Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Wenn das Irrenhaus überfordert ist

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitragvon Weisskeinen » Mi 15. Mai 2019, 11:46

Später Gast hat geschrieben:Ich habe den höchsten Respekt vor den Kolleginnen in der Grundschule (weit und breit nur Frauen da, bin der einzigste Mann), die das ein Lehrerleben lang durchziehen. :shock: Das ist ein superharter Job mit Wahnsinnsverantwortung, der garnicht mal so gut bezahlt wird.

Was ich auch total widersinnig finde und was abgeschafft gehört... Also die unterschiedliche bzw. zu geringe Bezahlung.
Benutzeravatar
Weisskeinen
 
Beiträge: 2677
Registriert: Di 27. Aug 2013, 16:19

Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitragvon PowerAM » Mi 15. Mai 2019, 13:57

Die Jugend von heute hat im Schulalter bereits ein Schmierfon. Die meisten jedenfalls. Elterlicherseits kann man Apps nutzen, die Erinnerungen an das Heimkommen einblenden. Selbst die Standortbestimmung ist extern kein Hexenwerk. In Smartwatches integriert gibt es solche Tracker für das Handgelenk vom Nachwuchs. Wenn der das mitkriegt oder sich überwacht fühlt, dann bleibt dieses Gimmick aber zuhause. Ganz vera*schen lassen sie sich jedenfalls nicht. Bliebe noch die elektronische Fußfessel - aber wollt ihr das?

Ich denke, es entscheidet das Wohnumfeld, in welchem Umfang man heute Kinder allein raus lässt. Gar nicht mal so sehr das Alter. Ich bin zum Glück auf dem Dorf aufgewachsen, das war in den 1980ern und in einer sozialistischen Welt, in der es offiziell so gut wie keine Kriminalität gab. Darauf will ich aber nicht herumreiten. Das dörfliche Umfeld galt damals als friedfertig und bot Kindern nach meinen Erinnerungen reichlich Abwechslung. Auch darf man nicht vergessen, dass es seinerzeit nicht annähernd die heutige Verkehrsdichte gab. Allerdings gab es auch keine Radwege - die Nachbardörfer waren mit dem Fahrrad eben nur über die Straße erreichbar. Alternativ kannte ich in dem Alter allerdings auch die meisten Wald- und Feldwege meiner Umgebung und wusste sie anstatt der Straßen zu nutzen. Fuhr sich schöner, man hatte seine Ruhe und mit Glück fand man sogar Blaubeeren am Wegrand, die man ungewaschen in rauhen Mengen vernaschen konnte. Das Kennenlernen von essbaren Früchten war in meiner Schulzeit recht zeitig dran, weswegen ich auch heute noch mit offenen Augen durch die Gegend laufe bzw. fahre und mich an Zwetschgen, wilden Äpfeln, Pflaumen, Kirschen oder was auch immer erfreuen kann. Die Äpfel direkt am Straßenrand von Hauptverkehrsstraßen vielleicht nicht, es gibt aber noch Apfelalleen mitten im Nichts.

Wenn ich mir jetzt vorstelle, dass mich meine Eltern in dem Alter nach der Schule nicht mehr raus gelassen hätten, dann wäre mir alles das verschlossen geblieben. Allerdings kann ich auch Eltern in den Mietskasernen der Großstadt verstehen, deren Umfeld hochgradig kriminell ist und wo Gewalt auch gegen Kinder keine Ausnahme darstellt. Zu groß wären auch meine Bedenken, der eigene Nachwuchs könnte seine Karriere als Drogendealer, Autofahrer ohne Fahrerlaubnis oder S-Bahn-Surfer versuchen. Es ist also nicht verwunderlich, dass in solchem Umfeld Kinder nur begleitet nach draußen gelassen werden. Dass sie damit kein eigenes Gefahrenbewusstsein entwickeln, das ist die Kehrseite.

