Selbshilfegruppe Lagerfund

Wenn das Irrenhaus überfordert ist

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Benutzeravatar
video6
Beiträge: 4253
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18
Wohnort: Laage bei Rostock

Re: Selbshilfegruppe Lagerfund

Beitrag von video6 » Di 17. Nov 2020, 20:54

Geoschreiner hat geschrieben:
Mo 16. Nov 2020, 14:06
Toddybaer hat geschrieben:
So 15. Nov 2020, 18:41
Was macht ihr, wenn´s zu viel wird? Man hat ja auch keinen Platz mehr zum wuseln.
Sich die Zeit nehmen und stunden- oder tagelang systematisch "stöbern" und ordnen. Unnützen Schrott entsorgen, ggf. Teile auslagern. Manchmal reicht das schon.
Ich bin auch permanent an der Kapazitätsgrenze und sehe ebenfalls keinen Grund dafür, (Elektro)Werkzeuge abzugeben oder zu entsorgen. Da ärgert man sich nur darüber.

Aal und ähnliches hier verschenken/verkaufen oder eben entsorgen.
+1
ab und zu mal Aal reparieren wenns möglich ist sonst zerlegen und nicht stumpf wegwerfen.
Qualitativ hochwertiges retten Plunder kleinmachen.

Benutzeravatar
Toddybaer
Beiträge: 3350
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: Selbshilfegruppe Lagerfund

Beitrag von Toddybaer » Di 17. Nov 2020, 21:20

Das abgeben bezog sich ja nicht unbedingt auf die 3 oder 4. Flex oder irgendwelche kaputten Gerätschaften.
Sondern oder irgend welcher Material Berge sondern eher auf Werkzeug das man hat aber nicht ständig braucht.

Große Flex
Kiste mit Wwerkzeug für Blechbearbeitung (OK, bis ich das beim Caddy brauch dauert das ja hoffentlich noch)
Bandsäge
Standbohrmaschine
Schleifgiraffe (neuzugang)
2-Takt Trennjäger (auch neu)
Mini Tischkreissäge.
Kettensägen in 3 Größen
Netzteile
Lötstation
Umzugskarton mit elektronischen Bauteilen
Batterieladegerät
Jockel 1

Das nimmt alles Platz in den 3x4m weg. Alles Werkzeug, das man ja auch hin und wieder braucht.
Allternativ weggeben und bei bedarf leihen oder neukaufen ? Nicht wirklich

Benutzeravatar
Toddybaer
Beiträge: 3350
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: Selbshilfegruppe Lagerfund

Beitrag von Toddybaer » Di 17. Nov 2020, 21:22

Es sammelt sich aber auch ein Sch.... an :lol:

Cubicany
Beiträge: 1557
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Selbshilfegruppe Lagerfund

Beitrag von Cubicany » Di 17. Nov 2020, 23:39

Ich wundere mich, mit welchen Sachen sich manchmal noch eine Mark machen lässt.

Und höherwertiges Material kann man wenigstens beim Metallkäufer abgeben.

Letztens eine ganze Kiste so runde Messingdinger mit Gewinden usw drin gefunden.
Dazu noch diverse Armaturen, Sanitärgedöns und 60€ waren mir sicher.

edison
Beiträge: 39
Registriert: Mo 9. Sep 2019, 22:32

Re: Selbshilfegruppe Lagerfund

Beitrag von edison » Mi 18. Nov 2020, 01:49

Ich habe mir Jahrelang mit meinem Vater eine garagengroße Kellerwerkstatt geteilt.
Als mein Vater dann vor 8 Jahren verstorben ist hab ich mir vorgenommen - die Butze räumste auf.
Wir waren beide vom Schlage der Jäger und Sammler, 20m² mit 40m³ Zeug vollgesammelt.
Fertig bin ich noch heute nicht, immer noch gesammelte Werke, tausende Schrauben, Fittings, wasweisich - Das kann einfach nicht wech - und weiter sortieren oder ausmisten -dafür ist der Wert der Dinge nicht ausreichend.
Eingeführt habe ich für mich eine Werkstattkasse, jeglicher Erlös aus verkauftem Werkstattinventar wird darin gebunkert und reinvestiert.
Von dem Geld kaufe ich neue Werkzeuge / Projekte - manche bekommen einen festen Platz, andere werden wieder verkauft.
Ein Teufelskreis :oops:

Mittlerweile habe ich für mich erkannt, dass Ordnung ein Prozess ist den man nicht einfach herbeiführen kann.
Das ist Arbeit, Disziplin und kostet Geld.

