Aus-Zeit

Wenn das Irrenhaus überfordert ist

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

andreas6
Beiträge: 3072
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Aus-Zeit

Beitrag von andreas6 » So 18. Apr 2021, 20:16

Nach einem wettermäßig miserablem Osterurlaub, in dem im Garten fast nichts zu schaffen war, wand ich mich montags wieder der Arbeit zu. Es lief schleppend, es ging nicht voran. Noch schlimmer am Dienstag, früh Feierabend gemacht und auf einem kleinem Ausflug fast umgefallen, musste ich mich mit zitternden Knien setzen und warten, bis es wieder ging. Mittwoch früh zum lokalen Arzt, der nach kurzer Untersuchung und Ekg den Rettungswagen holte. Mit Blaulicht in die nächste Notaufnahme, nur um die Ecke. Dort wieder untersucht und ab in die Intensivstation. Kurz darauf in die Kardiologie und die Pumpe wurde minimalinvasiv untersucht. Da ging nicht viel mehr, fast alles stark behindert oder zugesetzt.
Weitere Baustellen fanden sich auch, die gut geölte Maschinerie der Intensivstation fuhr hoch. Das ist an sich ein tolles Ding mit fähigen Mitarbeitern, aber das menschliche Werkstück ist damit stumm. Ist an Dutzende Leitungen und Kanäle angeklemmt und kann sich kaum ein paar cm rühren. Ein roter Klingelknopf ist die einzige Möglichkeit sich bemerkbar zu machen. In nur wenigen Tagen sind die meisten Baustellen parallel behoben, so schnell schafft das kein Hausarzt. Noch dazu gibt es einen Corona-Negativbescheid, der aus wenigstens vier Test besteht. Dennoch ist ein Besuch dort nicht ratsam, wenn man es vermeiden kann.
Nun gibt es eine normale Station mit Bett und Ekg und endlich Ruhe. Viel Ruhe, an Arbeit oder Basteln ist in keinem Fall zu denken. Bis die Herzspezis das Gerümpel nicht umgangen haben, passiert nichts mehr. Nach Hause darf ich wohl auch nicht, denn da habe ich kein Ekg mit Überwachungspersonal.

MfG. Andreas

Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 6087
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: Aus-Zeit

Beitrag von Chemnitzsurfer » So 18. Apr 2021, 20:20

Oh man, Gute Besserung!
Hoffentlich wird alles wieder OK. Ruhe Dich aus und komm wieder zu Kräften!

Die Gefahr sich selbst zu viel zuzumuten und dann Burn Out / Herz-Kreislauf zu bekommen, sehen leider die meisten Leute nicht oder zu spät ein.
https://www.youtube.com/watch?v=yK6QtGVRoMI

Online
Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 10157
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Adlershof/Technologiepark
Kontaktdaten:

Re: Aus-Zeit

Beitrag von Fritzler » So 18. Apr 2021, 20:32

Das ist wirklich unschön sowas erleben zu müssen.
Da wünsche ich dir auch gute Besserung bzw. dass die Ärzte die Kanäle bald gut aufgebohrt bekommen!

Wenn das vorbei ist, dann ist auch schon das Ende vom April in Sicht und damit das Aprilwetter, dann lässt es sich wieder bei Sonnenschein im Garten sitzen.

Benutzeravatar
Raja_Kentut
Beiträge: 810
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 13:11
Wohnort: Veitsbronn-Bernbach

Re: Aus-Zeit

Beitrag von Raja_Kentut » So 18. Apr 2021, 20:46

...und wenn Du wieder auf den Beinen bist:
Nicht zurück zum alten Trott!!!!
Alles Gute!

duese
Beiträge: 4782
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: Aus-Zeit

Beitrag von duese » So 18. Apr 2021, 20:50

Aua. Gute Besserung Dir, auf dass Du bald ohne Spätfolgen wieder fit bist!

Benutzeravatar
zauberkopf
Beiträge: 7687
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Aus-Zeit

Beitrag von zauberkopf » So 18. Apr 2021, 20:53

Von mir auch alles gute !
Schön, das Du selbst in der Situation noch was positives abgewinnen kannst !

Benutzeravatar
video6
Beiträge: 4819
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18
Wohnort: Laage bei Rostock

Re: Aus-Zeit

Beitrag von video6 » So 18. Apr 2021, 20:57

Alles Gute und Ich hoffe es wird besser.
Sowas ähnliches hatte ich im Februar auch mal.
Es war bei mir aber nix.
Zwei Tage Krankenhaus brachte es aber auch ein.