Im Freundeskreis meiner Eltern gab und gibt es einige Lehrer, meine Mama selbst beendete vor wenigen Tagen ihre Berufszeit als Erzieherin in der kommunalen Kita mit angeschlossenem Schulhort. Also mit Kindern vom Windelschei*er bis hin zu jenen, die es nicht an Realschule oder Gymnasium geschafft haben. Nach ihrer Weisheit zum Renteneintritt befragt kam dieser Satz: "In deinem Alter hatten wir in jeder Gruppe oder Klassen einen oder vielleicht zwei, die nicht funktionierten. Heute hast du in jeder Gruppe oder Klasse einen oder vielleicht zwei, die überhaupt funktionieren."
Benutzeravatar
PowerAM
 
Beiträge: 2635
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitragvon Finger » Mi 15. Mai 2019, 17:35

Das ist ja zweifelsohne alles wichtig, gehört aber kaum hierher.... ich werde hier wieder moderieren.
Benutzeravatar
Finger
Administrator
 
Beiträge: 3604
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitragvon Virtex7 » Sa 18. Mai 2019, 14:30

SO! :evil:

Meine zwei WLAN APs sind wohl verreckt. UAP ACpro von Ubiquity, bei einem war zwar schon länger der PoE-Eingang durch, aber direkt mit 5V versorgt ging er noch.
jetzt geht bei beiden Geräten genau gar nichts mehr. :(
Sie blinken noch komisch aber weder an 5V noch am PoE Port tut sich was sinnvolles.

Frage: gibt es aktuell ein empfehlenswertes Gerät, das ich kaufen könnte?

Anforderungen wären: WLAN nach 802.11ac, normales Netz und ein Gast-Netz einrichtbar.
Viel Sendeleistung!!
Management und mehrere Geräte sind nicht unbedingt nötig, dann stelle ich halt nur einen auf. Richtiges Netz kommt eh per Kabel oder Faser.
Benutzeravatar
Virtex7
 
Beiträge: 1949
Registriert: Di 13. Aug 2013, 21:50
Wohnort: Erlangen

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitragvon Chefbastler » Sa 18. Mai 2019, 14:53

Virtex7 hat geschrieben:Frage: gibt es aktuell ein empfehlenswertes Gerät, das ich kaufen könnte?


Mikrotik, sind günstig und auch voll konfigurierbar.
Benutzeravatar
Chefbastler
 
Beiträge: 1707
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:21
Wohnort: Südbayern

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitragvon Kenakapheus » Sa 18. Mai 2019, 18:10

Chefbastler hat geschrieben:
Virtex7 hat geschrieben:Frage: gibt es aktuell ein empfehlenswertes Gerät, das ich kaufen könnte?


Mikrotik, sind günstig und auch voll konfigurierbar.


Dem stimme ich zu, wAP ac oder cAP ac sind Mittel der Wahl, allerdings ist zu beachten das man bei denen die LEDs nicht ausschalten kann.
Kenakapheus
 
Beiträge: 44
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 20:43
Wohnort: Wienhausen

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitragvon Rial » Sa 18. Mai 2019, 23:37

2011 auf der A7 von Flensburg nach Hannover flatterte auf einmal
das Spiegelglas vom Fahrerspiegel.
Schnell angehalten und das Spiegelglas gerettet.
Werks-Klebung hatte sich nach 5 Jahren gelöst...
300km auf der Bahn ohne linken Außenspiegel ist mal doof :?
Mit Acrylat wieder angepappt...

In den letzten Wochen wieder Flatter-Glas...
Geprüft,aber nix weiter festgestellt.

Heute Nachmittag bei meinen Eltern auf dem Hof eingestiegen
und Tür geschlossen.
Es machte "plöng"
Zum Glück waren hinten die Fenster auf,sonst hätte ich das gar nicht ghört !
Kurz gewundert,wo das Geräusch wohl her kam :?:

400m gefahren und dann kam der Blick auf die schwarze Plastik-Fläche...

Zurück und das,zum Glück,heile Glas auf dem Hof eingesammelt :roll:

Morgen also mal wieder etwas schmirgeln und Acrylat vergloddern
Benutzeravatar
Rial
 
Beiträge: 1335
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 19:20
Wohnort: Region Hannover

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitragvon Sunset » So 19. Mai 2019, 00:05

Rial hat geschrieben:2011 auf der A7 von Flensburg nach Hannover flatterte auf einmal
das Spiegelglas vom Fahrerspiegel.
Schnell angehalten und das Spiegelglas gerettet.
Werks-Klebung hatte sich nach 5 Jahren gelöst...
300km auf der Bahn ohne linken Außenspiegel ist mal doof :?
Mit Acrylat wieder angepappt...