Beispielsweise aus mehreren Kartons Bohrern ist eine Sammlung geworden das hat manche Firma nicht:
Bis 10mm in 1/10 Schritten mehrfach in unterschiedlichen Qualitäten,
10-31mm MK2/MK3 in 5/10 Schritten alles in einer Schublade sortiert und scharf.
Das schafft eine Zufriedenheit, die lässt das Bier beim Bohren besser schmecken!
Und sorgt dafür, das jeder Bohrer nach Benutzung ,gereinigt , wieder zurück an seinen Platz findet.
Inzwischen steht hier die dritte Drehbank (nacheinander), eine kleine Fräsmaschine und eine CNC Fräse ist im Bau.
Ausgaben für Schränke und Betriebseinrichtungsgedöne waren annähernd 4stellig.

Irgendwie hat sich durch diese Ordnungschafferei mein Hobby geändert zum Wekzeugsammeln und aufbewahren.
Das muß Mann wollen ;-)

Benutzeravatar
RMK
Beiträge: 2991
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Selbshilfegruppe Lagerfund

Beitrag von RMK » Mi 18. Nov 2020, 10:14

darf man hier mal um ein oder mehrere Fotos bitten? :)

Daffid
Beiträge: 378
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 14:35
Wohnort: Nordbaden

Re: Selbshilfegruppe Lagerfund

Beitrag von Daffid » Mi 18. Nov 2020, 10:42

edison hat geschrieben:
Mi 18. Nov 2020, 01:49
(...)
Mittlerweile habe ich für mich erkannt, dass Ordnung ein Prozess ist den man nicht einfach herbeiführen kann.
Das ist Arbeit, Disziplin und kostet Geld.
(...)
Selbstdisziplin ist hier das Stichwort.

Da arbeite ich dran. Ist aber alles andere als einfach.
Was ich bei mir gemerkt habe ist, dass ich mich besser fühle wenn ich Werkzeuge und Hilfsmittel immer sofort wieder an deren angedachten Ort zurückräume. Das motoviert und fördert die Disziplin. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass jedes Teil einen festen Platz zugeordnet bekommen hat.

Was mir ständig beim Einlagern unterschiedlichster Dinger in die Quere kommt ist folgende Tatsache.
Angenommen ich habe mal wieder eine Aufräumphase und trenne mich von zu kleinen Holzstücken oder Metallresten und schmeiße diese Weg, dauert es manchmal nur wenige Tage bis ich eines dieser entsorgten Stücke hätte gebrauchen können.
Das ist dann echt nervig, weil ich dann wieder was von einem größeren Stück abschneiden/benutzen muss.
Blöderweise bestärkt mich diese Tatsache wieder darin auch vermeintlich unnötigen Scheiß aufzuheben.
Wie schon erwähnt wurde: Ein Teufelskreis.

Gruß David

Benutzeravatar
Toddybaer
Beiträge: 3350
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: Selbshilfegruppe Lagerfund

Beitrag von Toddybaer » Mi 18. Nov 2020, 19:54

Ja, einen festen Platz für jedes Werkzeug, das hat schon was. Da muss ich noch dran arbeiten.
Auf Arbeit hat auch alles seinen Platz.
Und gleiches zusammen packen, in einer Schublade ist z.B. alles mögliche für Wasser. Fittige, Wasserhähne, Abflüsse. ein karton mit elektronischen Bauteilen, Kiste mit Lötstation, Netzteil und Feinwerkzeug...

Aber wie das denn so ist, Den Herd eingabaut, einiges An Werkzeug hochgeholt. Dann Abendessen und Feierabend. Den Tag oder nächsten Abend dann alles in den Keller auf die Werkbank....