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 4091
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Aus-Zeit

Beitrag von Kuddel » So 18. Apr 2021, 21:32

Mönsch, Junge. Mach kein Mist.
Wünsche Dir alles Gute *daumendrück*

Gernstel
Beiträge: 971
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:36

Re: Aus-Zeit

Beitrag von Gernstel » So 18. Apr 2021, 21:37

Komm da bloß gesund wieder raus.
Alles Gute Dir!

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 11732
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Aus-Zeit

Beitrag von uxlaxel » So 18. Apr 2021, 23:14

gute besserung großer! mach mal einen ordentlichen reboot und komme wieder auf die beine!

andreas6
Beiträge: 3072
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: Aus-Zeit

Beitrag von andreas6 » So 18. Apr 2021, 23:55

Da ist man halbwegs eingeschlafen in diesem noch fremden Klinikbett, was vielleicht das letzte sein wird, "Ihre Infusion für 23:15!" Hilfe kann so herzlos sein, richtet gern auch mit dem Hintern wieder Schaden an. "In 20 Minuten schaue ich wieder nach Ihnen." Keiner weiß hier, dass ich um diese Zeit grundsätzlich seit Stunden schlafe. Also noch ein paar Eindrücke von vergangener Woche.
4 Tage in der Intensivstation bei vollem Bewusstsein wünsche ich keinem, im Vollsuff dürfte es aber lustig sein. Nur schenkt dort keiner nach...
Als Techniker kommt man allerdings ins Grübeln. Da baut man das alles so toll mit frei schwebender Technik auf und wirft dann dem per Rollbett untergefahrenen Patienten den Kabelsalat als Engelslocken um die Schultern. Der muss sich in mehreren Tagen natürlich ein wenig bewegen (solange noch nicht tot) und schon gibt es wunderbare Schlingen und Störungen. Über meiner rechten Schulter lauerte ein Dutzend Spender von Braun für Gase und Flüssigkeiten, es waren anfangs fast alle in Betrieb. Die dünnsten Schläuche lagen um 1mm Durchmesser, schon bei einer Kreuzung mit einem Hindernis tritt ein Stau auf und die zugehörige Kiste trötet oder piept oder plärrt, allerdings unendlich lange. Das ist nur mit dem roten Knopf zu beenden, das Personal darf alles neu sortieren, die Fehlermeldung weg drücken, dann ist wieder Ruhe. Bis etwas anderes nicht passt und dauerhaft betrötet wird. Da man so nie zum Schlaf kommen wird, habe ich vor dem und auch später ohne roten Knopf gearbeitet und Fehlermeldungen quittiert. Mit ein paar Kabelbindern hatte man dort schnell Ordnung schaffen können. Die hätte ich aber schon unter der Zunge verstecken müssen. Das Personal angesprochen, ist das schon immer so, man kennt es nicht anders. Glücklicherweise hatte sich für die letzte Nacht fast alles erledigt und mit den wenigen dicken Strippen konnte ich mal durch schlafen. Es braucht schon ein gewisse Kondition, die Intensivstation zu überleben - aber einem Techniker bei Bewusstsein traue ich das auch mit Herzkasper zu.

MfG. Andreas

Benutzeravatar
Rial
Beiträge: 1901
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 19:20
Wohnort: Region Hannover

Re: Aus-Zeit

Beitrag von Rial » Mo 19. Apr 2021, 04:04

Alles Gute und gute Besserung :)

Benutzeravatar
PowerAM
Beiträge: 3601
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Aus-Zeit

Beitrag von PowerAM » Mo 19. Apr 2021, 05:27

Wir hatten ja einige Tage ganz konservativ per SMS kommuniziert und so versuchte ich darüber einen Beitrag zum Behalten deiner positiven Stimmung zu leisten. Andreas, ich wünsche dir baldige und restlose Genesung! Du hast noch so viel vor, was du dir nun mit Bedacht einteilen solltest.

Andererseits ist faszinierend, wie lange der menschliche Körper ohne oder mit nur ganz lapidaren Fehlermeldungen funktioniert! Ganz so unüberlegt scheint der alte Herr seine Schöpfung gar nicht designed zu haben.

Online
Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 10157
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Adlershof/Technologiepark
Kontaktdaten:

Re: Aus-Zeit

Beitrag von Fritzler » Mo 19. Apr 2021, 06:54

Die Schilderungen haben durchaus was von Galgenhumor.
Besser lässt sich das nicht ausdrücken.

