günstiges Bismut

Was taugen Pollin, Reichelt und Co

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

günstiges Bismut

Beitragvon Lukas_P » Do 14. Jul 2016, 15:26

Benutzeravatar
Lukas_P
 
Beiträge: 1024
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:21
Wohnort: Nussdorf Debant

Re: günstiges Bismut

Beitragvon xoexlepox » Do 14. Jul 2016, 20:10

Mit der Packungsgröße kann aber irgendetwas nicht stimmen: Bei 8cm³ und einer Dichte von ~9.8g/cm³ komme ich nur auf knappe 80g. Oder ist dieser Fehler der Übersetzungssoft geschuldet?
Benutzeravatar
xoexlepox
 
Beiträge: 4087
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

Re: günstiges Bismut

Beitragvon Lukas_P » So 17. Jul 2016, 10:26

Schwerzu sagen, so genau hab ich da garnicht drüber nachgedacht :oops:
Benutzeravatar
Lukas_P
 
Beiträge: 1024
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:21
Wohnort: Nussdorf Debant

Re: günstiges Bismut

Beitragvon topmech » So 17. Jul 2016, 10:49

Für was verwendet der geneigte Frickler eigentlich Bismut?
Benutzeravatar
topmech
 
Beiträge: 895
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 18:04
Wohnort: Memmingen

Re: günstiges Bismut

Beitragvon xoexlepox » So 17. Jul 2016, 14:23

topmech hat geschrieben:Für was verwendet der geneigte Frickler eigentlich Bismut?

Es ist eines der ganz wenigen diamagnetischen Metalle -> Anwendungsbereich ist nicht unbedingt klar, ich vermute mal "sehr kreative Ideen", die diese Eigenschaft benötigen.
Benutzeravatar
xoexlepox
 
Beiträge: 4087
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

Re: günstiges Bismut

Beitragvon Lukas_P » Fr 29. Jul 2016, 21:25

Bismuth wird bei 270° flüssig.. und bildet so hübsche Würfelkristalle beim aushärten ... also vll als Unterlegscheibe ? :lol:
Benutzeravatar
Lukas_P
 
Beiträge: 1024
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:21
Wohnort: Nussdorf Debant

Re: günstiges Bismut

Beitragvon xoexlepox » Sa 30. Jul 2016, 10:53

Oder man lässt damit Magneten schweben -> Mit diesem Zeugs geht das auch ohne Regelung oder sehr tiefe Temperaturen ;)
Benutzeravatar
xoexlepox
 
Beiträge: 4087
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

Re: günstiges Bismut

Beitragvon Gernstel » Sa 30. Jul 2016, 11:08

und bildet so hübsche Würfelkristalle beim aushärten


Dazu muss man die Schmelze vermutlich sehr (!) langsam und kontrolliert abkühlen lassen (Zeit fürs Kristallwachstum) und vielleicht noch einen Impfkristall einbringen. Ich erinnere mich noch an einen Schmelzversuch vor vielen Jahren: Das Ergebniss war einfach eine erstarrte Schmelze mit amorphem Erscheinungsbild. Sowas kriegt man auch mit Lötzinn hin...

Der magisch schwebende Magnet hat was.
Gernstel
 
Beiträge: 674
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:36


Zurück zu Shops

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

span