Weltherrschaftsdisplay

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Weltherrschaftsdisplay

Beitragvon Fritzler » Do 22. Aug 2013, 10:07

Dann zieht der Thread jetz auch mal um:
Moinsen,
aus dem Fred "Gemeinschaftsprojekt 2013" ist ja noch die Idee des Weltherrschaftsdisplays bekannt.
Dieses besteht aus 275 Glühbirnen zu 40W und bildet ein großes Dotmatrixdisplay.

Die Idee scheiterte ja an den Kosten der Triacs (es werden 275 gebraucht).
Da gabs jetzt eine große Spende von Optotriacs von Raja_Kentut auf dem Treffen (vielen Dank nochmal!).
Diese können direkt 300mA ab, also ideal für eine 40W Birne.
-> Jetz gehts weiter mit dem Gemeinschaftsprojekt.

Diese können direkt als LED Matrix verschalten werden und steuern dann die Glühbrinen an -> einfache und billige Steuerung!


Also quasi ne Dotmatrix,
als Lichtquellen kamen über Glühbirnen, Glimmlampen und LEDs viel zu tage...

Meine Meinung :Packen wirs an!
Brainstorming eröffnet:

Meine Idee:
Eine Dotmatrix mit 25 mal 11 Pixel
Pixelgröße 20*20cm Größe des Bildschirms: 5m mal 2,2m
Anzahl der Pixel:275
Als Leuchtquelle Birnen aus ner Lichterkette.
Als Pixel Würfel aus Schweißdraht Punktgeschweißt oder verlötet,
Von 5 Seiten mit Alufolie verschlossen und vorne mit Backpapier abgedeckt...

Kosten sollten gering sein arbeit groß
Fertigung in kleinen Baugruppen von 5*2 Pixel
bei Mitmachenden...

Dargestellt wir darauf dann Pong Tetris oder Snake und natürlich ne Uhr.

Viele Grüß IQON


Ich stele mir die Pixel so vor:
Bild

Ich Dachte jetzt halt das mans aus 1mm Schweißdrahtstäben bauen kann die man zusammenpunktet...
Außenrum Alufolie vorne Backpapier...
20cm Kantenlänge...

Hmm die, die Kein Punktschweißgerät haben müssen es natürlich anders machen...
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 4883
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Weltherrschaftsdisplay

Beitragvon Fritzler » Do 22. Aug 2013, 10:22

Hab mir auch mal noch ein paar weitere Gedanken gemacht zur Ansteuerung der Optotriacs, wegen dem Bald folgenden Testaufbau.
Da das Display 11x25 Pixel hat, hatten wir uns irgendwie auf 5er Pixelgruppen geeignet.
Eine Zeile bräuchte dann eben 5 dieser Pixelgruppen.

Als erstes wollte ich eine normale LED Matrix zum Ansteuern nehmen, aber dann brauchts vertikale und horizontale Verbindungen -> aufwendig und teuer.
Daher ist jede Displayzeile ihr eigenes Charlieplexinguniversum.
Das braucht dann nur 6 Drähte für eine Zeile + 230V.
Die dann als Flachbandkabel ausgeführt und jeweils 6er Packete aus einem 50er Flachbandkabel rausgetrent ergibt sensationelle 3,80€ für 30m Signalverkabelung 8-)

Beim Testaufbau muss ich dann rausfinden wie kurz die LEDs im Optotriac leuchten müssen für eine sichere Zündung und ob ein AVR für alle 275 Pixel oder eben 11 Charlieplex Universen reicht.
Es geht ja nicht nur um an aus, sondern auchnoch dimmen.
Daher wirds wohl eher ein AVR pro Phase zum Charlieplexen und dimmen, alle 3 bekommen paralal von einer Quelle ihre Pixelmatrix.