Vor allem Infusion gegen 23:15, da schlafen nicht nur Techniker seir Stunden, auch andere menschen schlafen da schon sehr warscheinlich.
Wieso hab ich da jetzt die Krankenhausszene von Werner im Kopf?

Krichste denn morgens wenigstens nen ordentlichen Kaffee?
Oder ist das verboren, weils zu Kreislauf anregend ist?

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 7092
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Aus-Zeit

Beitrag von Hightech » Mo 19. Apr 2021, 07:21

Da "wir" für das Gesundheitssystem kein Geld über haben und ja der Meinung, sind ein Krankenhaus muss Gewinne abwerfen, wird gespart. Ganz besonders am Personal.
Da die Tagschicht komplett überlastet ist, legt die notwendige Infusion halt die Krankenschwester der Nachtschicht.

Das Alarmpiepen der Agregate ist schon länger in Foruschungen untersucht worden, und es gibt bessere Lösungen, da besonders das Dauergepiepe zur Abstumpfung führt und vom Personal nicht mehr wahrgenommen wird.
WOZU muss das EKG den Puls mitpiepen???? Das Gerät muss eigenlich nur bei Schwellenwerten Signal geben.

Ich hoffe mal dir geht es sehr bald besser!!! Krankenhaus ist die Hölle.
Liegst du im Kassenbett???

Wenn du ein bisschen Geld hast, zahl einfach den 2-Bett oder Einzelzimmeraufpreis, dann geht es in die Privat-Station. Das kostet weniger als ein Hotelzimmer und ist sehr viel ruhiger und hat mehr Personal.

Benutzeravatar
Finger
Administrator
Beiträge: 5158
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16
Kontaktdaten:

Re: Aus-Zeit

Beitrag von Finger » Mo 19. Apr 2021, 08:54

Oh yeah, alles Gute für dich. Hab mich selbst vor zwei Jahren mal an der Position wiedergefunden und hab die Piepser abgeschaltet. Ich hatte viel Zeit nachzudenken. Die Reha war auch sehr gut, mal 4 Wochen quasi alleine mit mir. Ich war wahrscheinlich er einzige Patient mit Lötkolben und Heißkleber :D

Online
Benutzeravatar
Marsupilami72
Beiträge: 2009
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

Re: Aus-Zeit

Beitrag von Marsupilami72 » Mo 19. Apr 2021, 09:10

Bei meinem Vater ging es Anfang letzten Jahres ziemlich schnell von "mal schauen, vielleicht brauchen Sie einen Stent" über "Sie kriegen einen doppelten Bypass" zu "wir haben ihnen 4 Bypässe und eine künstliche Herzklappe eingesetzt" über...und als er in die Reha kam, kam da dieses komische Virus um die Ecke...das war echt kein gutes Gefühl.

Aber mittlerweile geht es ihm schon wieder wesentlich besser - die einzige Konzession, die er gemacht hat: er hat sich einen Rasenmäher mit Elektrostarter gekauft...

Also Kopf hoch, kurier Dich gut aus und lass es dann ruhig angehen...die Medizin ist in dem Bereich dankenswerterweise schon auf einem sehr guten Stand.

Benutzeravatar
Gobi
Beiträge: 3461
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 08:12
Wohnort: Kreuzberg
Kontaktdaten:

Re: Aus-Zeit

Beitrag von Gobi » Mo 19. Apr 2021, 09:55

Oh Mensch, Andreas!!
Im Gedanken bei Dir - halte durch, du wirst noch gebraucht!!!

Benutzeravatar
Propeller
Beiträge: 2151
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:40
Wohnort: 17252
Kontaktdaten:

Re: Aus-Zeit

Beitrag von Propeller » Mo 19. Apr 2021, 10:15

:shock: Ich drücke Dir die Daumen, daß Du hoffentlich bald wieder auf die Beine Kommst!

andreas6
Beiträge: 3072
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: Aus-Zeit

Beitrag von andreas6 » Mo 19. Apr 2021, 13:15

Auf den Beinen war ich immer wieder schnell. Nach mehreren Tagen Zwangsruhe schreit der Körper nach Bewegung. Besonders die müden Beine möchten arbeiten, aber gemächlich. Das Gelände bietet sich an, ist weitläufig und wellig. Kein Autoverkehr, den Radfahrern zu steil und strategisch mit Treppen durchsetzt. Also gibt es täglich Ausflüge. Gestern bis auf den Berg, es muss sich gut funken von da oben, eine weite Sicht. Aber eben nur zu Fuß erreichbar. Neben der Gipfelklamotte könnte man glatt einen Schraubspieß in den Boden rein drehen und einen Mast rein stecken. Heute mal runter bis zur Gärtnerei, sind um die 400m. Viele Sträucher blühen, auch die alte Obsthölzer am Berg brummen von Bienen. Heute ist es leider neblig und trübe, ich brauchte die dicke Jacke mit Kapuze.