In den letzten Wochen wieder Flatter-Glas...
Geprüft,aber nix weiter festgestellt.

Heute Nachmittag bei meinen Eltern auf dem Hof eingestiegen
und Tür geschlossen.
Es machte "plöng"
Zum Glück waren hinten die Fenster auf,sonst hätte ich das gar nicht ghört !
Kurz gewundert,wo das Geräusch wohl her kam :?:

400m gefahren und dann kam der Blick auf die schwarze Plastik-Fläche...

Zurück und das,zum Glück,heile Glas auf dem Hof eingesammelt :roll:

Morgen also mal wieder etwas schmirgeln und Acrylat vergloddern


Hast Du mal überlegt, ob evtl. der berühmte Scheibenkleber für diese Klebumg geeignet sein könnte?
Benutzeravatar
Sunset
 
Beiträge: 802
Registriert: Fr 6. Dez 2013, 15:19

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitragvon MichelH » So 19. Mai 2019, 00:16

Hatte ich in den letzten Wochen auch an zwei autos.
Ich habs einfach mit 2k klebet wieder dran geklebt. Hält Bombe.
Benutzeravatar
MichelH
 
Beiträge: 1275
Registriert: Mi 6. Nov 2013, 19:49
Wohnort: Nord-West

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitragvon Rial » So 19. Mai 2019, 00:48

Acrylat hat ja 8 Jahre gehalten... :)
Benutzeravatar
Rial
 
Beiträge: 1335
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 19:20
Wohnort: Region Hannover

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitragvon Virtex7 » So 19. Mai 2019, 02:33

so.

Mikrotik CAP AC bestellt.
Die LEDs stören mich kein bisschen, da sind eh noch einige mehr an.

Danke!
Benutzeravatar
Virtex7
 
Beiträge: 1949
Registriert: Di 13. Aug 2013, 21:50
Wohnort: Erlangen

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitragvon Fritzler » Mo 20. Mai 2019, 08:59

Is Gammelpal kaputt?
Wollte mal das Konto aufladen um bei elecrow die Displayplatinen zu bestellen.
Bei der Einzahlung über GiroPay bleibts bei Schritt 2 hängen, weil die Daten zum Überprüfen nicht erscheienn und bei gel Einzahlen ohne Giropay zeigen die Seppel keinen Verwendungszweck an?
Verwenden Sie die folgende Bankverbindung.
Name des Zahlungsempfängers PayPal Europe
Bank des Zahlungsempfängers Deutsche Bank
IBAN von PayPal DE70 1207 0088 3009 4871 52
BIC DEUTDEDBPAL

Da können die doch die 30€ ganich auf zu meinem Gammelpalkonto zuweisen so ganz ohne Verwendungszwek?

Zugriff ber Bankeinzug auf mein Konto bekommen die sicher nicht, daher mach ich nur Prepaid.

Nur:
Das Bankkonto muss auf denselben Namen lauten wie Ihr PayPal-Konto:

Meinen Namen gibts sicher mehr als 1mal.
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 6669
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitragvon Fritzler » Mo 20. Mai 2019, 09:49

Diese sch**ss Webhipster, die könnt ich alle zum Mond schießen!
In FF55 sowie dem neusten FF Quantum (FF66?) fehlt der Scrollbalken rechts, wenn man das Fenster in Vollbild packt kommen die Daten und der Weiter Button:
BildBild
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 6669
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitragvon Matt » Mo 20. Mai 2019, 10:01

Ich kann da nur meine Profilbild erwähnen. ;)
Benutzeravatar
Matt
 
Beiträge: 2975
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitragvon Fritzler » Mo 20. Mai 2019, 10:06

Ja 8-)
Vor allem hab ich aufm Hauptsystem die FF Version nicht geändert, also die Webhipster machen da von sich aus ein neues Minifenster auf ohne Scrollbalken.
(Den muss man mit Absicht deaktivieren)

In der CSS brauchts dazu diesen Eintrag:
Code: Alles auswählen
html, body{overflow:hidden;}
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 6669
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitragvon Sir_Death » Mo 20. Mai 2019, 13:35

kann schon sein, dass das Absicht ist, weil dann die Darstellung in Chrome besser passt. Und ich sehe es bei meinem Brötchengeber: Die Homepage wird nur mehr für Chrome getestet - alle anderen sind selbst nach Aussagen Marketing irrelevant. (Funktioniert es, dann ist es gut, wenn nicht, dann nicht.) - Anpassungen für die anderen sind viel zu teuer im Vergleich zu den erreichbaren potentiellen Kunden.
https://de.statista.com/statistik/daten ... seit-2009/
Sir_Death
 