Benutzeravatar
Hansele
Beiträge: 2930
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:15
Wohnort: Bw
Kontaktdaten:

Re: Selbshilfegruppe Lagerfund

Beitrag von Hansele » Mi 18. Nov 2020, 21:17

Ich bin da eigen, wenn ich Abends von einer Baustelle/auswärts Arbeit heimkomme
und ich fertig geworden bin und nicht am nächsten Tag nochmals hin muss.

Dann wird die Werkzeugkiste leergemacht und diese wieder leer auf ihren Platz gestellt,
die 2 Minuten wo das dauert nehme ich mir eigentlich immer.

edison
Beiträge: 39
Registriert: Mo 9. Sep 2019, 22:32

Re: Selbshilfegruppe Lagerfund

Beitrag von edison » Do 19. Nov 2020, 00:50

Bilder muss ich raussuchen, ist ja doch schon ein langer Zeitraum.
Und vor 10 Jahren war die Handyknipse auch noch nicht so locker am Abzug.

Aufräumen ist Einstellungssache,
wenn ich für einen Kunden gegen Entgelt arbeite berechne ich sowohl das Einrüsten als auch das Aufräumen der Baustelle - das gehört zur Dienstleistung dazu.
Somit stehen dann im Kofferraum für die kommende Baustelle wieder fertig gerüstete Werkzeuge für den nächsten Kunden - das kann der ja auch so erwarten.
Schaut Ihr auch so gerne in die Autos von anderen Handwerkern?
Wen davon ruft Ihr ein zweites mal an?
Voraussetzung ist natürlich, das jedes Ding seinen Ort hat.
Daher bemühe ich mich möglichst alles in Koffern nach Themenbereichen vorzuhalten.
Was verbraucht / defekt ist wird noch auf der Baustelle im Handy gespeichert (Notitz, Amazon Einkaufsliste, WhatsApp an Großhändler).

In der Werkstatt und im Auto klappt das, bei mir, prima - im Büro und bei Elektronik herrscht Kampf gegen kreatives Chaos ;-)
(Hab eben versucht an eine S5 90U einen DCF77 Empfänger zu basteln und musste erstmal das Chaos aufstapeln um Platz zu schaffen)
Löttisch.jpg
Die Bohrerschublade:
bohrer.jpg

Cubicany
Beiträge: 1557
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Selbshilfegruppe Lagerfund

Beitrag von Cubicany » Sa 28. Nov 2020, 16:12

Heute habe ich mir die "AchichweißnichtwohindamittuicherstmalinkleinePlastikdosenräumeichspäteramWochenendemalweg"
Behälter des letzten Halbjahres vorgenommen.

80 Prozent sind einfach Maschinenschrauben und Normteile und der Rest elektronische
Passivteile wie Schalter, Potis und Birnchen.

Das befreit und man weiß wieder, was man alles hat.

Jetzt noch den Schreibtisch halbwegs ordnen. Ich habe eine recht große Toleranz gegenüber
Materialfülle, aber wenn man nicht weiß, wo man den Kaffee Kippsicher abstellt, wird es Zeit.

Aprpos Kaffeebecher: Es kamen wieder genug für eine halbe Spüma zusammen.

sukram
Beiträge: 942
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 18:27
Wohnort: Leibzsch

Re: Selbshilfegruppe Lagerfund

Beitrag von sukram » Mo 30. Nov 2020, 13:42

Kaffeebecher mit Supermagnet upgraden, dann bleibt der Löffel stehen und die Tasse kann überall sicher geparkt werden :lol:

daruel
Beiträge: 874
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 08:53
Wohnort: NRW

Re: Selbshilfegruppe Lagerfund

Beitrag von daruel » Mo 30. Nov 2020, 13:53

sukram hat geschrieben:
Mo 30. Nov 2020, 13:42
Kaffeebecher mit Supermagnet upgraden
Hält dann auch Metallspäne fest und man muss nicht vorsichtig abtrinken :lol:

Benutzeravatar
Mista X
Beiträge: 2460
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Hückeswagen