MfG. Andreas

Benutzeravatar
PowerAM
Beiträge: 3601
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Aus-Zeit

Beitrag von PowerAM » Mo 19. Apr 2021, 13:31

andreas6 hat geschrieben:
Mo 19. Apr 2021, 13:15
[...] Gestern bis auf den Berg, es muss sich gut funken von da oben, eine weite Sicht. Aber eben nur zu Fuß erreichbar. Neben der Gipfelklamotte könnte man glatt einen Schraubspieß in den Boden rein drehen und einen Mast rein stecken. [...]
Na dann nimm doch mal den Tecsun mit auf den Hügel! :)

Damit es wieder in Richtung Hobby geht, probiere mal:

- 105,80 MHz - Ostseewelle, Helpterberg
- 101,60 MHz - MDR Jump, Wittenberg
- 92,20 MHz - MDR Sachsen, Dresden
- 100,40 MHz - MDR Sachsen, Hoyerswerda
- 103,60 MHz - je nach Ausbreitungsbedingungen Radio Wroclaw, Radio Hamburg oder MDR Thüringen von Remda (Saalfeld)
- 98,00 MHz - NDR 1 Niedersachsen, Torfhaus im Westharz
- 92,00 MHz - Polskie Radio Szczecin
- 100,00 MHz - Radio Brocken, Dequede in der Altmark

Der heutige Nachmittag soll im Berliner Raum Sonnenschein und Wolken bei 16 - 17 Grad bringen. Erhole dich gut!!

jodurino
Beiträge: 1216
Registriert: So 17. Nov 2013, 20:43

Re: Aus-Zeit

Beitrag von jodurino » Mo 19. Apr 2021, 15:19

Hallo
alles aber auch alles GUTE Andreas.

viele Grüße
jodurino

BernhardS
Beiträge: 1079
Registriert: Fr 23. Okt 2015, 19:58

Re: Aus-Zeit

Beitrag von BernhardS » Mo 19. Apr 2021, 16:20

Dann Alles Gute und keine guten Ratschläge. Nervt nur.
Fritzler hat geschrieben:
Mo 19. Apr 2021, 06:54
Krichste denn morgens wenigstens nen ordentlichen Kaffee?
Ich war ja auch schon mal ..... Da hab ich aber auch geschaut, als am nächsten Morgen Kaffee hingestellt wurde. "Wir konnten Sie gestern nicht fragen ob Sie Kaffee oder Tee wollen". Ja schau an. Tatsächlich. Ja, mir gings gestern nicht ganz perfekt. Na egal: "Sie haben Vollverpflegung. Sie bekommen alles". Danke erstmal.
Hab ihn dann getrunken. Mannomann. Das war eine bescheidene Idee.

Azze
Beiträge: 2047
Registriert: Di 13. Aug 2013, 09:53

Re: Aus-Zeit

Beitrag von Azze » Mo 19. Apr 2021, 16:58

Um es mit Gabi Köster zu sagen: Ein Schupfen hätte es auch getan...

Gute Besserung!

andreas6
Beiträge: 3072
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: Aus-Zeit

Beitrag von andreas6 » Mo 19. Apr 2021, 17:44

Kaffee im Krankenhaus ist eine Fehlermeldung. Ich habe es dort schätzen gelernt, den Tag mit einem Tee zu beginnen. Bin ich bis heute dabei, jeder Tag beginnt zu Hause mit einem Tee. Der scheint auch magenfreundlicher als richtiger Kaffee zu sein. Wobei die Tasse Muckefuck hier recht unschädlich sein dürfte. Zum Verdünnen von Keksen reicht es. Heute fiel diese Mahlzeit irgendwie aus, es gab nur Schelte wegen Abwesenheit zur Medikamentenabgabe. Keinem kann man es Recht machen. Ich fand es heute aber entspannend, anderen beim Arbeiten zuzusehen. Einer mit Drehmomentschlüssel arbeitet, viere feuern an und der Kranfahrer feixt sich einen. Da kommt die Montagebude mit drei Transportern und nachher sucht man noch einzelne M12 zusammen, weil nicht genug angeliefert wurde. Fast wie im echten Leben...

MfG. Andreas

Antworten