Finger´s elektrische Welt

Trennlinie

Forum und Wiki für den durchgeknallten Bastler

Trennlinie

Treffen 2018

Es war Ende Juli, wahnsinnig heiß, knochentrocken im Wald, aber die Finger-Community ließ sich nicht davon abhalten, auch 2018 wieder im Fuhrenkamp einzufallen - insgesamt schlugen knapp 150 Leute samt Material im Schullandheim Voslapp auf

Die eingespielte Orga-Truppe hat wieder alles gegeben und sogar eine Menge vorbeugenen Brandschutz wegen der geltenden höchsten Waldbrandwarnstufe organisiert.

Trennlinie

Aufbau Donnerstag 10 Uhr, der Kollege war schon da und erntete fleißig Bauteile.

Alle lassen es ruhig angehen und kühlen erstmal ihr Innenleben

Für die Raucher haben wir wegen der Waldbrandgefahr einen Rauchsalon aufgebaut. Mit Ledersesseln, Teppich, Stehlampe, Fliesentisch, Getränken und Gläsern auf Servierwagen und Hirschgeweih an der Wand. Schleuderascher und Plastikfarn runden das Eiche-Brutal-Ensemble ab.

Dazu etwas Literatur zur Entspannung

Hat mir die Bande doch Nachts die widerlichen Dekogetränke ausgesoffen! Da musste Ersatz her:

Daneben stand das zentraale Aalzelt mit Zeitrafferkamera, um den Aaltausch zu vereinfachen.

Was sich da alles fand war mehr als erstaunlich

aber dazu später mehr.

Schon während des Aufbaus war es brutal heiß

Axel nimmt die Infrastruktur in Betrieb („Wo gibts Strom? Am Baum”)

und überwacht den leicht ausgelasteten Hausanschluss (1200kWh sind dieses Wochenende durchgegangen) ...

... während pausenlos weitere Gäste einströmen - Dieses Jahr hatten wir 137 feste Buchungen plus Tagesgäste -

und immer mehr Kram ausladen

Die bewährte Standardausrüstung fürs FKNW-Zelt durfte nicht fehlen

Die örtliche Feuerwehr hat uns eine Pumpe geliehen. Leider war die irgendwann vorher explodiert

und widerstand den Reparaturversuchen doch erheblich...

Ein herbeigeschaffter 4000-l-Pool diente als Löschwasservorrat für die Eimerkette

und wurde, mit Sprudelmatte und benzingetriebener Wasserpumpe mit Zweitaktnebel, auch als Planschbecken genutzt

Zwei Mann der örtlichen Feuerwehr kamen in genau diesem Augenblick vorbei und wurden von Jan gefragt: "Was sagen sie dazu als normale Menschen?"
Feuerwehrmann (nach Pause): "Das muss ich erstmal verarbeiten...."

Ganz was Neues und bei dem Wetter besonders fein: Eisversorgung aus der Eismaschine und zwei Slush-Eis-Automaten - Dank an die Jungs, die das angeschlurrt haben!

Überall Aale, alles total veraalt

Heatermans obligate Aalspende war in unter zwei Minuten weg - samt allen Umkartons!

Bewährte Rettung der Getränke vor dem Hitzekollaps - der Kühlpool mit inzwischen perfekt auskonstruierten und immer kompakteren Maschinen - auch dafür Danke!

Mit dabei ein Aerotrim, das erste Fahrgeschäft auf einem Fingertreffen ...

und eine Hüpfburg - uns fehlte es wirklich an Nichts!

Mann, ist das HEISS hier - Abkühlen mit angeleintem Riesenventilator

Regenguss am Samstag. Erst war es nur ein Blitz

doch dann kam der Wolkenbruch

Entspanntes Warten auf besseres Wetter

Derweil erstmal was essen

Und dann konnten endlich die diversen Pumpen auf dem Platz zum Einsatz kommen

Erstmal das Gerät spülen, hatte doch etwas Dreck abbekommen.

Überall laufen Pumpen, die hier ist besonders mobil

Kaum kühlt es ab, kommen die blauen Wesen hervor

Der Seminarprogramm-Aushang, dieses Mal ausschließlich analog

Wer das Seminarprogramm verpasst hat, findet hier sämtliche Mitschnitte auf Youtube. An dieser Stelle nochmal vielen Dank an alle, die an den Aufnahmen gearbeitet haben.

Großformat Fotografie
Elektroinstallation
Blitzfotografie mit kleinem Budget
Röhrenprojektor
CAD Einführung
Nepal
ARM Fault Handler
Platinen Fräsen

Svens Grubenvogel unterhielt die Gäste in der Kantine - da wäre Sauerkraut nicht schlecht auf dem Speiseplan gewesen

Mondfinsternis am Freitag, wo ist der Mond?

Alle warten auf die Dunkelheit

Da isser

und wird gegen Mitternacht wieder heller

Höhepunkt am Samstagabend - der ausgeschriebene Lärmwettbewerb

Ich wollte eigentlich mit dem Flötenautomaten antreten

aber irgendwie ist das untergegangen....

Kuddel moderierte in bewährter Art den Ablauf

Sven trat mit Multi-Trillerpfeifenkonzert an

Während die MFK-Jungs eine Bierflaschenorgel aufstellten

Wenn Matt etwas hört, dann ist es infernalisch laut

Und was da alles plötzlich auf dem Platz stand ...

Die Heulkiste - erinnert in der Optik irgendwie an Davy Jones

Sterne versucht es mit einer selbstgebauten Trillerpfeife

und gibt alles - Nervfaktor gigantisch

Die späteren Sieger - das MFK mit der Zerhackertröte!