Re: Selbshilfegruppe Lagerfund

Beitrag von Mista X » Di 1. Dez 2020, 10:12

Hmmpfs... da wirft man das 70er Jahre Oma Sofa per Egay KZ raus, stellt 3 neue Regale 900x400x1800 auf um Lagerplatz zu schaffen - den man auch dankbar nutzt.
Von oben:
Putzlappen | Kabel + Schutzrohre
Farben + Kartuschenware | Spax und Holzschrauben
Sägen, Dosenfräser usw. | Gartenkrams
Meißel, Grobes Zeugs | Elektro
Farbrollen + Pinsel usw | Sanitär (Sauber und bäh)
Metallrohre

Daneben dann noch:
Akkulader, Zubehör für E Werkzeuge wie Trennscheiben usw.
E Werkzeuge
Kabeltrommeln, Eimer

Und man fühlt sich toll...
Dann holt man den Krempel wieder rein der auf und unter dem Sofa rumflog - und es sieht wieder Kacke aus... :cry:

Cubicany
Beiträge: 1557
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Selbshilfegruppe Lagerfund

Beitrag von Cubicany » Sa 5. Dez 2020, 20:32

Heute war das große Auseinanderrupfen der ganzen Mikrowellenteile dran.

Die Magnetos wurde in Ringmagnete, Eisen, Alu und die Röhren getrennt und
alles andere erst mal grob sortiert.

Wer übrigens Trafos haben will, gerne melden.

Benutzeravatar
Toddybaer
Beiträge: 3350
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: Selbshilfegruppe Lagerfund

Beitrag von Toddybaer » Sa 5. Dez 2020, 20:46

Es wird besser. Heute war so viel Platz in der Werkstatt das ich was machen konnte


Mal den alten Z50 Motor geputzt und bei den Kleinanzeigen reingesetzt. 5 Min später dachte ich mein Postfach platzt gleich
Dateianhänge
IMG_20201205_172205.jpg

Gary
Beiträge: 2639
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 01:02

Re: Selbshilfegruppe Lagerfund

Beitrag von Gary » Sa 5. Dez 2020, 21:03

Toddybaer hat geschrieben:
Sa 5. Dez 2020, 20:46
Es wird besser. Heute war so viel Platz in der Werkstatt das ich was machen konnte


Mal den alten Z50 Motor geputzt und bei den Kleinanzeigen reingesetzt. 5 Min später dachte ich mein Postfach platzt gleich
Manchmal habe ich so Gedanken - Schau das die alten Audi 80 weiter kommen. Ich werde sie eh nicht reparieren, wenn es mir Freude bereiten würde hätte ich ja längst alles hübsch gemacht.
Vielleicht solltest du die Zündap Teile auch "vergolden" ?

Benutzeravatar
Toddybaer
Beiträge: 3350
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: Selbshilfegruppe Lagerfund

Beitrag von Toddybaer » Sa 5. Dez 2020, 21:18

Gary hat geschrieben:
Sa 5. Dez 2020, 21:03
....
Vielleicht solltest du die Zündap Teile auch "vergolden" ?
äh.. nein
vielleicht seh ich das in einem Jahr anders aber aktuell, nein.

Was würde ich denn mit dem Geld von den Zündappteilen machen? Öltank nochmal voll? Neuen Gartenzaun? Neuen TV im Wohnzimmer? Bremsen am Auto machen lassen und nicht selber einbauen....
Hab ich mir mal so Gedanken gemacht, wofür das Geld ausgegeben werden würde.
Und bin zu dem Entschluss gekommen, das ich mit dem Moped sicherlich mehr Spaß haben würde. Aber was ich an Teilen hab, die nicht zur Zündapp passen soll nun weg. Das spült dann hoffentlich auch annähernd genug Geld in die Kasse um die C50 und die GTS wieder flott zu bekommen.
Ausserdem ein Oldtimer ist doch was feines, und für einen Trecker oder Auto hab ich nicht den Platz, die Zeit und das Geld.

