Preisvergleichsportale und Powerbanks

Was taugen Pollin, Reichelt und Co

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Preisvergleichsportale und Powerbanks

Beitragvon Trax » Di 2. Aug 2016, 09:03

Ich wollte heute mal schauen was für eine Powerbank ich mir zulege,
nun leider ist die Auswahl bei Geizhals irgendwei sehr minimal :/
Und bei Amazon oder eBay kann man die kaum sinnvoll vergleichen.

Kennt ihr irgend eine Produktvergleichsportal welches ein gutes Sortiment an Powerpacks führt?
Und allgemein andere Preisvergleichsportale als geizhals, welche mehr Bastler kompatibles zeig führen würden?
Benutzeravatar
Trax
 
Beiträge: 1241
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 23:21

Re: Preisvergleichsportale und Powerbanks

Beitragvon video6 » Di 2. Aug 2016, 09:20

Hab ne günstige 10000 er für ca 15€ vom Mediamarkt .
Preis Leistung ist meines Erachtens wirklich super.
Mit LED Licht und zwei Ausgängen
Was will man mehr
Oder wenns günstig und zum Basteln sein soll von Thomas Phillips ne 1800 er für 3,90 oder 4,50€ die nur zugedrückt ist der Accu lässt sich einfach entnehmen.
Nicht mal gelötet.
Wie bei ner Taschenlampe nur reingelegt.

Mich reizt noch ne 22000 er für 22€ Ich brauch sie nicht wirklich
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 1386
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18

Re: Preisvergleichsportale und Powerbanks

Beitragvon rene_s39 » Di 2. Aug 2016, 20:58

Schau doch einfach auf Amazon, ich habe eine 10000er von Easyacc (schwarz-orange, altes Modell) und bin sehr zufrieden.

Gruß,
Rene
rene_s39
 
Beiträge: 377
Registriert: So 17. Jan 2016, 23:06

Re: Preisvergleichsportale und Powerbanks

Beitragvon BMS » Di 2. Aug 2016, 21:19

Die angegebene Kapazität bezieht sich wirklich nur auf den verbauten 3,7V Lithium-Akku.
Also nicht wundern wenn an den 5V USB (integrierter Stepup-Wandler) diese Kapazität nicht rausgezogenwerden kann.
Das ist jetzt vielleicht doof erklärt, aber wer will, kann das über die Energie (Wh) nachrechnen, dass das so sein muss.
Wandlerverluste kommen noch dazu.

Mein Bruder hat sich über bahnbonus-Punkte eine V7 mit 11000mAh (3,7V , ca 41Wh) geholt.
Mit eigenem Akku-C-Messgerät konnten mehr als 16h lang 500mA gezogen werden, bis die Powerbank abschaltet. Macht also ca 8Ah an 5V (40Wh).

Grüße, Bernhard
Benutzeravatar
BMS
 
Beiträge: 208
Registriert: Di 13. Aug 2013, 10:56

Re: Preisvergleichsportale und Powerbanks

Beitragvon Robby_DG0ROB » Di 2. Aug 2016, 21:58

Mit der eingeladenen Menge kann man schon überschlägig die entnehmbare Menge in etwa bestimmen.
Zu Zeiten, als Linearregler in den Verbrauchereingängen üblich waren, hatten wir meist "Konstantstromverbraucher" und konnten Laufzeiten gut über die Kapazität in Ah abschätzen.

Heute haben wird aber zum Großteil mit Konstantleistungsverbrauchern zu tun, so dass dann in der Tat mit der Energiemene in Wh zu rechnen ist.

Bei den Datenblättern zu Batterien/Akkus werden diese beiden Lastfälle auch separat betrachtet und haben unterschiedliche Eigenschaften zur Folge.
Robby_DG0ROB
 
Beiträge: 990
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg


Zurück zu Shops

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 4 Gäste

span