Die Frage ist dann noch ob die AVR Pins gesondert geschützt werden müssen.
Auf dem Fingertreff wird ja so einiges an EMV rumdüsen und in die Leitungen einstreuen.
Aber die antiparalel geschalteten LEDs sollten ja so ziemlich jeden Furz im Kabel auf 1,2V begrenzen?
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 4883
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Weltherrschaftsdisplay

Beitragvon uxlaxel » Do 22. Aug 2013, 16:40

wie hoch ist denn der einschaltstrom bei einer 40W-glühlampe?
ich hatte sowas von faktor 10 im kopf. das macht nämlich aus dem 170mA gleich mal rund eineinhalb ampere.
können das die tiacs wegstecken?

lg axel
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8159
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: Weltherrschaftsdisplay

Beitragvon Fritzler » Do 22. Aug 2013, 16:47

Beim Einschalten des Gesamtdisplays sollen ja die Lampen erstmal auf geringer Stufe gedimmt vorgeheizt werden.
Eine Lampe die die ganze Zeit hoch und runter dimmt lief 2 Tage lang durch ohne, dass der Triac sich beschwerte.
Immer am Scheitelpunkt der Sinuswelle einschalten und Lampe zwischendurch mal abkülen lassen kann ich auch mal machen.
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 4883
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Weltherrschaftsdisplay

Beitragvon Desinfector » Do 22. Aug 2013, 20:11

Forne?
:mrgreen:
sorry der musste raus :D
Benutzeravatar
Desinfector
 
Beiträge: 3121
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: FULL PALATINSK

Re: Weltherrschaftsdisplay

Beitragvon MrD » Do 22. Aug 2013, 20:25

jaaah, nach paar Bier kann man F und Ph doch mal verwechseln. Herrje!!!
Benutzeravatar
MrD
 
Beiträge: 357
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:53
Wohnort: D:/SAL/Homburg_OT

Re: Weltherrschaftsdisplay

Beitragvon Fritzler » Do 22. Aug 2013, 20:27

Guckt mal auf eure Tastatur Mädels :twisted:
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 4883
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Weltherrschaftsdisplay

Beitragvon Fritzler » Sa 24. Aug 2013, 11:40

So ich teste grade den Triac weter aus, damit nachm Aufba des Displays nicht alles abfackelt :twisted:

Gestern zündete der Triac immer beim Scheitelpunkt.
Natürlich war die Lampe dann iwann warm.

Ab heute wird imemrnoch zum Scheitelpunkt gezündet, aber die Lampe ist nur 30sek an und 90sek aus.
Dabei bleibt die recht kühl.

Sonst noch Anregungen für Stresstests?
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 4883
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Weltherrschaftsdisplay

Beitragvon Hightech » Sa 24. Aug 2013, 12:52

Eventuell noch ein wenig Henry dazu, wegen der Leitungsinduktivität.
Aber der ist ja eher gut, weil dann der Strom langsamer steigt.
Vielleicht nimmst du noch ne Drossel in den Strang um den Strom im Anstieg zu bremsen.
Oder denke ich falsch ?
Benutzeravatar
Hightech
 
Beiträge: 2828
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Weltherrschaftsdisplay

Beitragvon Fritzler » Sa 24. Aug 2013, 13:04

Du meinst ne Drossel pro Displayzeile und nicht pro Lampe (wär zu teuer und aufwendig).
Das ließe sich einrichten.

Nen Drehstromnetzfilter bräuchte es eh, wer weis was da so beim Fingertreff durch die Kabel fleucht...
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 4883
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Weltherrschaftsdisplay

Beitragvon xoexlepox » Sa 24. Aug 2013, 14:48

Fritzler hat geschrieben:...wer weis was da so beim Fingertreff durch die Kabel fleucht...

9kHz? :twisted:
Benutzeravatar
xoexlepox
 
Beiträge: 4089
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

Re: Weltherrschaftsdisplay

Beitragvon Fritzler » Sa 7. Sep 2013, 16:20

Die Weltherrschaft rückt näher!
Habe soeben mal das Charlieplexing am lebenden Objekt ausprobiert.

Also eine der Platinen geätzt die dann vor Ort eine Gruppe mit 5 Lampen ansteuert.
Bild
Lustigerweise sind 10polige Wannenstecker billiger als 6 polige, also werden 10 polige an das 6 polige Flachbandkabel gecrimpt...
Der Teil rechts ist nicht mitgeätzt. in Eagle sieht das so aus:
Bild
Das rechts sind 2 2polige Jumperkontakte.
Da soll das Stromversorgungskabel reingelegt werden (an der Stelle natürlich abisoliert) und die Jumperkontakte auf das Kabel gebogen werden.
Ist jetzt die günstisgte Methode die mir einfiel um auf dem Feld den Kontakt herzustellen.
Ich hoffe das geht bei unter 1A so in Ordnung?