Beiträge: 2003
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitragvon Matt » Mo 20. Mai 2019, 14:07

Bei Chome denk ich immer, dass ich meine Brille putzen muss*. (verschwommene Schriftdarstellung ist Grund, warum ich bei verschlimmbesserte Firefox bleibe)


Btw, ware gut, dass wir nicht mehr über solchere Scheiss reden müsste.

* Matt ist seit 10-11j keine Brillenträger mehr.
Benutzeravatar
Matt
 
Beiträge: 2975
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitragvon Fritzler » Mo 20. Mai 2019, 14:53

Na das klingt ja wieder geil.
Chrome ist der neue Internetexploder!

Letztens bei nem Kollegen vor sonem Chrome gesessen, der ist gefühlt langsamer als FF55.
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 6669
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitragvon Fritzler » Mo 20. Mai 2019, 17:57

OH! Heute kommts doppelt!
Steigste aus der SBahn aus kommt der ganze Regen auf einmal runter der dieses Jahr schon hätte fallen müssen.
Zur Straßenbahnhaltestelle mussteste schwimmen, das Wasser stand bis zum Einstieg :lol:

Das war noch nicht das Problem.
Kommste Nachhause, bist klitschnass und willst ins trockene äaahää Nasse?
Ja war Nass aufm Parkett Zuhause, es ist durch den Rolladenkasten durchgeplätschert ins Innere, nette Pfütze :shock:
Ersmal weggewischt, aber quillt schon.
Nunja kann sich die Hausverwaltung (nicht*) drum kümmern.

*Weil die hier nix macht wird die fast von jeder Miet und Eigentümerpartei verklagt.
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 6669
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitragvon sukram » Mo 20. Mai 2019, 21:02

Etwa 3 Jahre hat mein Schmierfon (Sangsum S7) durchgehalten, letztes Jahr durch eine Dummheit (Autotür, Handy aus Halter ohne Hülle genommen, Kopfsteinpflaster...) einen kleinen Platzer an der Displayecke. Jetzt fängt das Displayglas an, sich selbst zu desintegrieren :shock: Es haben sich innerhalb von zwei Tagen schon mehrere Risse quer durch ausgebreitet :(
sukram
 
Beiträge: 224
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 18:27
Wohnort: Leibzsch

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitragvon RMK » Mo 20. Mai 2019, 21:18

naja, Displaygläser kann man tauschen, und ein gebrauchtes S7 ist auch nicht mehr so arg teuer... ich bin mit meinen beiden
(privat und Firmenhandy..) seit Anfang 2017 zufrieden und sehe für mich keinen Mehrwert in einem aktuelleren Modell..
Benutzeravatar
RMK
 
Beiträge: 1841
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitragvon ESDKittel » Mo 20. Mai 2019, 21:54

Sir_Death hat geschrieben:...wird nur mehr für Chrome getestet - alle anderen sind selbst nach Aussagen Marketing irrelevant. (Funktioniert es, dann ist es gut, wenn nicht, dann nicht.) - Anpassungen für die anderen sind viel zu teuer im Vergleich zu den erreichbaren potentiellen Kunden.

Das erklärt einiges...
Werde mal ausprobieren ob die mich durch bis hin zur Quasi-Unbenutzbarkeit nervenden Websiten/Onlineshops unter Chrome flüssiger laufen.

Fritzler hat geschrieben:Da können die doch die 30€ ganich auf zu meinem Gammelpalkonto zuweisen so ganz ohne Verwendungszwek?

Stumpf die Gammelpal-Adresse als Verwendungszweck eintragen?
Benutzeravatar
ESDKittel
 
Beiträge: 2227
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 13:18

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitragvon Sir_Death » Mo 20. Mai 2019, 22:12

@ ESD: Ich hab bei Chrome mit Ad Blocker & Schutz vor Datensammlung bisher sehr gute Erfahrungen.*

gaaaanz wenige Seiten, die unbedingt den Ad Blocker abgeschaltet haben wollen, da überlege ich lieber 3 x ob ich die Seite wirklich besuchen will.
Auch Dienstlich hat sich unsere IT inzwischen geschlagen gegeben und FF gegen Chrome getauscht, da einfach zu viele Seiten nicht mehr funktioniert haben.