Min. ein Z50 Motor sollte noch da sein :-)

Gary
Beiträge: 2639
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 01:02

Re: Selbshilfegruppe Lagerfund

Beitrag von Gary » Sa 5. Dez 2020, 22:13

Fragen die jeder für sich beantworten muss, nur stellen kann sie ein anderer.

Habe meine XT250 2019 zum TÜV gebracht, so 2 Tankfüllungen könnte ich geschafft haben. Hätte ich früher nie verkauft, heute nicht an jeden. Aber die Frage - was dann mit dem Geld machen - die hätte ich auch. Die Frage nach dem frei werdenden Platz ist wichtiger.

Benutzeravatar
video6
Beiträge: 4253
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18
Wohnort: Laage bei Rostock

Re: Selbshilfegruppe Lagerfund

Beitrag von video6 » So 6. Dez 2020, 12:26

XT250 ist Wohl sowas ähnliches wie XS360 oder?
Meine ist von 1977 ;)
Dateianhänge
44D7CC21-129E-4F2A-BBDE-6582153E4876.jpeg

Benutzeravatar
Toddybaer
Beiträge: 3350
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: Selbshilfegruppe Lagerfund

Beitrag von Toddybaer » So 6. Dez 2020, 19:49

Und irgendwie...
klar, ist der ganze Kram oft im Weg
und viele sagen, was willst mit dem Schrott
und es ist sicher auch eine Menge Schrott dabei

aber auf der anderen Seite, find ich das auch irgendwie beruhigend, Kram zu besitzen.

Vielleicht nur ein Auswuch einer Sucht. Wie der Alkoholiker, der den Schnaps im Spülkasten versteckt, der Bastler der unmengen angefangener und halbfertiger Projekte im Keller bunkert.

Gary
Beiträge: 2639
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 01:02

Re: Selbshilfegruppe Lagerfund

Beitrag von Gary » Mo 7. Dez 2020, 01:48

video6 hat geschrieben:
So 6. Dez 2020, 12:26
XT250 ist Wohl sowas ähnliches wie XS360 oder?
Meine ist von 1977 ;)
So ein Eisenschwein hatte ich auch ein Jahr, schön mit Unterbrecherzündung, der Lima Regler war glaube auch noch mechanisch. Habe die an einen Freund verkauft, der hat dann eine Nockenwelle der XS250 eingebaut, die war schärfer. Da lief sie dann schon deutlich besser. Bei mir gab es eine Kawa Z750.

Die XT ist da schmäler und leichter, kommt auch dahin wo die Straße nicht hin kommt.

Benutzeravatar
Zummmsel
Beiträge: 649
Registriert: Di 26. Mai 2020, 00:23
Wohnort: Südliches Tor zur Fränkischen
Kontaktdaten:

Re: Selbshilfegruppe Lagerfund

Beitrag von Zummmsel » Mo 7. Dez 2020, 02:05

Die XT350 wird mittlerweile in Gold aufgewogen.

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 6872
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: immer zu weit weg, um's abzuholen

Re: Selbshilfegruppe Lagerfund

Beitrag von Desinfector » Mo 7. Dez 2020, 11:42

Ich warte immer noch auf den Tag an dem ich meine Bastelbude auch mal wieder zum Basteln nutzen kann.
Wenn ich weiterhin soviel einsammel, was überall so rum steht... weia!

:mrgreen:

Benutzeravatar
Mista X
Beiträge: 2460
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Hückeswagen

Re: Selbshilfegruppe Lagerfund

Beitrag von Mista X » Mo 7. Dez 2020, 12:37

Desinfector hat geschrieben:
Mo 7. Dez 2020, 11:42
Ich warte immer noch auf den Tag an dem ich meine Bastelbude auch mal wieder zum Basteln nutzen kann.
Wenn ich weiterhin soviel einsammel, was überall so rum steht... weia!

:mrgreen:
Also bist du nur ein Lagerist und kein Bastler.... :mrgreen:

Ich warte derzeit auf die Abholung von einem 65" LED Curved Fernseher... steht hier seit Anfang November herum. Kunde (Typ: Hey du hast meine TV kabut macht!) ist im Annahmeverzug.
Anzeige wegen Nötigung und Betrug läuft gegen ihn.

Antworten