Hier der gesamte Testaufbau:
Bild Bild

Dann die Software geschrieben und ausprobiert.
Es gibt 3 AVRs die die Triacs steuern, jeder übernimmt eine Phase und 4 Zeilen (wir hamm nur 11 statt 12 Zeilen, also hat einer etwas weniger Arbeit).
Der AVR bekommt das Nulldurchgangssignal und ein DMX Signal.
Das DMX Signal enthält logischerweise die Dimminformation für jeden Pixel.
An jedem Port hängt dann eine Zeile mit einem 6 poligen Flachbandkabel.
Es soll 8 Dimmstufen geben, da muss ich aber noch ausprobieren wann die Helligkeitsabstufungen stimmen.
Bei 8 verschiedenen linear berechneten Zündwinkeln sind die Helligkeitsunterschiede durch den Sinus und der Kennlinie des menschlichen Auges alles andere als linear.

Die Flachbandkabel hängen ja direkt über jeweils 60Ohm am AVR und selbst bei mir gibts da schon eine 50Hz Einstreueung von 4V :shock:
Da muss noch was überlegt werden wie Störungen vom AVR ferngehalten werden können oder pokern und ne Tüte AVRs mitnehmen ...
Nen profilaktischer Ferrit über jedem Flachbandkabel sollte jedenfalls unbedingt sein (auch wenn der jetz nich gegen Niederfrequentes hilft).
Vllt hab ich die 50Hz aber auch nur drauf, weil ich ja nicht das Charlieplexinguniversum komplett hatte.
Die jeweils antiparalel geschalteten LEDs zwischen jedem Portpinpaar sollten ja eigentlich jede Störung auf ~1,3V begrenzen?

Ansonsten das Charlieplexing bei der Arbeit:
Bild
Bei jeder Flanke des roten Signals ist ein Charlieplexing durchlauf fertig (240µS bei 16MHz).
Das weiße Signal ist Portpin7, der versorgt 5 LEDs mit VCC und 5 LEDs mit GNC (wie zu sehen ist =P)

Es funktioniert also alles.
Jetzt müssten noch Freiwillige her die eine 5er Gruppe Lampen zusammenbauen und mitbringen (es werden 55 Module gebraucht).
Für die DMX Quelle ist auch schon gesorgt und jemand aus der UNi hat schon ein paar Spielchen programmiert :twisted:
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 4883
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Weltherrschaftsdisplay

Beitragvon xoexlepox » Sa 7. Sep 2013, 16:42

Fritzler hat geschrieben:Ich hoffe das geht bei unter 1A so in Ordnung?

Ich habe mir angewöhnt, Leiterbahnen, auf denen "etwas mehr" Strom fliesst (z.B. Versorgung von Chips), soweit der Platz vorhanden ist, mit mindestens 0.066inch zu routen, und ggf. kurz vor dem "zu engen" Anschlusspin auf eine geringere Breite umzuschalten (die "Bend"-Funktion in Eagle ist dabei nützlich). Nebeneffekte: Die Versorgungleitungen sind im Layout deutlich sichtbar, und ausserdem spart es Ätzbrühe...
Benutzeravatar
xoexlepox
 
Beiträge: 4089
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

Re: Weltherrschaftsdisplay

Beitragvon Fritzler » Sa 7. Sep 2013, 20:33

War 0,56er, habs mal eben noch verdickt.

Hier mal noch das Charlieplexuniversum.
Besteht aus 30 LEDs wovon nur 25 zu den Triacs gehöhren.
LED1 bis LED25 sind die Pixel von links nach rechts.
SPARE1 bis SPARE5 sind eigentlich nur dazu da um Störungen kurzuschließen.
Die Platinen sind auch markiert.
Braucht leider 5 verschiedene, aber ist kein Problem jeweils 6 passen auf eine Europlatine.
Können aber auch dazu genutzt werden um eine Platine zu identifizieren, wenn zB beim Displayzusammenbau was vertauscht wurde.
Bild
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 4883
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Weltherrschaftsdisplay

Beitragvon Fritzler » Mo 9. Sep 2013, 19:28

Weiter gehts.