*Ad Blocker ist bei mir Kaspersky Internet Security.
Wirkt gegen: Soziale Netzwerkte, Webanalyse, Zählpixel, Werbeagenturen und Banner.
Merke ich auch daran, dass am Tablet, wo Kaspersky das nicht kann, nur Werbung aufscheint, die mit Dienstlicher Internetrecherche zu tun hat.
Sir_Death
 
Beiträge: 2003
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitragvon Mista X » Di 21. Mai 2019, 07:54

Hmm Gartenarbeit nach Feierabend fällt wortwörtlich wieder mal ins Wasser.
Hier regnets wieder Bindfäden und unser Vorgarten sieht wieder aus wie eine Seenplatte.
Benutzeravatar
Mista X
 
Beiträge: 1817
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Hückeswagen

Re: Ärgernis der Woche (nächster Versuch)

Beitragvon Mista X » Do 23. Mai 2019, 08:10

Meine Nerven wurden stark strapaziert gestern Abend... Aber mal ganz von vorne.

Marvin ein Halbstarker mit ganz wenig Ahnung von Technik kommt vor 4 Monaten mit seinem Fernseher an:
Kein Bild!
Diagnose: T Con Board durch - Kostet 20 Euro
Erledigt, Kiste rennt wieder.
Er holt diese bei mir ab, und fährt damit nach Hause.

Zum Montieren der Wandhalterung legt er den Fernseher flach aufs Sofa - gute Idee an sich. Blöd: Da lag das Handy halb drunter.
Nach erfolgreicher Montage der Wandhalterung stellt er fest, das Display hat einen 2€ Stück großen Sprung mit 3 - 4 Ausläufern welche aber nur klein sind.

Er fragt mich: Du ich hab Scheiße gebaut. Was würde mich so ein Display kosten? Antwort: 300 Euro aufwärts.
Nee lass mal, geht ja noch.

- Snip -
Vor 2 Wochen kam er an:
Hey ich will den Fernseher verkaufen. Was würdest du mir dafür bieten?
Ich: Der mit dem Panelbruch? Der hat nur noch Schrottwert - also ich würde nichts mehr zahlen. Sei froh wenn dir einer 20 Euro gibt.
Paar Tage später gibt er stolz wie Bolle durch: Hab den für 200€ an einen Kumpel verkauft!
Ich nur: Bäh das war mies von dir, aber musste selbst wissen was du machst.

2 weitere Tage später: Duuuuhuuu der Kumpel hat nun einen viel größeren Riss drin. 1/3 Display unten kaputt und linker Rand auf 9cm Breite weg. Der will wissen was das kostet.
Ich tucker zu besagtem Kumpel und hol die Kiste da ab.
Nach kurzer Recherche komme ich auf so 560 Euro inkl. Versand für das Display.
Meine Frage ob ich das machen soll usw. zielte dann auch auf Haftpflichtschaden hin ab, weil es ist ja eigentlich der TV von Marvin.
Als dann noch der Kommentar fällt von mir: Derzeit nicht lagerhaltig und schwer zu kriegen kommt von ihm:
Naa ganz schöner Batzen Kohle wa? Haste dir aber einen schönen Bock geschossen - bei mir war da ja nur ein kleiner Katschen drin. Und beim Kumpel hat er es ja noch getan.
Ich ihm daraufhin erklärt das man ein Display nicht reparieren kann, dass Risse durch viele Effekte sich ausweiten und wandern.
Er: Na du hast ihn endgültig kaputt gemacht, du wirst mir den ersetzen...

Ab da bin ich nett ausgedrückt aus dem Hemd gestiegen und hab ihm verbal so einen Einlauf verpasst, dass seit dem Funkstille herrscht.
Gut, dass ich Bilder von vorher habe, wo bereits das Display zu 1/3 defekt ist... also hat sich das Thema Haftpflichtschaden auch erledigt und ab uffe igno!
Benutzeravatar
Mista X
 
Beiträge: 1817
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Hückeswagen

VorherigeNächste

Zurück zu Fingers Sozialstation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

span