvon tschäikäi » Do 31. Mär 2016, 18:55

Klick mich
Mich würde interessieren ob schon jemand so einen hat und ob das taugt.
Kanns mir eigentlich nicht vorstellen, aber die Chinesen sind ja immer für ne Überraschung gut.
Vielleicht gleich 50 Stück bestellen und weiterverteilen?

Gruß Julian
Benutzeravatar
tschäikäi
 
Beiträge: 1020
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 14:01

Re: China- Seitenschneider

Beitragvon winnman » Do 31. Mär 2016, 18:59

Kommt darauf an was du damit machen willst.

Zum Abzwicken von Kabelbindern sind die super (bleibt nichts scharfes stehen), Cu bis 1mm² würde ich dem noch zutrauen.
Anschlussdrähte von Widerständen, Elkos und so weiter werden vermutlich auch noch gehen (wobei wenn da zu viel Fe drinnen ist wird es wohl grenzwertig), alles andere kannst du vermutlich komplett vergessen.

Aber für den Preis kannst du dir ja mehrere zulegen :)
winnman
 
Beiträge: 572
Registriert: Fr 18. Jul 2014, 10:15

Re: China- Seitenschneider

Beitragvon tschäikäi » Do 31. Mär 2016, 19:15

Nuja, ich hatte mir das in etwa so vorgestellt dass zwei davon einen Knipex ersetzen (weil die auch nicht ewig halten).
Wahrscheinlich ists am sinnvollsten, einfach ein paar zu bestellen und zu testen.
Blöd nur wenn die Dinger taugen, dann muss man wieder nen Monat warten wenn man beim zweiten Mal für die Verwandschaft welche mitbestellt.
Ich warte mal ab, ob schon jemand so einen hat. Denke mal es sind die gleichen wie hier: (warum man den Aufdruck zensiert weiß ich auch nicht)
Teuere Variante
Benutzeravatar
tschäikäi
 
Beiträge: 1020
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 14:01

Re: China- Seitenschneider

Beitragvon Sven » Do 31. Mär 2016, 20:34

Von der eigentlichen Schneide her sieht das Ding verdächtig dem Teil bei Reichelt ähnlich: http://www.reichelt.de/SCHERE-570/3/ind ... nik+Schere

Meinen Knipex geb ich nicht mehr her, den da oben hingegen schon ;)
Ja, das Ding schneidet. Die Knipex Geräte auch, das aber viel leichtgängiger, mit präziser schließenden Schneiden und halten ihre Schärfe auch länger.
Die billigen Teile reagieren genau so empfindlich auf Missbrauch wie die vernünftige Werkzeuge. Das sind eigentlich Präzisionswerkzeuge, damit knipst man nichts anderes als dünne Drähte und Bauteilbeinchen ab.
Benutzeravatar
Sven
 
Beiträge: 3361
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 12:52
Wohnort: in Sichtweise der Erdkante

Re: China- Seitenschneider

Beitragvon uxlaxel » Fr 1. Apr 2016, 01:48

diese sorte seitenschneider bestell ich immer mal bei pollin mit. lange leben die bei mir nicht. habe jetzt einen beim großhändler geholt, der dort die hausmarke ist - kein vergleich. die billigen sind das geld nicht wert, wenn man professionell bzw. semiprofessionell damit arbeiten will. für mal schnell ins auto legen oder beim fahrradwerkzeugwickel mit reinlegen, ist der gut, aber nicht ernsthaft zum basteln.

lg axel
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8150
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: China- Seitenschneider

Beitragvon Hightech » Fr 1. Apr 2016, 06:51

Ich hab seit 20 Jahren keinen neuen Seitenschneider gekauft.
Ich habe diesen hier, damit kann man immer noch Haare gerade abschneiden.
Der hat gehärtete Schneiden.

http://www.ebay.com/itm/LINDSTROM-8140-PRECISION-MICRO-BEVEL-CUTTER-BRAND-NEW-/280479980844
Benutzeravatar
Hightech
 
Beiträge: 2818
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37


Zurück zu Shops

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

span