Minos Gas-Klapper-Fumpklo. Der Clou war die heißkleberprogrammierte Steuerung MHPS

In Physik gut aufgepasst - das Resonanzfass

Zabex Kettenschlaginstrument sah schon im Stillstand tödlich aus, aber in Aktion erst - zieht Euch das Video dazu rein!

Hier musste vorab aber die Jury eingreifen: "Der Fi löst aus!", „Was hat denn da ein Schutzleiteranschluss zu suchen?” Der musste ab! Zabex meisterte die Situation souverän.

Jeder Lärmapparillo wurde von der Jury penibel vorab auf Einhaltung der Regeln geprüft ...

...und jedwede Technik zur Auswertung eingesetzt. Wozu gibts sonst diese Schlaufon-Apps?

Die Jury bewertet gaaanz streng

Trostpreis für die Fumptoilette - ob der Preisträger schon weiß, dass liegengelassene Voodooo-Puppen immer wieder zum Besitzer zurückkehren?

Fricklertag, Stunde 26

Diese Uhr war eine Idee von Lars und zeigt, wie lang Fricklertage tatsächlich sind.

Delta-Lima-Tango-Foxtrott - das Morsealphabet aus Fingers Welt

Angewandte Physiotherapie

Hier wird ernsthaft gegrillt!

So macht man das. Jetzt guck endlich her!!!!

ICH KANN SO NICHT ARBEITEN!

Er starb tapfer und aufrecht. Doch zum Schluss mussten seine Kohlen in die Lichtmaschine von Thomas´ Twingo eingepflanzt werden und zurück blieb die leere Hülle.

"Ich will hier nicht weg!"

Ansage aus der Küche: Aufschnittmaschine reparieren, sonst keine Mortadella zum Frühstück. Für Duese eine kleine Fingerübung.

Das Aalzelt ist zum Schluss etwas aus dem Ruder gelaufen

so dass ein größerer Einsatz fällig wurde

Noch ein paar allgemeine Eindrücke

IHR DA HINTEN! ICH SEHE DAS GENAU!

Aber ich will mal nicht so sein

Die Tage sind lang, die Nächte noch viel mehr

Georg sorgt für echtes Flohmarktglück ...

wenn er seinen Hänger auspackt

Mit des Ritters Gewande

Auf in den Kampf

Stillleben mit Aceton

Fahren by FPV

Fumptoilette mit MHPS (Minos HeißkleberProgrammierbare Steuerung)

Siesta für Alle!

Wenn es dunkel wird im Fuhrenkamp *grusel*

Die Retroecke war gut bestückt mit allem, was die 80er an Consumersilizium zu bieten hatten

Machen sie eine typische Handbewegung nach dem Einwurf der Münze

Ommnommnomm - Ferdi muss dann wohl gleich nochmal an die Maschine

Fette Beute - Merke: auch Retro-Technik unterliegt den Gesetzen der Entropie

Einfach mal selbiger freien Lauf lassen - schließlich muss der Strom ja weg

Und was bleibt nach dem Abbau? Nur noch eine einsame Kaffeemaschine

Wie immer gilt: das muss man erleben. Bilder und Videos geben die wunderbare Atmospäre nur sehr schwach wieder.

Nächstes Jahr feiern wir 20 Jahre Fingers Welt. Seid gespannt!

Trennlinie

Die gesammelten Sprüche dieser Tage:

„Wer zur Hölle hat im Rauchersaloon einen Rauchmelder Installiert?"

Treffen: „Wir haben die TS einsetzen müssen!" Außenwelt:„"Waaas? Was ist passiert?" Treffen: „Hochwasser nach nem Regenschauer, der Zeltplatz ist Landunter"

Nach dem Wolkenbruch: „Jetzt aber schnell! Wir dürfen dem Wasser keine Zeit lassen zu versickern!“

Lukas´ Brot treibt schwimmend neben der Plastikente, er fischt es heraus, schaut es an: "Ach, das ist ja nur Wasser mit ein bisschen Lötzinn!"

Matt beim Lärmwettwerb, als Alexander dran ist: " Nein, nicht das ohne (Ohr)stöpsel!"

Jemand an der heißkleberprogrammierbaren Steuerung: "Hier, das Programmiergerät (und reicht den Heißkleber rüber)"

Im Funkzelt: "Wahnsinn. Der Störpegel ist auf dem ganzen Band bei S7" - "Soll ich eine Durchsage machen? Bitte schalten Sie alle elektronischen Geräte aus!"

Nach dem Treffen: "Vielen Dank für diese grandiosen Tage, auch als Neuling hat es sich wie ein Heimkommen angefühlt"

Tesla, während er irgendwelchen Gubbel aus einem zerlegten Rasenmäher rauspopelt, zu Jodurino: "Das ist niedere Arbeit, das kannst du selber machen."

Mino hat ja für uns Slasheis mit Rum aus dem Rauchersalon erfunden. Auf die Nachfrage welche Sorte Eis besser zum Rum-Rezept schmeck, kam die Antwort schmeckt beides Scheiße.

Lustig war auch Chris Gesicht nach dem Ausspruch:"Macht man mal 5 Jahre nichts mit Mikrokontrollern gibt es schon wieder was Neues."

Trennlinie

Es gibt selbstverständlich wieder eine Videozusammenfassung. In diesem Fall sogar drei:

Das Treffen im Zeitraffer (Danke an MichelH für die Arbeit)

Der Aal als solcher

Impressionen

Trennlinie

Forum

Trennlinie