Meine "Diplomarbeit" (Abschlussarbeit)

Links, Shops Formelsammlungen und so weiter

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Meine "Diplomarbeit" (Abschlussarbeit)

Beitragvon Lukas_P » Do 9. Jun 2016, 20:39

hallo, falls es euch interessiert, könnt ihr euch mal meine Abschlussarbeit (HTL) ansehen,
es geht um Impulsmessung, Linearregler und den Test einer SPannungsversorgung..

keine Ahnung ob Interesse besteht ;)

Diplomarbeit ist vielleicht irreführend, allerdings heist eben die Arbeit zum Abschlussprojekt in der HTl einfach so (Passender währe Ingenieursarbeit oder so)
Dateianhänge
diplo.pdf
(901.62 KiB) 321-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
Lukas_P
 
Beiträge: 1025
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:21
Wohnort: Nussdorf Debant

Re: Meine "Diplomarbeit" (Abschlussarbeit)

Beitragvon Virtex7 » Fr 10. Jun 2016, 16:50

sehr Interessant, aber iwie auch eine Sauerei, dass du da "Diplomarbeit" draufschreiben darfst, und ich nur eine "Bachelorarbeit" und "Masterarbeit" schreibe :P
und das auf der Uni :(

Frage: (nachdem ich die Arbeit durchgelesen habe): warum fehlen da die µ-Zeichen? bei µC (harte Umganssprache...) und µV fehlten sie jedenfalls.
oder liegt das an meinem pdf-Viewer?

was mir auch ein bisschen fehlt, ist der rote Faden und das genaue Ziel der Arbeit... ist die so fertig oder ist das eine Zwischenversion?
Benutzeravatar
Virtex7
 
Beiträge: 1430
Registriert: Di 13. Aug 2013, 21:50
Wohnort: Erlangen

Re: Meine "Diplomarbeit" (Abschlussarbeit)

Beitragvon Lukas_P » Fr 10. Jun 2016, 18:47

This is Austria :lol: .. du darfst dich nach dem HTL-Abschluss mit 3 Jahren Berufspraxis auch Ingenieur nennen..

--> nenn dich halt Master of the Universe :lol:

Der Rote Faden ist ein wenig zu kurz gekommen ja..

Die Arbeit ist schon abgegeben diskutiert und bewertet :D

das mit den µ Zeichen kann ich jetzt garnicht sagen :shock:
Benutzeravatar
Lukas_P
 
Beiträge: 1025
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:21
Wohnort: Nussdorf Debant

Re: Meine "Diplomarbeit" (Abschlussarbeit)

Beitragvon zauberkopf » Fr 10. Jun 2016, 18:56

sehr Interessant, aber iwie auch eine Sauerei, dass du da "Diplomarbeit" draufschreiben darfst, und ich nur eine "Bachelorarbeit" und "Masterarbeit" schreibe :P
und das auf der Uni :(

He he.. also wenn Du als Schrumpfgermane z.B. in Russland oder anderswo einen unwissend enden, ganz stolz Dein Diplom vorzeigst, kann es sein, das er Dir seins zeigt.. z.B. ein Diplom zum Trecker fahren... ;-)
d.H. im Ausland mussten viele Akademiker (also die die etwas Hirn hatten) erklären, das ein Deutsches Diplom ungefähr dem Master entspricht. Was natürlich ziemlich "ärgerlich" war.. *gacker*
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6172
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Meine "Diplomarbeit" (Abschlussarbeit)

Beitragvon Daniel » Mi 14. Sep 2016, 15:39

Ist schon spannend und ich erkenne mit Freude,
dass der Aufbau die Gliederung und noch andere Komponenten ähnlich sind wie ich meine
Diplomarbeit 1976 erstellte.
Sehr entspannend ist gegenüber damals die Herstellung, ich hatte Rechenblöcke, diese beschrieb ich mit der Hand.
Meine Frau erstellte die Zeichnungen und nach dem Korrektoren wurde von einer Schreibfrau Seite für Seite auf Zeichenpergament geschrieben.
Hilfreich war die Luftlinie der Schreibfrau mit quasi optischer Sicht zu ihrem Balkon in 3 km Distance.
da sie kein Telefon hatte, verabredeten wir uns zu festen Zeiten und gaben Winkzeichen.
Dann fuhr ich hin holte wieder Seiten zum Korrektur lesen. Schlussendlich erledigte dann eine Druckerei die Vervielfältigung mittels Lichtpausen.

Die Verteidigung liefsehr gut und paar Jahre später habe ich auf Grund einer Diskrepanz meiner Planstelle in Ilmenau noch den HS. - Ing im Fernstudium nachholen müssen.


Heute überlege ich ob ich die Arbeit schreddere, braucht kein Mensch mehr, sie wurde zwar 1978 umgesetzt, aber inzwischen längst in der Tonne.

Dir FF und Gruß vom alten Daniel
Benutzeravatar
Daniel
 
Beiträge: 662
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 21:43
Wohnort: NRW

Re: Meine "Diplomarbeit" (Abschlussarbeit)

Beitragvon Attimus » Do 29. Sep 2016, 08:23

Moooment mal!

Irgendwie sieht das aus als wärst du in eine Schule gegangen die vor meiner Haustüre steht :shock:
Dort war ich nämlich von 2006-2010 auch!
Benutzeravatar
Attimus
 
Beiträge: 111
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 22:06
Wohnort: Oberösterreich

Re: Meine "Diplomarbeit" (Abschlussarbeit)

Beitragvon techgirl » Do 5. Okt 2017, 13:43

Wie lange hast du ungefähr dafür gebraucht, bis der erste Entwurf der Diplomarbeit fertig war? ^^
techgirl
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 5. Okt 2017, 13:35

Re: Meine "Diplomarbeit" (Abschlussarbeit)

Beitragvon Lukas_P » Fr 13. Okt 2017, 20:03

gute Frage .. entwurf is schwierig.. die ersten kapitel warb fertig als ich die letzten grade im kolf hatte (grad dabei war die testschaltung zu bauen) ... nebenbei hat der feinschliff fast gleich lange gedauert... aber etwa 2-3 monate ? ... stehtst du vorm gleichen problem oder?


@attimus: htl lienz? wenn du bock hast könn wir ka mal ein treffen veranstalten
Benutzeravatar
Lukas_P
 
Beiträge: 1025
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:21
Wohnort: Nussdorf Debant


Zurück zu Informationsquellen für den Frickler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

span