Gaslötkolben, verstopfte Düse reinigen

Aus Fingers Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Reinigung verstopfter Düsen von Gaslötkolben

Beschrieben von ferrum, Auszug aus dem Forum

So nochmal ein kleines Feedback von mir. In letzter zeit ist das teil z.t. mehrmals Täglich zugedreckt ich hab jetzt aber eine Möglichkeit gefunden das ganze Problemlos frei zu bekommen. Deswegen hab ich mir gedacht ich mach ein kleines Tutorial mit Bildern wie man das Problem möglichst leicht behebt.

Zerlegen

  • A) Man dreht die Gaszufuhr auf kleinste Stufe falls sich noch Gas Im Tank Befindet
  • B) Man Öffnet den Gaslötkolben indem man die 4 Schrauben die sich Unterhalb der Lötspitzhalterung befinden löst. Dabei muss man allerdings die Lötspitzenhalterung und den Lötkolbenkörper Zusammendrücken, da sonst die Feder die Gewinde der Schrauben beim Öffnen ausreisen könnte.
  • C) Wenn der Lötkolben verstopft ist Ploppt die Düse sammt Sinterfilter und Mischer aus dem Lötkolben. Falls dies nicht geschieht muss man den AN/AUS Schalter einfach herausziehen.
  • D) Aus dem Lötkolbenkörper entweicht nun langsam das restliche Gas deshalb sollte man diesen nun an einen gut belüfteten Ort verbringen
  • E) Nun entfernt man den Sinterfilter, samt Dichtungen, per Hand durch ein bischen notteln sollte dies auch ohne Werkzeug kein Problem sein.
  • F) Anschließend muss man den Mischer von der Düsenplatte Trennen. Dazu greift man die Düsenplatte mit einer Flachzange und zieht den Mischer mit der Hand ab.

Reinigen

  • Variante 1 (Verdreckt durch Rückstände im Gas)
    • A) Man gibt die Düsenplatte in ein verschraubbares Glas mit Aceton oder einem anderen rückstandsfrei verbrennbaren aggressiven Fettlößer und schüttelt dies ca. 1 Minute Kräftig durch.
    • B) Nun legt man die Düßenplatte, noch feucht mit Aceton, auf eine Feuerfeste Unterlage und erhitzt diese bis eine leichte Rotglut erkennbar ist. Oft ist dabei kurz vor erreichen der Rotglut ein leichtes zischen zusammen mit einem winzigem Rauchwölkchen aus der Düse zu vernehmen.
  • Variante 2 (Verdreckt vrmlt. durch defekten Sinter Filter)

Einfach mit einem Zusammengerolltem Papier von unten(Seite des Sinter Filters) Durch wischen.

Abdichten

Wenn man den Reinigungsprozess oft durchgeführt hat kann es dazu kommen dass der Sinter filter nicht mehr sauber auf der Düsenplatte sitzt. Dies ist daran zu erkennen dass an dem Übergang zwischen Düsenplatte und Sinter Filter Gas kondensiert wenn der Aufbau unter Druck steht. In diesem Fall geht man folgendermaßen vor.

  • A) Düsenplatte und Mischer Zusammenstecken
  • B) Körner nehmen und auf den Überstand der Düsenplatte wo normalerweise der Sinter filter sitzt aufsetzten.
  • C) Sanft!!! ein bis zweimal mit einem kleinen Hammer draufschlagen.
  • D) Danach Testen ob das ganze mit Sinter Filter wieder Dicht ist falls nicht nochmal von vorne.

Zusammenbauen

  • A) Man steckt Sinterfilter, Düsenplatte und Mischer Kräftig per Hand Zusammen,
  • B) Die Düse wird so bis zum Anschlag in den Lötkolbenkörper geschoben
  • C) Nun wird zuerst die Feder wieder eingelegt und im Anschluss wieder die Lötspitzenhalterung angeschraubt, dabei sollte darauf geachtet werden dass während des schraubens die Schrauben nicht durch die Feder belastet werden und die Schrauben sanft aber gleichmäßig angezogen werden. (keine Gewalt!!!)