Hier mal das Board auf dem die 3 AVRs sitzen, diese berechnen aus einem 3 phasigen Nulldurchgangssignal und dem DMX Signal das Charlieplexing.
Oben rechts komemn die 5V eines PC Netzteils an und unten rechts kommen die Signale an.
Links die Wannenstecker sind dann die 12 Charlieplexingstränge.
Bild

Als nächstes die Nulldurchgangserkennung für 3 Phasen.
Sauber mit Komparator, Optokoppler und Schmidttrigger Nachbrenner.
Mit dem Layout bin ich aber noch alles andere als zufrieden.
Auf den freien Platz oben kommt noch die DMX Logik, dies wäre ein USB auf DMX Umsetzer und DMX Signalverteiler.
Denn es soll auch ein externes DMX Signal akzeptiert werden, bzw DMX nach außen gesendte werden. (Falls wer ne eigene DMX Quelle mit spielchen bauen will).
Bild Bild

Die gesamte Steuerung soll dann in ein ATX Gehäuse mit dem Steuerrechner.
Also diese 2 Platinen und etwas Drehstrom.
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 4883
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Weltherrschaftsdisplay

Beitragvon dkeipp » Do 10. Apr 2014, 18:44

Wie schauts aus :mrgreen:

Nicht das hier noch was in vergessenheit gerät. Gibts genuch Pixelbauer?
Benutzeravatar
dkeipp
 
Beiträge: 395
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:04

Re: Weltherrschaftsdisplay

Beitragvon Fritzler » Do 10. Apr 2014, 19:26

Bisher gibts leider nicht genug Pixelbauer.
Die Steuerung wird aber trotzdem zum Treffen fertig, irgendwie muss man ja Druck aufbauen :D

Muss mir ja dann noch die ~300 Halogenlampen zukommen lassen und dann kann ich Bastelkits verschicken aus Platine + Lämpchen.
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 4883
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Weltherrschaftsdisplay

Beitragvon Stitch » Do 10. Apr 2014, 21:31

schick mir den kram ich löte das an 3 abenden fertig :D mir ist sowiso langweilig ohne ende
Benutzeravatar
Stitch
 
Beiträge: 947
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 03:16

Re: Weltherrschaftsdisplay

Beitragvon Stitch » Mo 14. Apr 2014, 12:34

hmm ich meinte das eigentlich ernst mit dem löten ... oder wird keine hilfe mehr gesucht
Benutzeravatar
Stitch
 
Beiträge: 947
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 03:16

Re: Weltherrschaftsdisplay

Beitragvon Fritzler » Mo 14. Apr 2014, 14:10

Für eine einzelne Person ist das sicherlich zu viel.
Guck dir mal oben die Maße pro Pixel an und dann brauchste 275 Pixel.

Vom Material her, vom Transport etc von einer Person nicht zu stemmen.
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 4883
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Weltherrschaftsdisplay

Beitragvon elektrofreak » Mo 14. Apr 2014, 15:28

Ich wär auf jeden fall dabei.

Es sollte halt mal jemand eine genaue Ansage machen was für eine Drahtdicke, welches Material und wie soll das ganze mit Alufolie bzw. Backpapier bespannt werden, (Welches Backpapier verwenden)
Sonst haben wir zwar am Ende alle 275 Würfel aber sie passen dann irgendwie nicht zusammen und leuchten in unterschiedlichen Brauntönen.
Ein einheitliches Leuchtmittel sollte auch festgelegt werden, ich las jetzt schon von der 40 Watt Birne bis Weihnachtsbaumlichterkette.

Im übrigen, ist Backpapier eigentlich Regenfest? und Alufolie Sturmfest ?

Am besten mal ein Muster als Vorlage Fertigen und alles im Wiki dokumentieren.

Noch was zur Formstabilität von Schweißdraht, habe mal gesehen das er die form (gerade) besser behält wenn man ihn in sich selbst verdreht.

LG Philipp

PS: Finde die Idee Super und wäre auch gerne bereit einige Pixel 5-20 zu fertigen.
Benutzeravatar
elektrofreak
 
Beiträge: 115
Registriert: Mi 21. Aug 2013, 11:17
Wohnort: Nerle

Re: Weltherrschaftsdisplay

Beitragvon Stitch » Mo 14. Apr 2014, 15:55

also bereit zu arbeiten bin ich

schmeist mir ne pm an kopf :D
Benutzeravatar
Stitch
 
Beiträge: 947
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 03:16

Re: Weltherrschaftsdisplay

Beitragvon Fritzler » Mi 28. Mai 2014, 19:34

Also schonmal 2 energische Mitarbeiter gefunden :lol:
Aber wir brauchen natürlich mehr! Also wer will?
Das muss doch zu stemmen sein!
Ein Display mit knapp 12kW sowie 5m Breite und 2m Höhe :twisted:

Es sollte halt mal jemand eine genaue Ansage machen was für eine Drahtdicke, welches Material und wie soll das ganze mit Alufolie bzw. Backpapier bespannt werden, (Welches Backpapier verwenden)
Sonst haben wir zwar am Ende alle 275 Würfel aber sie passen dann irgendwie nicht zusammen und leuchten in unterschiedlichen Brauntönen.
Ein einheitliches Leuchtmittel sollte auch festgelegt werden, ich las jetzt schon von der 40 Watt Birne bis Weihnachtsbaumlichterkette.

Alles gute Fragen!
Es ist so geplant, dass ein Block aus 5 zusammenhängenden Pixeln gebaut wird, horizontal.
Jedes Pixel hat 20x20x20xm AUSSEN Abmaße, also ein Block hat 100x20x20cm.
Solange die Außenabmaße stimmen ist doch jedes verwendete Material egal, das ist ein Forumfrickelprojekt!
Dann kanns auch unterwchiedlich braun leuchten 8-)
Jede Pixelzeile bekommt eine durchgehende 230V Leitung und ein durchgehendes 6 poliges Flachbandkabel für die Daten.

Was man noch bräuchte wäre alle 4 Zeilen ne Tragekonstruktion, sonst bricht das vllt alles zusammen unterm Eigengewicht.

Als leuchtmittel kommen besgate 40W Halogenlampen zum Einsatz.
Wer einen Pixelblock bauen will schickt mir eine PM und bekommt gegen Versandkosten ein "Kit" vestehend aus der Treiberplatine für 5 Pixel und eben 5 Lampen.
Natürlich kann auch jemand mehere Pixelblöcke bauen.

Die Steuerung fange ich heute an zu bauen, es liegt schon wa san Platienn in der Ätzsuppe.
Ein paar Spiele sind auch fertig und eine Uhrrrrr!

Hier mal die Pollinanzeigen für das kleine Statusdisplay, was Dasselbe wie das große Anzeigen wird:
Bild

Zum Schluss noch der Fred im alten Forum:
backup/80/39954_1.htm?q=weltherrschaftsdisplay&art=r#b0
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 4883
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Weltherrschaftsdisplay

Beitragvon Fritzler » Sa 31. Mai 2014, 21:20

Und weiter gehts:
Hier die fertige Charlieplexingtreiberplatine:
Bild

TODO:
-Anschlussplatine der einzenen Stränge des Charlieplexing für eine Zeile
-Stromverteilerplatine von Drehstrom auf die Zeilen
-Nulldurchgangserkennungsplatine neu layouten
-Bauplan für 5er Pixelpaket zeichnen
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 4883
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Weltherrschaftsdisplay

Beitragvon Turbine » Do 5. Jun 2014, 10:39

Irgendwie vermisse ich da die Anschwingkondensatoren bei den Quarzen.
Oder sind das welche, wo die schon intrgriert sind?
Benutzeravatar
Turbine
 
Beiträge: 522
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 13:33
Wohnort: Neumarkt i.d. Oberpfalz

Nächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Obelix77, Roehricht, RogerMS, TecVictor, Tobi, xanakind und 26 Gäste

span